L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Hirvi » 24.11.2014 - 21:25

Hallo und einen schönen Abend zusammen.

Ich habe an meiner Getriebeeingagswelle Laufspuren vom Pilotlager. Einfach gesprochen, der Wellenzapfen zeigt, dass der Innenring des Lagers auf der Welle gedreht hat. Ich glaube nicht, dass das vom aktuell verbauten Lager herkommt, aber das wird logischerweise sowieso getauscht. Wie ich dem Problem jetzt halbwegs gerecht werde, ist mir noch nicht klar. Der Ursprung liegt also in der Vergangenheit und die Lösung hoffentlich in der nahen Zukunft.
Edel wäre natürlich, Welle komplett ausbauen und überarbeiten lassen. Da das Getriebe aber sauber schaltet und absolut Problem frei seinen Dienst tut, möchte ich das gerne vermeiden. Dafür spricht auch, dass Getriebe für mich nur von der Wirkung verständlich sind, die inneren Abläufe aber meine Fähigkeiten bei weitem übersteigen. (Bitte keine Gegenrede lieber Kay, das ist wirklich so.)
Was mir jetzt durch den Kopf ging, ist das klassische Körnern, (Finde ich nicht wirklich gut) oder Loctite beim Einbau, was ich auch nicht besonders sexy finde.
Ich hoffe das hier jemand Rat, Hilfe, Erfahrung oder Ideen hat.

Beste Grüße sagt der

Volker

p.s. Ich habe die SuSuMa bemüht, aber hierzu nichts finden können.
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
zwo.achta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 02.08.2008 - 15:42
Wohnort: Erzgebirge

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon zwo.achta » 24.11.2014 - 23:32

Hallo,

wie stark sind denn die Laufspuren? Wenn Du das Pilotlager drüberschiebst, hat das dann schon deutlich Spiel?
2 Lösungen wären:
1. Welle ausbauen und aufchromen lassen
2. Welle ausbauen, abdrehen und einen Außenring aufschrumpfen, dann wieder auf Maß drehen.

Ankörnern oder ähnliches würde ich lassen, bzw nur als Notfallheimbringer im Urlaub machen. Einbau mit Dichtmasse, Lagerfest oder Epoxy auf der Welle wird nicht von Dauer gekrönt sein. Zumal der Einbau ja auch nicht soo schnell geht und man nichtmehr rankommt sobald das Getriebe drin ist...

Grüße
robert

PS: Problem ist halt auf die Welle wieder eine Passung zu dem Pilotlager in irgendeiner Form herzuzaubern. Dann könnte man anstatt des Pilotlagers das eh meistens nach ner weile festgeht ein Gleitlager aus Bronze einzetzen das genau zur Welle passt. Das hatten viele Fahrzeuge früher so und hat wunderbar funktioniert...
MB 639...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Beda » 25.11.2014 - 11:51

Hallo Volker,
kannst Du die Luft mal messen?
Z.B. mit einem neuen Lager und einem Draht.
Pfuschreparaturen scheiden von vorneherein aus.
..... oder willst Du über das Lager Motor und Getriebe zusammen kleben?
Du gehst von einer Altlast, die älter als das vorgefundene Pilotlager ist, aus.
Deshalb gehe ich davon aus, daß der Befund nicht schön aber unproblematisch ist.
Die meisten Pilotlager sind Nadellager ohne Innenring.

Bild

Da haben wir schon übel eingelaufene Wellenenden gesehen.
In allen Fällen wurde das auf Kundenwunsch ignoriert und es gab noch nie Probleme.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Hirvi » 25.11.2014 - 12:37

Hallo Beda!

Wenn ich das neue Lager ( Rillenkugellager, bereits bestellt und auf dem Weg zu mir) habe, werde ich messen und berichten. Danke aber schon mal für den positiven Ausblick.

Hallo Robert!

Ich sehe das genauso, aber Zeit, Geld und Fertigkeiten lassen mich da etwas zurück schrecken.

Frohes Schaffen wünscht Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
zwo.achta
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 02.08.2008 - 15:42
Wohnort: Erzgebirge

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon zwo.achta » 25.11.2014 - 16:20

Hallo,

beim L300 ists ein Kugellager mit Innenring, zumindest wars bei dem 94er so.
Dadurch gab es leider harte Laufspuren wenn das Lager schwergängig wird.
Ich habe jetzt 3 Eingangswellen gesehen die das alle gleich hatten.
Durch den etwas ungünstigen Getriebeaufbau verkippt die Eingangswelle beim Auskuppeln wenn die Passung stark eingelaufen ist....
Bild

Grüße
robert
MB 639...
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1679
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Hirvi » 25.11.2014 - 17:55

Hallo Robert!

Das ist es auch beim 88er L, Getriebe KM147. (Lager 6002 2RSH)
Die von Dir angesprochenen Bronzelager kenne ich nur von Motoradschwingen. Können die auch schnell drehende Verbindungen lagern?
Sinnvoller hätte ich an dieser Stelle aber auch ein Nadellager wie von Beda angesprochen gefunden, ich schätze dafür reicht die Breite des Sitzes aber nicht aus.
Bei mir wirken die Spuren oberflächlich gefühlt, auch als wenn da etwas verkippt wäre, das habe ich aber bis jetzt nicht für möglich gehalten, da Motor und Getriebe ja schon recht kraftschlüssig verbunden sind.
Mit neuem Lager werde ich da mal genau rann gehen.
Das ich den Schaden in die Frühzeit schiebe liegt daran, dass das Lager noch recht ordentlich frei war und die Kupplung recht neu wirkte. Ich schätze das wurde mal vor ein paar Jahren gemacht.

Einen erholsamen Abend wünscht

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Beda » 25.11.2014 - 20:48

Hallo Volker,
wenn der Fahrer keine schlechten Angewohnheiten hat, sind alle 3 Varianten langlebig.

Bild
Pilotlager Terrano II

Bild
Lagerbüchse Polo Anlasser
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon guido » 25.11.2014 - 21:40

Servus,

Oder wenn das Zerlegen doch eine Option wird, beschichten lassen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 19.11.2013 - 17:28
Wohnort: Rostock

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon freak-tom » 23.02.2019 - 19:29

Moin,
Mein Pilotlager hat etwas Spiel, wie auf dem Foto zu sehen, und erzeugt meiner Meinung nach das Bekannte Klappergeräusch im Ausgekuppelten Zustand.
Das Lager hat ein paar ganz kleine Macken rollt aber an sich noch gut. Ersatz bekomme ich hier in Mexiko leider absolut keinen sondern erst in 5000 km.
Mich wundert eher der Spalt zur Welle. Sollte dort überhaupt keiner vorhanden sein? Oder ist etwas Spiel von geschätzte max 1mm okay? Mechaniker hat nämlich versucht ein anderes Lager aufzubringen.
Wie kann ich ausschließen dass es sich beim klappern nicht um ein defektes Getriebe Eingangswelle Lager handelt?
Lieben Dank
Thomas
Dateianhänge
IMG_20190223_111743.jpg
IMG_20190223_111743.jpg (881.82 KiB) 506 mal betrachtet
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon Beda » 23.02.2019 - 20:38

Hallo Thomas,
in meiner Erinnerung ist dieses Lager ein Standardlager:
http://konfigurator.sbn.de/?startcfgobj ... kugellager
1mm Spiel ist an der Stelle sehr viel.
Die negativen Auswirkungen betreffen die Lager im Getriebe.
Wenn das wirklich so viel ist, müsste doch ein pfiffiger Dreher eine passende Hülse anfertigen können.

PS: Steh ja oben schon.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 19.11.2013 - 17:28
Wohnort: Rostock

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon freak-tom » 23.02.2019 - 22:42

Danke für den Tip.
Das Getriebe ist nun bei einem Instandsetzer da nach 2 anderen Meinungen das Lager der welle defekt ist und er auch hoffentlich gleich eine Hülse anfertigt. Wir nehmen dann das alte Pilotlager.
Ich schwitze nun bis Dienstag und hoffe die wissen was sie tun. Ist ja hier nicht selbstverständlich.
Mitsubishi gibt es in Mexiko sogut wie gar nicht. Angeblich ist das Getriebe ähnlich dem Dodge 50.
Mal wieder eine ganze Woche im Werkstatt Hof übernachten. Als Mitsubishi Fahrer hat's man aber auch echt nicht einfach.
Schöne Grüße aus La Paz Baja.
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 19.11.2013 - 17:28
Wohnort: Rostock

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon freak-tom » 26.02.2019 - 20:17

Moin,
Rueckmeldung vom Instandsetzer liegt vor mit dem Resultat, dass alles in Ordnung ist.
Nun bin ich trotzdem etwas verwirrt welches PilotLager das richtige ist.´

MD002613 hat das Mass 0.591″ = 15.0114 millimeters

SKF 6002-2RSJ - hat angeblich nur 15 mm

Ein Freund mit einem Diesel gab mir
6002-2RSH -> welches eindeutig groesser als das verbaute defekte ist ??? ->>>>> IST DAS DAS RICHTIGE?

Das alte defekte Lager hat keine Nummer und war bzw ist eben kleiner als die oben genannten (keine Messelehre zur hand). Hat da schonmal jemand an der Welle herumgemacht (Tausch von Robert?), da die Welle ja von vornherein schon kleiner war?
Werde nun Versuchen eine Hülse anfertigen zu lassen und das skf6002-2rsh zu nutzen. Muss die Hülse auf die Welle aufgeschweisst werden oder reicht es sie hart genug aufzupressen?

Lieben Dank
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 19.11.2013 - 17:28
Wohnort: Rostock

Re: L 300 Getriebeeingangswelle zeigt Laufspuren

Beitragvon freak-tom » 13.03.2019 - 20:18

Moin,
ich bin eurem Vorschlag gefolgt und habe eine Hülse auf die Welle pressen lassen. Nun passt auch das neue Lager.
Leider hat der Shop zur Herstellung der Hülse vermutlich das Lager fallen lassen, da es sich nicht mehr 100% leichtläufig anühlte. Wie auch immer, Alternativen gabs nicht, also rein damit.

Bild

Das vor der ganzen Arie beschriebene Rasseln ist etwas leiser aber nach wie vor vorhanden. Erstmal bin ich froh, dass das Getriebe nach der "Durchsicht" noch funktioniert. Nun weiß ich auch wie ich die Kupplung wechseln kann. Toll, :? , was man so alles lernt ... es wird nie langweilig. Einziges spürbares Manko, der Wählhebel schaltet sich etwas schwerer und springt auch nciht mehr von alleine in die "Null" Position zurück. Sehe ich aber in Anbetracht des nächsten Problems als kleinestes Übel.

Gruß
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast