Otto war beim TÜV

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Otto war beim TÜV

Beitragvon Timo TA93 » 07.11.2017 - 22:54

Moin Gemeinde,

ich war heute endlich beim TÜV (bei uns die DEKRA) und hab unsern Otto begutachten lassen.
Erfahrungsgemäß ging er nicht gleich beim ersten Besuch mit neuer Plakette heim, aber die Liste ist überschaubar.
- Bremsleitungen = Meterware (das kann mein Schrauber machen)
- Dieselleitungen = Frage: gleicher Durchmesser wie Bremsleitungen?
- Tank = neue Dichtungen an den Anschlüssen
- Lenkgetriebe = Frage: Dichtring einzeln verfüg- und wechselbar?
- Längslenker HA = die Gummis an der Verbindung zum Rahmen sind kein Problem, nicht moniert aber werden gleich mitgemacht. Wie sieht es aber an der HA aus mit den zwei Gummis welche HA und Lenker verbinden? Gibts die einzeln oder muß ich ganze Lenker kaufen?
- Inkontinenz Motor = AGR dicht gemacht und seither trocken, habe gestern aber den Verdacht bekommen das eine Ölleitung am Turbo undicht ist. Ist nur schwer dranzukommen, dauert halt bissel.
- Frontscheibe hab ich einen Steinschlag kurz nach einer Autobahnfahrt bekommen, leider ist die neue Scheibe erst heute in der Werkstatt angekommen.

Wegen Rost hat der nette Mann mit dem grünen Kittel nix weiter gesagt, Rahmen wurde nicht moniert. Er meinte nur, der Otto ist halt ein Eisenschwein...

Bisher gefundene Teilenummern:
- MB584146 (vordere Lagergummis am Längslenker, dürften mit Pajero 040 identisch sein))
- HQ213101 (Längslenker, bei kfzteile kein Treffer)

Vielleicht kann mir ja einer eine Erleuchtung und möglicherweise ein paar Teilenummern geben. Ich komm nicht so gut klar mit dem EPC.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Jero V6 » 08.11.2017 - 00:18

Hallo Timo,

die Dieselleitungen sind dicker wie die Bremsleitungen.

Beim Lenkgetriebe ist es ein üblicher Dichtring, der wahrscheinlich gerissen ist und sich verschoben hat. Da schau ich früh mal im Teileprogramm, sollte man auch einzeln bekommen.

Die Buchsen an der Hinterachse müssen aus- und eingepresst werden. Die gibt es auch einzeln, da würde ich aber wirklich gutes Zeug von namhaften Herstellern nehmen. Ein zweiter Tausch wäre wohl zu aufwendig. Falls du Offroad fährst oder vor hast, dann keine PU, sonst kommt ein Hinterrad noch schneller in die Luft, beim Verschränken.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6729
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon MF » 08.11.2017 - 06:31

Moin

Timo TA93 hat geschrieben:Moin Gemeinde,

ich war heute endlich beim TÜV (bei uns die DEKRA) und hab unsern Otto begutachten lassen..


Klasse das es weiter geht.

- Bremsleitungen = Meterware (das kann mein Schrauber machen)
Ich fand die Hyundaiteile aber auch nicht sehr teuer und ist plug&play

- Dieselleitungen = Frage: gleicher Durchmesser wie Bremsleitungen?
Wie Justin schon schrieb, dicker als Bremsleitung.
Muss lügen, Rücklauf noch dicker als Vorlauf
Die dünne oben ist Bremse.

Bild


- Tank = neue Dichtungen an den Anschlüssen
Dann wird mit Pech der ganze Tankentnehmer fällig.
Die Röhrchen rosten schnell.
Ich denke da sitzt das Problem nicht die Dichtung

- Lenkgetriebe = Frage: Dichtring einzeln verfüg- und wechselbar?
Geht wohl, aber aufwändig.

- Längslenker HA = die Gummis an der Verbindung zum Rahmen sind kein Problem, nicht moniert aber werden gleich mitgemacht. Wie sieht es aber an der HA aus mit den zwei Gummis welche HA und Lenker verbinden? Gibts die einzeln oder muß ich ganze Lenker kaufen?
Gibts einzeln. Hat der Vorbesitzer an meinem auch gewechselt.

- HQ213101 (Längslenker, bei kfzteile kein Treffer) teile-profis.de

HA-QUERLENKER (Mitsubishi)
OE-Nr: HQ213101
340.90 EUR

Die Nummer ist das ganze Teil.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Timo TA93 » 08.11.2017 - 13:01

Moin,

Dank für eure Antworten. Ich hab jetzt kurzen Prozess gemacht und bei Hyundai die Brems- und Dieselleitungen bestellt. Sollten nächsten Mittwoch abholbereit sein.
Problematisch sind die Längslenkergummis ... da bräuchte ich dringend Teilenumnern (Einzelgummis) und Bezugsmöglichkeit. Hy bietet nur komplette Längslenker an.
Auch beim Dichtring, hat da jemand die Größe parat. Kenn da einen gut sortierten Laden für Kugellager und Dichtringe etc.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon bm » 08.11.2017 - 15:12

Hallo zusammen

Zu dem Hinterachslenker: Erste Suche nach HQ213101 im Web, ergab einen Anbieter der einzelnen Buchsen,zwischen Achse und Hinterachslenker.
https://shop.febest.eu/de/lager-f%C3%BC ... b-gir.html
Stück 20,- €, so wird das nicht so teuer.

Zum Dichtring für das Lenkgetriebe, wird hier erschöpfend berichtet.
https://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=36&t=2335&p=20121&hilit=st%C3%A4rkste+verf%C3%BCgbare+Schlagschrauber#p20121

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Jero V6 » 08.11.2017 - 16:32

Hi,

merkwürdig, ich hab heut früh eine Antwort geschrieben, hab wahrscheinlich nicht abgeschickt.

Also, das Dichtungsset für die Lenkwelle gibt es. Hier ist die Nummer MR151065. Auf Ebay habe ich sogar zwei Angebote gefunden.

Ich nehme mal an das Lenkgetriebe im Galloper ist das gleiche wie im V20.

Hier die Nummer der Hinterachsbuchsen MR112891.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Timo TA93 » 08.11.2017 - 17:16

Nabend,

vielen lieben Dank. Da kann ich mich morgen wenn ich wieder zu Hause bin an die Bestellungen machen. Wenn alles da ist gehts in die Werkstatt zum einbauen, vielleicht kann ich dann den TÜV-Termin in zwei Wochen schon schaffen :-)
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon bm » 08.11.2017 - 19:12

Hallo Justin

Vorsicht,die Teilenummern vom V 20, nach 93,passen hier nicht.
Schon beim L040 gab es unterschiedliche Durchmesser an dieser Stelle.

Das Lenkgetriebe vom V20 ist nicht gleich dem von L040 oder Galloper.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Jero V6 » 08.11.2017 - 21:06

Hallo Bernd,

da ich den Galloper nicht so gut kenne, was die Unterschiede von L040 zu V20 betrifft... Welches Lenkgetriebe hat der Galloper? Vom L040 oder von den frühen V20?

Ich habe die Teilenummer von meinem genommen, da ich davon ausgegangen bin, das Baujahrabhängig die gleichen drin sein werden.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon bm » 08.11.2017 - 23:00

Hallo zusammen

Im verlinkten Thread gibt es auf Seite 3,Beitrag vom 14.012006,den Hinweis:
"Der Simmerring hat beim Galloper MHSA 350x406x80 mit Doppellippe.
Die Originalbestellnummer lautet: MB1675508 als Mitsubishi Teil. "

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3294
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon unbemerkt » 09.11.2017 - 07:43

Moin Timo,

dann hast Du den Gang nach Canossa also endlich geschafft - fein.
Den TÜVler einfach mit den Problemen zu konfrontieren, und nicht im Vorfeld schön zu färben, hat natürlich auch deutliche Vorteile, welche nicht von der Hand zu weisen sind. Kommt der gleiche Grünkittel nun zur zweiten Abnahme wird er sich hüten neue Schäden zu finden, denn damit würde er sich selbst "beschuldigen".

Wie Du mit der "Zeitüberschreitung" wieder mit Otto vom Hof gekommen bist mußt Du mir aber noch erklären. Wahrscheinlich geht es mir in Bälde ähnlich. Der Zweitwagen steht mit defekter Lichtmaschine in der Werkstatt und mir fehlt es so an Arbeitsplatz und Zeit.

Timo TA93 hat geschrieben:- Tank = neue Dichtungen an den Anschlüssen


Wo siehst Du Undichtigkeiten in der Sektion? Wie Du vermutest sind oft die eingelöteten Rohrdurchführungen das Problem. Ich will bei gleicher Problemstellung versuchen mir mit einem gut erhaltenem Deckel (plus Anbauten) eines anderen Mitsus preiswert zu behelfen. Gewisse Umbauten setzt aber auch das voraus, Maße sind unsicher und Du brauchst sowieso die Dieselversion.

Für die Ölleitung am Turbo könntest Du Meterware kaufen (Innen- und Außendurchmesser ermessen), beachte aber Öl - und Hitzeresistenz beim Kauf und stelle sicher das die Undichtigkeit wirklich vom Schlauch kommt (eher selten). Meist sind nur die Spannschellen nicht mehr schön - viele Größen hätte ich sogar neu, wenn Du wieder einmal in der Nähe bist. Am Turbo ist auch oft nur die Luftleitung undicht und verölt alles. Wie ich schon erwähnte - alles mit Bremsenreiniger absprühen und Ölquelle im Vorfeld finden.

mit lieben Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon bm » 09.11.2017 - 12:17

Hallo zusammen

Am Turbo vom Galloper gibt es einen Ölrücklaufschlauch Nr. H28245-42850 und einen Wasserschlauch Nr.H25454-42520.
Beide Schläuche kosten bei Hyundai 5,- € Stück.Die passenden Klammern H25482-42500 Stück 0,35 €
Im Verlauf der Kühlwasserleitung für den Turbo,die sich hinten um den Motor wickelt,
werden noch 2 weitere Schläuche gebraucht,die auch mal gerne dröppeln.
H25455-42521 (13,82 €) und H25451-42521 (3,30 €)
Preise ohne MWST.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Timo TA93 » 14.12.2017 - 23:52

Moin Gemeinde,

es gibt mal wieder Neuigkeiten von Otto.
War ja beim TÜV und der Onkel schrieb mir eine Liste, deren Länge sich als kosten- und zeitintensiv aber dennoch nicht als unmöglich zu erledigen erweist.
Nun erwarte ich sehnsuchtsvoll das letzte (Weihnachts)Paket mit den nötigen Teilen um eine kleine Schrauberorgie veranstalten zu können. Auch die Inkontinenz von Ottos Herzchen scheint geklärt, nach einem Vollwaschgang von Motorraum und Unterboden. Laut WHB soll wie ich es verstanden habe der Halbmond am Zylinderkopf/Ventildeckel hinten nicht nur eingesteckt sondern extra eingeklebt werden mit sonem Zaubermittelchen. Dieses hat mein superschlauer megaschraubender Maestro nicht gemacht nach Zylinderkopfwechsel. Na gut, die Ventile sind eh mal dran da genauer hinzuschauen :shock:
Ob das Maß 35x46x7 für den Simmerring des Lenkgetriebes nun paßt oder nicht kann ich morgen bei der Montage der niegelnagelneu glänzenden manuellen FLN nochmal nachmessen. Hab da 2 Simmerringe mit Staubschutzlippe ergattert für kleines Geld im Vergleich zu den "Angeboten" eines sonst sehr freundlichen Hyundai-Händlers (komplettes Lenkgetriebe für über 2000 Taler, dafür kauf ich mir lieber einen zweiten Galloper!).
Alles in allem, ob der Onkel mit dem grünen Kittel nochmal die ganze Prüfung durchzieht oder sich auf seine Liste beschränkt ... man wird sehen :dreifragen: Bin aber guter Hoffnung beim nächsten Termin endlich eine geklebt zu bekommen :mrgreen:

Also frohe Feiertage an alle.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6729
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon MF » 15.12.2017 - 11:16

Moin

Das hört sich doch zuversichtlich an. :grin:

Ich drücke immer noch die Daumen. :super:

Die Nachprüfung hätte bis zum 07.12.17 erfolgen müßen.

Da wird er wohl nochmal alles prüfen und es wird auch nochmal die gesammte Prüfgebühr fällig. :(

Das mit dem Halbmond hab ich hier beschrieben.


Bild

Bei mir tropft es seit dem aber immer noch,
es gibt also noch andere Gründe.

Hinter dem Kopf sind noch Leitungen die tropfen können,
und der Kurbelwellenwedi ist ja auch so ein Kandidat.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Otto war beim TÜV

Beitragvon Timo TA93 » 16.12.2017 - 14:38

Moin,

mal ohne weiteren Kommentar:
20171216_120930.jpg
Das ist neu...
20171216_120930.jpg (1.17 MiB) 729 mal betrachtet
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast