Notruf - V46 vor dem Aus?

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

HJK

Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon HJK » 14.06.2012 - 17:18

Hallo,

ich habe gerade ein Anruf von der Werkstatt bekommen.
Das die hinteren Bremsleitungen gemacht werden sollten, war klar.
Auch Rundum neue Bremsen. Und TÜV.

Nun die neue Nachricht:
Der Rahmen soll von innen heraus durchgerostet sein.
Das allein ist ja keine allzu große Überraschung für einen 95er Pajero.

Was mich wundert, ist die Aussage, daß nur ein neuer Rahmen möglich sei
weil Mitusbishi Schweißarbeiten am Rahmen nicht freigebe. ???

Hat davon schon jemand gehört?
Weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll.

Wer weiß Rat und Abhilfe?
Warte dringend auf Antworten von Euch.
Andreas Possenig
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 16.07.2008 - 15:32
Wohnort: Graz

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Andreas Possenig » 14.06.2012 - 17:23

Hallo,

für Österreich ist mir dass so bekannt, bzw. dass hier generell dass schweißen am Rahmen (Längsträger?) verboten scheint.

Allerdings laufen/liefen hier im Forum einige Pajero´s die hochoffiziell in DE und in CH geschweißt wurden. Wie du siehst ist jetzt guter Rat teuer. Evtl. hilft nachfragen bei Mitsu was...

Sollten die dass bestätigen schauts nicht gut aus. :S

Gruß Andreas
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12012
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Beda » 14.06.2012 - 18:16

Hallo Jürgen,
völlig korrekt diese Aussage.
Aber die Handhabung durch die Prüfer scheint sehr unterschiedlich zu sein.
Er kann sich auf stur stellen.
Er kann Schweißarbeiten durch einen zertifizierten Karosseriebauer akzeptieren.
Es soll auch Blinde geben, die Schweißarbeiten unter frischem Unterbodenschutz nicht mehr finden können.
Was Mitsubishi sagt, interessiert da nur am Rande.
Du könntest deine Fragerunde hier beginnen: http://www.hendricks-doerth.de/
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
HJK

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon HJK » 14.06.2012 - 20:17

Beda hat geschrieben:Hallo Jürgen,
...
Du könntest deine Fragerunde hier beginnen: http://www.hendricks-doerth.de/


Und ziemlich genau 100m davon ist die Prüfstelle.
Wenn, müßte ich woanders hin. Denn sonst schlägt der Wagen wieder dort auf.

Gleicher Prüfer hat letzte Woche unseren PKW u.a. wegen ungleicher Bremswirkung,
sowohl Betriebs-, als auch Feststellbremse, wegen erheblicher Mängel die HU-Plakette versagt.
Interessant hierbei ist, daß die Mängel bei der letzten HU (gleicher Prüfer) erheblich stärker voneinander abwichen.
Ich war bei Bremsentest damals dabei.
O-Ton: Das ist völlig im Rahmen.
Ergebnis: ohne Mängel.

Was Mitsubishi angeht, könnte man ja einiges vermuten.

Was muß ich für eine Rahmenreparatur so rechnen? :super: -Wert.
Benutzeravatar
Tinie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 598
Registriert: 10.02.2009 - 14:24
Wohnort: Hamburg

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Tinie » 15.06.2012 - 00:07

Hallo Jürgen.

Das Problem hatte ich letztes Jahr auch. Mein Pajero (V20 BJ.1994) kam letztes Jahr, wegen einer allerdings kleinen Durchrostung am Rahmen, nicht durch den TÜV.
Mein TÜV Prüfer hatte ihn dann nach der Schweißarbeit ohne Probleme TÜV gegeben.
Ich habe die Schweißarbeiten aber auch durch meine Mitsubishi Fachwerkstatt machen lassen, wo ich meinen Pajero vor 13 Jahren gekauft hatte und auch so alle Reparaturen machen lasse.
Ich weiß ja nicht, wie groß die Durchrostung an deinem Pajero ist...?!
Vielleicht einfach schweißen lassen...?, Rahmen mit Rostschutzfarbe behandeln...? und vielleicht kommt er durch...?, oder andere TÜV Stelle...?

Ich wünsche dir viel Glück!

Liebe Grüße.
Ilka
Land Rover Discovery 1 200 Tdi ---> 261.000 km
Benutzeravatar
Anaconda.44
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 13.07.2010 - 20:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Anaconda.44 » 15.06.2012 - 05:26

Bei Schweißarbeiten am Rahmen stellt sich Mitsu etwas bockbeinig an, es gab da angeblich mal eine Anweisung dass das von Mitsu nicht erlaubt wäre. Ich hab das dann ausgehebelt, indem ich dem Werkstattmeister eine Denksportaufgabe gegeben habe.

Wenn Mitsu das Rahmenschweißen verbietet, wieso werden dann die hinteren Querrohre als Ersatzteil angeboten?
Da wusste er dann keine Antwort mehr.

Solltest Du bei Mitsu nicht weiterkommen, ein Fahrzeugbauer darf auf jedenfall den Rahmen schweißen.
Beste Grüsse, Frank

Pajero V20 GLS Bj. 1999, 179.000 Km, LWB, 2,8 TD, Klima, Webasto Standheizung
_________________________________
Früher saßen die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Gefängnis.
Wie sich doch die Zeiten geändert haben.
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3448
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon unbemerkt » 18.06.2012 - 23:54

Verzeiht wenn ich mich als Frischer hier so einmische, aber wenn bei einem Pajero der Rahmen durch ist, die Bremsen und die Bremsleitungen Schrott sind, ist doch sicher auch nach Schweißarbeiten noch mehr zu erwarten. Persönlich würde ich einen Rahmen nur in Tunesien schweißen um wieder heim zu kommen, das liegt aber sicher an den Anforderungen. Sind denn die Rahmen vom V40 dünner oder schlechter verarbeitet als vorher. Ich hab hier einen rallyerfahrenen 1988er und einen Trialer von 1989 stehen, die haben zwar etwas Rost aber eine Durchrostung habe ich noch nicht entdeckt.

Vielleicht sollte HJK lieber einen preiswerten Ersatzteilspender oder einen Ersatz suchen, Mobile steht doch voll?
PS: einen verzinkten Range Rover Rahmen hätte ich übrigens für kleines Geld anzubieten, da fällt die Mitsukarosse aber wahrscheinlich durch.

Sorry, wollte nicht klugsch...
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7185
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon MF » 24.06.2012 - 20:05

Moin

Es scheint so als würden die V Rahmen schneller Rosten als die L.

Bei unserem L kam der Rost erst im 16'ten Jahr durch.
Bei meinem ,wie auch anderen V's, scheint es schneller zu gehen.

Und nun sind einiege Betroffenne hier zu Restauratoren geworden.
Nur wenige wollen den Wagen einfach so aufgeben und gegen einen,
vermeindlich, besseren Gebrauchten tauschen.

Geld spielt da ja auch eine Rolle.

Und wie es scheint sind die großen Baustellen am V der Rost und die Bremsen.
Wenn man die im Griff hat , ist der Rest erträglich.

Und ja, die Frage des Rahmenschweißens quält mich auch.
Ich bin , ebenso wie HJK, mit Löchern im Rahmen gesegnet.
Habe aber mittlerweile die Bremsen im Griff.

Ob es Sinn oder Unsinn ist, und wer es machen kann und darf,
das sind die Knackpunckte.

Ich hab erst in 4Wochen etwas Zeit für meinen V20.
Ich bin gespannt wie dieser Thread weitergeht.
Vielleicht hilft es mir bei meiner Entscheidungsfindung.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Anaconda.44
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 13.07.2010 - 20:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Anaconda.44 » 24.06.2012 - 20:19

Ich sag mal so, wo kein Kläger, da kein Richter und was der Tüv nicht weis macht ihn nicht heiß.

Wenn meiner mal soweit ist, wird die faule Stelle sauber ausgeschnitten und ein Stück passender Stärke und Güte sauber eingeschweißt. Wenn es dann sauger verputzt und lackiert ist, sieht man es nicht mehr und gut ist.

Das A und O ist hier saubere und gute Arbeit.

Wer sich mit dem Gedanken trägt an diesen Stellen ein paar "Briefmarken" aus Blech draufzuheften, sollte sich die Arbeit besser sparen.
Beste Grüsse, Frank

Pajero V20 GLS Bj. 1999, 179.000 Km, LWB, 2,8 TD, Klima, Webasto Standheizung
_________________________________
Früher saßen die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Gefängnis.
Wie sich doch die Zeiten geändert haben.
HJK

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon HJK » 25.06.2012 - 00:16

Hallo,

Der Stand ist, daß das Fahrzeug in den nächsten Tagen zu einem Karosseriebaumeister kommt.
Der Rahmen wird erst einmal gründlich gereinigt, entrostet, fachgerecht geschweißt,
dem TÜV vorgeführt und dann außen mit Brantho-Korrux und innen mit Fluidfilm konserviert.
Außerdem soll es da noch eine Panzerfarbe von der BW geben.
Aber das ist noch nicht beschlossen.

Was die Aussage des Werkstattleiters bzgl. Schweißen am Rahmen angeht,
habe ich zwar nichts von Mitsubishi gefunden - wäre auch sonderbar, wenn Mitsu gerade hier Transparenz zeigte.
Aber von VW-Nutzfahrzeuge sind über dieses Thema Aussagen im Netz zu finden.
Hier wird unterschieden zwischen Fahrgzeugrahmen und Fahrgestellrahmen.
An letzterem ist das Schweißen verboten.

Sollte die Aussage über das Schweißverbot von Rahmen pauschal richtig sein,
müssten Heerscharen von Landies, Pajeros und anderen Offroadern mit Rahmen von unseren Straßen verschwinden.
Vor allem die erfolgreich geprüften mit aufgebrabbelten Platten über den Rostlöchern.
Und davon sah der Karosseriebauer etliche bei seiner Suche nach einem guten Serie II 89.
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12012
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Beda » 25.06.2012 - 07:59

Morgen zusammen,

in der Galloper-Reparaturanleitung gibt es Rahmenreparaturen.
Eigentlich sind es nur ein paar Abbildungen zum Austausch von Anschweißteilen wie Abschleppöse aber auch Konsolen bis Querrohr, auf denen durchgezogene MIG-Nähte gefordert werden.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3448
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon unbemerkt » 25.06.2012 - 15:31

Puh, das klingt ja alles gruselig und bestärkt mich ungemein in meiner gewissenhaften Leinölfirnisbehandlung meiner Baustellen. Man sollte wirklich wöchentlich sein KFZ "bauchpinseln" und dankbar für jeden regen- und streusalzfreien Tag sein. :?
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12012
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Beda » 25.06.2012 - 15:44

HJK hat geschrieben:Hallo,

Hier wird unterschieden zwischen Fahrgzeugrahmen und Fahrgestellrahmen.
An letzterem ist das Schweißen verboten.

Hi,
für den interessierten Laien:
Fahrschemel, Achskörper, Hilfsrahmen, Querlenker etc.

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
gboelter
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 06.04.2008 - 17:14
Wohnort: Davao City, Philippines
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon gboelter » 25.06.2012 - 18:45

:shock:
Beda hat geschrieben:Bild

Whow, unsere Autos haben 'Sollbruchstellen' ....? :shock:
Pajero 2800 Intercooler (V46W), Automatik (V4AW3), vermutlich Bj. 1995, vermutlich 240.000 km.

Ich weiss auch nicht woher der Motorschaden kam, aber am Oel kann es nicht gelegen haben, Oel war da kein's drin!
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12012
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Notruf - V46 vor dem Aus?

Beitragvon Beda » 25.06.2012 - 19:14

Neiiiiiiiin!
Hallo Günther,
der Fachmann erkennt sofort:
Quermotor mit Frontantrieb und Fahrschemel.
Das Bild dient nur der Untermalung: Opel Tigra
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast