Standheizung/Standkühlung

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Schlappohr » 05.07.2016 - 12:17

Mahlzeit,
keine Ahnung ob sich jemand mal mit sowas auseinandergesetzt hat, aber ich versuche einfach mal mein Glück. Gibt es sowas wie eine nachrüstbare Standheizung die auch kühlen kann? Die werksseitig verbaute optionale Standheizung in meinem Quattro kann das und so frage ich mich ob es sowas auch im Zubehörbereich gibt?
Danke für Euren Input
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6648
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon MF » 05.07.2016 - 12:38

Moin

Ich weiß dazu nur,
das man , zB bei Webasto-Standheizungen, auch nur das Gebläse laufen lassen kann.

Ist dann aber keine wirkliche Kühlung.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon OffRoad-Ranger » 05.07.2016 - 12:45

Servus,

wie schon geschrieben ist Standlüftung möglich. Dazu ist nur ein Umschalter an der Schaltuhr nötig.
Auch dein Audi wird nur Standlüftung haben und keine Standkühlung.
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6648
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon MF » 05.07.2016 - 13:09

Moin

Weißt du welche Webasto Uhr man dafür braucht?

Oder kann man das auch selbst lösen?

Man könnte ja den Kontakt zum Brenner schaltbar machen, oder?

Hab da nämlich auch schon mal dran gedacht.

Ein Kollege hatte mal vor Jahren einen Terrano mit Webasto, der erzählte davon.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Bart
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: 25.05.2008 - 20:43
Wohnort: bei Roding
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Bart » 05.07.2016 - 16:30

Grüß euch!

Standkühlung würde wohl funktionieren wie bei LKW's indem während der Fahrt schon ein Kältespeicher gespeist wird der dann im Stand nach bedarf geleert wird.

Obs sowas zum nachrüsten (im PKW Bereich) gibt - gute Frage...

Gruß Florian mit Webasto DBW46 :mrgreen:
Geländewagenfreunde Bay. Wald e.V. Ich bin dabei =D
www.gelaendewagenfreunde.de
Reisen statt Rasen =D
Pajeroteile vom V20 abzugeben!
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9267
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Borsty » 17.08.2016 - 10:48

Hi Zusammen
Bei meiner Ebersbächer Luftheizung klappt das auch mit nur Lüftern. Da die Heizung ausserhalb des LCs am Unterboden ist wirkt es eigentlich recht gut. Wenn es extrem heiss ist, habe ich auch schon ausprobiert wie das aussieht wenn man den Boden unterm Auto nass macht. Der Kühleffekt ist spürbar.
Denke wenn die Klima bei Dir gelaufen ist und Leitungen zum Teil noch gefroren sind das da die Kühlung ein bisschen zu spüren ist da sich die Hitze ja relativ schnell nach oben verzieht. Jedenfalls ist Luft von Aussen angesaugt merklich kühler als Luft die seit Stunden im Fahrzeug aufgeheizt wurde.
Alternativ, Trockeneis kaufen und vor den Ansaug kippen. :duck:
Gruss Uwe
PS Gibt Klimaanlagen mit Wasserkreislauf für WoMos :runaway:
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3256
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon unbemerkt » 17.08.2016 - 11:45

Moin allerseits,

noch ein wenig undeutlich geistert mir im Sinn herum, zur Standkühlung den hinteren Lüfterkreis zu nutzen und dazu eine Umschaltung von der originalen "Nurumluftfunktion" zur Frischluftzufuhr zu bauen. Die hintere Position ist sowieso schon hundeliegenflächengeeignet und auch für die Campingbettbelüftung schön.

Der Ansaugweg könnte entweder unter dem Fahrzeug (kurzer Schlauch zu Lüfter) oder aber über Schläuche bzw. den Hohlraum der Schalttunnelverkleidung zum Originallufteintritt am Hauptlüfter geführt werden.

Hat jemand Lust zum "Mitgrübeln" oder gar Ideen für eine seriöse Abdichtung eines Unterbodeneinganges? Die einfache Wasserdichtschaltung des Lufteinganges ist in mir noch nicht gereift.

mit grübelnden Grüßen von Kay

PS: Den vorderen Lüfter werde ich sowieso mindestens öffnen müssen, da vermutlich eine hineingefallene Tannennadel seit einigen Tagen das Geräusch von Spielkarten macht, welche Kinder zwischen die Speichen der Fahrräder zwicken um den Motorsound des zukünftigen Mopeds vorweg zu nehmen. :extremlached:

Durch das Parken meines Autos unter Tannen ist der Wagen auch an heißesten Tagen immer schön kühl und auch vor Hagel gut geschützt. Ein wasserdurchlässiges Tarp schützt vor Harz und auch den meisten Tannennadeln, doch scheinbar nicht vor allen... :hammerschlag:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Joe » 17.08.2016 - 12:26

Moin,

unbemerkt hat geschrieben:Der Ansaugweg könnte entweder unter dem Fahrzeug (kurzer Schlauch zu Lüfter) oder aber über Schläuche bzw. den Hohlraum der Schalttunnelverkleidung zum Originallufteintritt am Hauptlüfter geführt werden.

Hat jemand Lust zum "Mitgrübeln" oder gar Ideen für eine seriöse Abdichtung eines Unterbodeneinganges? Die einfache Wasserdichtschaltung des Lufteinganges ist in mir noch nicht gereift.


wenn Du einen Teil des Schlauches durch Kunststoffrohr ersetzt, könnte man da "einfach" einen passenden Absperrhahn mit Kugelventil einsetzen. Ob ein passender Platz hierfür gefunden wird, der dann auch noch eine halbwegs bequeme Bedienung des Hahns zulässt, kann ich so nicht sagen - aber wasserdicht dürfte es damit auf jeden Fall sein :wink: Oder Du konstruierst was selbstständig abdichtendes mit einem Schwimmer, wenn Dir ein banaler Absperrhahn zu einfach in der Konstuktion, aber zu aufwändig in der Bedienung erscheint :mrgreen:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3256
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon unbemerkt » 17.08.2016 - 13:52

Moin Rolf,

meine Gedanken gehen ebenfalls in die Richtung "Absperrhahn" und das Kunststoffrohr am Ende bzw. Durchtritt wäre wohl die wahrscheinlichste Lösung.

Man käme jedoch vermutlich mit einem Querschnitt von 80 bis 100 mm "zur Tür herein" und auch in der allgemeinen Lüftungstechnik fällt mir noch nichts wirklich Schönes und dabei Preiswertes ein.

Ich revidiere mich, nach kurzer Recherche jedoch sofort und grüble über den eventuellen Nachteilen eines Tellerventiles in Edelstahl für 25,- Euronen.

Vorteile: Flacher Aufbau, 90mm Einbaumaß ohne Rahmen, mit etwas geändertem Dichtring in Silikon evtl. wasserdicht zu bekommen, umgefriggelt mit langem Gewindestab und "Bedienkurbel" am oberen Ende sicher gewöhnungsbedürftig aber möglich.

Wie ich das Ganze unter die Mittelarmlehne bekomme ist noch unklar, die Handbremse mit Durchdringung ist im Weg, die Umschaltbarkeit auf Umluft nicht gegeben, aber zumindest bei mir kaum notwendig - da ich den hinteren Kreis nur zu diesem Zweck verwenden würde.

Wo am Unterboden die Durchdringung am günstigsten wird bleibt noch einzuschätzen. Der Pajero Sport verfügt zwar als "verbesserte" Pajero-Version :wink: über ein komplettes Getriebeschutzblech, was der Windschlüpfrigkeit von Nutzen sein dürfte, im Stand könnte sich die Abwärme jedoch fangen. Dann müsste ich die Ansaugung draußen verlängern, was wiederum den äußeren Anschluss ans Tellerventil schwerer macht.

weiter grübelnde Grüße von Kay, welcher dem Rolf schon einmal dankbar für den Schubs ist.

PS: In der ASA sah ich gerade das die Heizung im "normalen, einfachen" Pajero schon in einer Kiste, und womöglich schon unter der Bodenplatte sitzt. Das könnte einem Frischluftventileinbau leichter machen.
Florian, guggst Du mal eben bitte schnell ...

PS: Nächstes Problem wird die Verstromung, welche ich ähnlich wie die Scheinwerferschalter mit einem Warner gegen vergessene Abschaltung an den Türschaltern bestücken müsste, da die Lüfter doch stark "saugen" und abends vergessen, ergibt eine zusätzliche Tiefentladung an der Optima. :shock:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1636
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Hirvi » 17.08.2016 - 14:30

Hallo zusammen!

Sagt mal, eine Frage am Rande, das ist doch ein "first world problem" oder liege ich da jetzt daneben? Sorry aber ich mach immer kurz die Fenster runter und die Türen auf wenn der Wagen innen heiß ist. Ich kenne keine Standheizung die nicht auch nur lüften kann. Man kann das auch ohne Standheizung mit einer Zeitschaltuhr über das normale Gebläse realisieren. Anders macht das die Standheizung ja auch nicht. Den Nutzen würde ich aber bezweifeln, ohne Kältespeicher oder Erzeuger, ist da wohl jede Form von Gebläse überfordert. Die warme Luft habe ich schneller durch die klassische Methode entfernt.
Die Trockeneis-Idee ist aber klasse. :super: Da hat man auch direkt das richtige Material dabei, um im Hochsommer einen wunderbaren Herbstnebel auf Seen und Bäche zu zaubern. :rofl:

Mit besten Grüßen

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Schlappohr » 17.08.2016 - 20:09

Servus!
Um Himmels Willen...das ist ja schon wieder halb eskaliert :shock: ich war ja nur am Grübeln ob man bei einem potentiellen V20 ohne Aircon diese über eine ebenfalls kühlende Standheizung nachrüsten kann.
@ Volker - ich gebe Dir grundsätzlich recht, aber Fenster auf reicht für Hund in der Box im Kofferraum halt nicht aus...
Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1533
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon terriblue » 17.08.2016 - 20:46

Hallo,

@Volker, ich verstehe es auch nicht ganz :roll:

Loch unten + Loch oben = Thermik = Lüftung :mrgreen:

Funzt bei erigierbaren Fahrzeugen noch besser :huepfen:

Selbstverständlich gibt es auch solarbetriebene Pilzlüfter, Lüfter in Dachfenstern, Aufsteller für
Dachhubfenster usw im Zubehör.

Wenn es allerdings um Frischluft für Marlo geht, verstehe ich das noch weniger, wenn er im
Auto sitzt, kannst du doch alle Fenster offen lassen, den Schlüssel brauchst du auch nicht
mitschleppen und Diebstahlschutzsysteme sind erst recht überflüssig :rofl:

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1636
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Hirvi » 17.08.2016 - 22:16

Nabend zusammen!

In unserem 911er habe ich das mal eingebaut. Eine solarbetrieben Lüftung. Ganz einfach, zwei kleine 10 Watt-Panele und ein Modellbau-Elektromotor. Wenn die Sonne auf das Dach gebretzelt hat, lief der Motor von alleine an. Beim 911er gab es aber auch einen Zugang hinten oben im Koffer. Da habe ich den 24 Volt Motor gegen einen 12 Volt getauscht und alles war gut. Das hat aber nicht wirklich geholfen und war mehr ein Versuch für etwas kühlere Luft im Innenraum zu sorgen. Ich haben das damals schnell wieder verworfen.

@ Arno: Also Marlo wird doch jeden freundlich begrüßen, ich würde da lieber Blacky nehmen, der sorgt schon für genug Lärm wenn jemand in die Nähe kommt. :hammerschlag:

Es grüßt ganz gut gekühlt (Becks) der

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10605
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Schlappohr » 18.08.2016 - 08:33

Morning
Volker schätzt das richtig ein - Marlo würde jeden freudestrahlend begrüßen. Worum es mir tatsächlich ging ist eine merkliche Absenkung der Innenraumtemperatur bei Fahrt ohne mit offenen Fenstern hunderte von Kilometern fahren zu müssen.
@Arno: oben hats kein Loch (zum Glück - siehe Thema Rost ums Schiebedach) und unten so weit ich bisher entdeckt habe auch nicht :mrgreen:
Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Standheizung/Standkühlung

Beitragvon Joe » 18.08.2016 - 13:54

Moin Kay,

unbemerkt hat geschrieben:meine Gedanken gehen ebenfalls in die Richtung "Absperrhahn" und das Kunststoffrohr am Ende bzw. Durchtritt wäre wohl die wahrscheinlichste Lösung.

Man käme jedoch vermutlich mit einem Querschnitt von 80 bis 100 mm "zur Tür herein" und auch in der allgemeinen Lüftungstechnik fällt mir noch nichts wirklich Schönes und dabei Preiswertes ein.


wenn Du mal den Blick über den Tellerrand hinaus, weg von der Lüftungs- und hin zur Wassertechnik wandern lässt, wirst Du wohl eher fündig ... :idee04: Ich wollte damit auf Wasserrohre aus grauem Kunststoff (PVC Fittinge), dazugehörige Absperrhähne und sogenannte Tankverschraubungen hinaus, um eine 100%ig dichte Rohrführung durchs Fahrzeugblech nach außen zu realisieren :wink:

@Florian,

einem Hund in einer dieser Boxen ein halbwegs erträgliches Klima zu bieten, tendiert im sommerlich aufgeheizten Auto IMHO gen nahezu unmöglich, weshalb wir unseren Hunden so eine Box nie zumuten wollten - wobei es natürlich schon eine, zumindest für Mensch und Tier, recht sichere Lösung ist, um im Falle eines Falles schlimme Verletzungen zu vermeiden. Da hilft es wohl nur, die Aufheizung von vornherein bestmöglich zu vermeiden, beispielsweise durch ein Tropendach, Scheibentönung, etc.. Bei langen Pajeros, mit separater Klima hinten, könnte man höchstens noch versuchen, die Kühlluft der hinteren Anlage teilweise in den Kofferraum umzuleiten und so dort ein wenig Abkühlung um die Box herum zu schaffen :achselzuck:

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast