Gebläse funktioniert nicht in der 1. Stufe

Karosserie, sonstige Elektrik

Moderatoren: Beda, Crazy.max

bodenlurch

Gebläse funktioniert nicht in der 1. Stufe

Beitragvon bodenlurch » 04.06.2005 - 19:07

Servus

Ich habe ein eigenartiges Problem, beim Gebläse (Heizung) funktionieren die Stufen 2,3 und 4 einwandfrei
nur bei der Stufe 1 bewegt sich der Ventilator nicht. :roll:

Könnt ihr mir einen Tipp geben?
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1495
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Hm...

Beitragvon guido » 04.06.2005 - 19:52

Das ließt sich so, als wenn der Vorwiderstand defekt wäre. Ich weiß aber leider nicht, ob die Widerstände für die einzelnen Gebläsestufen am Schalter sitzen, oder ob sie im "Gebläsegehäuse" mit eingebaut sind.

Gruß Guido
Benutzeravatar
Travelmate
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 19.05.2005 - 22:11
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Travelmate » 05.06.2005 - 16:34

Hi Bodenlurch,
ist wohl so wie Guido geschreiben hat. Bei den Vorwiderständen handelt es sich im Prinzp um einen einzigen, der nur an verschiednen Stellen abgegriffen wird. Dieses Teil scheint bei dir an einem Abgriff defekt zu sein. Häufig sitzt der Widerstand direkt am Gebläsemotor. Ohne Schaltplan wirst du suchen müssen.
Welche Preise hier verlangt werden weiß ich nicht. Selbst basteln lohnt m.E. in diesem Fall nicht. Lieber einen aus einem Schrott-fzg. ausbauen oder gleich neu kaufen. Vorher aber messen, ob die Wicklung tatsächlich durch ist (Ohmmeter).

hth

TM
Reisen bildet
bodenlurch

Beitragvon bodenlurch » 07.06.2005 - 10:07

Hallo

habe die Lösung gefunden!
Guido und Travelmate ihr hattet Recht, am Vorwiderstand befindet sich drei Wicklungen eine davon ist
unterbrochen!
Habe schon einen neuen Vorwiderstand bestellt, dauert 10 Tage. 8O

Wenn jemand das selbe Problem haben sollte, das ding sitzt direkt neben dem Gebläsemotor oberhalb des
Beifahrerfußraumes.
eddi

Beitragvon eddi » 29.05.2006 - 20:14

Hallo,
den Tip kann ich gut gebrauchen, da meine Stufen 1 und 2 nicht funktionieren.

Was kostet denn der neue Vorwiderstand ?
Braucht man offenbar nur vom Stecker zu trennen und den neuen aufzustecken, oder ?

Grüße von Eddi
bodenlurch

Beitragvon bodenlurch » 30.05.2006 - 07:28

Morgen eddi

Der Vorwiderstand ist mit ein oder zwei Kreuzschrauben im Gebläße befestigt.
Der Preis war so um die 30€ :kopfgegenmauer:
Benutzeravatar
sand cat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 19.08.2004 - 18:14
Wohnort: Wieder Jeddah - K.S.A

Beitragvon sand cat » 02.06.2006 - 09:43

Moin,

Ich hatte dieses Problem in nun fast 7 Jahren schon 3 mal, hab also schon den Dritten drinne. Vor ca 5 Wochen kam der dritte Neue rein.
Mir wurde gesagt, dass auf Grund des unguenstigen Platzes wo der Vorwiderstand plaziert ist, dass sich da bei laufender Klima gerne Schwitzwasser bildet und die Widerstandskombi da recht gerne rumoxidiert, eine oder alle Geblaesestufen teilweise oder gar nicht funktionieren. Letztendlich drechen da dann die Draehte ab.
Da es bei uns ja immer recht heiss ist laeuft die A/C im Prinzip immer alsbald das Auto an ist.
In Europa sollte dieses Problem jedoch nicht ganz so oft vorkommen.

Aus der Wueste

Sand Cat
womanicer

Heizungsventilator

Beitragvon womanicer » 30.10.2006 - 10:52

Hallo an Alle!
Mein Ventilator bewegt sich in keiner Stufe. Es kommt auch keine Spannung zum Motor.
Spannung besteht nur am Eingang zum 4 stufigen Gebläseschalter (8 polig). Wo könnte da der Fehler liegen?
Ist es auch der Wiederstand, oder gibt es da auch noch ein Heizungsrelais, und bei welcher Sicherung könnte das dabei sein.

Vielen Dank und Grüße Martin
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1495
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Beitragvon guido » 31.10.2006 - 13:04

Hallo Martin,

na wenn Spannung am Schalter ankommt, denke ich nicht, daß es die Sicherung ist. Hast Du denn mal den Schalter überbrückt? Läuft das Gebläse dann?
Ich denke in Deinem Fall bleiben Schlter - oder halt Gebläse / Gebläsemotor übrig.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beitragvon bm » 31.10.2006 - 23:05

Hallo Martin

:idee04:
Es gibt ein Lüftermotorrelais.
Das zweite Relais über dem Sicherungskasten,links von der Lenksäule,sollte es sein.
Schaltstrom und Arbeitsstrom sind abgesichert(kontrollieren).:rtfm:

Bei Zündschloßstellung RUN muß das Relais anziehen und (+)12v an den Lüftermotor durchlassen.
Über Schalter und Widerstände gegen (-) Masse wird der Motor dann geschaltet.
Dann such mal schön.

Gruss Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
womanicer

Heizungsgebläse Relais

Beitragvon womanicer » 05.11.2006 - 10:21

Vielen Dank!
Es war das Relais. Es ist das rechte Relais über dem Sicherungskasten im Fahrzeug.
Grüße Martin
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2554
Registriert: 02.07.2002 - 10:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Beitragvon Stefan » 12.11.2007 - 15:13

bodenlurch hat geschrieben:Hallo

habe die Lösung gefunden!
Guido und Travelmate ihr hattet Recht, am Vorwiderstand befindet sich drei Wicklungen eine davon ist
unterbrochen!
Habe schon einen neuen Vorwiderstand bestellt, dauert 10 Tage. 8O

Wenn jemand das selbe Problem haben sollte, das ding sitzt direkt neben dem Gebläsemotor oberhalb des
Beifahrerfußraumes.





Moin.

Ich mag die SuSuMa!! Guter Tip.

Seid heute morgen mag mein Gebläse auch nicht mehr auf Stufe I blasen....
Hoffentlich gibt es die Dinger beim Händler einzeln.


Gruß Stefan
Toyota Hilux - 41 Länder - 3 Kontinente. Tendenz steigend...
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Beitragvon Joe » 12.11.2007 - 16:19

Moin Stefan,

schau doch mal beim Freundlichen rein, ob nicht was von seinen Schrottautos passt. Hatte damals mal beim Colt das gleiche Problem und das Ding sah eigentlich genauso aus, wie damals vom L040. Allerdings fehlen mir der direkte Vergleich und die Werte. Wie gesagt, sah gleich aus - nur lagen zwischen den beiden Tauschaktionen bei Colt und Pajero wohl so 2 - 3 Jahre.

Aber einen Versuch dürfte es Wert sein.

Grüße
Rolf
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1177
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beitragvon bm » 12.11.2007 - 19:31

Tach Stefan

Such mal bei ibäh nach '' Galloper Widerstand'' Sofortkauf.
Da gibt es den Heizungswiderstand für 29€.
Diese Firma in Meschede zeichnet sich durch Preise aus,die nur unwesentlich
über(äähh,unter) dem Neupreis bei Mitsubishi liegen.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Stefan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2554
Registriert: 02.07.2002 - 10:08
Wohnort: Südostniedersachsen

Beitragvon Stefan » 12.11.2007 - 20:00

Hei.

Super. Morgen muss ich aber erst einmal die Winterreifen aufziehen, dann geht es an das Gebläse. Mal schauen, ob ich den Widerstand finde in der nähe des Gebläses.

Mit 29€ kann ich ja leben, Hauptsache es püstert wieder auch nur ein bisschen und nicht gleich so doll!



Danke für die Infos, Gruß Stefan




Ah, ist bei der e-bucht ja sogar ein Bild dabei. Das erleichert das Finden ungemein!...
Toyota Hilux - 41 Länder - 3 Kontinente. Tendenz steigend...

Zurück zu „Blech und alles andere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast