Schnorchel

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
pajero08
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2008 - 10:46
Wohnort: 8222 Beringen SH/CH

Schnorchel

Beitragvon pajero08 » 29.05.2015 - 17:28

Hallo liebe Offroader

Fahre einen Pajero 3.2 Di-D V60 lang Jahrgang 2002 mit 250'000 Km.

Nun möchte ich einen Schnorchel montieren lassen.

Gibt es vielleicht gewichtige Nachteile die gegen einen Schnorchel sprechen?

Kann mir vielleicht jemand eine gute Offroader-Garage in der Nähe Singen/Stuttgart empfehlen?

Bin sehr gespannt.

Gruss
Marcel
Begeisterter Offroader
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 25.03.2009 - 19:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Schnorchel

Beitragvon wolfischauer » 30.05.2015 - 16:43

Servus Motortechnisch kenn ich den 3,2 er nicht,

aber ich hab nen Schnorchel an meinem K94 Sport 4d56 115.PS. angebaut.

Möchte das Ding auf keinen Fall mehr hergeben. Macht das Auto so viel "Männlicher"

Hat sich bestens bewährt auf Island. Man muss halt gewillt sein ein Loch in den Kotflügel zu bohren und es empfiehlt sich ein dickes dichtes Verbindungsrohr zwischen Filter und Schnorchel zu verwenden. Auch auf Korrosionsschutz an den Übergängen achten.

Achtung, auch der Lärmpegel steigt speziell beim Ansaugen wenn du das Fenster offen hast. Hätt ich Anfangs nie so laut erwartet.

Ich verwende noch keinen Zyklonfilter, keine Erfahrung damit.

Also ich hab keinerlei Negative Erfahrungen damit.

P.s. Bitte ordentlich befestigen, damit er dir nicht auf der Piste runterfällt.

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7906
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schnorchel

Beitragvon MF » 30.05.2015 - 22:36

Moin

Ich hab mein Auto schon mit Schnorchel gekauft.

Um dort einen Zyklonfilter zu befestigen ist das eine feine Sache.

Optisch gefällt es mir auch.

Beim V60 muß aber, wenn ich es recht in Erinnerung habe die Batterie etwas versetzt werden.

Lies mal hier,
Peter hat, IMHO, den Über-V60 in D.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon Schlappohr » 31.05.2015 - 08:34

Morning
Schnorchel für Wasserdurchfahrten? Dann hast Du noch andere Aufgaben vor Dir.
Schnorchel für Optik? :achselzuck:
Schnorchel wegen verunreinigter Luft / Zyklonfilter? Unnötig, weil Du schon einen Zyklonfilter serienmässig verbaut hast.
Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3732
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon unbemerkt » 31.05.2015 - 15:51

Moin allerseits,

und Danke Florian. :wink:

Die an vielen z.B. Mitsubishis verbauten Zyklonvorstufen arbeiten tatsächlich nach dem gleichen Wirkprinzip mit dem Unterschied, daß sie nicht zusätzlich Geld kosten, völlig unscheinbar sind und zumeist perfekt in die Ansaugung integriert wurden.

Man sollte tatsächlich gewissenhaft zwischen dem Schön-Schnorchel und dem Ertüchtigen eines Fahrzeuges für Wasserdurchfahrten oberhalb der Herstellerangaben unterscheiden.

Was ich bei Zweiterem auch für unumgänglich halte, man sollte sich die Wasserdurchfahrt und die verschiedenen Auswirkungen auf das KFZ gut überlegen und wenn irgend möglich die Sache getestet haben, bevor man zu einer Reise mit solchen Vorhaben aufbricht. (Die L040 hatten teilweise riesige Öffnungen in der Karosse an der Handbremse)

Ich erinnere in diesem Zusammenhang über Achs- und Getriebeentlüftungen hinaus, an die teilweise "offene" Lagerung der Antriebe an den Steckachsen (die Diskussion hatten wir schon), die hoffentlich mit Fett gefüllten Bowdenzüge, neue abgedichtete Zündkabel bei den Benzinern, die überprüften und bestens dichten Enwässerungsventile an den Luftfiltern, rundum nachgestellte Türen mit dicht schließenden Gummis, die nachträglich abgedichteten Freilaufnaben, sicher entwässernde Sicherungskästen etc.

Für die Durchfahrt selbst ist der Viskolüfter besser abzuschalten, sicherheitshalber der Kühler abzudecken, die Unschaltbarkeit der Gänge zu bedenken, Lüftung ab- und auf (dichte) Umluft zu schalten usw.

In aller Regel kommen vor dem Wasserschlag im Motor viele andere Problem kurz- oder mittelfristig in Zusammenhang mit ernsten Wasserdurchfahrten, bei unseren Wettkämpfen waren es zumeist "undichte" Zündanlagen.

Bei meinem momentanen Spritsparmotorkonzept steht der verlängerte, widerstandserhöhende Ansaugtrakt dem Schnorchelkonzept entgegen.

mit lieben Grüßen von Kay, dessen L040 wegen zu großer Wattiefe schon einmal flugschwimmen musste... :hammerschlag: :extremlached:

PS: Bei einem geschenkten Schnorchel würde ich aber bestimmt auch irgendwann schwach werden ... :achselzuck:

PPS: Ganz wichtig noch - Bergegurt vor Wasserdurchfahrten anlegen ....

Bild
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 25.03.2009 - 19:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Schnorchel

Beitragvon wolfischauer » 31.05.2015 - 17:04

Halli Hallo,


Schönes Bildchen Kay, den hast du ja ordentlich versenkt.

Unbedingt all das machen was Kay beschrieben hat. Wir habens vor Island genauso gemacht.

Wir haben auch nach unserer Island Reise, alle Getriebe , Achs, und das Motoröl komplett getauscht. Nummer sicher. AUch alles wieder ordentlich Fetten. Lima reinigen nicht vergessen.

Achsmanschetten kontrollieren.

All die Tipps vom Kay wurden vor unsrer Island Reise umgesetzt, mit dementsprechenden Aufwand.

Endeffekt, alles gut so wies sein soll.

Ich hab ja ebenfalls geschrieben, der Schnorchelanbau sollte schon ordentlich gemacht sein, Dicht muss er sein.

Wenns nur für optik ist, naja.

Mir kommt schön langsam vor, dass ich sehr gerne dazu neige, Kays , Bedas Ideen und manchmal auch sehr anstrengende Geistesblitze umzusetzen.

Allerdings muss ich nochmals ans Ausrücklager ran ( BEDA´s Ratschlag 4 Jahre zuvor ;)) , das ist dementsprechend laut , dass ich es vorsichtshalber nochmals tausche.

Ja Beda da staunst du, ich schenk sogar dem Ausrücklager Beachtung.

Aber wenn man einmals Getriebe selbst ausgebaut hat, kein Thema, geht dann Ratz Fatz.

Wolfi, der bereits alle Teile zur Wasserstandsmessung / TEMP Live Messung für den 4D56 zuhause hat, und nurmehr darauf wartet einzubauen und zu testen. P.s. Alarmgeber fehlt noch, konnt mich noch nicht entscheiden ob Summer, oder Alarm mit roten LEDS.

Wolfi,
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1755
Registriert: 17.10.2006 - 22:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon pcasterix » 31.05.2015 - 19:47

Hallo zusammen,

den Safari Snorkel gibt´s mit TÜV Gutachten:

Bild

Bild

Der Luftfilterkasten wird etwas nach hinten versetzt, Teile sind beim Safari dabei.
Mittlerweile gibt es preiswertere Nachbauten.


Über Sinn und Unsinn lässt sich streiten, hier war er trotz sehr langsamer Durchfahrt nötig:


Bild

Bild

( Alle Kühler möglichst schnell gründlich reinigen nicht vergessen )

Die Suche nach einem geeigneten Zyklonfilter wird sich wohl schwierig gestalten. Ich habe den größten Zyklon der auf den d= 90mm Rohrstutzen passt beschafft. Selbst dieser bringt deutlich zu wenig Luftdurchsatz, wenn der Motor etwas stärker belastet wird ( Anhängerbetrieb ) holt er sich Öl aus dem Kurbelgehäuse, hoher Ölverbrauch und blaue Fahne aus dem Auspuff. Der Ölverbrauch liegt sonst bei etwa 0,5 Ltr. auf 15.000 km.

Grüße
Peter
Pajero V60 Classic Bj. 05 auf 33" ; Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen ; Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
wolfischauer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 25.03.2009 - 19:34
Wohnort: Braunau (Oberösterreich) und Salzburg

Re: Schnorchel

Beitragvon wolfischauer » 01.06.2015 - 01:08

Hi,

ist schon auch ein schönes Fahrzeug, nur mal am Rande bemerkt. Gefällt.

Wolfi
Auch ein Auto hat Gefühle... Mein Pajero zeigt es jeden Tag aufs neue...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3732
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon unbemerkt » 01.06.2015 - 12:46

Moin Wolfi,

"nur mal am Rande bemerkt" - war klar, daß der Dir gefällt, wirkt ja auch ein wenig wie ein Sporty.... :wink: :extremlached:

dito, Grinsegrüße von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4888
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Schnorchel

Beitragvon Crazy.max » 01.06.2015 - 13:52

Hallo zusammen,

Schnorchel sind ganz nett wenn man mal eine Wasserdurchfahrt machen muss und eine im Wasser verborgene Rinne durchfahren muss wo eventuell die Ansaugung Wasser ziehen könnte, alles weitere bis auf das einfetten der Zündkabel und einpacken der Steuergeräte in wasserdichte Gehäuse kann man sich sparen, denn wir haben ja ein Auto und kein Boot.

Das bedeutet das ein komplett Wasserdichtes Auto aufschwimmt und die Räder Haftung verlieren. Wenn man nicht grade so aufgestellt ist wie Jeremy Clarkson gehts ratz fatz den Bach runter...meist quer bis die Strömung einen umschmeisst weil die Räder plötzlich Bodenkontakt haben:
https://www.youtube.com/watch?v=WTVPPTV-bQM

Wenn man schon durchs Wasser will sollte das Auto vollaufen können damit die Räder am Boden bleiben....das kann das Auto retten aber Fahrer und Ausrüstung das Leben kosten wenns doch tiefer wird als man denkt.....



Olaf - denkt das ein Amphi-Ranger das bessere Wohnmobil sein könnte
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon Schlappohr » 01.06.2015 - 17:12

Leute, nu lasst doch den Marcel erst mal erzählen was er so vorhat...
Im Moment sitzt er wahrscheinlich hinterm Fels und wartet bis das Geballer vorbei ist :rofl:
Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3732
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon unbemerkt » 01.06.2015 - 17:14

Hallo Olaf,

nichts für ungut, aber über die Frage "Sinker oder Schwimmer" haben sich dank der Tagesetappe im Fluss schon Generationen von Transylvaniafahrern Gedanken gemacht. Ich bin unsicher was die Statistiken anbelangt.

Unser Leipziger Lager war jedoch größtenteils den Schwimmern zugetan, wenngleich ein sicherer und lenkbarer Vortrieb nur mit Allrad und in nicht bis langsam fließenden Gewässern möglich ist, wobei sehr viel Filigranarbeit bei Abdichtung und Austarrierung des "Bootes" notwendig ist.

Die Problematik der Sinker war regelmäßig die Ansaugung weitestmöglich über Dach zu bekommen und den Fahrer ab 10 cm unter Oberkante zu beatmen. Ich habe da schon wunderbare Bilder mit schräggelegten Köpfen unter dem Autohimmel und halbaußenstehende Steuermänner gesehen.

@ Wolfi:
wolfischauer hat geschrieben:Schönes Bildchen Kay, den hast du ja ordentlich versenkt.


Da war nicht ich, sondern der Robby beim Tauchen. In anderen Situationen hat er aber mehr Gefühl mit dem BMW X7-Eigenbau bewiesen.

mit breiten Grinsegrüßen von Kay, welcher die Bilder der Sinker wieder nicht findet.... :kopfgegenmauer:

PS: Die kleinen Susis schwammen immer besonders gut und schnell.... :extremlached:

PPS: Das es aber auch ganz ohne Schnorchel und Allrad geht, wurde auch schon bei internen Veranstaltungen festgestellt.... :rofl: Kraft bleibt eben doch Masse mal Beschleunigung.... bei Vortrieb wie Einschlag

PPPS: Florian hat mitgeballert, nä nä nä nä nääh.... :duck:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Schnorchel

Beitragvon Schlappohr » 01.06.2015 - 17:32

unbemerkt hat geschrieben:
PPPS: Florian hat mitgeballert, nä nä nä nä nääh.... :duck:


Nope
Ich war mal wieder zynisch & ironisch. Das ist fies und tut manchmal weh. Aber man lebt hinterher noch. Ihr bombadiert großflächig und startet gleich mal eine Grundsatzdiskussion :duck:
Ist bei Euch das Wetter so schlecht ? :mrgreen:

Grinsend
Florian

Achso - Marcel, die tun nix, ok? Also erzähl mal in Ruhe, die Buchstaben kosten bei uns nichts, wie Du an Kays Beiträgen sehen kannst :rofl:
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
pajero08
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2008 - 10:46
Wohnort: 8222 Beringen SH/CH

Re: Schnorchel

Beitragvon pajero08 » 01.06.2015 - 18:43

Hallo Ihr alle!

Zunächst bedanke ich mich, dass Ihr Euch mit meinen Fragen beschäftigt.

Na ja, ich liebe meinen "Paji", der mir Luxus und gutes Durchkommen bietet.
Wobei ich wohl nie in die Situation kommen werde dem Paji das Schwimmen zu lernen...

Individualität ist mir wie vielen Offroader's wichtig. Höhergelegt, grössere Reifen, Winde und nun fehlt halt noch ein Schnorchel.
All diese Sachen sehe ich als Versicherung an da wir (Meine Frau und ich) doch eher alleine unterwegs sind.

Mit einem Schnorchel nehme ich mal an schaffe ich 90-100 cm, oder?

Braucht es einen Zyklonfilter oder doch nicht?

Peter: Gratulation, wirklich ein superschöner Pajero!
- Ist es wirklich nötig das Luftfiltergehäuse zu verschieben? Denn dies geht bei mir vermutlich nicht da ich dahinter die 2. Batterie und die Bedienung der Winde habe.

Und nun zu meinen Vorhaben:

- Dieses Jahr geht's für 3 Wochen nach Korsika, wo so einige Herausforderungen auf uns warten, wie z.B. die Piste des Seigneurs.
- Die Karpaten sind auch immer in meinem Hinterkopf. Wird wohl nächstes Jahr soweit sein.

Gruss aus der Schweiz
Marcel
Begeisterter Offroader
Benutzeravatar
pajero08
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2008 - 10:46
Wohnort: 8222 Beringen SH/CH

Re: Schnorchel

Beitragvon pajero08 » 03.06.2015 - 13:57

Hallo Ihr lieben Offroader

Na ja, in meinem Motorraum hat es wohl keinen Platz für einen Schnorchel :worry:

Wo habt Ihr denn die 2. Batterie?

Sende mal einige Pic's zum veranschaulichen.

Muss ich wirklich auf einen Schnorchel verzichten?
Dateianhänge
Motor ganz.jpg
Motor ganz.jpg (63.32 KiB) 6002 mal betrachtet
WP_20150602_003.jpg
WP_20150602_003.jpg (85.62 KiB) 6002 mal betrachtet
Begeisterter Offroader

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast