"Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Steuernsparen, Tips und Ideen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

HJK

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon HJK » 14.11.2011 - 16:09

In Berlin ist das ganze Jahr über Fastnacht.

Aber diesmal stimmt's. Vielleicht gerade wegen des 11.11.11 :roll: .
Benutzeravatar
höhle300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 05.03.2009 - 21:54
Wohnort: Linkenheim

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon höhle300 » 15.11.2011 - 22:21

Moin,
son Mist. Jetzt rüstet man im Jahr 2011 nach und ist auch noch der Dumme ... :kopfgegenmauer:
Hat ja nur schlappe 1 Kg EURONEN gekostet (der Oxy-Kat musste auch ersetzt werden-Herstellervorschrift).
Aber was machen wir nicht alles, um mit den höhergelegten Böcken auf M/T Reifen in die Innenstadt fahren zu dürfen :mrgreen: Dafür nehme ich jeden Bordstein, den ich kriegen kann!
Grüße
Renke
Starex 4WD 2,5 CRDi (grüne Plakette), prov. Eigenausbau, Ausstelldach
Kein Elch mehr ...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon MF » 27.06.2012 - 09:56

Moin

Der Oxi-Kat für den Galloper ist dann auch
Förderungsberechtigt?

Weiß jemand ob noch genug im Geldtopf ist?

Diese Förderungen sind doch immer begrenzt.

Mit Zuschuss würde sich das an unserem Galloper
auch noch lohnen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 27.06.2012 - 10:03

Hallo Mario,

keine Förderung.
Ein Oxi-Kat ist kein Rußpartikelfilter.
Über eine gelbe Plakette kommst Du nicht hinaus.
Bleibt der Steuervorteil.

PS: viewtopic.php?f=3&t=13090 viewtopic.php?f=34&t=12842
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6590
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon MF » 28.06.2012 - 06:48

Moin

Danke dir.

War so ein Gedanke, da ich einen Fleyer gesehen habe, von einem Kat-Hersteller.

Wenn man ,zb, einen Kat selbst verbaut, so wie den
von dir angeboten, wo bekomme ich dann die Einbaubescheinigung her?

Kann man da beim TÜV vorfahren?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 28.06.2012 - 07:39

Morgen Mario,
kann man.
Es reicht aber jeder Betrieb mit AU-Stempel,
also fast jede Kfz-Werkstatt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 16.07.2012 - 10:37

Morgen zusammen,
der Fördertopf enthält noch Geld für 4900 Nachrüstungen.
Aber:


Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat geschrieben:Bild

Nr. 100/12
Berlin, 10.07.2012

Nachrüstung mit Partikelfiltern kann weiterhin finanziell gefördert werden
Bundesumweltministerium passt Förderrichtlinie an


Das laufende Förderprogramm zur Nachrüstung von Partikelminderungssystemen bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen erfreut sich großer Nachfrage. Es zeichnet sich ab, dass die Fördermittel für 2012, mit denen rund 90.000 Fahrzeuge nachgerüstet werden können, bald voll ausgeschöpft sind. Durch eine Anpassung der zugehörigen Förderrichtlinie stellt das Bundesumweltministerium sicher, dass Nachrüstungen bis einschließlich 31. Dezember 2013 gefördert werden können.

Dadurch können auch nach Ausschöpfung der für das Haushaltsjahr 2012 veranschlagten Haushaltsmittel in Höhe von 30 Millionen Euro weiterhin Anträge auf Förderung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Entsprechende Bewilligungen werden vom BAFA unter der aufschiebenden Bedingung erteilt, dass im Bundeshaushalt 2013 veranschlagte Haushaltsmittel verfügbar sind. Die Auszahlung erfolgt dann nach Inkrafttreten des Bundeshaushaltes 2013.

Für Nachrüstungen, die bis einschließlich 31. Dezember 2012 durchgeführt werden und zu denen Anträge bis zum Ablauf des 15. Februar 2013 beim BAFA eingehen, beträgt der Fördersatz unverändert 330 Euro. Für Nachrüstungen, die im Jahr 2013 durchgeführt werden, beträgt der Fördersatz 260 Euro. Die Anzahl der geförderten Nachrüstungen wird durch die in den Haushaltsjahren 2012 und 2013 veranschlagten Haushaltsmittel begrenzt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10589
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Schlappohr » 16.07.2012 - 22:41

Gutenabendallerseits....
Super Sache!
Randanmerkung, beim Pathfinder muss bei älteren Dieselkats selbiger vor Einbau des DPF ersetzt werden. Das Ganze wird dann nach ermittelten Werten aus dem Nissanforum mit

1,0 Liter

Mehrverbrauch belohnt. Macht bei meiner Fahrleistung von ca. 30.000 km so in etwa 450 € Mehrkosten.

Dazu möchte ich an dieser Stelle sagen: :hammerschlag:

Prost!
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 16.07.2012 - 23:14

Lieber Florian,
über die Sinn- oder Unsinnhaftigkeit sind wir uns vermutlich einig.
Völlig richtig ist, daß der Kat nicht älter als 80.000km oder 5 Jahre sein darf.
Das macht die Nachrüstung bei allen Fahrzeugen, für die kein Kombisystem angeboten wird, eklig teuer.
Bei über 30 Nachrüstungen haben wir keinerlei Klagen über Mehrverbräuche.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 27.02.2013 - 08:27

kfz-betrieb.vogel.de hat geschrieben:Deutschland muss Luftqualität verbessern
Rüffel von der EU-Kommission für bisherige Entwicklung

26.02.13 | Autor: gr/dpa


Den Autofahrern in Deutschland könnten bald weitere Verkehrseinschränkungen und Umweltzonen drohen. Das legt ein Beschluss der EU-Kommission nahe, die es am Mittwoch vergangener Woche abgelehnt hat, die Fristen zur Einhaltung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid in 33 von 57 deutschen Regionen zu verlängern.

In dem am Montag veröffentlichten Beschluss heißt es, dass Deutschland nicht habe nachweisen können, die Luftqualität bis 2015 wesentlich zu verbessern. Brüssel bemängelt die Stickstoffdioxid-Belastung in so gut wie allen deutschen Ballungsräumen, ob Berlin, München, Frankfurt/Main, Stuttgart oder Hamburg. Darüber hinaus entwickelten sich die Luftwerte in einigen ländlichen Regionen wie Oberbayern nicht gut genug, um Fristen zu verlängern.

In letzter Konsequenz droht Deutschland ein Verfahren wegen Verletzung von EU-Recht, wenn die Grenzwerte nicht eingehalten werden. Schon länger fordern Umweltverbände ein konsequenteres Vorgehen gegen die Stickoxid- und Feinstaubbelastungen ein. Nun müssten die Kommunen handeln und den Autoverkehr durch Umweltzonen einschränken, sagte Jens Hilgenberg, Verkehrsexperte des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (Bund).

Für zahlreiche Dieselfahrzeuge würde dies Einfahrverbote in diese Zonen nach sich ziehen. Rund 60 Städte und Gebiete mit Umweltzonen gibt es bereits, insbesondere in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Damit ältere Dieselfahrzeuge in diese Zonen noch einfahren können, müssen sie mit einem Partikelfilter ausgerüstet werden. Die Umrüstung wird derzeit von der Bundesregierung bezuschusst. Allerdings geht das mit der Förderung beauftragte Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) davon aus, dass die Fördermittel nur noch für bis Ende März reichen werden.


Copyright © 2013 - Vogel Business Media
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/verbaen ... cmp=nl-125
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5910
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Sven » 09.12.2013 - 12:23

Auf in die nächste Runde:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 37928.html

da müssen wir dann ja jetzt wohl eine ultragrüne Plakette einführen :hammerschlag:

Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Benutzeravatar
Kranschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 09.11.2012 - 10:43
Wohnort: 86316 Friedberg

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Kranschrauber » 09.12.2013 - 16:55

Hallo miteinander
Uns wurde doch gesagt :hammerschlag: ,daß Autos mit der grünen Plakette besser sind :rofl: !!
Anscheinend funktioniert :extremlached: die Plakette nicht richtig :finger: ,sonst wärs ja besser.
Müssen wir uns jetzt Gedanken :idee04: über Garantieansprüche machen? :haue02:


Plakettenlose Grüsse "der,der mit dem Stinker fährt"
Helmut
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1894
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Joe » 10.12.2013 - 11:00

Moin liebe Gemeinde,

da schau mal an, ist man nun doch "schon" aufgewacht und hat bemerkt, was Experten schon vor 10 Jahren zu Bedenken gaben? Je mehr man Abgase filtert und Einspritztechniken optimiert, umso feiner und gefährlicher wird das, was aus dem Auspuff kommt. Nur wurden seinerzeit halt (bewusst) Messverfahren zu Grunde gelegt, die diese Feinstpartikel gar nicht erfassen :evil:

Schon damals war bekannt, und es wurde auch davor gewarnt, dass der eingeschlagene Weg eigentlich alles nur noch schlimmer machen wird. Nur waren diese Erkenntnisse damals halt politisch nicht gewollt.

Also sollte doch im Umkehrschluss jeder, der bei seinem nicht direkt-einspritzenden Diesel sämtliche Abgas-Nachbehandlungssysteme entfernt, eine goldene Umweltplakette und Steuerbefreiung bekommen. Denn dann müsste man das, was aus dem Auspuff kommt, (wie früher) erst mal kauen, bevor man es runter kriegt. :mrgreen:

Grüße aus dem Norden

Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10589
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Schlappohr » 10.12.2013 - 11:19

Guten Morgen,
tja..."Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben." beschreibt es wohl recht gut.

Die ganze Geschichte ist eine einzige Farce, deren politische Motivation nur ein Ankurbeln der Automobilindustrie war und das unter einem verlogenen Umweltdeckmäntelchen. Würde man es korrekt machen, müssten erst mal sämtliche Häuser und Fabriken in den Umweltzonen platt machen die mit Holz, Kohle oder Öl heizen. Damit würde sich auch das Problem mit den Autos lösen, denn wer würde da noch hinfahren wollen?

Kopflos, planlos, fern der Realität - leider ein durchgehendes Syndrom bei umwelttechnischen und energietechnischen "Konzepten" unserer Regierung(en).

Alles ziemlich traurig und peinlich
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11637
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: "Das Rußpartikelfilterdrama" aufgeführt in D-land.

Beitragvon Beda » 10.12.2013 - 11:38

Hallo zusammen,
2000 wurde in Mainz ein neues Zeitalter ausgerufen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anthropoz%C3%A4n

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Steuern, Filter und Plaketten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast