L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Andy EL
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 23.11.2007 - 18:14
Wohnort: 84367 Taubenbach

L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Andy EL » 02.01.2011 - 21:31

Hallo L300-Spezialisten,

ich habe die Vermutung das meine Schiebetür im geschlossenen zustand nicht richtig schliest. Wenn ich mir denn Spalt zwischen Schiebetür und hintern Kotflügel, und Schiebetür und B-Säule anschaue ist der Spalt an der B-Säule grösser und hinten am Kotflügel steht die Tür etwas nach aussen.
Also, müsste die Tür ein klein bischen nach vorne, dann ist der Spalt kleiner und die Tür ist auch hinten wieder Plan mit dem Kotflügel.

Wo und wie muß ich die Tür an den Rollen und Führungen verstellen das sie passt?
Ich will nicht lange probieren da ich nichts verstellen will, was ich dann nicht mehr hinbekomme!

Für Tipps bin ich sehr :huepfen: Danke!!!
Schöne grüße aus Niederbayern! :wavey:
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2136
Registriert: 02.04.2007 - 19:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon motorang » 03.01.2011 - 12:26

Servus

Ich glaube nicht dass Du da was an den Führungen verstellen musst, eher am Schloss bzw dem Schließbügel.

Die Einstellerei ist im Mitsubishi-Werkstatthandbuch beschrieben, vielleicht kennst wen in Deiner Nähe der das hat? Hier reinstellen geht wegen Copyright nicht und zum Mailen ist es etwas zu groß ...

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10887
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Schlappohr » 03.01.2011 - 15:48

Aber Andreas...kein Mensch mailt heutzutage mehr grosse Dateien! Dafür nimmt man Gratisdienste wie dropbox. Ganz feine Sache! Aber natürlich nur für legale Sachen, gell :wink:
Gruss
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Rhododendron
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 503
Registriert: 25.01.2009 - 17:33
Wohnort: Brandenburg

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Rhododendron » 09.01.2011 - 11:53

Aloa,

ich muss mich hier mal mit dranhängen.
Beide Schiebetüren vom Frosch sind bei starkem Regen oder in der Waschanlage schon immer etwas undicht gewesen.
Mittlerweile ist mir das aber zuviel, da muss ich was machen. Das Wasser findet seinen Weg durch die obere Türkante,
mittig direkt unter der Regenrinne. Ich vermute, dass die Türgummis nach 17 Jahren einfach schlaff sind und der Anpressdruck nicht mehr reicht. Die Türen fluchten an sich gut, aber vllt. kann man an den Türaufhängungen einen mm rausholen, um eben diesen Anpressdruck zu erhöhen. Neue Gummis sind vorerst keine Option....
Andreas, ich muss dir wohl mal einen Neujahrsbesuch abstatten! :wink:


soweit, so undicht
Gruß vom Pivo
Leben ist weniger eine Funktion der Zeit denn der Intensität...
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Hirvi » 19.04.2013 - 18:56

Hallo zusammen,
beim Schiebetür einstellen bin ich in die Falle gegangen.
Das Einstellen ist eigentlich kein Problem, eigentlich selbsterklärend. Trotzdem habe ich locker zwei Stunden verschenkt bis alles wieder wirklich passte.
Zum Lackieren hatte ich alle Beschläge demontiert und nur zusortiert nicht aber die Ausrichtung zur Tür markiert. So dolle liefen und schlossen die eh nicht.
Wie gesagt das Einstellen der Fluchten ist recht unkompliziert aber beim ersten Schließen läuft die Tür nicht weit genug nach vorne und liegt nicht wirklich press an den Dichtgummis an.
(Die waren übrigens fast wieder neuwertig nach zwei Waschgängen mit Arbeitsklamotten bei 95 Grad. Die Klamotten sind wichtig ohne die leiden die Dichtungen und werden auch nicht sauber. Weichspüler nicht vergessen, Frau ins Kino schicken und nachher angeben das man sein Zeug schon ganz alleine gewaschen hat)
Also die Falle weiter rein geschoben wie man das halt so macht, die Tüt soll ja weiter nach innen laufen. Null Erfolg, also noch mal weiter rein, jetzt auf Maximalwert. Minimale Verbesserung.
Ratlosigkeit und meinen Nachbarn fielen auch schon langsam die Ohren ab.
Tür also wieder raus alles auf Anfang. Nach Kontrolle aller Teile wieder montiert. Das gleiche Ergebnis. Die Tür war nicht dazu zu bewegen nach vorne zu laufen und hinten sauber mit der Karosse zu fluchten. Nach einer Nacht schlafen und der aufkommenden Idee mit Hammer, Flex und Schweißgerät, eine finale Anpassung vorzunehmen kam dann doch noch die Lösung.
Der Metallbügel, ich nenne den immer Falle (keine Ahnung ob das stimmt) in den das Schloss der Tür eingreift stand von Anfang an zu weit nach innen. Hierdurch fiel das Schloss nur in die erste Sicherheitsrastung und nicht in die letzte Rastung des Schlosses. Da die Dichtungen wieder schön weich und elastisch waren viel das weiter nicht auf. Also umdenken, den Bügel weiter raus und schon konnte ich die Tür problemlos sauber zum schließen bringen und jetzt wackelt sie auch wenn sie nur in der Sicherheitsrastung einschlägt.
Profis haben sich das bestimmt schon am Anfang gedacht, mich hat es eine Nacht und ein paar Nachbarn gekostet.
Fazit: Schiebetüren beim L300 lassen sich recht einfach demontieren und montieren. Das Einstellen geht auch fix von der Hand wenn man zu zweit ist sogar richtig schnell und bei der Falle muss man halt mal umdenken.
Ich hoffe das hilft hier dem Einen oder Anderen seine Türen dicht zu bekommen.

Mit besten Grüßen

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 -historic polished gold-
Benutzeravatar
CaptnClepto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2017 - 18:05
Wohnort: Gera

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon CaptnClepto » 19.02.2021 - 21:43

Ahoj :wavey: ,

die Arbeiten an meinem Neuzugang beginnen nun so langsam, es soll dem Rost an den Kragen gehen.
Da ich selber nicht schweißen kann, muss ich bei den Vorarbeiten Sympathien verdienen...

Beide Schiebetüren sollen raus, damit an Schweller und den hinteren Ecken zum Radlauf repariert werden kann.

Durch die Suche bin ich auf diesen Thread gestoßen und bin darüber schon mal sehr glücklich, denn an die spätere Einstellung und das markieren im Vorfeld habe ich noch keinen Gedanken "verschwendet".
Die Türen laufen zwar momentan ziemlich schlecht, doch immerhin gehen sie zu.

Was ich leider bei meiner Suche noch nicht herausgefunden habe:

Wie baut man die Türen aus?
Gibt es eine bestimmte Reihenfolge einzuhalten?
Auf was muss man achten?


Liebe Grüße,
Thommy :wavey:
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Hirvi » 19.02.2021 - 22:48

Hallo Thommy!

Ich habe es schon lange nicht mehr gemacht, aber ich versuche mal mich zu erinnern. (Korrekturen erwünscht)

1. Untere Führung abschrauben
2. Hinten den Endanschlag der Laufleist entfernen. (Die in der Seitenwand)
3. Tür nach hinten schieben bis die obere Laufrolle an der Aussparung ist.
4. Tür ausfädeln.

Das ist eigentlich in ein paar Minuten erledigt. Mit zwei Mann ist es deutlich angenehmer und sicherer, geht aber auch alleine ohne Probleme.

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 -historic polished gold-
Benutzeravatar
CaptnClepto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2017 - 18:05
Wohnort: Gera

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon CaptnClepto » 21.02.2021 - 14:53

Ahoj :wavey: ,

tausend Dank Volker :super: dank deiner schnellen Antwort bin ich viel entspannter an die Sache rangegangen und die beiden Türen waren in ein paar Minuten draußen.
Und zu zweit tatsächlich ganz entspannt was Größe und Gewicht der Türen angeht.

Hirvi hat geschrieben:1. Untere Führung abschrauben

Leider nur mit einem Filzstift angezeichnet, doch ich denke das reicht aus. Die Schraube löst mit SW12 easy.

Bild

Hirvi hat geschrieben:2. Hinten den Endanschlag der Laufleist entfernen. (Die in der Seitenwand)

Innensechskant, Größe 5

Bild

Hirvi hat geschrieben:3. Tür nach hinten schieben bis die obere Laufrolle an der Aussparung ist.

Die Aussparung hab ich erst gar nicht für voll genommen, ist ca. 10cm vom hinteren Anschlag weg.

Bild

Hirvi hat geschrieben:4. Tür ausfädeln.

Und das war es auch schon :super:


Grüße,
Thommy :wavey:
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon Hirvi » 23.02.2021 - 17:44

Hallo Thommy!

Na dann beim Einbau schön fetten, dann klappt es auch mit den Stellplatz-Nachbarn.

Es schiebt der Volker einen Gruß rüber
L 300 4WD BJ. 1988 -historic polished gold-
Benutzeravatar
CaptnClepto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2017 - 18:05
Wohnort: Gera

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon CaptnClepto » 01.03.2021 - 22:15

Ahoj :wavey: ,

Hirvi hat geschrieben:Hallo Thommy!

Na dann beim Einbau schön fetten, dann klappt es auch mit den Stellplatz-Nachbarn.

Es schiebt der Volker einen Gruß rüber


genau das dachte ich mir auch :grin: ob fetten hier noch genug ist, bezweifle ich beinahe.
Gerne hätte ich die Lager ersetzt, doch die scheinen mit Stiften montiert und nicht ohne Zerstörung ersetzbar zu sein.

Die Ersatzteilpreise bei Mitsu / ebay für die kompletten Teile schrecken mich doch sehr ab, das geht bei 2 Scheibetüren ganz schön ins Geld und ist völlig unnötig, da ja nur die Lager verschlissen sind.

Eine Anfrage über Alibaba war auch eher ernüchternd: "only for wholesale" und "not the quality you probably expect" - die Preise waren unschlagbar, die Ehrlichkeit des Verkäufers aber auch :super:

Falls ich hier noch die ein oder andere Lösung zum Problem finde, werd ich gern davon berichten.


Liebe Grüße,
Thommy :wavey:
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8259
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon MF » 01.03.2021 - 22:26

Moin

Du könntest es noch hier probieren.

https://www.amayama.com/en/catalogs/mitsubishi

Mitsubishi Qualität.
Aber ob die Preise erschwinglich sind , weiß ich nicht.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
CaptnClepto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.05.2017 - 18:05
Wohnort: Gera

Re: L300 Schiebetür undicht! Einstellen aber wie?

Beitragvon CaptnClepto » 02.03.2021 - 21:03

Ahoj :wavey: ,

Danke Mario!
Auf die Angebote bin ich über den online Teilekatalog auch gestoßen, fallen aber in die Kategorie "nicht erschwinglich" :?
Ein unterer Arm kostet da ca. 100$ incl. Versand aus Japan. :duck: Schon verrückt, wenn es doch eigentlich nur um ein Kugellager geht.

Über einen anderen Thread im Forum zur L400-Schiebetür bin ich über Umwege hierrauf gestoßen:
https://de.aliexpress.com/item/40012810 ... 23c9Ach93A

Für ein komplettes Set ist das erschwinglich. Ob die Qualität meinen Ansprüchen genügt ist fraglich.


Ich werde erstmal die kleinen Hülsen ersetzen die am mittleren Arm sitzen und in der Seitenwand laufen. Die Lager & Schienen reinigen und ordentlich fetten.

Danach kann ich ggf. immernoch 75$ in die Hand nehmen und die Teile über Aliexpress ausprobieren.


Grüße,
Thommy :wavey:

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast