Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Steuernsparen, Tips und Ideen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Beda » 14.11.2012 - 23:24

Hallo zusammen,

zur Beachtung:
Dieser Mensch wurde von der Autobahnpolizei über 50km entfernt von jeder Umweltzone angehalten.
Allerdings vermute ich mal, daß er nicht mit der Plakette sondern auf andere Art und Weise auf sich aufmerksam gemacht hat.
Allgemeine Zeitung hat geschrieben:Mittwoch, 14. November 2012 07:38 Uhr
URL: http://www.allgemeine-zeitung.de/region ... 590320.htm

Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

14.11.2012 - RHEINHESSEN

(fsw). Mit einer gefälschten grünen Umweltplakette hat die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim am Montag auf der A 61 einen 42-jährigen Kurierfahrer aus Speyer ertappt. Offenbar sollte ihm die Plakette überall freie Fahrt verschaffen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

Die Beamten wurden sofort stutzig, als sie auf der Windschutzscheibe des betagten Dieselfahrzeugs den kreisrunden grünen Aufkleber erblickten, der die Erfüllung der höchsten Umweltnorm signalisiert. Wie sich herausstellte, war die Plakette zwar echt und auch für das Kennzeichen des Transporters ausgegeben worden, allerdings entsprach sie nicht seiner ökologischen Klassifizierung.

Laut Polizei offenbart sich in dem Fall eine neue Masche: Im Internet sind echte Plaketten für ein paar Euro und ohne jede Prüfung erhältlich, es reicht die Kopie des Fahrzeugscheins. Der Haken an der Sache: Die auf diese Weise erlangten Exemplare halten keiner Überprüfung stand, weil die Kontrollbehörden online mit dem Kraftfahrzeugbundesamt verbunden sind und in Sekundenschnelle überprüfen können, ob die Plakette dem Fahrzeug legal zugewiesen wurde.

Bislang hat keine Kommune in Rheinland-Pfalz eine Umweltzone eingerichtet. In Mainz ist sie allerdings beschlossene Sache: Ab 1. Februar kommenden Jahres dürfen nur noch schadstoffarme Fahrzeuge mit grüner Plakette in der Innenstadt unterwegs sein.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9235
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Borsty » 15.11.2012 - 18:32

Hi Beda
Hoppla, dann darf ich also nicht wie beim Wechselkennzeichen die Plakette vom Dogde auf den Toyota übernehmen? Es steht ja die Autonummer auf der Plakette. :wink: :wink: :extremlached:
Ich habe mir sowas schon bei Schweizer Fahrzeugen mit grüner Plakette gedacht die vom Alter her ganz sicher auch mit Zusatzkats und Filtern nicht in diesen Bereich kämen.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon gewaltschrauber » 16.11.2012 - 21:40

Hallo,

ich habe vor ca. einem Jahr bei uns im Ort einen älteren Wagen amerikanischer Bauart gesehn. Dieser Wagen hatte eine grüne Plakette. Die Plakette war wohl echt, nur Fahrzeug-Kennzeichen und Kennzeichen auf der Plakette stimmten nicht überein.
Muss bei Halter- bzw. Kennzeichenänderung die Plakette nicht auch gewechselt werden?
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Beda » 16.11.2012 - 22:03

Hallo Lorenz,

Du hast völlig recht.
Hier noch etwas zum Thema:
viewtopic.php?f=34&t=13073
viewtopic.php?f=34&t=9107&hilit=lkw+pkw
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Beda » 15.11.2013 - 08:01

Prost Gemeinde!
www.kfz-betrieb.vogel.de hat geschrieben:Falsche Feinstaubplakette ist erheblicher Mangel
Neuregelung in den HU-Vorschriften ab dem 19. November

14.11.13 | Autor: Andreas Grimm

Die Prüfung, ob ein Pkw die richtige Feinstaubplakette trägt, ist ab dem 19. November Bestandteil der Hauptuntersuchung.

Die Feinstaubplakette an Autos wird nicht mehr nur innerhalb der Umweltzonen kontrolliert, sie ist künftig auch Teil der Hauptuntersuchung der Kraftfahrzeuge. Nach Angaben der Dekra müssen die Sachverständigen die Richtigkeit der Feinstaubplakette ab dem 19. November überprüfen, wenn der aktualisierte HU-Mängelkatalog in Kraft tritt.

Den Angaben zufolge wird eine falsche Feinstaubplakette, das heißt wenn sie nicht mit der tatsächlichen Schadstoffgruppe eines Fahrzeuges übereinstimmt, bei der HU künftig als erheblicher Mangel eingestuft. In diesem Fall darf der Prüfer die amtliche HU-Prüfplakette nicht erteilen. Eine Feinstaubplakette, bei der das eingetragene Kfz-Kennzeichen unleserlich ist oder nicht dem tatsächlichen Kennzeichen des Fahrzeugs entspricht, wird dagegen als geringer Mangel bewertet.

Unabhängig von dem neuen Mangeltatbestand ist eine Feinstaubplakette weiterhin nicht generell für jedes Fahrzeug vorgeschrieben. Unverzichtbar ist sie nur bei der Einfahrt in eine Umweltzone. Folglich wird das Fehlen einer Feinstaubplakette im Rahmen der HU nicht beanstandet. Oldtimer mit H-Kennzeichen sind ebenfalls weiterhin von der Plakettenpflicht ausgenommen. Sie dürfen wie bisher in Umweltzonen auch ohne Feinstaubplakette einfahren.

Anlässlich der Änderungen in den HU-Vorschriften hat der ZDK nach eigenen Angaben die Broschüre „Feinstaub – Informationen zur Kennzeichnung von Kraftfahrzeugen“ überarbeitet. In der 4. Auflage ist als neues Kapitel 6 der Punkt „Feinstaubplaketten/Hauptuntersuchung (HU)“ eingefügt. Darüber hinaus sind nun die Euro-6-Pkw und Euro-VI-Nutzfahrzeuge bezüglich der Kennzeichnung mit einer Feinstaubplakette berücksichtigt.

Die elektronische Fassung der Broschüre wird auf der Internetseite des Kfz-Gewerbes www.kfzgewerbe.de im internen Bereich für Innungsmitglieder veröffentlich.


Copyright © 2013 - Vogel Business Media
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3119
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon unbemerkt » 15.11.2013 - 09:17

Moin allerseits,

Kontrollen würden sowieso schlimme Schneisen z.B. in die Reihen der Leipziger Handwerkerflotten schlagen. Ich habe schon immer den Eindruck, das ich der einzige Loser bzw. Pedant bin, welcher seine Plaketten nach Fahrzeugschein an den Scheiben verteilt hat. Jeder hat inzwischen irgend woher eine Grüne am Altdiesel.

Ein Dachdeckerfreund hat sich sogar einen schönen alten Mercedes-Transporter mit Pritsche und Holzbordwänden als Oldtimer zugelassen. :super:

Immer mehr Leipziger Freunde mit >2Tonnen Anhängerbedarf empfinden die V6 Mitsubishis plötzlich als nette Alternative.
Da werden die Preise doch nicht wieder steigen?

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1843
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Joe » 15.11.2013 - 16:12

Moin liebe Gemeinde,

bei der letzten HU wurde mir noch gesagt, das die Plakettenfarbe nicht prüfungsrelevant sei :roll:

Dann muss ich da wohl nächstes Jahr mal kurzzeitig ´nen ADAC-Aufkleber oder ähnliches von außen drüber bappen :mrgreen:

Herzliche Grüße

Rolf - der als Laie ja gar nicht wissen kann, dass sich die Werkstatt da wohl vor Jahren mal vertan haben muss :wink:
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4712
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Crazy.max » 17.11.2013 - 19:47

Hallo Rolf,

Joe hat geschrieben:Rolf - der als Laie ja gar nicht wissen kann, dass sich die Werkstatt da wohl vor Jahren mal vertan haben muss :wink:


..was aber vollkommen unerheblich für Anzeige und deren weiterer Verlauf sein wird. Der Richter wird Dir zusätzlich erklären, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt. :finger:

Olaf - hat auf solche Diskussionen wie damals mit der Steuergeschichte keinen Bock und handelt entsprechend.
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1843
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon Joe » 18.11.2013 - 10:19

Moin Olaf,

Crazy.max hat geschrieben:..was aber vollkommen unerheblich für Anzeige und deren weiterer Verlauf sein wird. Der Richter wird Dir zusätzlich erklären, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt.


das sehe ich etwas anders. Wir haben die Plakette ja nicht selbst angebracht, sondern die Vertragswerkstatt, was ja auch anhand der Plakettennummer nachvollziehbar ist. Anhand der Nummer ist sicherlich auch belegbar, dass der Wagen damit bereits 2x die HU bestanden hat. Und auf eine Fach- / Vertragswerkstatt darf man sich doch wohl noch verlassen ... :wink:

Fahrzeughalter ist außerdem meine Frau und ich kann mir daher kaum vorstellen, dass da außer einer Verwarnung etwas passieren würde. Aber auch ich möchte hier keine Diskussion deswegen lostreten.

Grüße aus dem (noch) umweltzonenfreien Norden

Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
luzivee
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2009 - 14:41
Wohnort: NRW

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon luzivee » 18.11.2013 - 15:19

Hallo zusammen

Dann stelle ich mal die "dumme" Frage wie dann mit Fahrzeugen umgegangen wird, die Bauartbedingt sowohl eine elektrisch geregelte Einspritzung als auch einen geregelten Katalysator haben, aber weil sie ihrer Zeit weit vorraus waren, wegen einer "falschen" Schlüsselnummer keine Plakette zugeteielt bekommen. Wenn ich mich recht entsinne gab es vor 1990 noch keine EU/D-Norm.

Rein formal erfüllen diese Fahrzeuge ja alle geforderten "Umweltstandarts" sind aber trotzdem nicht berechtigt in solche "sauberen" Zonen zu fahren.


Gruß ein gelinde gesagt verwirrter Johannes
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1223
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon 4x4tourer » 19.11.2013 - 08:21

MoinMoin werte Plakatierer :wink: ,

@ Johannes:
Ich denke da wird es sicher eine Ausnahme / Einzelfallregelung wie bei vielen anderen Dingen auch geben. Als Beispiel nenne ich hier mal H-Zulassung oder rote Nr. für Oldtimer. Die Richlinien besagen, das ein Fahrzeug dafür mind. 30 Jahre alt sein muß. I.d.R. wird da aufs Datum der Erstzulassung zurück gegriffen. Wenn ein Fahrzeug aber die ersten 10 Jahre unzugelassen eingelagert wurde und dann erst in der Verkehr gebracht wurde, fehlen dir dann 10 Jahre dafür. Ist mir selber mit einer alten Honda XL 500 S so gegangen. Ich habe dann den Nachweis erbringen müssen, dass die Maschine wirklich schon 30 und nicht erst 20 war. So schwer war das nicht. Fotos, Typenbücher, Fahrgestellnr und ein sehr freudlicher und verständnisvoller Leiter des damals zuständigen Strassenverkehrsamt haben gereicht. Ich hab aber auch schon von aufwendigeren Forderungen gelesen. Aber ich denke da wird es auch für solche Fälle wie mit den Plaketten eine ähnliche Möglichkeit geben. Wissen tue ich es aber nicht wirklich. Im Zweifelsfall einfach mal freundlich bei der örtlichen und somit zuständigen Behörde nachfragen. Meistens waren die bisher hilfreicher als oft beschrien wird ;-).

Zu den Plaketten selbst:
Ich finde dieses ganze Umweltplakettengedöhns eigentlich ziemlich daneben. Wissenschaftlich erwiesen bringt es null und nix, gängelt nur Kleinbetriebe und wenigverdienende Bürger die sich kein neues Auto leisten können. Wenn ich dann meinen 14 Jahre alten Escort Diesel mit sutschen 6 Liter durch die Gegend roller und nur ne rote Plakette dafür kriege, während der 23 Jahre alte Elch sich mal flotte 12 Liter wegzieht, dafür aber ne hübsche grüne Plakette an der Scheibe prangen hat, dann frag ich mich doch sehr nach der Sinnhaftigkeit des ganzen. Wenn ich hier vom Land aus mal in die nächste Großstadt muß (was ich seit dem Plakettenterror möglichst meide!!), dann hab ich die Wahl für die gut 100km hin und zurück mit dem Diesel eben nur 6 Liter durch den Auspuff zu jagen und dafür dann nicht dort hin zu kommen, wo ich hin muß oder den Elch nehmen und dann mal "umweltschonende" 12 Liter zu verblasen, für einen Weg den ich auch mit dem kleineren und weniger verbauchenden Fahrzeug hätte machen können.
Die Diskussion, warum ich dann einen Elch nur so als Vergnügungsfahrzeug fahre, wenn ich mir um sowas Gedanken mache, laß ich nun mal aussen vor! Das schlechte Gewissen hat die Lust am Elch einfach immer noch nicht besiegen können! :twisted:

plakettensorgenfreie Landeigrüße
Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3119
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon unbemerkt » 19.11.2013 - 10:57

Moin Dirk,

4x4tourer hat geschrieben:Wenn ich dann meinen 14 Jahre alten Escort Diesel mit sutschen 6 Liter durch die Gegend roller und nur ne rote Plakette dafür kriege, während der 23 Jahre alte Elch sich mal flotte 12 Liter wegzieht, dafür aber ne hübsche grüne Plakette an der Scheibe prangen hat, dann frag ich mich doch sehr nach der Sinnhaftigkeit des ganzen.


Sei bloß leise, wenn die Beamten-Trolle irgendwann auf die Idee kommen an den Plaketten für die alten Benziner rumändern zu wollen, wandere ich endgültig nach Kanada aus und kaufe mir dort den dicksten BIG-Block den ich bekommen kann und räche mich. :kopfgegenmauer:

Über die 12 Liter Verbrauch Deines Elches müssen wir aber schon noch mal sprechen. Nicht das wir beim nächsten Frühjahrsworkshop bei mir, einen kleinen 6G72 zwischen Deine Sitze fallen lassen müssen, um die Leistung dem Verbrauch anzupassen. :rofl:

Hast Du eigentlich Lust auf ein Klappdach?

Gruß von Kay, welcher die Woche das Material zur Dachabformung des K90 bestellen will.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1223
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Mit gefälschter Umweltplakette erwischt

Beitragvon 4x4tourer » 19.11.2013 - 16:43

Moin Kay,

mal mal bloß nicht den Teufel an die Wand. Da sollen die latürnich nüscht dran ändern, die sollen lieber mal einsehen, dass der gesamte Plakettenblödsinn genauso kontraproduktiv ist, wie die blöde Uhrumstellerei jedes Jahr. Ich denke, wenn solche Aktionen wissenschaftlich bewiesenermaßen nix bringen, dann sollte man auch den Mumm haben dazu zu stehen und sowas wieder einstampfen! Aber wem sag ich das.... :hammerschlag:

Soso Prof. Barnard will mal wieder ein Herzchen verpflanzen...zezeze...dabei bin ich doch eh ein überzeugter Gemütlichsinnigfahrer :mrgreen: Ich wäre dementsprechend lieber für die Version den Verbrauch der abgeforderten Leistung anzupassen...aber da besteht wohl nicht wirklich viel Hoffnung das wirtschaftlich hinzumodeln. Ne Gasanlage nimmt mir zuviel Platz und rechnet sich nicht bei meiner Jahres-Km-Leistung und Diesel wäre mir lieber, hab mich ja damals aber wegen der Steuer dagegen entschieden....was ich allerdings schon öfter bereut hab. Nu isses eben der Benziner und er fährt sich ja auch damit sehr komod wie du auf der Kistenabholfahrt festgestellt hast. :grin:

Klappdach?? Haste eins für den Elch in Zahlung genommen oder möchtest du meinen als Muster für neue GFK-Bastelaktionen?? :wink: :coolman:
Aber was mach ich dann mit meinem schicken Dachträgerchen und den Innenausbau dürft ich dann ja auch wieder neu überdenken...ach je...jetzt stößte aber da mal was an.... :idee03:

Gruß von Dirk *derdemkleinenHängerchengradebendieschickenneuenBeinkleiderverpaßthat* :mrgreen:
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel

Zurück zu „Steuern, Filter und Plaketten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast