Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 14:56

Hallo Beda, ohne Flüssigkeit habe ich ihn cirka 100km gefahren um in die nächste Vertrauenswerkstätte zu kommen... Die haben Flüssigkeit nachgefüllt einer hat gleichzeitig an der Kupplung gepumpt und der andere hat unter dem Auto auf der Hebebühne Flüssigkeit augefangen und der andere hat immer wieder nachgeleert wenn er gesagt hat "geht". Der hat mit nem Schraubenschlüssel ne schraube aufgedreht und dann haben die zu dritt dran rumgemacht.

Von dem Ominösen Teil weiß ich nicht dass daran was gemacht worden ist. Diesen Thread habe ich schon einmal gelesen... Alles ganz durch im Überfliegen aber leider wurde ich nicht schlauer wo man jetzt wirklich überall entlüften muss dass man komplett alles entlüftet hat.

Villeicht haben die auch nicht richtig entlüftet.. Noch was: Wenn ich das Auto starte alle Fenster und Heizung geschlossen sind und es komplett still ist im Auto passiert folgendes. Wenn ich den Gang im Leerlauf habe und die Kupplung trete ist es komplett leise im Auto außer halt der Motor ist zu hören... Gehe ich von der Kupplung komplett runter und ist trotzdem kein Gang eingelegt vernehme ich ein ganz ganz (wirklich) leises schleifen. Aber es schleift definitiv etwas.. Trete ich die Kupplung wieder durch ist es weg... Dann kommts wieder wenn ich sie loslasse.. Es ist wirklich nur leise aber definitiv ein schleifen. Ich weiß nicht ob das normal ist...

Danke und ciao. Christian
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Andreas Possenig
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 16.07.2008 - 15:32
Wohnort: Graz

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon Andreas Possenig » 13.07.2009 - 15:05

Hallo,

ich hab den Thread zu dem Ominösen Teil noch im Hinterkopf, soweit ich mich daran erinnern kann hat die Entfernung des Teils keine Verschlechterung gebracht, aber lies noch mal genau nach, nicht dass ich was falsches sag.

Zum Thema schleifen:

1. Fahr nicht mehr wenn nicht unbedingt nötig.

2. Setzt jemanden in die Fuhre und lass ihn kuppeln und hör es dir von außen genau an (evlt. gehts auch in der Garage bei offenem Fenster), wenn´s sich wie rasseln anhört, vielleicht ein wenig wie Ketten oder sowas dann lies mal hier weiter: http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=36&t=9090 Ich will nicht den Teufel an die Wand malen aber es könnte beim eingrenzen/bestimmen helfen wann, wo und wie/bei was das Geräusch genau auftritt.

3. Wenn nicht weiter weist fragen.

Gruß Andreas
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 15:13

So Beda ich werde heute ein Youtube Video einstellen und es euch mal anhören lassen : Es ist sooo leise dass ich mir nicht sicher bin ob ich es aufnehmen kann. Aber nochmals ganz kurz:

Trete ich die Kupplung im Leergang ist kein Geräusch warnehmbar. Lasse ich die Kupplung los im Leergang ist ein minimales konstantes Schleifgeräusch zu hören. Kein Klirren oder sonst was nur ganz sanf "schleif" villeicht auch so: "chhhhhhhhhhhhhhhhh". Aber es ist glaub ich nicht das selbe schleifen wie in deinem Thread...

Aber ich werd deine Tipps heute ausführen...

Danke, ciao, Lg Christian
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
gboelter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 06.04.2008 - 17:14
Wohnort: Davao City, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon gboelter » 13.07.2009 - 15:24

Hallo Christian,

wolfischauer hat geschrieben:Die Zwischengastechnik muss ich erst erlernen, hab das leider in der Fahrschule nicht glernt... Und habe den Führerschein ja erst 2 jahre... drum muss ich mir das live zeigen lassen..
das mit dem "Zwsichengas" darfst Du nicht so ernst nehmen. Den Begriff gibt es zwar tatsaechlich, stammt aber aus einer Zeit, als die Getriebe noch nicht synchronisiert waren.

Im Grunde genommen geht es ja darum, zwei Zahnraeder ineinandergreifen zu lassen. Das geht ohne grosses Geknarze halt nur dann, wenn beide Zahnraeder sich gleich schnell drehen. Genauer gesagt, wenn beide Zahnraeder die gleiche Umfangsgeschwindigkeit haben. Und um das zu erreichen, hat man dann ausgekuppelt und dann durch Gasgeben das motorseitige Zahnrad schneller drehen lassen, um es dann in das gegenueberliegende Zahnrad sozusagen einrasten zu lassen.

Was Du aber durchaus mal probieren kannst, ist Schalten ohne die Kupplung zu treten. Dazu den Fuss vom Gas, damit der Wagen nicht mehr schiebt, also nach dem Gangrausnehmen aufheult. Dann mit Gefuehl langsam versuchen den naechsten Gang einzulegen.

Dazu einfach leicht mit der Hand gegen den Schalthebel druecken, bei richtiger Drehzahl rutscht der Gang dann sozusagen fast von alleine raus. Wenn Du jetzt den Schalthebel mit Gefuhl in Richtung des naechsten Ganges bewegst, kannst Du spueren, wie die beiden Zahnraeder sich beruehren und dann ineinandergreifen.

Aber bitte vorsichtig und um Zweifel schnell die Kupplung treten, sollte es anfangen zu knarzen.

Ich bin vor nicht langer Zeit mit meinem Ranger so quer durch die Stadt gefahren. An der Ampel immer den Motor aus und dann bei Gruen den Motor mit eingelegten Gang wieder gestartet und anschliessend nach vorgenannter Methode geschaltet.

Ist natuerlich mehr fuer Notfaelle gedacht, aber das Kennen und Beherrschen solcher Fertigkeiten kann manchmal nicht schaden.

Gruss Guenther
Pajero 2800 Intercooler (V46W), Automatik (V4AW3), vermutlich Bj. 1995, vermutlich 240.000 km.

Ich weiss auch nicht woher der Motorschaden kam, aber am Oel kann es nicht gelegen haben, Oel war da kein's drin!
Benutzeravatar
gboelter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 06.04.2008 - 17:14
Wohnort: Davao City, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon gboelter » 13.07.2009 - 15:31

wolfischauer hat geschrieben:Trete ich die Kupplung im Leergang ist kein Geräusch warnehmbar. Lasse ich die Kupplung los im Leergang ist ein minimales konstantes Schleifgeräusch zu hören. Kein Klirren oder sonst was nur ganz sanf "schleif" villeicht auch so: "chhhhhhhhhhhhhhhhh".


Du hast doch gerade das Oel gewechselt, wie sah das alte Oel denn aus? Hatte das so einen Grauschleicher oder einfach nur so dunkel-rot-braun?

Gruss Guenther
Pajero 2800 Intercooler (V46W), Automatik (V4AW3), vermutlich Bj. 1995, vermutlich 240.000 km.

Ich weiss auch nicht woher der Motorschaden kam, aber am Oel kann es nicht gelegen haben, Oel war da kein's drin!
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 15:37

Hallo Leute, ich muss jetzt dringend weg, tut mir leid aber noch ganz kurz : Das Öl sah komisch grünlich schimmernd aus... Foto habe ich gemacht und schicke ich am Abend noch durch,.,, Danke Lg Christian
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon Beda » 13.07.2009 - 15:56

Hallo Christian,
gut festhalten!
Diese Geräusche kommen vom Lager der Getriebeeingangswelle.
Dann hättest Du in Kürze ein richtig teures Problem.
Lesestoff zu diesem Thema gibt es hier vermutlich an die 100 Seiten.
Jetzt muß ich doch mal fragen, was für ein Auto Du genau hast:
Ohne Ladeluftkühler? Mit Blattfedern? Mit 87PS? Getriebe mit Blechdeckel?
Wie sah das abgelassene Getriebeöl denn aus? Schwarz? Silbrig? Wie Honig?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 18:16

Hallo, nun zu deiner Frage:

Das Auto ist ein pajero L044 EZ:1990, 87Ps soweit ich weiß TURBO INTERCOOLER EXE kurzer Radstand.. Ohne Blattfedern, Schraubfedern halt und dem besseren Getriebe, welches als 3.0 liter Getriebe in den Manuals angegeben ist.


Ich hab das jetzt als Video File aufgenommen und es ist ganz gut hörbar das Geräusch.

Getriebeölaufnahme habe ich auch gemacht..

Folgt in wenigen minuten,.... Danke Christian Ciao
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 18:55

hallo : Hier sind die Fotos des Getriebeöls und der Link zum Video:

http://www.youtube.com/watch?v=2tZafADjBzg

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


lg Christian
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
gboelter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 06.04.2008 - 17:14
Wohnort: Davao City, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon gboelter » 13.07.2009 - 19:22

Sorry Christian,

die Bilder sprechen zwar fuer Deine Faehigkeiten als Photograph, aber so kfz-technisch gesehen duerfte die Aussagekraft durch die Spiegelung eher gen Null tendieren.

Und auf dem Video kann ich bestenfalls einen Dieselmotor erkennen, der auch schon mal bessere Zeiten gesehen hat.

Aber leider nichts in Richtung Kupplung und/oder Getriebe ....

Gruss Guenther
Pajero 2800 Intercooler (V46W), Automatik (V4AW3), vermutlich Bj. 1995, vermutlich 240.000 km.

Ich weiss auch nicht woher der Motorschaden kam, aber am Oel kann es nicht gelegen haben, Oel war da kein's drin!
Benutzeravatar
gboelter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 06.04.2008 - 17:14
Wohnort: Davao City, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon gboelter » 13.07.2009 - 19:28

Sorry, ich habe was vergessen ...

Das war jetzt sicherlich das Geraeuch im Leerlauf, daher meine Frage:

Wo wurde das Geraeusch aufgenommen, wo also war das Micro postiert?

Und wenn's im Leerlauf war, was ist bei getretener Kupplung?

Gruss Guenther
Pajero 2800 Intercooler (V46W), Automatik (V4AW3), vermutlich Bj. 1995, vermutlich 240.000 km.

Ich weiss auch nicht woher der Motorschaden kam, aber am Oel kann es nicht gelegen haben, Oel war da kein's drin!
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon Beda » 13.07.2009 - 19:32

Hallo zusammen,
ich höre genau das, was ich befürchtet habe.
Ich höre deutlich den Moment, wenn Du die Kupplung losläßt: Klack.
In der Folge dann das Geräusch der Lagerung der Getriebeeingangswelle.
Hast Du das Altöl noch?
Kannst Du mal eine Probe auf weißem Papier fotografieren?

Bist Du ganz sicher, daß dein Getriebe nicht so aussieht?

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 19:51

Hallo, leider kann ich keine besseren Fotos machen, da ich das Altöl zusammen mit dem verteilergetriebeöl gemischt habe und in Flaschen gegeben habe. Und das Foto stammt noch von damals. Ich hab beide öle halt gemischt hinter der Garage stehen.. Das wird wohl nichts bringen glaub ich.

Eigentlich hört sich das Geräusch gleich an wie: http://motorang.mo.funpic.de/public/kupplung_L300.mp3

der Link stammt von : viewtopic.php?f=36&t=3356&hilit=getriebeeing%2A&start=45

Das ganze wurde in der nähe der vorderen Achse aufgenommen nicht ganz unter dem Schaltgetriebe und Beda, es sieht nicht aus wie das auf dem Foto... Die Platte unten ist nicht vorhanden....

Und Beda, am Schaltgetriebe und am Verteilergetriebe ist so eine Abdeckplatte höchstens auf der Seite aber nicht an der Unterseite....
Sieh bitte hier: http://www.pajero4x4.ru/Manual/manual-trany.pdf auf seite 31 ist genau 1:1 meines

Bei getrennter Kupplung ist das Geräusch weg.. sprich ich drücke die Kupplung.,... wenn ich sie loslasse dann kommt das Geräusch.....
ich werde noch versuchen ein besseres Video einzustellen... Ciao lg Christian
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
ralliart
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2008 - 21:50
Wohnort: Full-Reuenthal(SWISS)
Kontaktdaten:

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon ralliart » 13.07.2009 - 21:10

Hey Christian,
so wie aus deiner beschreibung raushören kann, würde ich sagen das dein Ausrücklager defekt ist!
Es würde auch erklären das du die Gänge nicht reinbekommst!!!

Mfg Renè
NO RISK NO FUN
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Getriebe bzw. Kupplung adjustieren

Beitragvon wolfischauer » 13.07.2009 - 23:06

Hey alle mitsamt:

Wenn ihr wirklich glaubt dass es das Ausrücklager sein könnte, was sollte ich nach eurer Meinung tun. Das ganze ausbauen und wechseln oder ist das kein Problem.... Ich treibe das Auto weder noch ziehe ich schwere Lasten.... Ich fahre überall maximal 80km/h...

Hat das absolute Priorität oder eher nicht,...

Lg Christian Ciao
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast