Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12368
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon Beda » 30.05.2020 - 17:55

Hallo Mario,
Du meinst direkt hinter Sicherung 11?
Da verzweigt sich nur die Stromversorgung.
IG2 am ABS-ECU, LL-Magnetventil und G-Sensor hängen an der gleichen Sicherung. Ohne Punkt keine Verbindung.
Hast Du genau dieses Magnetventil gebrückt? Ohne Widerstand?
Keine gute Idee! Das könnte zu Rauchzeichen führen.
Miss mal den Widerstand vom Ventil und bau eine Brücke mit Widerstand notfalls auf Verdacht z.B. mit einem 2W-Birnchen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7827
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 30.05.2020 - 19:23

Moin

Danke für den Hinweis.
Das hab ich nicht bedacht.

Bild

Reichen da zwei Watt?

Ich kann aber auch wieder den Unterdruckschlauch abziehen und verschließen.
Dann ist die Funktion auch außer Kraft.
Wollte mit der Brücke ein defektes Magnetventil ausschließen.

Das sich Magnetventil und G Sensor nur die gleiche Spannungsversorgung teilen hab ich nicht erkannt.

Mich hat jetzt grad das " Rätselfieber" gepackt.
Ich könnte ja auch erstmal drauf verzichten und die Sicherung ziehen,
aber es lässt mir aktuell keine Ruhe. :wink:

Ich hatte den Zusammenhang zwischen Drehzahlanhebung und Bergabfahrt eben am ehesten am G Sensor gesucht.
Der G Sensor wird mit Casqade auch im Stand mit 0.01 bis 0.02 ausgelesen.
Hatte da jetzt auch draußen geschlossen das der vielleicht schief steht etc.

Das Problem scheint bei mir etwas mit Aussentempratur und mit Bergabfahrt zu tun zu haben.

Knurren und Drehzahlnanhebung erfolgen zusammen aber auch separat.

Knurren eher nur beim Bremsen ,Drehzahlanhebung auch bei langsamer Geradeausfahrt.

Grundsätzlich kann man damit leben. Mich stört es nur wenn was nicht geht und weiss nicht warum.
Was dann eher unschön ist wenn man sachte anbremst und auf trockenen Asphalt Haut das ABS unkontrolliert rein das der Wagen leicht nach links zieht.
Das passiert dann auch bei Tempo 30.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7827
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 26.06.2020 - 17:31

Moin

Mal ein Updat zu meinen bisherigen Tests.

Ich hab nun zwei Wochen ein anderes Magnetventil dran gehabt.
Die Fehler, insbesondere der ABs Eingriff aber auch die Drehzahlerhöhung wurden reduziert.
Da die Fehler nicht weg waren, hab ich wieder mein altes Ventil eingstöpselt und das zweite aus dem Motorraum entfernt.

Heute dann wieder gefahren bei 30 Grad Aussenstemperatur.

AbS Fehler und Drehzahl wieder da und schon oft und ausgeprägt.
Hab ich schon länger nicht so gehabt.

Ob es am Ventil liegt oder der Hitze muss ich noch mal testen. Findet man aber eher schwierig raus.

Dann hab ich im WHB diese Anleitung gefunden.

Bild

Das Tachosignal hat ja auch Einfluss auf das ABS so denke ich.

Hier hab ich den Aufbau mit der Standard Prüflampe versucht.
Da zeigte weder das Tacho noch die Prüflampe etwas an.

Dann hab ich ein Multimeterverwendet.
Da war abzulesen.

Im Stillstand 0V
Wenn man nur wenig zurückroll 5.2V.

Wenn man die zwei Meter vorrollt, wieder 0V.

Während der Fahrt bei jeder Geschwindigkeit zwischen 2.4 und 2.8 V.

Was könnte mir das sagen?

Hätte ab 60 Km/h Null Volt erwartet.

Das Tachonhat hier normal funktioniert.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12368
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon Beda » 26.06.2020 - 18:49

Hallo Mario,
ich habe mir nie die Mühe gemacht, diese Logik zu durchschauen.
Sehr heldenhaft dein Engagement.
Die LLK-Gebläsesteuerung hatte ich auf Dauerplus umgeklemmt.
So wird nach dem Abstellen der Motorraum nachgekühlt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7827
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 26.06.2020 - 19:33

Moin

Beda hat geschrieben:Die LLK-Gebläsesteuerung hatte ich auf Dauerplus umgeklemmt.
So wird nach dem Abstellen der Motorraum nachgekühlt.


Kannst du das noch etwas genauer erklären?

Hab ich letztens auch überlegt.
Der Lüfter wird doch ab 60km/h abgeschaltet und springt auch erst ab 50 Grad Lufttemperatur an.

Und du hast ihn auf Zündung gelegt oder wie ging das mit dem Nachlauf?

Zum andern, war mein Gedanke wenn die Geschwindigkeit für das Steurgerät unplausibel ist,
könnte es doch auch Probleme geben.

Eben auf der Heimfahrt waren die Spannungswerte weiterhin bei 2.4V und es wurde aber weiter munter ausgegeben und auch mal das ABS aktiviert.
Die Spannung änderte sich da nicht.

Was ich reproduzieren konnte, dass das die Drehzahl bei Steigungen und Bergab aktiviert wird. Nicht auf der Ebene.

Daher werde ich noch mal den Plan mit dem G Sensor verfolgen.
Hab schon zwei Stück liegen. Netter weise beide vom Galloper aber jeweils eine etwas andere Bauform.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12368
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon Beda » 26.06.2020 - 22:07

Hi,
Dauerplus heißt direkt und immer.
Dann läuft der Lüfter immer, wenn der Thermoschalter ihn einschaltet.
Z.B. auch, wenn ich den Motor sehr heiß abstelle, läuft er noch ein Weilchen und fächelt kühle Luft durch den Motorraum.

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7827
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon MF » 26.06.2020 - 23:23

Moin

Jo, danke. Das probier ich aus.

Den Thermoschalter hab ich schon geprüft.
Er funktioniert in den vorgegebenen Parametern.

Hauptsache er sieht nach ein paar Monaten Dauerlauf nicht so aus wie der auf dem Bild :shock:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast