OFF-ROAD Anhänger

Ausbau zu Schlaf-und Wohnmobil, Trailer

Moderatoren: Beda, Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

OFF-ROAD Anhänger

Beitragvon Borsty » 05.07.2002 - 11:14

Hallo Leute
Habe Riesenfreude Euch mitteilen zu dürfen, dass mein Eigenbau OFF-ROAD Anhänger vor 30 min. den Segen des MFK-Berns erhalten hat. :huepfen: :lachen: :huepfen: :lachen: :huepfen: :lachen: :huepfen:
Ich hoffe jetzt natürlich nach weiteren Umbauten daran, dass er sich bewähren wird. Es sind halt doch noch ein paar Sachen daran zu machen. Eigenstrom, Kisten, Kanister usw. Halt fast wie bei einem Wohnwagen, aber eben Offroadtauglich!
Es grüsst der vor Freude fast platzende :!: :!:
BORSTY
Benutzeravatar
Alf
Forumsgründer
Forumsgründer
Beiträge: 5129
Registriert: 28.05.2002 - 16:14
Wohnort: CH/Kt. Bern

Beitragvon Alf » 05.07.2002 - 11:16

Gratulation Borsty,

Können wir diesen Off-Road Anhänger hier mal betrachten?

Thx,
Alf
Volvo V70 I 2.5 20V / Ex 3 Pajero 2.5-2.8, 1 Toyo LC 2.4 TD, 1 LR Disco 2A
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 05.07.2002 - 11:26

Hallo Leute
Na klar, ich werde, sobald mein Pajero endlich seinen richtigen Simmering(3te Falschlieferung) kriegt und der Anhänger mit den letzten Umbauten Fertig da steht eine Photosession machen und nochmal den ganzen Zug mit sämtlichen Umbauten vorstellen. Habe vorhin den Fahrzeugausweis zugesteckt bekommen. O Wunder, es prangt ein X bei der Typengenehmigung. Habe gedacht die Ordnen es irgend einem Typ Anhänger zu, aber er sieht schon ein wenig wunderlich aus. Lässt auf jedenfall noch ein paar zusätzliche Extras zu.
Gruss
BORSTY
Gast

Beitragvon Gast » 05.07.2002 - 16:11

Glückwunsch Borsty!!!

Ich glaube, ohen zu wissen, dass "X" gut ist!

kp
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 05.07.2002 - 16:20

Hi kp
Weiss nicht was Du mit ohen meinst. :wink: Sicher ein Schreibfehler.
Das X bedeutet in der Schweiz, dass es davon keinen Typenschein gibt, also nur das Verkehrssicherheitsrelevante angeschaut wird. In meinem Fall bei der Ersteinlösung natürlich nicht. Bei weiteren Prüfungen können sie nicht nachvollziehen, wie er früher mal geprüft wurde.
Sehr begehrt sind Fahrzeuge mit solchen X
Gruss
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 27.07.2002 - 23:26

Hallo Leute
Wie versprochen sind Photos zu sehen.
Beim Pajero hat sich nicht viel Grundlegendes verändert ausser vielleicht der Body-Lift, was man aber kaum sieht.
http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?t=209
Gruss
BORSTY
Gast

Beitragvon Gast » 28.07.2002 - 00:24

Hallo Borsty!

Und vielen Dank für die Fotos! Der Anhänger siehr sehr professionell gearbeitet aus :super: Wie wir die hintere Plattform eingesetzt?

Gruss - kp
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8876
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 28.07.2002 - 20:19

Ahoi Borsty,

sieht wirklich interessant aus, Dein Road Train. Und soweit man erkennen kann, sauber gearbeitet. Die Plattform hinten ist wohl für'n Kinderwagen? Oder für's Brennholz?
Ist nicht böse gemeint!

Sehr gespannt auf die Live-Vorführung im Altmühl-Jura:
Matthias
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 28.07.2002 - 23:32

Hallo zusammen
Die hintere Plattform hat sich Konstruktionsbedingt ergeben, da das Maggiolina ja nur 2m. lang ist und ich eine Abstützung in den Ecken haben wollte. Die Ladefläche ist ja wegen den Motorrädern 3m. lang. Den Hebemechanismus für den Dachzeltträger ist in Arbeit. Im Moment habe ich es einfach auf einer reisefreundlichen Höhe fix verschraubt. Wenn ich den Anhänger nicht beladen habe und das Dachzelt in der Höhe habe, wird das ganze ein bisschen wackelig. Der Anhänger hat so ein Gewicht von knapp 500kg. Für meine Ferien brauche ich die Motorräder ja nicht, da wir umher Reisen. Auf der Fahrerseite ist ja der Eingang ins Dachzelt und ich habe in mühsamer Kleinfummelei eine Käderschiene gebogen und auf Eingangsseite und Heckteil in einem Stück vernietet. Die Idee kam meiner Frau, dass ich bis über die Plattform gehen soll, damit können wir sie unterwegs gleich als Küche oder Tisch benutzen. Natürlich nicht im stehen, aber man wills ja auch dort ein bisschen bequem haben. Jedenfalls wird es ohne Motorräder so benutzt. die Marquise ist dadurch mehr zu einem Vorzelt gewachsen, die ich aus Bootsabdeckplane anfertigen lasse. Das seht ihr dann wenn wir aus den Ferien kommen und sicher ein paar Photos davon haben.
Also Kinderwagen geht nicht und Brennholz, finde ich eine gute Idee, da dort eine Befestigungsschiene ist. Kann es sogar noch fixieren.
Jedenfalls Danke für die Lorbeeren und Live im Altmühl-Jura wie Matthias so schön sagt.
Grüsse

PS. Habe schon Gedanken, wenn keine Motorräder wie geplant mitgenommen werden, wird das ganze verkürzt und noch Geländetauglicher gemacht. Test hat zwar Wunschgemäss funktioniert, Rest werde ich in Ungarn ausprobieren.
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 20.12.2007 - 09:39

Hi Zusammen
Nach gut 5 Jahren musste ich mit dem Anhänger zur Kontrolle. Erster Anlauf ging schief, da ein Spalt im Rücklicht war und leider unsere Materialkiste nicht als Ladung akzeptiert wurde.
Naja, neuer Wägeschein, Alles ausräumen und leer nochmals hin.
In der Zwischenzeit wurden die Daten die vor 5 Jahren verfilmt wurden abgerufen. Super. Ausser der Typengenehmigung nämlich dem X war auf den ausgedruckten Datenblättern nix zu sehen. Also 1h vermessen, Bilder machen usw. kam dann die erlösende Nachricht. So, Alles wieder in Ordnung, ihr Anhänger ist absolut verkehrstauglich. Wir schicken ihnen die neuen Papiere inkl. Zusatzdaten als Anhang für den FZ-Ausweis dann mit. So haben sie künftig alle Papiere bei sich wenn bei uns weidermal was schiefläuft.
Super, erst hat es mich geärgert das ich die arme Sau bin die Alles nochmals machen muss, aber am Schluss hats mich gefreut das ich dann endlich alle Papiere auch selber nochmals habe um künftigen Prüfstress zu vermeiden.
Gruss ein glücklicher UWE
PS Pajero hats auch geschafft und die neue Höhe(Dobinsons-Fahrwerk)(inkl. 140kg Zusatzgewicht 8) :P ) und die Airlifts sind eingetragen. Papiere kommen auch in den nächsten Tagen.
BORSTY
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8876
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Beitragvon Matthias » 20.12.2007 - 10:01

Servus!

Is' ja wie Weihnachten. Herzlichen Glückwunsch!

Grüsse
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11646
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 20.12.2007 - 10:06

Hallo Uwe und Glückwunsch!
Es scheint ja dort Ermessensspielräume zu gebe.
Dann darf Christian auch Hoffnung haben? Bezgl. seiner Airlifts?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 20.12.2007 - 20:25

Hallo Zusammen
Ja, wie Weihnachten. Ich hoffe das es geht beim Chrigel. Er soll hier in Bern mal ohne Airlifts Alles fertig machen lassen und dann später nach Thun gehen und dort nachträglich eine Mutation machen. Das Problem ist eben dieses EWG Gesetz oder wie das heisst. Mein Pajero wurde nicht als Gesamtzulassung eingeführt und der Sport von Christian leider schon. Aber wir werden sehen. Wir sind guter Dinge.
Gruss UWE
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9259
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: OFF-ROAD Anhänger

Beitragvon Borsty » 25.07.2016 - 07:31

Hallo Zusammen
Nach guten 14 Jahren wird unser Offroadanhänger diese Woche an einen neuen Besitzer übergeben. Dieser wird ihn dann nach seinen Wünschen ein wenig anpassen. Irgendwie komisches Gefühl das der Anhänger Marke Träger meines Namens den Besitzer wechseln wird. Aber eben. Er ist seit dem Abbau des Dachzeltes nur noch so ca. 8x benutzt worden und irgendwie ist das nicht das Dasein für das er gebaut wurde. Naja, wie ich weiss wird er wieder ein Dachzelt erhalten und einige Neuerungen erhalten.
Der neue Besitzer will ihn auch zum Quad und Motocrossmaschinen transportieren verwenden. Ich bin ja gespannt wie das dann aussieht. Eventuell kriege ich ja mal Bilder davon.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 8876
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: OFF-ROAD Anhänger

Beitragvon Matthias » 25.07.2016 - 08:20

Hallo Borsty,

und der erste Beitrag in diesem Thread ist 14 Jahre alt! Beeindruckend, wie lange es uns schon gibt. An Euren Hänger habe ich gute Erinnerungen. Er stand ja oft genug in LAH und auch in meinem Garten ...

Schöne Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli

Zurück zu „Schlaf- und Wohnmobilausbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste