V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon freak-tom » 23.09.2019 - 21:47

Moin ans Forum,

ich erväge eine Getriebeüberholung (V5M21) in Kanada, da der vierte Gang manchmal rausflutscht bzw. oftmals nur unter Krachen einzulegen geht.
Schalten tue ich immer mit Zwischengas und bislang betrifft es auch nur den vierten Gang. Riskieren will ich dennoch nichts.

Da das Getriebe eine unbekannte Laufzeit (kenne die Historie nicht) hinter sich hat und mein Bus auch schon 375.t km lohnt sicher eine Überholung.
Tatsächlich habe ich einen Shop gefunden, der sich dem Problem stellen will allerdings Bedenken zwecks Ersatzteilen hat.
Deshalb wollte ich einige wichtige Teile bereits im Voraus bestellen, um nicht unnötig lange ohne mein Auto dazustehen.

Dieser unglaublich gute Thread listet fast alle Teile, leider die falschen Synchronringe des 1. und 2. Gangs. Ich konnte diese einfach nicht herausfinden!!!
Das Auto darin ist ein 1995 mit einem 1994 Getriebe, perfekt also.
Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

http://delicaforum.com/index.php?threads/looking-for-guidance-fixing-v5m21-5-speed.1413/#post-10726

Falls aus diversen Gründen die Überholung nicht funktionieren sollte, muss ein Austauschgetriebe her.

Mitsubishi L300 4WD
1994, Benzin, 111PS
JMBLNP24WRA500356
7107 439

Vielen Dank und liebe Grüße
Thomas
Zuletzt geändert von freak-tom am 29.09.2019 - 04:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3733
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: 1. und 2. Gang Synchronringe - Teilenummer L300

Beitragvon unbemerkt » 24.09.2019 - 04:32

Hallo Thomas,

da ist Hilfe einfach. Mit der VIN kommst Du an alle Teilenummern Deines verbauten Getriebes.

unbemerkt hat geschrieben:Du hättest gern mehr Bilder und Teilenummern?

Sucht man nach "ASA MMC" kommt man auf der Seite unserer russischen Mitsufreunde heraus.

Ich habe mir gerade gestern einmal die vielsprachige ASA M60 (Teileprogramm Europa) auf den neuen Rechenknecht gezogen und diese problemfrei zum Laufen gebracht. Nicht das ich die gesamten Teilebilder aller diamantenen Autos von 1982 bis 2019 bräuchte, aber bei nur ca. 300 MB ...

Weiter oben auf der Seite ist ein Link zur Installationshilfe. Diese Seite habe ich mir, wegen aufkommender altersbedingter Russischschwäche, komplett übersetzen lassen und sogar erfolgreich angewendet. Mein Virenprogramm blieb tiefenentspannt, nur Windows 10 musste mit einem zweiten Durchgang als Systemadmin etwas übertölpelt werden.

Für die deutsche Version klicke nach Programmstart oben auf "File" und "Setup" und dann im erscheinenden Bild auf Common2. Dort kannst Du die Language einstellen.


Bei meinem alten V5MT1-4 (ca. 410.000 Km) ist der Vierte auch ziemlich unsynchronisiert, springt jedoch nie heraus.

Bitte halte uns auf dem Laufenden bezüglich der Reparatur und den Erfolgen.

mit Grüßen von Kay, freut sich, an Deiner innigen Verbindung zum Elch.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

Re: 1. und 2. Gang Synchronringe - Teilenummer L300

Beitragvon freak-tom » 29.09.2019 - 04:22

Moin Kay,
hatte mir gemäß deiner Anleitung nun die MMC ASA runtergeladen und frage mich, warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe :huepfen:
Dankeschön!

Alle empfohlenen Ersatzteile liegen bei 500$, was tatsächlich defekt ist werde ich allerdings erst herausfinden, wenn die teile eingetroffen und das Getriebe geöffnet wurde. Es betrifft nach wie vor nur den vierten Gang. Rausgesprungen ist er nun seit geraumer Zeit nicht mehr dafür bleibt aber das ab und an sehr kratzige Einlegen des Gangs. Vielleicht hat sich auch nur etwas im getriebe gelöst und blockiert die Schaltung? Mmmmh, die gute alte Glaskugel.

Ich halte Euch auf dem Laufenden
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon freak-tom » 08.01.2020 - 21:00

Moin,
mitlerweile war das Getriebe raus, die neuen Teile wurden ver- und alles wieder ein-gebaut. Dann die Testfahrt.
Pro:
Der Vierte Gang bleibt fein eingelegt. Immer.

Contra:
Erster und zweiter Gang gehen schwer rein - liegt das an den neuen Synchroringen?
Rückwärtsgang lässt sich nicht immer 100%ig beim ersten mal einlegen - dachte das sollte mit den neuen Synchros ebenfalls behoben sein?
Ab 110kmh fängt ein sehr lautes Brummen an, sehr laut. Nicht schön!

Laut der Werkstatt fehlte ein Distanzstück (vermutlich vom Mexikaner vergessen wieder einzubauen) und hat die komplette Welle zum Bewegen gebracht. Dann poppte der vierte Gang immer raus. Ehrlich gesagt weiß ich nicht was derzeit verbaut ist. Dieser link zeigt es:
https://www.megazip.net/zapchasti-dlya-avtomobilej/mitsubishi/l300-4398/p24w-10636/lnxal6-164658/m-t-gear-1879275#/il-43142909-4762571-4762571
In der Zeichnung die Nummer 22051P

Leider wissen wir die Stärke des Materials nicht, denn laut Teilekatalog gibt es verschiedene Stärken. Kann mir hier jemand bitte helfen und kann etwas zu den Contra oben sagen? Speziell das Brummen finde ich sehr bedenklich.

Mein Auto hatte ich nur abgeholt und 80km testgefahren, dann in einer Tiefgarage eingemottet.
Derzeit bin ich in Deutschland, werde aber im Mörz wieder nach kanada zurück und dann auch wieder in die Werkstatt. So wie immer also.

Liebe Grüße
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7908
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon MF » 09.01.2020 - 07:57

Moin

Welches Getriebeöl wurde eingefüllt?

Das falsche hat bei dem KM145 gerne mal ein schlechtes Schaltverhalten in den ersten drei Gängen erzeugt.

Ein Brummen, welches über die Zeit immer lauter wurde wurde an meine Getriebe
,unter anderen,durch dieses Lager erzeugt.

Bild

Das Getriebehalslager, also Getriebausgang wär noch ein beliebter Brummkandidat ebenso die Kreuzgelenke, die habt ihr wahrscheinlich nicht erneuert.



Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12410
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon Beda » 09.01.2020 - 08:34

freak-tom hat geschrieben:Moin,

Contra:
Erster und zweiter Gang gehen schwer rein - liegt das an den neuen Synchroringen?
Rückwärtsgang lässt sich nicht immer 100%ig beim ersten mal einlegen - dachte das sollte mit den neuen Synchros ebenfalls behoben sein?
Ab 110kmh fängt ein sehr lautes Brummen an, sehr laut. Nicht schön!

Liebe Grüße
Thomas

Hallo Thomas,
wie Mario schon schreibt, ist die Ölqualität wichtig.
Das Brummen ab 110 km/h könnte von einer Unwucht der Kardanwelle kommen. Das wäre vergleichsweise leicht zu ändern.
Dieses Brummen wäre meistens unabhängig vom Lastzustand also auch beim Rollen vorhanden.
Der Rückwärtsgang ist meines Wissens unsynchronisiert. Kracht es beim Einlegen?
Dann wäre die Kupplung schuld.
Auch für das Problem mit 1. & 2. Gang könnte die Kupplung die Ursache sein.
Wie lässt er sich denn bei stehendem Motor schalten?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon freak-tom » 09.01.2020 - 11:08

Moin,
danke für Euer feedback!

Das Getriebe schaltet sich im Stand, bei ausgeschaltetem Motor, ebenfalls schlecht wie oben beschrieben. Der Rückwärtsgang kracht nicht, sondern lässt sich manchmal erst beim zweiten Versuch einlegen. Vielleicht reicht auch schon das Fetten der Seilzüge.

Das Öl war auch mein erster Gedanke. Ich weiß nicht was verwendet wurde. Wundert mich jedoch immer wieder wie eine spezialisierte Werkstatt das falsche Öl verwenden kann.

Beda, die Kardanwelle wurde vermutlich einfach nicht markiert und wieder in der alten Position verbaut worden sein. Etwas worauf ich immer achte, die Mechaniker vermutlich nicht. Muss die Welle dafür in einen spezialisierten Betrieb?
Soweit ich mich erinnern kann (müsste ich nochmal testen), verschwand das Geräusch beim Auskuppeln und Rollen.

Mario, wenn ich das richtig sehe, hast du ein anderes Getriebe als ich. Weißt du um welches Lager/Welle es sich dabei handelte - 2. Gang?

Hier nochmal das fehlende Teil:
https://srv1.bilderupload.net/2020/01/0 ... df12b2.jpg
Liebe Grüße
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12410
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon Beda » 09.01.2020 - 13:23

Hallo Thomas,
dieser Distanzring soll verhindern, daß das Lager in seinem Sitz hin und her wandert.
Durch die Schrägverzahnung entstehen Axialkräfte, die vom Lager aufgefangen werden.
Die Funktion und Schaltbarkeit hat damit keinen Zusammenhang.
Auf die Dauer weitet sich aber der Lagersitz, wenn das Lager nicht fixiert ist.

Wenn die Zentrierungen der Kardanwelle und des Flansches unbeschädigt sind, ist die Position egal.
Falls da Beschädigungen sind, hilft auch kein Wuchten.
Eine Fa., die das kann, sollte weltweit zu finden sein z.B. https://www.elbe-group.de/standorte/elbe-usa/
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7908
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon MF » 09.01.2020 - 16:54

Moin

Ja ich hab ein V5MT1.

Bild

Da war das Kugellager der Vorgelegwelle ausgeschlagen.
Das führte zu erhöhten Verschleiß im Getriebe bis am Ende nur noch der 4.Gang funktionierte.


Beim V5M21 kann man ja gar nicht die Glocke abnehmen.
Da wird die Vorgelegewelle auch als Overdrive bezeichnet.


Bild


Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon freak-tom » 20.01.2020 - 17:11

Moin,
@Mario: die Rechnung führt das Öl 80W90 auf. Leider keine weiteren Angaben. Könnte demnach das schwere Schalten erklären.

@Beda: die Kardanwelle hatte mir nie Probleme bereitet, nur mal laut gedacht -

warum sollte diese nach einer Getriebereparatur eine Unwucht haben?
wie kann eine Kupplung das Schaltverhalten beeinflussen, wobei nur der erste und zweite Gang Probleme bereiten?

Beste Grüße
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12410
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: V5M21 L300 Getriebeproblem - vierter Gang kratzt/poppt raus

Beitragvon Beda » 20.01.2020 - 17:37

Beda hat geschrieben:Der Rückwärtsgang ist meines Wissens unsynchronisiert. Kracht es beim Einlegen?
Dann wäre die Kupplung schuld.
Auch für das Problem mit 1. & 2. Gang könnte die Kupplung die Ursache sein.
Wie lässt er sich denn bei stehendem Motor schalten?

Hallo Thomas,
die meisten Probleme mit der Schaltbarkeit kommen von der Kupplung und nicht vom Getriebe.
Typischerweise am stärksten bei den unteren Gängen und R spürbar.
Trotzdem ist die Wahl des Getriebeöls alles andere als ideal.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast