Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 29.03.2017 - 10:39

Hallo Gemeinde,

ich bin dabei meinem Elch neue Stoßdämpfer zu implantieren. Schöne gelbe OME's liegen auf der Werkbank 8-)
Die vorderen Dämpfer ließen sich mit Geduld und Spucke demontieren - hinten oben geht leider gar nix :kopfgegenmauer:

Der rechte Dämpfer hängt noch oben dran - evtl. hilft noch ein Mutternsprenger.
Hinten links oben ist das Gewinde leider abgerissen :( und ich frage mich wie ich das reparieren kann.

Meine Vorstellung ist, dass durch den Rahmen ein Rohr geführt und verschweißt ist, in dem dann der eigentliche Halter steckt.
Man könnte nun dieses Stück wegschneiden, das Rohr im Rahmen aus/durchbohren und einen Bolzen durch den Rahmen stecken...

Hat das schonmal jemand repariert bzw. gibt es da eine erprobte Vorgehensweise?
Vermutlich ist das Problem nicht neu - hab in der Suche aber nix gefunden nich :achselzuck:

Beste Grüße
Sven
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon motorang » 29.03.2017 - 11:06

Servus,
verwandte Konstruktion, da dürfte was dabei sein:
http://www.motorang.com/bucheli-projekt/federbeine.htm
Fertiges Set gibt es hier:
http://kedo.de/link/60684_de.html

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 29.03.2017 - 16:46

Danke Andreas :super:
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon kasimodo » 02.04.2017 - 19:58

Hallo Sven,

welche OME Dämpfer (vorn/hinten) hast du dir angeschafft? Waren die komplett mit dem Buchsenkit?

neugierige Grüße
Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 04.04.2017 - 13:01

Hallo Gernot,

ich habe bei SGS die OME Nitrocharger mit den Artikelnummern 3-60051 (VA) und 3-60090 (HA) gekauft.
Bisher aber noch nicht eingebaut, da erstmal der linke obere Querlenker dran ist (Lager kaputt und eingerissen :( )
...noch 80 Tage bis Marokko...

Beste Grüße
Sven
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon kasimodo » 04.04.2017 - 14:20

Hi Sven,

ja das sind die neuen, alternativen Dämpfer als Ersatz für die N60G und N79 die bei mir verbaut sind.
Heute sind von Taubenreuther für vorn zwei neue N60G gekommen. Waren auf 76€ runtergesetzt.
Ich wollte eigentlich nur die kaputten Buchsen an den N60G tauschen und sah dann durch Zufall dieses Angebot.
Auf die Buchsen hätte ich noch mindestens 2 Monate warten müssen.

Werde gleich den Elch aufbocken und hoffen dass alle Schrauben zu lösen sind. (die hab ich schon seit ein paar Tage "eingedieselt")

Gruß Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 17.06.2014 - 23:28
Wohnort: Arnstadt

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon kasimodo » 04.04.2017 - 18:06

Hi,

das Werkzeug hätte ich heute gebraucht:

Bild

aber damit hab ich die Dämpfer dann auch losbekommen:

Bild

Gruß Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 24.04.2017 - 22:30

N'Abend,

Zur Vervollstaendigung der Ausgang der Unternehmung.
Hinten links habe ich ein M8 Gewinde in den Stumpf der Halterung geschnitten, was total Sch#### geht weil es da viel zu eng ist... Dann Reduzierhuelse 19->16mm gedreht und fertig.

Die rechte Seite ist viel unterhaltsamer, da aufgrund Auspuff und Waermeschutzblech nix Bohren und Schneiden funktioniert. Also habe ich mir eine 19-16 Huelse mit 10er Gewindebolzen gebastelt, saugend auf den Stumpf gedroeselt und mit 2 Punktschweissungen fixiert.
Schaumerma wie das funktioniert...

Beste Gruesse
Sven
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6583
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon MF » 25.04.2017 - 07:33

Moin

@Gernot: Was genau mußtest du sprengen?

@Sven: Hast du nun die Stehbolzen auf denen die Dämpfer aufgeschoben werden auf 16mm verkleinert, oder nur die Gewinde?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 25.04.2017 - 08:29

Hallo Mario,

ich habe Reduzierhülsen für die oberen Gummibuchsen der Stoßdämpfer von 19 auf 16mm gedreht - damit wird andersrum betrachtet sozusagen der Durchmesser des Stehbolzen am Rahmen von 16 auf 19mm vergrössert.

Die Lösung als vollintegrierter Durchmesser-Reduzier-und-Gewindebolzenreparaturadapter zeigt das Bild (noch im Rohzustand):

20170421_133914.jpg
20170421_133914.jpg (1.01 MiB) 1460 mal betrachtet


Die Gewindestange musste ich dann noch kürzen, da ich sonst mit dem Dämpfer nicht ums Eck des Wärmeschutzblechs vom Schalldämpfer gekommen bin :idea:

Beste Grüße
Sven
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6583
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon MF » 25.04.2017 - 10:16

Moin

Danke für die Aufklärung.
Sieht doch gut aus. :super:

Sollte ja eigentlich ähnlich haltbar sein wie das original.

Du wirst sicher nach deiner Reise berichten ob alles an seinem Platz geblieben ist.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon motorang » 25.04.2017 - 10:40

Hallo Sven!

Streuner70 hat geschrieben:Die rechte Seite ist viel unterhaltsamer, da aufgrund Auspuff und Waermeschutzblech nix Bohren und Schneiden funktioniert.


Warst Du zu faul oder zu ängstlich, um den Auspuff zu demontieren? irgendwann muss er ja doch mal runter, meiner Erfahrung nach ist es besser, sowas immer mal wieder zu demontieren und neu zusammenzubauen, dann bleibt das Zeug gängig. Falls die Anlage dafür zu verrottet ist, kommt sie sicher zum ungünstigsten Zeitpunkt runter, auf dem Weg in den Urlaub oder so.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Streuner70
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 19.12.2016 - 17:17
Wohnort: Bad Gottleuba

Re: Stoßdämpferhalter L300 hinten reparieren

Beitragvon Streuner70 » 25.04.2017 - 13:08

Mahlzeit Andreas,

motorang hat geschrieben:Warst Du zu faul oder zu ängstlich, um den Auspuff zu demontieren? irgendwann muss er ja doch mal runter, meiner Erfahrung nach ist es besser, sowas immer mal wieder zu demontieren und neu zusammenzubauen, dann bleibt das Zeug gängig. Falls die Anlage dafür zu verrottet ist, kommt sie sicher zum ungünstigsten Zeitpunkt runter, auf dem Weg in den Urlaub oder so.


Weder noch :wink: - war eine einfache Optimierungsaufgabe nach Zeitaufwand. Der Elch steht halb zerrupft aufm Hof rum und es sind mehr als genug andere Baustellen offen... Der Auspuff ist gut in Schuß - das hat keine Not. Im Ergebnis gefällt mir die Adapterlösung auch noch besser als die Gewindevariante auf der anderen Seite.

Was besser funktioniert? Wir werden sehen...sprach der Blinde :wink:

58 Tage noch... Es wird sehr sportlich :coolman:

Beste Grüße
Sven

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast