Motorabwärme im Sommer

Von Auswandern bis Vogelgrippe

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 24.04.2019 - 14:33
Wohnort: Hamburg

Motorabwärme im Sommer

Beitragvon Mr. SvomF » 31.07.2019 - 23:28

Moin in die Runde,

ich habe jetzt die ersten Nächte nach richtig heißen Tagen inkl längerer Fahrten in meinem Elch verbracht (Bilder vom Ausbau kommen demnächst) und habe mich schwitzend gefragt, ob ihr wohl clevere Tricks habt, den Motorblock kälter zu bekommen. Ich hatte das Gefühl, dass der gar nicht mehr abkühlt, sondern viel mehr den ganzen Abend noch als passive Standheizung dient :grin:
Ich nehme mal an, dass das ein übliches Phänomen ist und würde gern wissen, ob ihr irgendwelche Tricks habt, Batterieklappe mal ne Stunde auf oder so.

Ich bin über jeden Tipp dankbar :)

Alex
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9375
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Motorabwärme im Sommer

Beitragvon Borsty » 01.08.2019 - 21:30

Hi Alex
Bin zwar nicht mit L300 unterwegs aber das Aufheizen im Stand kenne ich auch. Wir haben es uns einfach zur Gewohnheit gemacht sämtliche Türen beim ankommen offen zu lassen und erst bevor wir uns schlafen legen zu schliessen.
Hilft jedenfalls ein bisschen mehr als Alles geschlossen zu halten.
Gruss Uwe
BORSTY
vergessen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 27.06.2015 - 00:13
Wohnort: Südhessen

Re: Motorabwärme im Sommer

Beitragvon vergessen » 14.08.2019 - 14:30

Moin,

beim L300 finde ich es garnicht so schlimm. Mit nem 4g64 bin ich durch Australien getourt, den Diesel fahre ich in Europa. Jetzt haben wir zusätzlich noch einen L400 mit 2.8TD. Auch wenn dieser Konstruktionsbedingt weniger Wärme in den Innenraum strahlen sollte, empfinden wir es hier schlimmer. Auch während der Fahrt wirds ganz schön mollig...

LG
Julius

Zurück zu „allgemeine Reisethemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast