Restauration meines L300

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 24.06.2015 - 07:29

Guten Morgen

Die Naben sind von einem Hersteller aus China, welcher viele Teile für Pajero,L200,L300 etc. anbietet, gekauft bei aliexpress. Beide haben 60$ gekostet, ohne Versand, da diese kein Leichtgewicht sind, war der Versand teurer als die Naben :roll: Mal schauen ob diese sich bewähren.

Gruss
Serdar
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2091
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Restauration meines L300

Beitragvon motorang » 24.06.2015 - 10:52

Hallo Serdar,
diese da, oder?
http://www.aliexpress.com/store/product ... 72812.html
Ziemlich freche Kopie der Aisin-Naben.

Bitte zwei Fragen dazu:
Du hast DHL gewählt nehme ich an - wie lange hat der Versand gedauert?
und
Das Angebot ist für eine Nabe, kein Paar, nehme ich an?

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 24.06.2015 - 10:56

Hallo Andreas

Korrekt es sind diese, das Angebot ist pro Stück. Ich habe DHL gewählt. Das Paket wurde am Samstag verschickt, und war am Dienstag bei mir zuhause, ging sehr flott.

Gruss
Serdar
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 17.08.2015 - 09:49

Hallo Zusammen.

Viel hat sich über die Sommerferien nicht getan. Vor etwa einem Monat wurde die Dachluke von FantasticVent montiert. Am Wochenende wurden noch Windabweiser an die Vortüren montiert. Demnächst werden Gedanken für den Innenausbau/Isolation gemacht. Beim Thema Isolation scheint es wirklich nicht einfach zu sein sich zu entscheiden. Wir werden kein Wintercamping machen, und die Isolation nur für die Geräuschdämmung sowie gegen Kondenswasserbildung installieren. Welches Material es wird wurde auch noch nicht entschieden...

Hier noch ein paar Bilder. Gruss
Serdar

Bild
Bild
Bild
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 28.10.2015 - 09:59

Hallo zusammen

Betreffend der Isolation haben wir uns noch einmal Gedanken gemacht, und werden sehr Wahrscheinlich keine komplette Isolation machen, wir vermuten der Aufwand ist gegenüber dem Nutzen zu hoch, wir werden kein Wintercamping betreiben. Gibt es Flächen bei der eine Isolation auch für den Sommerbetrieb sinnvol wäre?

Danke für eure Tipps und Gruss
Serdar
Soundbypabi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 01.08.2006 - 09:26
Wohnort: Wien

Re: Restauration meines L300

Beitragvon Soundbypabi » 28.10.2015 - 10:25

el300 hat geschrieben:Hallo zusammen

Betreffend der Isolation haben wir uns noch einmal Gedanken gemacht, und werden sehr Wahrscheinlich keine komplette Isolation machen, wir vermuten der Aufwand ist gegenüber dem Nutzen zu hoch, wir werden kein Wintercamping betreiben. Gibt es Flächen bei der eine Isolation auch für den Sommerbetrieb sinnvol wäre?

Danke für eure Tipps und Gruss
Serdar


Hallo eine Isolation ist immer Sinnvoll, auch im Sommer.
Die Isolation hält die Hitze fern.

Auch im Sommer kann es kühlere Nächte geben und da ist man über eine Isolation froh und das gesammelte Wasser rinnt die Wände nicht runter.

LG
Konrad
219000km
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8903
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Restauration meines L300

Beitragvon Matthias » 28.10.2015 - 12:21

Hi,

mit selbstklebenden Matten, z.B. Kaiflex ist das Ganze ein Kinderspiel und auch nicht exorbitant teuer. Dringende Empfehlung: alle erreichbaren Flächen dämmen!

Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Restauration meines L300

Beitragvon 4x4tourer » 29.10.2015 - 12:40

Moin,

ich hab auf eine Dämmung bisher auch verzichtet, da mein L ebenfalls nur im Sommerbetrieb läuft. Dazu hat er umlaufend Fenster. Ich glaub das bringt in dem Fall nicht so viel Nutzen. Mir ist es der Aufwand und die Kosten einfach nicht wert und ich habs bisher auch nicht vermisst. Ich überlege derzeit lediglich das Dach zu dämmen. Und das auch weniger wegen der Wärmedämmung, sondern eher wegen der Schalldämmung, wenn man im Regen unter Bäumen steht, von denen es unregelmäßig runtertropft. Das ist Nachts dann doch mal recht laut und störend. Das empfindet aber auch jeder anders und ist nur mein persönliches Ding. Desweiteren verzichte ich auf die Dämmung lieber, wenn es nicht unbedingt Not tut, weil ich mir im Fall des Falles auch keine Gedanken darum bei Schweißarbeiten machen muß! In meinen Augen ein nicht zu vergessender Punkt!

Wenn´s im Sommer mal wirklich kalt wird, dann hab ich zur Not eine Decke oder einen Pullover mehr dabei. Ging bisher immer so.

ungedämmte Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 02.11.2015 - 12:08

Hallo zusammen
Vielen Dank für die Inputs, ich denke ich werde es ähnlich wie Dirk machen.

Am Wochenende haben wir die hinteren Stossdämpfer auch getauscht, auch hier ging es länger als gedacht, den keine der Schrauben lies sich lösen. Die Trennscheibe musste zur Hilfe genommen werden. Nun sind Rundherum Bilstein B46 Dämpfer verbaut. Gleichzeitig haben wir die FLN ersetzt, ging ohne Probleme, und siehe da, die Mahlgeräusche sind endlich weg in der "FREE" position :) Sollte auch nun sparsamer im Verbrauch sein :) Dieses Wochenende werden wir den Boden auf vordermann bringen, kleine Roststellen beiseitigen und lackieren. Dannach sollte alles für den Ausbau bereit sein.

Gruss
Serdar
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1651
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Restauration meines L300

Beitragvon Hirvi » 02.11.2015 - 12:55

Hallo Sedar!

Bin momentan schreibfaul, aber über Dämmung im Auto kann man ohne Ende diskutieren. Bei Rusty habe ich nur Ausstelldach und Faltenbalg gedämmt. Der Innenraum selbst ist bis auf eine Filzoberfläche hinter den Einbauten ungedämmt.
Gegen Hitze hilft eh kaum was weil hierfür die Puffermasse fehlt. Die Dämmung vom Ausstelldach bringt aber deutlich was für meine Mädels, bis jetzt haben die noch nie gefroren. Den Faltenbalg kann ich mit einem Reißverschluss vom Dach trennen und das, sorgt sogar zusammen mit der Dachdämmung für schattige Temperaturen bei voller Sonne.
Mehr würde ich heute auch nicht machen, eventuell würde ich den Boden noch mit einer hochwertigen Dämmung versehen, aber richtig vermisst wurde die noch nicht.
Meiner Meinung nach hilft gegen Hitze nur eine gute Belüftung und gegen Kälte muß die Dämmung schon richtig gut ausgeführt sein, sonst hast Du schnell Kondenswasser an schwer erreichbaren Stellen, das ist auch der Grund wieso ich auf Filz gesetzt habe.

Beste Grüße sagt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 09.11.2015 - 12:46

Hallo zusammen.
Die letzten zwei Samstage waren wie schon erwähnt dem L300 gewidmet. Das Wochenende wurde noch die Ladefläche vom Rost befreit und neu lackiert. Hier noch die Bilder der Arbeiten.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
flo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: 19.07.2002 - 15:40
Wohnort: München

Re: Restauration meines L300

Beitragvon flo » 09.11.2015 - 16:11

Servus, Serdar,
und vielen Dank für die Bilder! Dein Auspuff macht mir allerdings ein wenig Angst. Normalerweise verläuft im Sinne der Bewegungsfreiheit über der Achse ein nach oben gebogenes Rohr und der Schalldämpfer liegt dahinter. Bei Dir sieht es so aus, als ob die Achse beim Einfedern direkt den Dämpfer trifft.
Mein Verdacht: Ist das vielleicht sogar die Abgasanlage für den L300 mit normalkurzem Radstand?!
Herzlichen Gruß,
der flo
L300 TD 4WD (1992) auf 245/75R16, L200 4WD Doka (2003) auf 235/85R16 + Tischer 230 (1991)
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 10.11.2015 - 08:03

Alo Flo, Danke für das Feedback. Die Auspuffanlage ist original, jedoch fehlt das letzte Stück Rohr bis nach hinten, da es komplett verostet war wurde es "gekürzt". Die ganze Abgasanlage werde ich nächstes Jahr ersetzen.
el300
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2015 - 22:12
Wohnort: TG

Re: Restauration meines L300

Beitragvon el300 » 18.01.2016 - 11:26

Hallo zusammen. Meine Lichtmaschine hat sich verabschieded, lädt nicht mehr. Auf der Suche bin ich auf diese gestossen:

http://www.ebay.de/itm/LICHTMASCHINE-GE ... SwnipWUG7r

Habt Ihr auch erfahrungen mit Zulieferer Lichtmaschinen?

Vielen Dank im Voraus.
Gruss
Serdar
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6715
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Restauration meines L300

Beitragvon MF » 18.01.2016 - 11:41

Moin

Gibt solche und solche Erfahrungen. :|

Ich hab gute Erfahrungen gemacht und würde wieder LiMa's aus dem Zubehör kaufen.

Ich kenne aber auch Leute die würden, wegen schlechter Erfahrungen,
nur noch original kaufen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast