Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Ben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.02.2018 - 20:21
Wohnort: Dresden

Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon Ben » 24.02.2018 - 21:19

Hallo liebe Foriker,

ich möchte gerne eine Gleitwanne nachrüsten. Allerdings nicht irgendeine sondern eine die quasi bis zum Kennzeichen bei K74 geht.
Warum? Ich bin häufiger in Scheden und dort ist es häufig lange und ziemlich dunkel. Weshalb ich bereits 3x 9" Zusatzscheinwerfer hier liegen habe.
Das schwedische Konzept "wir machen einen entsprechenden Kennzeichenhalter dran und schrauben die dort fest" lehne ich ab, da 3x 9" gut im Wind steht und das Kennzeichen auch nur an der Kunststoff-"Stoßstange" fest gemacht wird. Daher die Idee mit der Gleitwanne, an diese lassen sich die Scheinwerfer sicher viel schöner und stabiler anbringen.

Allerdings sind Gleitwannen die bis zum Kennzeichen gehen, halbe Frontbügel und die werden ja nicht mehr eingetragen.
Sind die i.d.R. eintragungsfrei oder riskiere ich hier einen Fehlkauf?

Grüße
Ben
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Ute.
K74t aus den NL (lang und hoch).
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6664
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon MF » 25.02.2018 - 10:16

Moin Ben

Ich hätte da keine Bedenken.

Dieser ÖLwannenschutz steht ja nicht über die Fahrzeugkonturen herüber.

Bild

Bei mir ist es auch "Handmade" und wird ohne Nachfrage getüvt.

Hier im Forum gibt es auch noch eine sehr schöne Lösung für dein Problem.

Und da es hier keinen Bügel gibt ist es auch kein Rammschutz, also hat die Prüforgansiation auch wenig Sorgen damit.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Ben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.02.2018 - 20:21
Wohnort: Dresden

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon Ben » 25.02.2018 - 12:05

Hallo MF,

danke für deine Antwort und deinen Link.
Um das mal weiter zu präzisieren:
also die Gleitwanne endet weniger wie bei deinem Galopper unter der Stoßstange, sonder sie geht bis über die Kennzeichenhalterung.
Ergo steht sie beim L200 über der Fahrzeugkontur. Das wird wohl das entscheidende sein, oder? Fahrzeugkontur.
Dann kann an ich an diese Variante also einen Haken machen. Schade.

Die alternativen Stoßstangen die es so am Markt gibt finde ich für den Spass "Fernlicht das den Namen verdient" dann doch ein bissel fett.

Grüße
Ben
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Ute.
K74t aus den NL (lang und hoch).
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6664
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon MF » 25.02.2018 - 12:55

Moin

Deine Idee hab ich schon verstanden.

Wie gesagt, ich würde es machen.

Diese "Schwedenhalter" stehen auch etwas vor,
und bei dreht es sich ja wahrscheinlich um wenige cm , und nicht um Dezimeter.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11671
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon Beda » 25.02.2018 - 15:45

Hallo Ben,
ein Bild wäre hilfreich.
Du bewegst Dich da in einer Grauzone.
Möglicherweise wirst Du, egal wo Du fragst, die offizielle Antwort erhalten, daß das eintragungspflichtig aber nicht eintragungsfähig ist.
Trotzdem erleben wir ständig, daß vieles bei der HU einfach unkommentiert bleibt.

Wenn ich Dich richtig interpretiere, geht es vor allem um eine robuste, vibrationsfreie Befestigung der Fernstrahler.
Warum nicht die Stoßstange innen unsichtbar verstärken?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon OffRoad-Ranger » 25.02.2018 - 22:02

Hej Ben,

Frontbügel müssen geprüft und eingetragen werden.

Scheinwerferhalter nicht, ebensowenig Unterfahrschutzbleche.

Ich habe eine Flacheisen/Winkeleisenkonstruktion selbst gebaut:
IMG_0378k.jpg
IMG_0378k.jpg (57.49 KiB) 356 mal betrachtet


Den Unterfahrschutz habe ich ab der Stoßtange:
IMG_8996k.jpg
IMG_8996k.jpg (37.41 KiB) 356 mal betrachtet


Beides nicht eingetragen.
Gruß

OffRoad-Ranger
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon Timo TA93 » 26.02.2018 - 00:36

Moin,

ist zwar knapp am Thema vorbei:
Beda hat geschrieben: das eintragungspflichtig aber nicht eintragungsfähig ist.
Trotzdem erleben wir ständig, daß vieles bei der HU einfach unkommentiert bleibt.

Aber ich hatte beim TÜV-Termin mal ganz leise angefragt beim Grünkittel, was ich beachten muß, wenn ich anstelle der Sitzbank einen Einzelsitz (nach Mario's Vorbild) einbauen will. Es kam sofort "Das kann ich nicht eintragen, wie willst denn das Schloß für den Gurt einbauen!? Da hast doch keinen geprüften Schraubpunkt!".
Dank der sehr guten Beschreibung von Mario und seinem Umbau bringt micht das jetzt nicht wirklich zum Zweifeln, da bleib ich dran und werde zu gegebener Zeit berichten.

Unterfahrschutz ist wie schon erwähnt nicht eintragungspflichtig und wenn da gar nix vorhanden wie bei Otto interessierts auch keinen.
Ich würd da einfach unterhalb der Stoßstange bleiben mit dessen Oberkante und was Hübsches bauen.
Ansonsten kann ich auch viele nette Gespräche mit verschiedenen Prüfern empfehlen. Der eine sieht Probleme wo keine sind, der andere gibt halt Empfehlungen und Ratschläge und trägts dann ein. Hab da so meine Erfahrungen mit meiner Transalp gemacht ... der Ermessensspielraum ist gar nicht so klein. Wichtig ist halt einen auf das jeweilige Problem spezialisierten Prüfer zu finden.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Ben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.02.2018 - 20:21
Wohnort: Dresden

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon Ben » 26.02.2018 - 19:32

@Offroad-Ranger:
ISt deine Winde eingetragen? DIe guckt ja auch nach vorne. Und hast du vielleicht ein Detailbild von deiner Scheinwerfer Halterung. Ich hatte auch darüber nachgedacht das mit Winkeleisen zu lösen, habe das aber weil nicht hübsch und ohne weiteres Rückbaubar erstmal wieder verworfen.

@all:
Um die HU mache ich mir keine Sorgen, da kenne ich genug TÜVer die über soetwas "hinwegsehen" würden. Allerdings habe ich starke Bauchschmerzen wenn dann mal was damit ist. Z.B. Fußgänger angefahren oder so. Wenn dann die Gleitwanne - die ein Stück über die Fahrzeugfront hinaussteht - nicht eingetragen ist, bist du ganz schnell bei Vorsatz und fahren ohne Betriebserlaubnis. Da zahlt keine Haftpflicht und Strafe gibts natürlich noch on top.

Grüße
Ben
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Ute.
K74t aus den NL (lang und hoch).
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Unterfahrschutz/Gleitwanne eintragungspflichtig

Beitragvon OffRoad-Ranger » 01.03.2018 - 16:29

Hej,

die Winde ist eingetragen, Im Feld 22 steht:
*ZU 18-20:U.14 VORNE M.SEILWINDE AUSGER.;HERST.WARN TYP CE XD9000I*

Die Scheinwerferhalterung habe ich so gefertigt, daß vorhandene Löcher zum Festschrauben hinter der Stoßstange genutzt werden konnten.
L200 Anbauteile 086k.jpg
L200 Anbauteile 086k.jpg (54.88 KiB) 294 mal betrachtet

L200 Anbauteile 022k.jpg
L200 Anbauteile 022k.jpg (89.65 KiB) 294 mal betrachtet

L200 Anbauteile 021k.jpg
L200 Anbauteile 021k.jpg (88.49 KiB) 294 mal betrachtet
Gruß

OffRoad-Ranger

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast