Kaskoschutz in Tunesien

Von Auswandern bis Vogelgrippe

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Kaskoschutz in Tunesien

Beitragvon pcasterix » 15.01.2008 - 19:23

Hallo zusammen,

wir planen für irgendwann (es gibt z. Zt. noch keinen festen Termin ) eine Tour nach Tunesien.

Unser V60 ist beim HDI versichert. Für Fahrten außerhalb der EU gibt es keine Kaskodeckung.

Ich hätte aber ganz gerne auch auf dieser Reise eine - wenigstens- Teilkaskoversicherung.

Ein Hamburger Versicherungsmakler verlangt für eine Kurzzeitkasko ( nur Diebstahl mit 2.500 € SB ) mit 4 Wochen Gültigkeit knapp 1.400 € Prämie 8O .
Für Vollkasko 1.950 € 8O 8O 8O .

Geht das auch etwas preiswerter ?
V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11597
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.01.2008 - 14:01

Hallo Peter,
mein Versicherer DA-direkt sagt, daß bei Ihm der Geltungsbereich von Haftpflicht und Kasko identisch ist.
Diesen kann man auf der grünen Versicherungskarte nachlesen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Alf
Forumsgründer
Forumsgründer
Beiträge: 5129
Registriert: 28.05.2002 - 16:14
Wohnort: CH/Kt. Bern

Beitragvon Alf » 16.01.2008 - 14:01

Hallo Peter

evtl. nähere Auskünfte hier:

zb: http://www.wuestenschiff.de

Ich weiss nur, das man auch an der Grenze (Tunesien, Hafen) eine Vers. abschliessen kann. Wie gut die allerdings ist, weiss ich nicht.

Bei mir sind die Mittelmeerstaaten in der Versicherung drin, dh. ich musste die grüne Vers.-Karte mit dabei haben!

Ciao,
Alf
Volvo V70 I 2.5 20V / Ex 3 Pajero 2.5-2.8, 1 Toyo LC 2.4 TD, 1 LR Disco 2A
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11597
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.01.2008 - 14:15

Hallo Peter,
im Kleingedruckten steht tatsächlich: Europa und EU-Gebiete.
Dieser Geltungsbereich kann erweitert werden z.B. um die Mittelmeeranrainer.
Das macht DA-Direkt von sich aus bei Vertragsabschluß ohne Mehrkosten.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Spati
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 02.12.2002 - 17:18
Wohnort: Göttingen

Beitragvon Spati » 16.01.2008 - 16:38

Hallo zusammen ,


2002 hatte ich einen kleinen Teilkasko Haftpflichtschaden in Tunesien.

Vorgeschichte:
Im südlichen Sperrgebiet bin ich in der ersten Woche einer Motorradtour von einer Düne gepurzelt, eigentlich nicht schlimm wenn ich mir dabei nicht das Schlüsselbein gebrochen hätte :cry:
Von Tiaret nach Tatouine bin ich noch relativ problemlos gekommen, dank dem sehr netten Tunesischen Militär.
Leider blieb das Motorrad zurück und musste von einem Abschlepper aus der Wüste bis nach Tatouine "gezogen" werden. Pauschal 500E :o die ich erstmal abgeschrieben habe.
Ich hatte (habe) ein HUK Teilkasko Plus Paket, in dem sind die Mittelmeeranrainerstaaten mit drin.

Nachdem ich den Schaden, der ja im Plus Paket mit abgedeckt sein soll, gemeldet habe haben sie erstmal gemauert. Mit der Bergründung: Tunesien gehört nicht zu den Mittelmeeranrainerstaaten :kopfgegenmauer: :kopfgegenmauer: .
Das habe ich einmal schriftlich und zweimal am Telefon zu hören bekommen.

Nachdem ich da dann noch mal Druck gemacht habe haben sie sich auf den, damals in diesen Fällen zu zahlenden Maximalbetrag von 180E eingelassen.

Insgesammt war die Reise eine Erfahrung Wert....

Ich würde nochmal mit dem Stichwort Mittelmeeranreinerstaaten und tätsächliche Schadensabdeckung, bis zu welcher Höhe ?, bei Deiner Versicherung nachfragen :wink:

Edit: soweit ich weiss muss man die grüne Versicherungskarte immer mitnehmen, wurde zumindest bei mir immer auf dem Schiff kontrolliert ?! Oder hat sich da was geändert ?

Grüße
Spati
Benutzeravatar
Alf
Forumsgründer
Forumsgründer
Beiträge: 5129
Registriert: 28.05.2002 - 16:14
Wohnort: CH/Kt. Bern

Beitragvon Alf » 16.01.2008 - 17:22

Hi Spati,

Die grüne Karte musste ich bis jetzt noch nie zeigen, ist aber ganz sicher besser, wenn man sie dabei hat!

Ciao,
Alf
Volvo V70 I 2.5 20V / Ex 3 Pajero 2.5-2.8, 1 Toyo LC 2.4 TD, 1 LR Disco 2A
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Beitragvon pcasterix » 16.01.2008 - 20:31

Hallo zusammen,

danke für die schnellen Antworten.

Haftpflichtdeckung ist kein Problem, die grüne Karte habe ich schon lange. Der einzige Deckungsausschluss in der Haftpflicht gilt für den Irak. Da wollte ich auch im Moment nicht unbedingt hin :? .

Sonst ist der V60 noch mit Vollkasko versichert ( bei 30% Prämie ). Die Versicherung beim HDI über Montan ( Makler ) besteht insgesamt seit über 30 Jahren, in der Haftpflicht sogar schadenfrei. Die Regulierung bei Teilkaskoschäden war bisher völlig problemlos und sehr kulant.

Ich werde dann noch einmal beim Versicherer nachhaken.
Da die Reise wahrscheinlich sowieso erst 2009 ( Ostern ? ) stattfinden kann, wäre bei Ablehnung der Kaskodeckung noch problemlos ein Anbieterwechsel zum Jahresende möglich.

Der ADAC Schutzbrief gilt außerhalb der EU ( weltweit ) nur personenbezogen. Fahrzeuge ( Bergung, Rücktransport etc. ) sind nicht versichert, auch in den Mittelmeeranrainerstaaten nicht mehr.

Grüße

Peter, trägt nur schon mal erste Fakten zur Reiseplanung zusammen.
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11597
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 16.01.2008 - 21:20

Hallo Peter,
Du bringst echt verblüffende Infos zutage.

Nicht schön aber wahr ist, daß praktisch alle Versicherer erpressbar sind.
Also einfach mal den HDI mit einem fremden Angebot konfrontieren.

Die Ergebnisse zum Thema Schutzbriefe könntest Du hier anhängen.
Das kennst Du schon oder?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1166
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beitragvon bm » 16.01.2008 - 22:01

An die Ver(un)sicherten

Keine Panik Peter,wegen EU-Begrenzung der fahrzeugbezogenen Leistungen des ADAC.
Ich zitiere mal das Kleingedruckte zu Geltungsbereich,Fahrzeugbezogene Leistungen, von der ADAC Webseite.

Der Geltungsbereich Europa umfasst das geografische Europa einschließlich des Gebietes Deutschlands,
die außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres sowie die Kanarischen Inseln, Azoren und Madeira.
Die Leistungen nach § 22 und § 30 werden ab der Grenze des Geltungsbereiches Europas erbracht,
auch wenn der Schaden außerhalb des Geltungsbereiches Europas eingetreten ist.

Alles wie gehabt.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Spati
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 02.12.2002 - 17:18
Wohnort: Göttingen

Beitragvon Spati » 17.01.2008 - 10:13

Hi Alf,

Alf hat geschrieben:Hi Spati,
Die grüne Karte musste ich bis jetzt noch nie zeigen, ist aber ganz sicher besser, wenn man sie dabei hat!
Ciao,
Alf


dabei hatte ich sie immer wenn ich am Chartage(Einreiseschreibtisch) stand :)
Sie haben sich immer gefreut sie zu sehen, ich meine auch das ich oft danach gefragt wurde.
Ich hoffe das ich sie bald mal wieder dort nutzen kann :D

Viele Grüße
Spati
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5910
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 17.01.2008 - 11:18

Hallo,

wir sind 2x ohne grüne Karte eingereist, kurz vor Genua (auf dem Weg nach Libyen) auf der Autobahn ist uns aufgefallen, dass die Karte zu Hause auf dem Wohnzimmertisch liegt :? sehen wollte sie keiner, ansonsten hätte man noch eine Haftpflichtversicherung in Tunis abschließen können. Dies´gilt aber eben nur für die Haftpflicht.

Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Beitragvon pcasterix » 17.01.2008 - 17:41

Hallo zusammen,

Nachtrag zum ADAC-Schutzbrief.


bm hat geschrieben:
Der Geltungsbereich Europa umfasst das geografische Europa einschließlich des Gebietes Deutschlands,
die außereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeeres sowie die Kanarischen Inseln, Azoren und Madeira.
Die Leistungen nach § 22 und § 30 werden ab der Grenze des Geltungsbereiches Europas erbracht,
auch wenn der Schaden außerhalb des Geltungsbereiches Europas eingetreten ist.

Alles wie gehabt.




Es hat sich wirklich nichts geändert ( um ganz sicher zu gehen habe ich mir das heute vom ADAC telefonisch bestätigen lassen ), der Geltungsbereich des Schutzbriefes ist nur in der neuen Broschüre eher irreführend dargestellt. Ein ADAC Mitarbeiter in einer Geschäftsstelle fiel auch darauf rein und gab mir die falsche Auskunft. :oops:

Warum versteckt man solche wichtigen Angaben im Kleingedruckten :achselzuck: ?


Heute kam die neue grüne Karte für den Wohnwagen ( auch beim HDI versichert ): Marokko ist gestrichen :evil:

Wegen Kasko für Tunesien habe ich noch nicht nachgehakt.
V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1655
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Beitragvon pcasterix » 18.01.2008 - 20:12

Hallo zusammen,

Beda hat geschrieben:
Nicht schön aber wahr ist, daß praktisch alle Versicherer erpressbar sind.
Also einfach mal den HDI mit einem fremden Angebot konfrontieren.




der HDI scheinbar in diesem Fall nicht, telefonisch hat´s jedenfalls nicht geklappt.
Ein anderer Anbieter hat telefonisch Kaskodeckung in allen Ländern die auf der grünen Karte aufgeführt sind ohne Aufpreis zugesagt. Und die Prämie ist auch noch etwas günstiger.

Nach den Sommerferien werde ich noch einmal nachfragen. Ich sehe kein Problem für mich unter diesen Umständen zum Jahresende den Versicherer zu wechseln.

Zusammen mit dem ADAC Schutzbrief bleiben dann im Fall eines Falles wenigstens die Kosten überschaubar.

Peter, der Reise nach Tunesien ( Ostern 2009 ) schon etwas näher gerückt :D . Vielen Dank !
Günter_67
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.04.2009 - 13:05
Wohnort: Raum Siegen

Re: Kaskoschutz in Tunesien

Beitragvon Günter_67 » 05.04.2009 - 14:37

Hallo,

ich kann jedem nur empfehlen, vorher mit der betreffenden Versicherung zu sprechen und sich den Schutz schriftlich bestätigen zu lassen.

Man sollte auch nicht versuchen, in Kleingedrucktes etwas reinzuinterpretieren, was dort nicht steht. Marokko, Tunesien und der assiatische Teil der Türkei sind z.B. keine europäischen Mittelmehranreinerstaaten. Wenn eine Versicherung Deckung bietet, heißt das lange noch nicht, dass das bei anderen Gesellschaften auch so ist.

Für die in der grünen Karte aufgedrucken Länder besteht Haftpflichtversicherungsschutz nach den Mindestvoraussetzungen des jeweiligen Landes. D.h. aber lange noch nicht, dass dort der Schutzbrief oder die Vollkaskoversicherung greift.

Also früh genug den Versicherungsschutz mit der Fachabteilung der zuständigen Versicherung schriftlich klären!

Wenn man zusätzliche Versicherungen benötigt, sollte man die, falls überhaupt möglich, in Deutschland abschließen. Damit man im Falle eines Falles eine Chance hat, rechtliche Ansprüche geltend zu machen.

Grüße
Günter
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9255
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschutz in Tunesien

Beitragvon Borsty » 29.09.2010 - 15:05

Hi Zusammen
Da aktuell, habe ich die grüne Versicherungskarte bestellt da ich meine verschlampt habe.
Marokko und Tunesien werden Neu nicht mehr aufgeführt (Gilt für CH und deren Versicherungen). Ist anscheinend laut meinem Agenten seit Mitte letztem Jahr so.
Man kann es entsprechend eintragen lassen, aber nur gegen Aufpreis. Da stellen sich dann die Fragen ob sich der Abschluss vor Ort, also Marokko oder Tunesien rentiert oder hier. Ich habe jetzt kurz mal bei der Versicherung die Zeit überbrücken lassen da keine Vorortskenntnisse vorhanden sind.
So als Info das man sich die grüne Karte genau anguckt wenn man ne Neue erhält.
Gruss UWE
BORSTY

Zurück zu „allgemeine Reisethemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast