Lenkrad neu beziehen.

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 09.04.2017 - 21:42

Hallo

Ich habe mit darum bemüht das Lenkrad des V46 meines Vater's neu Beziehen zu lassen.

Nun konnte ich das Thema erfolgreich abschließen.

Vorher:

Bild

Nachher:

Bild


Ich habe mich frei im Netz bemüht und ein Paar Sattler die explizit mit dem Aufarbeiten von Lenkrädern werben angeschrieben.

Geantwortet hat nur eine Firma. :?

meinlenkrad.de

Da kam zur Anfrage innerhalb von 4 Stunden eine Antwort.
Ich schickte noch ein Bild vom Lenkrad,
und nach insgesamt sechs Stunden hatte ich meinen Preis.

Nun benötigte ich dann doch noch etwas Zeit um ein Leihlenkrad zu besorgen (Danke nochmals an Kay)
so gingen gut 6 Wochen ins Land.

Als ich soweit war griff ich das Angebot auf und es ging los. ( in der Zwischnezeit hab ich mein Glück noch bei andreren Anbietern versucht, ohne Erfolg :( )

Von meinlenkrad kam ein Retoureschein von DHL.

Ich schickte das Lenkrad also Kostenfrei hin.
Bekam kurz nach dem Eintreffen bei meinlenkrad die Info das es da ist und das sich der Preis nicht verändert hat.

Trotz mehrmaliger Info, das sie gut zu tun haben und es länger dauern könnte,
war das Lenkrad nach einer Woche fertig. :super:

Auch da bekam ich eine Mail und den Hinweis ich könnte das Lenkrad am Ende des Tages auf Facebook sehen.
Dort wird die Tagesproduktion gepostet.

Und so war es , am Abend sah ich es dann schon.

Und zwei Tage später war es hier.
Wunderbar verpackt und alles super.

Bild

Bild

Bild

Die Nähte im Detail.
Für mein Verständniss ist das Gute Arbeit.

Bild

Bild

Nun könnte man sich in meinem Fall wundern,
das Lenkrad ging eher in schwarzem Leder hin und kam in Grau wieder.

Ich habe mich gar nicht weiter um Details bemüht,
sondern nur angegeben ich will es so wieder haben, aber in "hübsch und neu" :wink:

Das Grau ist aber nahezu die Originalfarbe.
Das Leihlenkrad hatte auch diesen Ton,
und es passt so auch viel besser in's Auto.

Ich mutmasse mal das die sich bei meinlenkrad ihre Gedanken dazu gemacht haben.

Ich bin jedenfalls zufrieden und kann das Unternehmen empfehlen.

Der Preis war 189€ all Inklusive.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 29.09.2016 - 14:55
Wohnort: Königstein

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon Timo TA93 » 09.04.2017 - 22:59

Nabend,
Glückwunsch, die Mühe hat sich gelohnt. Sieht prima aus und die Firma merk ich mir sollte ich Bedarf entwickeln.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3811
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon unbemerkt » 10.04.2017 - 13:19

Moin Mario,

und auch von mir einen Glückwunsch zum Erfolg mit dem Lenkradbezug. Deines Vaters Pajero wird immer mehr der schöne King.
Das Lenkrad sieht ja ganz wunderbar aus, fast ist es mir jetzt zu neu.... :extremlached:

Eigentlich, und entsprechend unserem verschwundenen Beitrag wäre ich jetzt dran, mit dem Einkaufstest bei der "zweitbesten Lenkradbezugsfirma".

Inzwischen bin ich mir aber gar nicht mehr sicher, ob ich die etwas klobigere Vor-1997-Version noch will, lieber einen Umbau auf die schlankere Jung-V20-Version, oder gar auf die ca. 1 cm kleinere Pajero-Sport-Version versuchen sollte.

Im ersten Bild, die klobigere Ganzlederversion von 1996 mit oben geraderem Mittelteil.

Bild

Im nächsten Bild links die Pajeroversion 1997 und rechts die etwas kleinere und zierlichere Version des Pajero Sport von 1998.

Bild

Ob die Lenkräder tauschbar sind wäre natürlich noch zu erproben.

Warte bitte, wenn möglich, mit dem Rückversand noch einen Augenblick, falls der Florian noch schnellen Bedarf anmelden will, und das Leihlenkrad besser zu ihm gehen soll. Ich schreibe ihm gleich noch eine Nachricht.

mit Grüßen von Kay, welcher auch mit der Teilholzoptik immer unsicherer wird. Dunkel erinnere ich mich am Holzlenkrad schwitzigere Finger gehabt zu haben bzw. ein weniger schönes Griffgefühl.

PS: Hat eventuell jemand für ein 1997er Lenkrad, wie das oben von Mario Gezeigte, eine Airbagdose preiswert abzugeben? Tausche notfalls auch gegen mehrere Bis-1996er-Dosen.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10870
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon Schlappohr » 10.04.2017 - 13:36

Mahlzeit,
vielen Dank, kein Bedarf - mein Lenkrad sieht fast so aus wie Marios überarbeitetes :mrgreen:
Herzliche Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 10.04.2017 - 15:16

Moin

@Florian: Dau hast halt das wahre "Vaddi's Schätzchen" :super:

@Kay: Versand? Ich dachte da an "persönlich an den Empfänger übergeben" :wink:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3811
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon unbemerkt » 10.04.2017 - 15:53

Hallo Mario,

hast Recht und bist ja so auch zum Besuch gezwungen..... :finger:

Dann warte ich einfach mit der Fertigstellung des Dornröschens noch ein wenig. :mrgreen:

mit Grinsegrüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon Borsty » 10.04.2017 - 18:27

Hi Zusammen
Hätte ich diese Adresse früher gehabt, hätte ich nicht via Ebay einen Echtleder-Neubezug bestellt und den selber rangefrickelt. Empfhelen kann ich das auch weiter, aber man hat Stunden um das Ganze rundum schön Loch für Loch zusammen zu nähen. Das Resultat sieht eindeutig schlecht aus wenn ich Marios Lenkrad angucke :respekt:
Merke ich mir aber ganz sicher da irgendwann auch das reparierte Teil wieder kaputt geht. Bis dahin gucke ich nach einem Ersatz.
Gruss Uwe
PS Meins am Cabrio war so eine Art Kunststoff-Lederimitat in Vollguss :rofl: Nix Leder.
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 16.04.2020 - 10:19

Moin

Bei meinem Galloper würde ich auch gerne den Lenkradkranz beziehen.
Meiner ist schon etwas ruppelig.

Die "Luxus" Variante wie beim V20 ist mir zu teuer.

Bei den Lederlenkradbezügen für DIY kommt mir nur dieses Produkt so wirklich gut vor.



Es scheint sie aber nur über einen Händler in Slowenien zu geben.

Hier finde ich auch gut das man direkt durch die vorgestanzten Löcher bindet.
Bei anderen Varianten näht man durch die Ziernaht.

Vielleicht bestelle ich da mal einfach.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3811
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon unbemerkt » 16.04.2020 - 13:53

Moin Mario,

das sieht sehr gut aus und macht ein wenig Lust auf die Bastelei.

Aber ehrlich gesagt bin ich vermutlich zu sehr Lenkradästhet und hätte Angst mich den Rest des Autolebens über das Gesparte zu ärgern.
Will sagen "Das Auge fährt mit" und ich erwische meine Hände sehr oft beim fühlenden Abtasten der Grifflächen. An den Speichen hätte ich da große Bedenken und es sieht auch nur mäßig aus.

Am neuen Bus habe ich eine winzige Erhebung im linken Griffbereich des Leders und muß ständig aufpassen, daß die Finger nicht heimlich knaupeln, das nervt.

Wie lange willst Du Jacqueline eigentlich noch liebevoll kutschieren? Ich wünsche mir ja solche "Sind-mir-zu-teuer-Sachen" gern zum Geburtstag oder zu Weihnachten von der Familie.

mit Grüßen von Kay, würde Jacqueline auch gern zu Deinem Geburtstag etwas dazu geben.

PS: Mein erster edler E-Bock Reader wird zur Gartenparty gleich nach Corona ein feines Familiengeschenk
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 16.04.2020 - 19:34

Moin

Ja gute Frage,
wie lange noch.

Mal sehen was zu erst aufgibt, Budget, Geduld, Lust, oder die Technik.

Da wir eh alles aus einer Kasse nehmen,
beschenkt sich bei uns jeder selbst wenn er es denn für nötig hält und unabhängig von Jubiläen.

Da könnte ich mir das natürlich selbst schenken. :wink:

Aber nein , so einfach bin ich nicht.

Ich würde mich da schon mal dran versuchen,
Und wenn es dann 150€ günstiger ist, kann ich auch über die ein oder andere Stelle hinwegsehen. :wink:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9643
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon Borsty » 18.04.2020 - 13:19

Hi Mario
Ich habs wieder am selben Ort bei der Bucht gekauft. Habe ja aus dem ersten Mal gelernt und doch wieder nicht. :rofl:
Hatte dasselbe Problem mit hängen bleiben usw.
Das Prinzip der Montage ist praktisch dasselbe. Alles dabei was man braucht.
Jedenfalls nehme ich dazu das Lenkrad nie mehr ab, das habe ich erneut gelernt. Habe ich diesmal und so dauert es länger weil man mehr gucken muss das es schön kommt.
Aber das Resultat trotz längerem frikeln ist 100% besser, ja fast schon Original wenn man von den Speichen absieht.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 18.04.2020 - 19:37

Moin

Danke dir.

Mit Chance bekomme ich das Maria Cavallo Teil.

Ich werde dann berichten.

Derzeit überlege ich die Arbeit auf eins von meinen Mädels zu übertragen,
da die damit mehr Erfahrung haben.

Das soll jetzt nicht chauvinistisch rüber kommen,
aber meine Mädels haben da echt ein Händchen für :super:


Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2572
Registriert: 02.07.2002 - 11:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon Stefan » 19.04.2020 - 13:02

Sehr gut!

Ich bin zu Deinlenkrad gefahren, die haben dann aus einem Handwerkerlenkrad ein Premiumprodukt gemacht!

Bild


Allerdings hatte ich durch die Fahrt nur das Versenden und so ein paar Tage gespart. Ist ja gleich ums Eck.




Gruß Stefan
Toyota Hilux - damit 41 Länder - 3 Kontinente. Tendenz steigend...
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8070
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon MF » 19.04.2020 - 13:13

Moin

Das hab ich mit dem V20 ja auch gemacht .
Da war es dann auch ein Geschenk für mein Vater.

Das ist es mir aber für mein Auto grad nicht wert.

Daher würde ich es mit der günstigen Variante versuchen.

Die ganz billigen Teile würde ich nicht nehmen
aber das Produkt würde ich probieren.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1897
Registriert: 04.01.2008 - 20:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Lenkrad neu beziehen.

Beitragvon terriblue » 19.04.2020 - 14:16

Hallo,

ich denke wie Stefan, lieber etwas länger sparen und ...

Bild

Auch Lenkrad abgegeben und abgeholt, allerdings
nicht bei Meinlenkrad, sondern bei Lederlenkradspezialist.

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast