Einbau Replacetank am Beispiel Galloper lang

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 15.03.2007 - 14:54

Hallo zusammen,
heute habe ich das Stängelchen von dem Warnschalter verlängert soweit das Kabel es zuließ.
Es scheint der Funktion keinen Abbruch zu tun. Das Bild zeigt den alten Zustand.

Bild

Im Bodenblech der Galloper ist die Serviceöffnung schon vorgeprägt.
Ein beherzter Schnitt und schon ist man an Ort und Stelle.
Vorsicht Kabelbaum!

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 14.04.2007 - 10:03

Beda hat geschrieben:Hallo zusammen,
......... Tankvolumen 162,42l + ca. 1,5l.

Morgen zusammen,
gerade habe ich seit langem mal wieder getankt.
162l x 1,14Euro = rund 185.-Euro :hosenscheisser2:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 18.10.2007 - 08:43

Morgen Gemeinde,
es hat ein bißchen gedauert. Aber jetzt sind auch die beiden zusätzlichen Halter eingebaut.

Bild

Bild

Den linken oberen Befestigungspunkt könnte man in Zukunft so wie den rechten realisieren.
Dann könnte man sich Distanzstücke etc. sparen.
Dann steht der Eintragung ja nichts mehr im Wege.
Tankprojekt_Herstellererklaerung.pdf
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
k.isl
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 27.06.2002 - 17:21
Wohnort: Krefeld

Beitragvon k.isl » 18.10.2007 - 09:42

Hi Beda und alle anderen Interessierten!

Genau da bin ich auch dran, da ja die "Originalen" nicht funzen/passen.

Eine Frage dazu: am Leiterrahmen sind ungefähr zum Tank passend Löcher vorhanden. Darf man dort in diese vorhandenen Löcher ein Gewinde rein "machen" und dort den Tank befestigen?

So als letztes muß nor noch der Tank eingetragen werden. Das Aufstelldach hat jetzt den TÜV-Segen. Dachöffnung 90 x 140 cm und Stehhöhe 185 cm!

Das FA kann kommen. Zumindest bis zur (bereits geplanten) nächsten Steuerreform.

Bis dann

k.iesel
"Die Entdeckung der Gelassenheit!" oder "Ich bremse auch für D??fe" (211Tkm)
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 29.11.2007 - 14:05

Beda hat geschrieben:Morgen Gemeinde,
Dann steht der Eintragung ja nichts mehr im Wege.
Tankprojekt_Herstellererklaerung.pdf

Hallo zusammen,
erledigt. :fahren:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8891
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 29.11.2007 - 14:30

Hi Beda!

Na fein, dann steht dem Betanken ja nichts mehr im Wege...

Hoffentlich bleibste nie irgendwo hängen!

Wünscht
Matthias
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Beitragvon Schlappohr » 29.11.2007 - 15:01

Suabere Arbeit :super:

Jetzt wünsche ich Euch eigentlich nur noch einen Teil des Lottojackpots damit auch immer Geld da ist vollzutanken.

Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 29.11.2007 - 16:31

Danke für die Blumen!
Ich fahre im Alltag so wenig, daß ich mit dem großen Tank wirklich die Tankintervalle und -mengen planen muß, damit ich nicht Übermorgen mit Sommerdiesel stehen bleibe.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Uluru
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 12.11.2005 - 19:55
Wohnort: Dänemark

Beitragvon Uluru » 29.11.2007 - 18:22

Was ist denn jetzt deine Reichweite zwischen den Tankstopps?
Ich fahre von Montag-bis Freitag 800 km (Büro und Retur) und muss jeden Samstag tanken. :cry: :cry: :cry:
Bodenfreiheit statt Spoiler
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 29.11.2007 - 18:40

Hi,
Reichweite mindestens 1400km.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
piranha
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 773
Registriert: 03.10.2002 - 15:23
Wohnort: Kaisten (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon piranha » 29.11.2007 - 20:53

Hallo zusammen
sagt mal, hat keiner von euch einen undichten Tank?
In der Schweiz gibts schon zwo Stück.

Gr P
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8891
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 29.11.2007 - 20:55

Wie meinst Du das, Peter?

Willst Du irgendwie eine Verbindung zu den Löchern im Emmentaler herstellen? Oder ist Deiner undicht?

¿M?
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
piranha
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 773
Registriert: 03.10.2002 - 15:23
Wohnort: Kaisten (Schweiz)
Kontaktdaten:

Beitragvon piranha » 29.11.2007 - 21:17

Nabend Mättu
ich muss Morgen nach dem Prüftermin mal schauen was es genau ist. Die zwei Deckel sind eigentlich dicht.
Ich hoffe der Prüfer merkt nix... :oops:
Dann kann ich das nachher in ordnung bringen.

Gr P
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 29.11.2007 - 22:14

Hallo Peter,
im Sommerurlaub wurde meiner undicht, aber nur an den beiden Flanschen.
Alle Schrauben waren locker, sonst nichts.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11669
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Einbau Replacetank am Beispiel Galloper lang

Beitragvon Beda » 26.02.2008 - 16:45

Beda hat geschrieben:Hallo zusammen,

Bild

Natürlich hätte ich das Stängelchen des Schalters auch verlängern können.
Wahrscheinlich wird die Tankanzeige erst ab 1/2er Füllung den Maximalausschlag verlassen.
Dafür müßte sie gegen Ende dann rasant fallen, schließlich hängt der Schwimmer bei leerem Tank fast senkrecht nach unten. Nicht wirklich linear aber was solls :wink:

Hallo Gemeinde,
heute habe ich mal die Restmenge abgelassen und nachgemessen.
Wenn die Tankanzeige den roten Bereich wieder nach unten verläßt, sind noch ca. 10l im Tank.
Auf Höhe der Linie bei ca. 1/3 der Anzeige sind ca. 45l im Tank.
Das Stängelchen des Warnschalters habe ich so weit verlängert, wie das Kabel es zuläßt.
Jetzt warnt man ungefähr ab 30l Restmenge.

@wolf,
was ist das für ein Gewinde an der Ablaßschraube?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Technikabteilung für Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste