Projekt Hifi im V20

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
biaidschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.11.2016 - 15:24
Wohnort: Bayern

Projekt Hifi im V20

Beitragvon biaidschi » 09.07.2017 - 13:24

Guten Tag allerseits :)

So, nachdem es im V20 keine vernünftige Serienanlage zu geben scheint und ich sehr gerne über solide Anlagen Musik genieße - vor allem unter dem Aspekt V20=Reise-/Langstreckenfahrzeug - und es auch hier im Forum nicht viel gibt zu diesem Thema zu geben scheint, bin ich gewillt, hierzu einen Projektthread zu starten.

Nachdem dies ein live-Projekt ist, werde ich euch nach und nach mit feinen Bilderchen versorgen - soweit Interesse bestehen sollte...

Ausgangssituation:
In meinem V20 LWB sind im Amaturenbrett an den dafür vorgesehenen Schächten 2x100mm Boxen verbaut, welche
1. Baugrößenbedingt keine Tiefen liefern können
2. von schlechter Qualität sind
3. sich im Amaturenbrett an einem völlig ungeeigneten Platz befinden

Was ich bis jetzt herausfinden konnte, gab es wohl keine Werkslösung für Türlautsprecher (!?) und genau darauf zielt mein Projekt ab.
Warum?:
1. Es sollte möglich sein, dort größere Lautsprecher zu verbauen (das wird sich im Laufe des Projektes zeigen)
2. die Tür ist dämmbar und damit zu einem stabilen und im Vergleich zum Amaturenbrett deutlich fibrationsärmeren Klangkörper umfunktionierbar
3. Als netter Nebeneffekt wird der V20 als Reisefahrzeug durch die Akustikdämmung gleich auch etwas Temperaturisoliert, da ich zur Dämmung Alubutyl verwenden werde
4. bei dieser Gelegenheit sollen auch gleich die Türen mit Hohlraumschutz (vermutlich TIMEMAX 2000) versehen werden und natürlich alles was Schmierfett liebt mit Schmierfett versehen werden (Scheibenhubmechanik etc...)

Zunächst möchte ich nur die vorderen Türen machen, dann sollen entweder die hinteren Türen folgen, oder es kommen an die Originallautsprecherstellen in der Kofferraumverkleidung neue Lautsprecher rein.
Je nachdem welche Größen sich hinten verbauen lassen, kommt dann zum Schluss noch ein Aktiv - Flatsubwoofer irgendwo versteckt hinein...

Zu aller erst habe ich natürlich mal die Türverkleidung abgenommen um die Blechkontur des Türinnenblechs und das Innenleben der Tür zu prüfen.
Die Türverkleidung lässt eine geeignete Stelle hinter der mit diesem rauen Filz beklebten Stelle erahnen. Mit Hilfe von ausgescchnittenen Papierschablenen mit den Durchmessern der Standardlautsprechergrößen habe ich eine Einschätzung treffen wollen:

IMG_0874.JPG
Hinter das Filz sollte ein 130mm Lautsprecher passen...
IMG_0874.JPG (1.02 MiB) 340 mal betrachtet


IMG_0876.JPG
Zwischen Innenblech und Glasscheibe sind leider nur ca. 31mm Platz - ein Distanzstück zwischen Lautsprecher und Innenblech wird also unvermeidbar sein...
IMG_0876.JPG (908.01 KiB) 340 mal betrachtet


...aber nachdem die Blechkontur es ohnehin durch die etwa rechteckige vertikal ausgerichtete große Aussparung nicht erlaubt (siehe nächstes Bild) eine Auflagefläche für den Lautsprecher über die ganzen 360° zu realisieren, hätte ich ohnehin ein Distanzstück bauen müssen. Dieses wird aus einer Multiplex gefertigt werden.

IMG_0877.JPG
Diese Schablone entspricht einem 160mm Lautsprecher
IMG_0877.JPG (773.63 KiB) 340 mal betrachtet


Wie dieses Bild zeigt, müsste ich bei einem 160mm Lautsprecher das Blech aussparen. Das ist ansich nicht so dramatisch, jedoch zeigt sich bei der Lautsprecherrecherche, dass der Engpass die Einbautiefe der Lautsprecher sein wird.

Daher ist die erste wichtige Entscheidung gefallen - es wird vermutlich ein 130mm Lautsprecher. Nach einigen Recherchen habe ich mich für die ETON POW 130.2 Kombolautsprecher entschieden und diesen besorgt um prüfen zu können, ob der Bauraum ausreichend ist. Ich habe - und das erlebt man ja nicht oft - ausschließlich sehr gutes über diese Lautsprecher gelesen. Kombolautsprecher bestehen aus einem Tief-Mitteltöner und einem separaten sehr kleinen Hochtöner, welchen ich gedenke, in die Spiegeldreiecke zu verbauen, wie auf folgendem Bild zu erkennen:

IMG_0886.JPG
So wird der Hochtöner in etwa positioniert werden...
IMG_0886.JPG (808.05 KiB) 340 mal betrachtet


IMG_0887.JPG
IMG_0887.JPG (999.25 KiB) 340 mal betrachtet


Um vernünftig herauszufinden ob der Lautsprecher in die Tür passt, muss ich erst ein Distanzstück bauen, da sich die Abstände der sehr flexiblen Türverkleidung nicht vernünftig messen lassen. Ich hoffe, man erkennt auf dem obigen Bild ein wenig, was ich meine...


IMG_0888.JPG
Das Filz einfach mal vorsichtig abgezogen, es könnte ja ohne weiteres wieder aufgeklebt werden...
IMG_0888.JPG (1.09 MiB) 340 mal betrachtet


Das Filz kann wieder aufgeklebt werden - sollte das Projekt in die Hose gehen. Außerdem ist das Filz die perfekte Schablone um ein Gitter mit Rahmen anzufertigen, denn wenn der Lautsprecher hinter einer geschlossenen Türverkleidung sitzt, habe ich nicht viel davon :lachen:
Die vertiefte Kontur in der Verkleidung, in welcher das der Filz gesessen hat, wird also die Kontur des Boxengitters darstellen. Dadurch lässt sich glaub ich bei sauberer Arbeit ein optisch Hochwertiges Ergebnis erzielen :fahren:

So, das wars erstmal dazu. Ich hoffe ich komme diese Woche dazu etwas Holz zu besorgen und hoffe, dass sicher herausstellt, dass die Einbautiefe ausreichend gering ist. Falls nicht, werde ich mich an anderen 130mm - Lautsprechern umsehen müssen, welche eine geringere Einbautiefe haben...

Einen schönen Sonntag zusammen...

VG
Johannes
Benutzeravatar
biaidschi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 10.11.2016 - 15:24
Wohnort: Bayern

Re: Projekt Hifi im V20

Beitragvon biaidschi » 10.07.2017 - 21:26

Soooodala,

heute habe ich eine Holzrestekiste ausgebuddelt und habe eine wunderschöne Plastik des Lautsprechers gebastelt, um mal am Fahrzeug testen zu können, wie es nun um die Einbautiefe steht...
Im Folgenden wieder ein paar Bilder...

IMG_0893.JPG
Hier ist meine tolle Holzplastik zu sehen, es ging mir nur darum etwas zu haben, was genau der Höhe des Lautsprechers entspricht...
IMG_0893.JPG (943.85 KiB) 324 mal betrachtet

IMG_0895.JPG
Hier dann in die Türe bündig an die Glasscheibe gelehnt...
IMG_0895.JPG (990.32 KiB) 324 mal betrachtet

IMG_0898.JPG
...und dann die vordere der beiden Türverkleidungen mal hingehalten und festgestellt, das ich sogar noch ein wenig Spiel zu haben scheine :))) Obwohl natürlich noch etwas Platz geschaffen wird durch die Haupttürverkleidung, welche zwischen Blech und der im Bild hingehaltenen Verkleidung sitzt und somit nochmal einige Millimeter bringen sollte!
IMG_0898.JPG (814.3 KiB) 324 mal betrachtet

IMG_0899.JPG
Auf diesem Bild habe ich mit Isolierband, dessen Breite mir ganz recht schien, die Kontur der Aussparung für ein Lautsprechergitter abgeklebt...
IMG_0899.JPG (1.16 MiB) 324 mal betrachtet

IMG_0901.JPG
...und im Anschluss daran direkt die Aussparung herausgearbeitet und grob abgeschliffen :)
IMG_0901.JPG (1.15 MiB) 324 mal betrachtet

IMG_0902.JPG
Und hier kann man vielleicht nochmal etwas besser sehen, wie ich mir das ganze schließendlich vorstelle...
IMG_0902.JPG (1.01 MiB) 324 mal betrachtet


Jetzt seid ihr wieder auf dem neuesten Stand, mal sehen was ich die nächsten Tage zeitlich hinbekomme...

Viele Grüße und schönen Abend
Johannes

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast