Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7735
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 22.05.2020 - 19:41

Hallo

Heute bin ich mal wieder die Waldstrecke gefahren,
glaube fast die nehme ich mal als Referenzstrecke.

Da gehts einmal bergab und scharf rechts.
Da kam gleich wieder das "Tackern" aus dem Fussraum, aber noch keine Drehzahlerhöhung etc.

Dann geht es da rüttelnt weiter, war dann soweit alles unauffällig.

Auf der Rückfahrt auf ebeneer Strecke ohne das ich es erst gemerkt habe kam die ABS Leuchte.

Hab dann angehalten, einmal Zündung aus, wieder gestartet , losgefahren und über 25 KM/h ging sie aus und blieb erstmal aus.
Dann wieder leicht bergab leicht gebremst, da kam wieder das Tackern mit Drehzahlerhöhung.

Durch die Rüttelpiste ohne Probleme, auf der Landstraße (auch leicht rüttelnt) wieder zwei mal Drehzahl erhöhung, und bei der leichten Bremsung vor einer Rechtskurve das Tackern.

Auf der Bundestraße dann wieder auf gerader Strecke, die ABS Leuchte springt an.
Kurz anhalten, Zündung aus etc. ABS Leuchte blieb für die restlichen 10KM Heimfahrt aus.

Ich würde mich jetzt mal an das ETAC machen und da mal ein neues (gebrauchtes) versuchen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon bm » 23.05.2020 - 09:24

Hallo Mario

Für die Drehzahlerhöhung ist, bei meinem Galloper, das Steuerteil "Idle Up" , HR 807080, verantwortlich.
Die Drehzahlerhöhung wird ja vom ABS Steuergerät angefordert, daher seh ich kein Problem bei "ETACS" und "Idle Up".
Eher könnte ich mir einen Wackler oder Korrosionsproblem am Steckerblock des ABS Steuergeräts vorstellen.
Hab dort schon "blühende Landschaften" gesehen und Kabel die nur aus Grünspan gefüllten Isolierungen bestanden.

Bild

Im ETACS sind keine Relais die klappern könnten.
Bild

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7735
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 23.05.2020 - 10:08

Moin

Danke Bernd für den Hinweis.

Auf das Steuergerät auf der Beifahrerseite bin ich noch nicht gekommen beim Studieren der Schaltpläne.

Auf deinem Bild sieht es leicht angerostet aus.

Auch bei meinem Auto tritt bei ungünstigen Starkregen dort irgendwann Wasser über die Scheibendichtung ein und tropft da runter.

Es könnte also auch oxidiert sein.

Werde ich prüfen.
Ich hoffe ich finde das Teil noch in meinem Fundus.
Sollte ich eigentlich haben,
das EATCS hab ich leider nicht gefunden. :?

EDIT: Den Stecker am ABS Modul hab ich schon öfter gezogen und auch mal mit Kontaktspray eingesprüht.
Werde mal schauen ob sich ABS Block und Steuermodul trennen lassen.

Ein Kontaktproblem vermute ich auch schon etwas länger, da es bei kalten Temperaturen anscheinend läuft und erst bei höheren Temperaturen auftritt.
Ich hatte ja bis März/April keine Probleme damit.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon bm » 23.05.2020 - 10:47

Hallo Mario

ETACS findet man neben dem linken Fahrerknie, halb unter Armaturenbrett.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 27.06.2003 - 18:29
Wohnort: LA

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon OffRoad-Ranger » 23.05.2020 - 11:09

Hej Mario,

ich hab ja hier noch einen Schlacht-Löppel stehen. Es ist ein JK-T01, EZ.04/2000.
Da kann ich nächste Woche mal die ETACS und Drehzahlanhebung ausbauen und dir schicken.

Gruß
Werner
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7735
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 23.05.2020 - 11:31

Moin

Danke Bernd.

Werner hats verstanden. :wink:

Wo das im Auto liegt weiss ich,
nur in meinem Teilelager nicht.

War aber auch doof von mir geschrieben.

@ Werner: Danke. Ich suche nochmal und melde mich dann bei dir.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7735
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 23.05.2020 - 17:32

bm hat geschrieben:Hallo Mario

ETACS findet man neben dem linken Fahrerknie, halb unter Armaturenbrett.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2

MF hat geschrieben:Moin

Danke Bernd.

Werner hats verstanden. :wink:



Gruß Mario


Hoffe das war nicht zu frech Bernd? :achselzuck:
Bitte nicht übel nehmen.

Hab nun deinen Hinweis verfolgt und bin heute Vormittag Kurzstrecke (20KM pro Tour)
mit abgezogenen Stecker am Steuerteil für die Drehzahlanhebeung gefahren.

War ohne Auffälligkeiten. Leider war es heute früh auch eher kühl.
Bin dann am Nachmittag nochmal die Strecke von gestern gefahren.

Auch ohne Anzeichen.
Dann hab ich den Stecker wieder gesteckt und prompt kam das Problem (Tackern) an einer gewohnten Stelle.

Ab dann kam es aber nicht wieder :?

Ich lass den Stecker erstmal gesteckt und warte auf das nächste mal Tackern um ihn dann wieder zu ziehen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon bm » 23.05.2020 - 20:48

Hallo Mario

Alles O.K., Fettnäpfchen werden von mir nicht ausgelassen sondern diametral durchquert.
Das HR807080 ist nach Schaltplan nur für die Leerlaufanhebung bei Klimakompressorzuschaltung zuständig.
Die ABS bedingte Drehzahlanhebung geht vom ABS Steuerblock über das ABS Relais im Relais/Sicherungsblock, links neben Lenksäule, zum Magnetventil im Motorraum (neben Scheibenwischermotor) oder dem zweiten Magnetventil am linken Kotflügel.
Das Signal geht immer vom ABS Steuergerät aus, hier ist wohl auch der Fehler zu suchen.
Oder zwei unabhängige Fehler die jetzt durch die Fledermausohren des Diagnostikers kombiniert werden, coincident, kein causaler Zusammenhang.
So Phantomrelaisklackern der AGR und sonstiger Gimmicks ignoriere ich mittlerweile.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7735
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 23.05.2020 - 22:08

Moin

Danke dir Bernd.
Also kann ich das Steuergerät abhaken erklärt auch warum ich einmal heute eine kleine Drehzahlanhebung hatte obwohl der Stecker gezogen war.

Hatte schon den Tempomat im Verdacht.

Dann stütze ich mich noch mal auf die Linke Seite.

Da werden ich dann versuchsweise die Magnetventile außer Kraft setzen um den Fokus besser auf
das tackern zu haben.

Das Tackern wird ja sehr wahrscheinlich das ABS Relais im Fussraum sein,
welches ich auch mal durch eines aus meinem Fundus ersetzen werde.

Ja, ich hab gerade Zeit mich damit zu befassen, in den nächsten Tagen wird es wieder ignoriert.
Hatte Beda ja auch schon empfohlen. Und ohne Überraschendes Gasgeben ohne mein zutun ist es ja auch weit weniger störend.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast