Fensterdichtung L300 Schiebetür

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 08.06.2014 - 12:38

Moin L300-Treiber,

hat wer von euch schon mal die Fensterdichtung an der Schiebetür gewechselt und hat Tips auf Lager ob und wenn was dabei zu beachten ist? Hab gestern eine neue bekommen und das Profil sieht im Querschnitt ja ziemlich wild aus. Kein Wunder, dass das nirgends so zu bekommen ist!

Mein Plan ist, das Ding vor dem Einbau ordentlich mit Armorall zu tränken, um so möglichst die Weichmacher auch von der Innenseite noch mal aufzufrischen (keine Ahnung wie lang die Dichtung irgendwo auf Lager gelegen hat, aber Mitsu wird wohl kaum noch neue produzieren, sondern nur Lagerbestände abverkaufen) und damits beim Einbau besser flutscht wird das Zeug wohl auch ganz hilfreich sein.

bastelfreudige Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 09.06.2014 - 11:07

Hallo,

wollte mich heute eigentlich ans Dichtungswechseln machen. Hab dann im WHB nachgelesen und das schreibt vor, die neue Dichtung mit Dichtungsmasse 3M ATD 8513 oder gleichwertigem einzusetzen. Hab darauf hin im Netz gesucht, werde aber auch bei 3M mit der Artikelnr. nicht mehr fündig. Ich denke, das die alte Nr. mittlerweile überholt ist. Kennt noch jemand das Zeugs oder weiß was ich alternativ nehmen kann? Hätte noch Teroson Scheibendichtmittel da...wär das alternativ möglich?

Danke für hilfreiche Antworten vorab!

ausgebremste Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 10.06.2014 - 20:41

Moinsen,

hat niemand nen Tip?

rätselnde Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1704
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon Hirvi » 10.06.2014 - 22:44

search.php?st=0&sk=t&sd=d&sr=posts&keywords=Schiebefenster

Hallo Dirk,
sorry ich bin im Moment schwer am rotieren.
Ich schreibe Dir bestimmt noch genauer, aber verkleben würde ich da nichts.
Bei der Demontage auf die Clips innen achten. Der Scheibenrahmen ist verschraubt.

Soweit von unterwegs grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 11.06.2014 - 19:49

Hi Volker,

die Fenster ansich sind flott draussen. Werden ja lediglich durch das Kederband und den 4 Clipsen gehalten. Ich wollts kaum glauben wie simpel die eingebaut sind. Den Rahmen mein ich auch nicht bzgl. einkleben. Es geht um die reine Dichtung, in der die Schiebefenster laufen. Laut Mitsu-WHB soll die neue Dichtung mit besagtem 3M-Mittelchen oder gleichwertigem eingesetzt werden. Aber leider finde ich weder was über das 3M-Produkt noch welches ich alternativ verwenden könnte. Hab mir schon mal ne Dichtung wegen falschem Mittel kaputt gemacht (ist dann aufgequollen :-/ )und will das nicht nochmal riskieren.

War der Scheibenrahmen bei deinem in der Tür verschraubt oder meinst du lediglich die beiden Schräubchen die den Mittelsteg halten?

völlig reim und verslos und somit ungedichtete Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 11.06.2014 - 22:17

Ps: Hast du nur die kompletten Fenster bei dir ausgebaut oder hast du auch die beiden Einzelscheiben aus dem Rahmen ausgebaut?
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1704
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon Hirvi » 12.06.2014 - 06:22

Guten Morgen Dirk!

Die Fensterrahmen sind zweiteilig. Seitlich sitzen Schrauben mit einem Verbinder. Die sind recht klein und weich, also vorsichtig bearbeiten. Die neue Dichtung würde ich erstmal nicht einkleben. Zur Not sollte da auch ein bisschen Silikon auf Wasserbasis reichen.
Wenn Du alles zerlegt hast lässt sich das alles prima reinigen.

Guten Durchblick wünscht Dir Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 12.06.2014 - 07:46

Moinmoin Volker,

hmm....mir waren nur die beiden Schrauben aufgefallen, die den Mittelsteg halten. Und so kleine "Auflagekeile". Evtl meinst du die ja als Verbinder und die Schrauben sind da nur durch Schmutz überdeckt und mir deswegen nicht ins Auge gesprungen. Muß ich mir nochmal genauer anschauen. Im WHB sind auch keine Verbinder mit Schrauben zu sehen. Lt. WHB nehmen die nur den Mittelsteg raus und dann soll das Fenster in Rahmenmitte durch hin- und her bewegen rausgezogen werden können. Deswegen hab ich da gar nicht erst weiter nach sowas gesucht. Wenn der Rahmen sich zerlegen läßt, wär das ja noch viel einfacher. Danke für den Tip!

Was den "Kleber" angeht: Lt WHB handelt es sich bei dem 3M Produkt um ein Dichtmittel. Könnte also auch ein Silikon sein. Da ich nur eine 3M Produktnr. habe zu der ich nix weiter finden kann, weiß ich das leider nicht genau. Allerdings wäre ein Einsetzen mit Silikon für mich auch "kleben". Das Zeug bapt ja auch alles fest. Hast du bzgl. Silikon auf Wasserbasis da mal ein Produkt parat? Als alter Baumensch bin ich da nur mit den essigsäurevernetzten Silikonen bewandert. Früher hab ich da unwissenderweise auch Schweissnähte mit gedichtet und mich gewundert wie schnell der Gammel wieder da war :nichtgut: :hammerschlag: . Heutzutage nehm ich da brav Teroson Karosseriedichtmasse.

lernfähige Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3504
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon unbemerkt » 12.06.2014 - 08:11

Moin mein Dirk,

bei allen seriösen Baustoffhändlern (z.B. Würth und Förch) bekommst Du beide Arten Bau-Silikon. Im Baumarkt musst Du ein wenig auf den Kartuschen lesen, Badsilikon ist aber meistens essigvernetzend und Dachsilikon wasservernetzend.

Als "Klebstoff" ist "normales" Silikon recht ungeeignet, es haftet auf vielen Untergründen nicht bzw. nur schlecht. Man merkt dies immer schön daran, wie gut es wieder entfernbar ist.

Mit Grüßen von Kay

PS: Konservendosen am KAT erwärmen, zähle ich nicht zur hohen Schule der "Fahrzeugkochkunst".
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12090
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon Beda » 12.06.2014 - 08:16

Morgen Dirk,
bei meinem Freundlichen ist das Produkt unbekannt. Wobei da auch ein Generationenwechsel stattgefunden hat.
Vermutlich ist das "irgendein Karosseriekleber".
Als Verwendung gefunden habe ich Dichtungen von Schiebefenstern, Gummidurchführungen von Lenksäulen und federhaltende "Nägelchen" in Trommelbremsen.

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 12.06.2014 - 08:45

Moinmoin,

@Kay: Wir haben das überwiegend für Nassräume (Bäder etc) als Anschlussfugen gebraucht und somit war es halt immer das essigsäurevernetzte. Das man damit nicht wirklich alles "kleben" kann ist schon klar. Evtl. ist meine Definitionsgebrauch von kleben auch nicht ganz korrekt...aber das Zeugs klebt halt trotzdem wie "Sau"...zumindest überall da, wo es garantiert nicht kleben sollte...grins ;-) Noch schlimmer sind allerdings Polyurethanklebemassen ;-)

Ne, nur Konserven aufwärmen wär ja langweilig. Die kannste ja auch einfach zwischen den Krümmer klemmen.

@ Beda:
Ist ja lustig, das da unter der Nr. Bremsenteile auftauchen. Wie gesagt hab ich lt. Mitsu-WHB nur diese eine Angabe. Ich werd dann einfach mal ein wasserbasierendes Silikon nehmen und hoffen, dass das so paßt.

dankender gruß dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1704
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon Hirvi » 12.06.2014 - 12:10

Hallo Dirk!
Der Scheibenrahmen ist horizontal mittig geteilt.
Das sind je Seit vier kleine Kreuzschlitzschrauben. Diese sind zumeist mit lackiert. Innen ist ein Alustreifen mit den Gewindebohrungen. Es reicht also zwei Schrauben zu lösen.

Silikon bekommst Du in kleinen Einheiten gelegentlich in der Bucht.

Es grüßt Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1704
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon Hirvi » 24.06.2014 - 21:23

Hallo Dirk, hallo alle Teilungssucher. :oops:

Manchmal sollte man einfach nicht unter Zeitdruck schreiben, oder besser, langsamer schreiben und schneller denken.
Heute stehe ich vor dem guten Rusty und denke gerade über die Seitenscheiben nach. Was soll ich sagen, die von mir an Stelle der originalen Seitenscheiben verbauten Defender-Scheiben haben die von mir beschriebene Teilung, nicht die originalen von Mitsubishi. Ich habe mich einfach so an die neuen Scheiben gewöhnt das ich die gedanklich mit den Originalen verwechselt habe. Also ganz deutlich: Die originalen Scheibenrahmen sind nicht teilbar.
Sorry, ich hoffe, dass Dirk und andere selber gemerkt haben, dass da was nicht stimmt und danke, dass ich das hier ohne Kommentar selber richtig stellen kann. :super: Ich bin mir Sicher, dass das den Profis hier schon vorher aufgefallen ist.

Frohes Schrauben wünscht euch Volker, leicht zerknirscht.
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1357
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon 4x4tourer » 25.06.2014 - 08:30

Moinmoin Volker,

na daaa bin ich ja mal beruhigt....und ich dachte, ich brauch schon wieder ne neue Brille! :hammerschlag: :mrgreen:

Aber trotzdem danke für die Aufklärung. Ich hatte stumpf vermutet, dass du evtl. einfach ne ältere oder jüngere Ausführung hast, bei der das anders ist als bei mir.

bin da eh noch nicht wieder weiter bei gewesen, da ich derzeit etwas bastelunfähig gestellt bin :cry:

beruhigte Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
rero
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 07.12.2005 - 23:06
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Fensterdichtung L300 Schiebetür

Beitragvon rero » 18.06.2019 - 10:15

Hallo,

muss dieses Thema aktuell aufwärmen.

Sicherlich bin ich nicht der Einzige mit porösen Schiebefenstergummis am Elch. Bräuchte etwas Hilfe bei den Ersatzteilquellen, denn das was ich bisher gefunden habe treibt mir die Tränen in die Augen.

Hat alternativ schon jemand ein Ausstellfenster aus dem Campingbereich an der Schiebetür eingebaut?

Vorab besten Dank.

Gruß
Roland
Nach 12 Jahren fremdgehen bzw. -fahren wieder beim Elch gelandet ;-)

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast