Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisenglimmer

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Beda » 10.06.2015 - 21:39

Hallo Andreas,
genau heute habe ich das Zeug geholt und die Bestellungen fertig gemacht.
:haue02:
Aber Du bist nicht der einzige, der plötzlich wach wird.

Dies ist mein letzter Aufruf vor dem Sommerurlaub.
Was ich morgen früh in meinen PNs finde, werde ich versuchen noch abzuarbeiten.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon wolfischauer » 10.06.2015 - 21:48

Hallo

@ Andreas zitiert;

das Holz-schutz-öl hab ich mir für 6,95 Euro Versand nach Österreich liefern lassen. Waren 12 Liter fürn Anfang.

Wurde im Online Shop bestellt und nochmals kontrolliert.

Leider krieg ich in Österreich das empfohlene Holzschutzöl nicht - kein Vertrieb.



@ KAY, ich rieche schon die nächste "unverschämte" Preiserhöhung wenn jetzt alle im Forum das gute Zeugs bestellen ;)

Eine unverschämte Preiserhöhung von einem Euro pro Liter auf 17,99 Euro pro 3 Liter Gebinde Holzöl konnte durch die erfolgreiche Ersteigerung von 3 Kg feinstem Farbzusatz-Eisenglimmer für 15,- Euro ausgeglichen werden.


Angebot und Nachfrage


Um weiteren Versuchen beizutragen wird meine Testreihe in Verbindung mit Mike Sanders und Seilfett passieren.

Da bei mir der Unterboden Grundiert , Lackiert Seil-Fettet und Mike Sanderd wurde, kommt darauf eine Mischung aus dem genannten Eisen-glimmer mit dem Holzöl und garniert mit Seilfett.

Da das Mike Sanders aber nach wie vor fleißig am wandern ist, kanns durchaus sein, dass das alles zu gut gemeint ist.

Sollte aber dennoch ein guter Test für Beständigkeit und Haftung sein.

Wolfi der sich schon auf die ganze Panscherei freut wie ein Kleinkind ( Kann sein dass mir die Panscherei spass macht, aber nur villeicht :rofl: :huepfen: :coolman: )
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1214
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon 4x4tourer » 11.06.2015 - 13:44

Moinsen Wolfi,

wolfischauer hat geschrieben:Da bei mir der Unterboden Grundiert , Lackiert Seil-Fettet und Mike Sanderd wurde, kommt darauf eine Mischung aus dem genannten Eisen-glimmer mit dem Holzöl und garniert mit Seilfett.


Also ich bin ja auch so ein bekennender Gutmeiner und versuch mit meinem Laienwissen die Kist so gut es geht zu schützen. Aber ich glaube die von dir genannte Kombination ist einfach zuviel des guten. Wenn du schon Seilfett und MikeSanders drauf hast, wird das Holzölgemisch da meiner Vermutung nach genauso stumpf abperlen, wie wenn ich es auf meinen gewachsten Unterboden sprühen würde. Hatte Kay ja schon mal im Vorfeld entsprechend zu geschrieben. Und wenn du dann alles schön damit eingesprüht hast und sich das langsam abwäscht, landet das alles nur in der Landschaft. Wenn´s dann noch auf Strassen runtertropft, kann das mit viel Pech für einen Zweiradfahrer zusätzlich übel ausgehen. Hast du da mal drüber nachgedacht? Auch wenn die Panscherei dir viel Freude macht (ich finds ja eher ne nicht so tolle Arbeit und fällt bei mir eher unter "watt mutt, datt mutt!"), aber ich glaub du tust deinem Geldbeutel und deiner Umwelt und auch deinem Fahrzeug keinen wirklich guten Gefallen.
Aber vielleicht schreibt der Kay als Spezialist ja noch was zu deiner Mischung?!

gutmeinende Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3077
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon unbemerkt » 11.06.2015 - 14:17

Moin allerseits,

und ein herzliches Entschuldigung, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Speziell bei Beda muß ich mich entschuldigen, welcher bestimmt schon mit dem Rührgerät vor dem Rechner wartet.

Schlicht und ergreifend habe ich mir aber extra "frei genommen" um mich ausschließlich mit der Materie auseinander zu setzen, zu ergründen in welchen Mischungsverhältnissen die "Profis" anrühren und natürlich, wie versprochen, einen feinen kleinen Text dazu verfasst.

Ich hoffe Ihr verzeiht mir, daß ich ausnahmsweise einmal, nicht wie sonst üblich, kurz und knapp, sondern etwas vertiefend geschrieben habe.

Seid getröstet, umfänglich scheint mir dies nur der Anfang zu sein, ich habe noch so viel zu schreiben.... :hammerschlag:

@ Beda: Du findest das Mischungsverhältnis im Eingangsbeitrag. Der Glimmer sinkt nur sehr wenig und dank extremer Feinheit langsam ab. Das gelegentliche Schütteln der Druckbecherpistole ist nur bei zu geruhsamer Arbeit notwendig, da weitestgehend verarbeitungsbedingt selbsterledigend. Meine Pistole ist immer zur 98 % rückstandsfrei entleert, wenn leer.

@ Wolfi: Ich muß dem Dirk leider völlig recht geben. Lies bitte den Eingangsbeitrag dazu noch einmal und verwende das Mittel am besten nur auf rehbraunem Rost, wenn vorhanden.

mit lieben Grüßen von Kay, welcher wieder an den Eingangsbeitrag geht.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1627
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Hirvi » 11.06.2015 - 14:33

Hallo Kay!

Den kleinen feinen Test hatte ich auch noch nicht gefunden. Da steht ja alles drin. :super:
Aber wo kaufst Du echtes Terpentin in solchen Mengen? Ich kenne da nur Preise um die 50€ aufwärts pro Liter. Das Zeug wird ja eh meistens nur im Künstler- oder Laborbedarf angeboten. Was hast Du gegen Terpentin-Ersatz denn einzuwenden?

Beste Grüße sagt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Beda » 11.06.2015 - 15:16

Hallo zusammen,
über Nacht wurden aus 2 Paketen 4.
3 sind schon unterwegs und Nr. 4 geht morgen ab.
Beim Auspacken bitte sehr vorsichtig sein!
Keine langen Messer etc.
Die innerste Verpackung ist ein mehrschichtiger Papiersack, wie man ihn z.B. von Zement kennt.
100% dicht ist dieser nicht.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon wolfischauer » 11.06.2015 - 15:41

@ Kay @ Dirk,

ich verfolge eure Beiträge ganz genau und bin mir dem Abperleffekt bewusst.

Kurz und bündig alles, klar .

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1214
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon 4x4tourer » 11.06.2015 - 16:52

Hi Wolfi,

wenn du dir dessen klar bist, warum willst du dass dann trotzdem aufbringen? Versteh ich grad nicht so ganz, sorry! :achselzuck:

rätselnde Grüße Dirk

wolfischauer hat geschrieben:@ Kay @ Dirk,
ich verfolge eure Beiträge ganz genau


Ps.: Huch...jetzt fühl ich mich aber beobachtet! :hosenscheisser2: :wink:
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3077
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon unbemerkt » 11.06.2015 - 16:57

Hallo schon wieder,

ich habe mir erlaubt meine kurze Ausführung im Startbeitrag um wesentlich Ausführungen zur Anwendung zu ergänzen.

Zum besseren Einstieg (Direktverlinkung in den Beitrag geht ja nicht) habe ich den neuen Text mit:

Ab hier Fortführung vom 11.06.2015 gegen 16:00 Uhr.

gekennzeicnet und hoffe ich habe keine verbotene Farbe erwischt... :wink:

@ Beda, hab einen riesigen und lieben Dank. Ich hoffe ich kann Dir im Gegenzug mit dem Verarbeitungsgeschreibsel etwas helfen.

@ Volker, ich versuche es mal ungewohnt kurz aber ohne Zeichnung:

Verdünnung bzw. Terpentinersatz verdunstet und ist weg - schlecht an Stellen wo etwas hin sollte. Und das gilt neben dem Holzschutz auch für andere Anstrichbereiche.

Terpentinöl ist aktiver Rostschutz nur etwas anders und dünner als Leinölfirnis und bleibt wo es hin kommt, so auch beim Holz.

Ganz frisch in den Tiefen des Web gefunden habe ich die FARBMANUFAKTUR WERDER als Terpentinöllieferanten (bisher zum gleichen Preis von 7,58 €/Liter nur Ebayhändler)

Dort kannst Du auch sehr viel Hintergründiges zu den Holzölen, Eisenglimmer als Farbpigment und Verdünnungen lesen. Mit so viel neuem Wissen im Hinterkopf bekomme ich glatt Lust wieder alles selbst zu mischen... Die Preise für die Öle sind auch richtig ostdeutsch.

Ich fand den Laden über die Suche nach der Eisenglimmermenge mit der Angabe von bis zu 30%igem Zusatz bei Farben. :super:

mit Grüßen von Kay, welcher jetzt aber nicht mehr rostschutzlesen und -schreiben darf. Die Püppi schimpft sonst.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1627
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Hirvi » 11.06.2015 - 17:18

Lieber Kay!

Danke, ich habe Dich und deine Erklärung auf Anhieb verstanden. :super: Ich mache also Fortschritte. :rofl:

Es grüßt ganz aus-gezeichnet

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 25.03.2009 - 18:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon wolfischauer » 11.06.2015 - 17:56

Hola,

@ Dirk, ich wollte die "Sinn oder nicht Sinnvoll Frage" nicht vertiefen.

Das Thema sollte sachlich bleiben und nicht was ich geplant habe.

Ich neige oft dazu zuviel unwichtige Dinge zu schreiben und einen Thread zu missbrauchen.

Hat sich zwar niemand beschwert, aber mir fällts selbst auf :)

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3077
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon unbemerkt » 12.06.2015 - 14:21

Moin allerseits,

ich freue mich, daß ich Euch mit meiner Rostschutzmacke so anstecken konnte und Ihr offensichtlich auch viel Freude beim tüfteln habt.

Dem Beda gebührt ein großer herzlicher Dank, die 25 Kilo Eisenglimmer sind vorhin angekommen und Gernots, Mattis und meine Youngtimer werden es ihm, nebst ihren Besitzern und deren Geldbeuteln danken. :respekt: :troesten: :prost:

Der Andreas möge mir verzeihen, daß ich ihn bzw. seine Privatnachricht so ans Licht zerre, aber ich denke dieses Thema könnte von allgemeinem Interesse sein.

motorang hat geschrieben:...nachdem Du mich ja auch angesteckt hast und der Eisenglimmer vom Beda schon unterwegs ist, suche ich gerade Leinölfirnis und Terpentinöl zusammen.

Ich habe auf Amazon unter dem Label WOLFGRUBEN WERKE einen Hersteller gefunden, der beides im Portfolio hat.
Bei Werder ist das Holzöl deutlich biologischer (teurer) und das Terpentin gleichauf.

Was hältst Du denn von diesen Angeboten?

http://www.amazon.de/gp/product/B009S49 ... OAMRKCVFO6
http://www.amazon.de/gp/product/B0074I1 ... OAMRKCVFO6
Danke für Deine Beratung!


@ Andreas, die Angebote der Grubenwerke sind gut und ich halte die Firma durchaus für seriös, aber Du bist bei Werders offensichtlich in den Spalten verrutscht. Deren Leinölfirnis ist schon noch preiswerter, Du hast wahrscheinlich das Tungöl gefunden, sie versenden jedoch nicht an Privatkunden in Österreich, selbst schuld.
Ich finde die Werderer nur interessant, da sie offensichtlich selbst Öle produzieren und bereit sind Wissen weiter zu geben.

Zwischen Lein- und Tungöl gibt es einen gewaltigen Unterschied. Das Tungöl trocknet sehr hart aus und wäre für unsere Anwendung sicher allein nicht zielführend. Ich gab, als ich noch reines Leinölfirnis verwendete 5 % Tungöl der Rostschutzmischung bei, um den Abwitterungsprozeß etwas zu dämpfen. Aber lies selbst und auch zu den anderen Ölen.

Und da sind wir beim eigentlichen Verständnissproblem - ich habe sicher nicht ausreichend genau beschrieben und werde im Eingangsbeitrag noch ein paar Zeilen einfügen müssen..... :mrgreen: :kopfgegenmauer:

Ursprünglich verwendete ich reinen Leinölfirnis zum Rostschutz und erneuerte die "Beschichtung" im Frühjahr und im Herbst. Die Qualität des Mittels war völlig genügend und zufriedenstellend für eine halbjährige Anwendung (ähnlich wie Owatrol). Ich
wollte den Bearbeitungszeitraum jedoch verlängern und kam (wieder aus der Holzbearbeiterrichtung inspiriert) zu Beimischung von (teurem) Tungöl (auch Chinaöl, Old Down East Deck Coating oder Boat Soup genannt).

Irgendwann nach ewigem belesen und Gespächen mit Tischlern, Zimmerern und einem Holzschutzfachmann hatte ich genug mit der Holzölmischerei und habe einfach eine fertige Mischung in Form des Baufix Holzöles gekauft.
Es handelt sich dabei um ein Holzöl auf Leinölfirnisbasis.

Die Kunst ist aus meiner Sicht einfach den Mittelweg zu finden:

Stufe I : z.B. reines Leinöl - zieht ewig und besonders tief ein - trocknet ewig bis nicht hält aber auch nur einen kürzeren Zeitraum (Verwendung am ehesten in problematischen nicht "durchspülten" Hohlräumen wie Schwellern)

Stufe II: z.B. Leinölfirnis - zieht gut ein, trocknet recht lange hält sicher mindestens ein halbes Jahr

Stufe III: Holzöle für den Außenbereich - also Leinölfirnis mit Sikkativen zur schnelleren Trocknung und Additiven zur besseren Aushärtung - wie zum Beispiel das Baufix-Holzöl - reicht nach meinem Dafürhalten noch aus um tief genug einzuziehen trocknet ca. binnen eines halben Tages und hält länger als ein Jahr - momentan also meine erste Wahl

Natürlich reicht es völlig wenn Du Leinölfirnis verwendest, da Du sowieso, ständig Deinen Unterboden im Blick hast. 5 % Tungöl bzw. hart trocknendes Öl würde ich trotzdem hinzufügen.

Ich habe leider noch nicht genügend Erfahrungen und Fachwissen was die vielen Additive der Hersteller anbelangt.

Wie Du siehst hat die ganze Sache erst im zweiten Schritt dann etwas mit Eisenglimmer zu tun. Dieser verstärkt den Oxydationsprozeß und hilft nur bei der Aushärtung und dem Aufbau der Schichtdicken und gibt dem Rostschutz den entscheidenden Pepp.

Versprochen, ich werde mich demnächst an eine nachvollziehbare Versuchreihe machen, um bessere und sicherere Angaben machen zu können.

mit lieben Grüßen von Kay

PS: Wenn mir eventuelle Sponsoren kleine Proben Ihrer Rostschutzmittel zukommen lassen könnten, würde das den Versuchsaufbau sicher unendlich beleben. Ich habe nur meine Öle, billigen Unterbodenschutz, Aldi und Hammerit Rostschutzanstrich sowie Reste von Alkydharzfarbe. Gesucht sind Produkte wie Owatrol, Fluidfilm, Seilfett etc. aber dazu mache ich am besten einen neuen Rostschutztestbeitrag auf.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11501
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Beda » 15.06.2015 - 15:17

Hay Kay,

verwendest Du etwas in der Art zur Verarbeitung?

Bild

Vermutlich nicht.
Uns hat es jedenfalls den Haken nach paar Sekunden zerlegt.
Dateianhänge
Beda_Eisenglimmer.jpg
Beda_Eisenglimmer.jpg (67.41 KiB) 3031 mal betrachtet
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8790
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Matthias » 15.06.2015 - 15:42

Hallo Beda,

so einen ähnlichen Haken habe ich beim Kay ein paar Stunden lang in der öligen Hand gehabt. War aber wohl etwas dicker. Deine Methode ist also Sandstrahlen und Ölen in einem ... Ist denn der Glimmer so scharfkantig?

Grüße
Matthias
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 181.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1627
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Jugend forscht: Unterbodenschutz Leinölfirnis & Eisengli

Beitragvon Hirvi » 15.06.2015 - 15:49

Matthias hat geschrieben: Sandstrahlen und Ölen in einem ...


Top Matti :super: Das hätte ich sonst vom Kay erwartet. Frei zugängliche Innovationen für Alle. :rofl: Ich kann nicht mehr und liege gerade unter dem Schreibtisch vor Lachen.

Tränen lachend grüßt

Volker

Nachtrag: Das Bild vom Beda ist aber auch klasse. :extremlached:
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast