Getriebe-Öl Wechsel?

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9257
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 02.04.2007 - 14:50

hi Andi
dragonflight hat geschrieben:Hallo Borsty,

genau diese Strategie hätte ich auch gefahren. LS Öl in die Achsen (SAF-XJ LS-Hypoidgetriebeöl SAE 75W-140) und (SMX-S API GL 3 / GL 4) in die zwei Getriebe.

Da jetzt aber im Zwischengetriebe neues drin ist, bleibt das auch drin. Ich denke da ist GL5 nicht dramatisch. Auch die VA wird in Ordnung sein. Kritisch scheint das Getriebe und evtl. die HA zu sein. :oops:

Als ich damals bei dem Meister erwähnte ob LS ÖL in die HA eingefüllt wird, kam nur ein"Aja das ist doch dieses komische Hypoid Öl, glaube ich aber nicht das das rein muss"..................das sagt alles. :twisted:

Wenn angenommen in der HA kein LS Öl drin ist, schadet das der Achse mechanisch oder hat sie bloß die Wirkung des Limited Slip nicht ?

Zur Not tausche ich das halt dann auch noch, die 2 Liter sollen mich nicht umbringen. :D

Gruß Andi

Beim ZG ist das nicht so tragisch denke ich mal. Bei der HA kann es eben passieren das das LSD nicht mehr funktioniert. Also Mechanisch(die Eisenteile :wink: ) wird nix passieren. Ich weiss nicht genau wie es bei den Galleros aussieht ob da auch Lamellen drin sind ähnlich ner Motorradkupplung. Wenn ja, dann sind die Reibbeläge dadurch hin und es funktioniert nicht mehr. Kriegt man auch nie mehr richtig zum funktionieren.
Gruss UWE der glaube ich dem Meister auf den Hals knien würde
BORSTY
dragonflight

Beitragvon dragonflight » 02.04.2007 - 14:55

Hallo Borsty,



Schluck,

und wie kann ich das ausprobieren ? Woran merke ich ob das LSD noch funktioniert ? Nur im harten 4x4 Einsatz im Gelände, oder brauche ich das auch im 2WD Betrieb auf der Strasse ?

koch...............

Gruß Andi
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9257
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 02.04.2007 - 15:03

Hi Andi
Im Prinzip greift es auch bei normalem Heckantrieb ein wenn eines der Räder Schlupf hat. Am Besten nasser schlüpfriger Boden und dann einfach mal Gas geben.
Beda hat da glaube ich irgendwo was geschrieben wie man es machen könnte.
Ich selber teste immer auf Kiesuntergrund. Im Prinzip Kavalierstart 8O Nur eine Spur, LSD ohne Funktion, kurz eine und dann zwei Spuren LSD funktioniert.
Hoffe Beda kann sich da noch äussern.
Gruss UWE
BORSTY
dragonflight

Beitragvon dragonflight » 02.04.2007 - 16:25

Hallo Borsty,

Vielen Dank für Deine Engelsgeduld.

Aber es ist kein Sicherheitsrisiko oder so in der Richtung bei "normalen" Fahren auf der Landstrasse oder ? 8O

Gruß Andi

.....der einfach mal abwartet.
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6525
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Beitragvon MF » 02.04.2007 - 16:50

Moin

Denke du brauchst keine Sorge zu haben.

Das schlimmste,was scheinbar,passieren kann ist,daß du keine Sperrwirkung hast.

Also mit absolut offennen Achsen unterwegs bist.

Was kann passieren?

Also in Kurven kann das entlastete Rad eher durchdrehen, als eventuell vorher.

Außerdem lässt die Sperrwirkung dieser "Sperren" eh mit den Jahren nach und es macht
auch nicht so'n Unterschied.

Ich würde mich tierisch ärgern, wenn das jetzt nicht mehr funzt,
aber keine Sorgen machen.

Gruß Mario
Der auch noch einen Tag länger auf seinen V20 warten muß
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11613
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 02.04.2007 - 18:18

Hallo zusammen,
am einfachsten beim rechtwinklig Abbiegen mal kräftig gasgeben.
Dreht das kurveninnere Rad durch? Dann arbeitet das LSD nicht oder kaum mehr.
Wenn er gleich eine Piroutte drehen will, weil beide Hinterräder durchdrehen, ist alles i.O. Aber Vorsicht!
Einfach mal LSD in die Suchmaschine eingeben!
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
mercyL040

Beitragvon mercyL040 » 03.07.2007 - 23:03

Hallo ich hab jetzt glaub ich ein Problem

Habe glaub ich das Falsche Öl im hinteren Diff eingefüllt
Die sperre löst sich nicht mehr
Was kann ich tun ???

BITTE DRINGEND HILFE !!!!

Es ist ein 85W90 aber ich glaubohne den ZUsatz

kann man den nachfüllen ??
Wo krieg ich den ??

mfg
mercy
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9257
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 04.07.2007 - 07:40

Hi Mercy
Frag mal bei einem US Car Händler nach. Es hat für die alten Amis mit LSD Diffs einen Zusatz gegeben. Leider weiss ich nicht ob es das wirklich immer noch gibt. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig als das Öl wieder zu tauschen und auszuprobieren.
Eigentlich komisch das sie sich nicht löst. Normal wäre das sie überhaupt nicht mehr funktioniert. Vielleicht liegt auch ein anderer Defekt vor? :achselzuck:
Gruss UWE
BORSTY
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11613
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 04.07.2007 - 08:25

Morgen Mercy,
bist Du sicher, daß dein L040V6 ein LSD hat?
Die Variante "Trennt nicht" ist mir auch neu.
Was macht er denn genau?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
mercyL040

Beitragvon mercyL040 » 16.08.2007 - 19:29

Er haut mir die Sperre nicht mehr raus
Die Hinterachse ist seit dem wechsel zu 100% gesperrt
Defekt kann nicht sein hab mit meinem ehemaligen Chef geredet ( der war Werksmechaniker auf der Paris Dakar) der hat gesagt einfach das Richtige Öl rein dann löst sich das nach einiger Zeit wieder
so jetzt is nur die Frage aller Fragen

WELCHES ÖL IM HINTEREN DIFF ???

Muss zugeben bin aus dem Threat nicht schlau geworden

mfg
mercy
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11613
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.08.2007 - 19:34

Ja Mercy vielmals!
Leider wissen wir immer noch nicht, was für eine Hinterachse Du hast.
Aber mit einem "limited slip"-Öl kannst Du nichts falsch machen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
mercyL040

Beitragvon mercyL040 » 16.08.2007 - 19:41

Danke für die schnelle antwort
Wie find ich raus was für ein Getriebe drin ist

Ist ein 89er Pajero L040
3,0 V6
150 Ps
version L141GVNJQL6/A-lb

ps was ist zum Beispiel ein limited slip Öl ?
mfg
Mercy
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11613
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.08.2007 - 21:46

Hallo Mercy,
dann beantworte ich halt alle Möglichkeiten.

Normales Differential ohne Differentialbremse und ohne Differentialsperre: Hypoidöl GL5
Normales Differential ohne Differentialbremse und mit Differentialsperre: Hypoidöl GL5
Normales Differential mit Differentialbremse und ohne Differentialsperre: Hypoidöl GL5 für limited Slip Differentiale
Normales Differential mit Differentialbremse und mit Differentialsperre: Hypoidöl GL5 für limited Slip Differentiale

Füllt man in ein normales Differential ohne Differentialbremse und ohne Differentialsperre Hypoidöl GL5 für limited Slip Differentiale, so schadet das garnichts.
Füllt man in ein normales Differential ohne Differentialbremse und mit Differentialsperre Hypoidöl GL5 für limited Slip Differentiale, so schadet das garnichts.
Füllt man in ein normales Differential mit Differentialbremse und ohne Differentialsperre einfaches Hypoidöl GL5, dann kann die Funktion der Differentialbremse beinträchtigt werden bis zum Ausfall. Das Differential selbst ist nicht gefährdet.
Füllt man in ein normales Differential mit Differentialbremse und mit Differentialsperre einfaches Hypoidöl GL5, dann kann die Funktion der Differentialbremse beinträchtigt werden bis zum Ausfall. Das Differential und die Sperre selbst sind nicht gefährdet.

Jetzt mußt Du nur noch rauskriegen, was in deinem Auto eingebaut ist.

.......oder einfach ein Hypoidöl GL5 für limited Slip Differentiale verwenden.

Ist doch garnicht so kompliziert.

....und auf die Dauer hilft das Verwenden der Suchmaschine und gründliches Studium des Gefundenen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4724
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Crazy.max » 16.08.2007 - 22:06

Hallo Beda ,

immer wieder aufs neue bewundere ich Deine Geduld.....


Olaf - mit 100 % Sperre und dem richtigen Öl unterwegs :wink:
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
mercyL040

Beitragvon mercyL040 » 16.08.2007 - 23:11

Danke Danke Danke
für deine Gedult
mfg
mercy

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast