Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagswagen

Ausbau zu Schlaf-und Wohnmobil, Trailer

Moderatoren: Beda, Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon 4x4tourer » 10.06.2015 - 18:27

Hmmm.....

MF hat geschrieben:Moin

Schlappohr hat geschrieben:

So, Leute...was war jetzt noch mal das Thema? Neodymmagnetenabgeschaltete vernagelte Holzbänke? Und wann kommt Mario zu mir um die Mückenplage zu lösen?

Sonnenaufgangsgrüße aus NY
Florian



Ich bin doch ganz brav und stil. :oops:
Zudem hab ich hier schon seit vielen Monden den Faden verloren. :grin:

Zu dem Mückenpoblem würde ich mich noch mal direkter auslassen, wenn du mich dann nach NY eingeflogen hast. :wink:


wie kommt ihr nun von Schublade auf Mückenplage??? :dreifragen:

Schlappohr hat geschrieben:Guten Morgen
Das mit der Rumkasperei (und den epischen Monsterbeiträgen) ist schon irgendwo richtig - teilweise ist es ja schon für ältere Mitglieder oder die Forenverwaltung ein abendfüllender Job, das alles zu verdauen :twisted:
Florian


öhm...soll ich dem lieben Verwaltungsonkel jetzt mal was von selbstgemachten Leiden erzählen oder ist das dann schon wieder zu offtopic..... :rofl: :extremlached: :duck: duckundschielumseckwasgeflogenkommt :mrgreen: :coolman:

Ach Florian, ich bin soooo froh, dass du das ja eigentlich auch so gut kannst!!! :super: :huepfen:

breit grinsende Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon MF » 10.06.2015 - 19:08

Moin

Naja, so wie ich das sehe,
hat jeder seine Eigenarten.

Der eine ist so, der andere so, im gesammten passt das aber wie "Ars... auf Schüssel". :grin:

So kann man jeden "Typ" hier in eine gewisse Schublade packen,
wobei wir wieder bei Thema wären. :coolman:

Sinnfreie Grüße
Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon 4x4tourer » 10.06.2015 - 19:42

Mein lieber Mario,

MF hat geschrieben:So kann man jeden "Typ" hier in eine gewisse Schublade packen,


Ich lasse mich definitiv in keine Schublade stecken!!!....Zumindestens nicht solange ich lebe!!! Und die Schublade die dann zum Ende hin kommt, ist auch nur eine temporäre zum frisch...öhm...ok, dann eben nur noch kühl halten! :rofl: :hammerschlag:

(noch) frische Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon MF » 11.06.2015 - 11:18

Moin

@Dirk: Auch wenn es für uns nicht das ideale Gefährt sein wird,
aber die letzte Fahrt ist in einem Kombi :wink:

Und nein, dich kann man ,wie den Rest hier,
in keine Schublade stecken. :grin:

Was macht eigentlich Kay?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon 4x4tourer » 11.06.2015 - 13:33

Moin Mario,

MF hat geschrieben:@Dirk: Auch wenn es für uns nicht das ideale Gefährt sein wird,
aber die letzte Fahrt ist in einem Kombi :wink:

Mein erstes Auto war ein Passat Kombi, aus dem die Sitzbank hinten rausflog und dann wurde der wohntauglich gemacht. Meinen jetzigen Silberbomber hast du ja auch schon mal kennengelernt. Der wird auch gern mal für einen "Pathologenbomber" gehalten. :shock: :wink:
Somit bereite ich mich also schon mal seelisch und moralisch drauf vor, dass die letzte Fahrt nicht allradgetrieben sein wird :hammerschlag: :mrgreen:
Wobei....ein Traum wäre dann ja wenigstens dieser hier:
http://www.modellautos-reinhardt.eu/Bes ... 34691.html :rofl:

MF hat geschrieben:Und nein, dich kann man ,wie den Rest hier,
in keine Schublade stecken. :grin:
Was macht eigentlich Kay?


Der bastelt sicher an seiner Schublade, in die er nicht gesteckt werden will!!! :rofl: :extremlached: :duck:

Sorry, für schon wieder soooviiiel OT, aber immerhin kam "Schublade" drin vor :coolman: 8-)

bekennende Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon motorang » 11.06.2015 - 15:11

Hallo
ich denke tatsächlich noch über Kays Schubladen nach, ja.

Ich bin mein "Schubladenprojekt" von der anderen Seite aus angegangen und hab von vorneherein Auszüge mit Verriegelung an beiden Enden gewählt.
So etwas wäre aber auch nachträglich bei der Kaylade möglich, der von einem unwiderstehlich preiswerten Satz Schienen OHNE Verriegelung ausgegangen ist.

Dazu müsste man sich nur eine normale Sitzverstellung im PKW ansehen. Eventuell einfach so etwas aus einem Schlachtwagen holen und unter die Schublade bauen?

Dort hat es am Schubladenende (=Sitzvorderseite) einen Entriegelungsgriff, der seilzug- oder gestängebetätigt unter der Lade (=Sitz) eine Arretiernase aus einer Schiene zieht. In der Schiene sind alle paar cm Löcher oder andere Ausnehmungen. Die Betätigung kann man natürlich auch mehrfach ausführen, so dass man die Schublade auch auf der anderen Seite ver/ - entriegeln könnte. Und so ein System muss einen Crash aushalten, das sollte auch für eine Schublade geeignet sein.
Solche Sitzverstellschienen kann man natürlich auch neu kaufen, aber wie ich den Kay kenne wird er welche recyceln.

Just my 2c, ganz on topic.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon Joe » 12.06.2015 - 14:31

Moinsen,

dann wollen wir dem Kay mal einen Floh ins Ohr setzen ...

Wenn Du nun das System von Andreas mit einem Fensterhebermechanismus koppelst, den "Sitzschinenfeststeller" mit einem Stellmotor ansteuerst, welcher wiederum per Funk - und ganz wichtig: für Frauchen zusätzlich mit Tasten an der Heckklappe - angesteuert wird, hat der Kay schonmal ordentlich was zu tüddeln/friggeln/frickeln :mrgreen:

Wenn das Ganze dann auch noch mit der Hecklappenentriegelung (funk-) gekoppelt wäre, dann hast Du tatsächlich eine Wollmilcheierlegende Heckschubladenreinrausfahrklappenöffnungs Variante gefunden, die sicherlich ihresgleichen sucht :super: und Du musst Dir nur noch Gedanken um die ferngesteuerte Schließung der Hecklappe machen :extremlached:

Gruß

Rolf - heute mal ganz ohne OT :rofl:
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3285
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon unbemerkt » 12.06.2015 - 15:06

Hallo Ihr Lieben,

MF hat geschrieben:Was macht eigentlich Kay?


Joe hat geschrieben:dann wollen wir dem Kay mal einen Floh ins Ohr setzen ...


sorry, ich wollte nur Eurer interessanten Problemlösungsdiskussion nicht mit meinen Nörgeleien im Wege stehen, hatte ein winziges Bisschen mit dem Rostschutzformulirungsproblemchen zu kämpfen und heute hat er dann sogar wieder einmal richtig gearbeitet.

Wobei 3000 m2 Rasen mähen für Geld ist eigentlich auf dem FAGA auch keine Arbeit und wenn ich zwanzig solche Kunden hätte....

... dann würde ich vielleicht gar keine Schubfächer mehr in Altwagen bauen, fremdrostschützen lassen und wäre durch ständige Urlaube für das Forum nur viel zu selten da....

Das will ja keiner. :mrgreen:

Verzeiht, das ich mich mit der Schublade so raus genommen habe, aber ich hatte eine sehr simple Einhebel-an-einer-Achse-Lösung im Kopf, welche ich noch zeichnerisch vorstellen werde. Das kann ich nicht so schön schnell wie Volker....

Ich habe gern viele Probleme gleichzeitig auf dem Tisch, welche dann zwar scheinbar länger dauern, dadurch habe ich aber auch mehr Zeit mir Lösungen zu überlegen und feile im Kopf an immer neuen Verbesserungen.

Im Endeffekt kommen dadurch zumeist die Probebasteleien den angestrebten Endlösungen am nächsten, so daß die Testbasteleien oft für den Rest des Lebens ausreichen. :super:

So werde ich auch die Schublade nicht fahrbar machen, weil die Steuerung (mehrere Schalter und Dauerbetrieb) zu aufregend werden. Das Heckklappenöffnungssystem kommt dagegen wieder auf den Plan, wenn ich sowieso neue Dämpfer für die 36 Kilo Ersatzradlast kaufen muß, wobei ich dann eben gleich noch die Stoßstange neu basteln will, weil das Ersatzrad ja hinein ragen soll.

Hat eigentlich jemand eine Idee zu einem schönen seriösen Rohrbieger in Gerüstrohrqualität? Ich wollte gern einmal eine Dailystoßstange leicht verbessert für einen Pajero nachbauen.

Hatte ich eigentlich erzählt, daß mein Heckklappenersatzradproblem im Kopf abgehakt ist. :super: :huepfen:

@ Mario, wann schreibts Du eigentlich endlich welche Drehplatte ich kaufen soll? Mein Entschluss mit dem Jeep-gestühl ist schon ziemlich sicher. Nicht das ich bei Volker wegen Pajerostuhlbezügen anfragen muß....

jetzt grüßt der Kay aber erst einmal artig und geht Zweiraduntersetzung überdenken und Pajero-, L300- und Dailyhandbücher in neues Regal sortieren etc.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6726
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon MF » 13.06.2015 - 21:27

Moin

Auf die E-Rad Lösung bin ich gespannt. :super:

Mit dem Sitz kann ich dir, bisher, nicht weiterhelfen.

Für mich werde ich erstmal eine Machbarkeitsstudie in Form von zwei Filmplatten mit mittigen Bolzen als Drehpunkt anfertigen.

Wenn es da einen sinnvollen Lösungsweg gibt,
werde ich mir Gedanken über eine echte Drehplatte machen können.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3285
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon unbemerkt » 16.06.2015 - 10:34

Moin Mario,

wenn ich mich eines Berichtes über die Drehsitzkonstruktion in einem L040 recht erinnere, funktioniert die Dreherei nur mit einem außermittig drehendem System, also zumindest bei Nicht-Smart-Sitzen. :wink:

mit erwartungsvollen Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon motorang » 18.06.2015 - 13:13

Hallo

motorang hat geschrieben:Ich bin mein "Schubladenprojekt" von der anderen Seite aus angegangen und hab von vorneherein Auszüge mit Verriegelung an beiden Enden gewählt.
So etwas wäre aber auch nachträglich bei der Kaylade möglich, der von einem unwiderstehlich preiswerten Satz Schienen OHNE Verriegelung ausgegangen ist.


So, jetzt bin ich selber in der Situation ... die Teleskopschienenladenbesitzerin hat Schienen ohne Verriegelung geliefert, und auf Nachfrage hieß es: erstens seien die MIT Verriegelung leider nicht lieferbar, und zwotens für im Auto eh nicht getestet = zulässig.

Habe einen Nachlass bekommen damit ich nicht vom Kauf zurücktrete und die Schienen zurückspeditieren lasse ... und jetzt hab ich auch relativ billige Schienen und das Verriegelungsproblem, allerdings nur in Endlage.

Bin gespannt wie ich DAS lösen werde ... wahrscheinlich zentral über eine Verriegelung der Schublade selbst. Das einfachste wäre wohl eine Knebelschraube durch den Boden in ein Gewinde im Fahrzeugboden zu schrauben. Aber nicht sehr elegant.

Dinoevo hat das mit einfachen Riegeln gelöst:

Bild

http://dinoevo.de/sleeping-platform/

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3285
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schublade für wollmilcheierlegenden ReiseArbeitsAlltagsw

Beitragvon unbemerkt » 18.06.2015 - 14:39

Moin Andreas,

ich bin mir bei meiner Version ja nur noch nicht sicher ob ich bei 80 cm Entfernung von Betätigungsgriff zu Verriegelung auf einen Hebel zurück greife, da ich nur 2 cm Höhe für die Konstruktion habe.

Einfacher geht sicher am Ende der Platte einen schönen Griff zu verbauen und über einen Bowdenzug mit einem Rastriegel zu verbinden, welcher in die Löcher einer Zurrschiene einklinkt.

Die verschiedenen Arten der Rastriegel finde ich übrigens interessanter als die von Dir gezeigte Lösung, da sie zum Teil sogar über Gewinde höhenverstellbar, mit einem "Klack" zu bedienen und selbst einfedernd sind. In dem Shop gibt es viele lustige Varianten und auch sonst prima Bastelzeugs.

Problematisch bleibt den Riegel auch noch elegant in der Platte versenken zu wollen, so daß diese möglichst vollumfänglich ohne Hindernisse genutzt werden kann. Eine noch flachere Umlenkung der Bowdenzugkräfte wäre im meinem Fall noch interessant. Aber wem erzähle ich das? Deine Probleme sind meine Sorgen.

mit friggeligen Grüßen von Kay

PS: Sehr inspirierend sind übrigens auch die "schnöden" DHL-Postwagen. Im Bild die Radlenkfeststeller über Bowdenzug in Schutzrohr zum Hebel rechts.

Bild

Hier im Bild das Radaushubbremssystem.

Bild

und letztlich die beidseitige Klappbodenarretierung an einfachem Bowdenzug.

Bild

Alles sehr einfach, robust und wirkungsvoll - meine Hochachtung, aber schließlich müssen die Dinger auch einmal hinter einem Fahrzeug in langer Reihe über ein Rollfeld sausen können. :respekt:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Schlaf- und Wohnmobilausbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast