CH-GR-CH

Sonne, Strand, Sand und Pisten

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 05.10.2014 - 19:25

Hi Zusammen
Dank W-LAN auch mal kurzer Zwischenstop im Forum.
Wir sind nach abenteuerlicher Reise durch Bosnien und Albanien wie auch Montenegro seit 3 Tagen in Griechenland unterwegs. Ganz was Anderes als Albanien wo ich nicht weiss wo die Leute die immer davon schreiben hinfahren. Einzig die letzten 150km gegen Griechenland gefiel langsam wieder und die abgelegenen Wälder neben der Zivilisation. Beim Rest muss ich leider nur sagen Schrottplätze(bevorzugt sind Audi, Mercedes, BMW der höheren Mittelklasse), Bauruinen, Autofahrer die anscheinend Punkte dafür kriegen je gefährlicher man überholt oder Kurven schneidet wie auch Geschwindigkeitssignalisationen die man nicht sieht und so von komischen Polizisten zwar mit einer Art Uniform aber schrottreifen nicht gekennzeichneten Fahrzeugen überwacht werden. Schade, gibt aber sicher schönere Gegenden als wir es jetzt durchfahren haben.
Bosnien war dagegen superschön, auch wenn manche Hauptstrasse nach Karte und GPS plötzlich zu einem Feldweg und später Holzfällerpfad wird. Hätten wir aber besser die Legende der Karte angeschaut, dann wären es Hauptfeldwege und Feldwege gewesen. Trotz guter Studie vorgängig welche Gebiete man wegen den Minen noch meiden sollte, sind wir mitten durch eines der Gebiete gefahren und zum Glück keine Pinkelpause oder Rast eingelegt. Wir standen plötzlich vor einer Riesenwarntafel die aber die Richtung als gefährlich zeigte wo wir herkamen. :shock:
Egal, ich blieb auf dem sogenannten Hauptfeldweg und im nachhinein sagen wir Glück gehabt.
Im Moment stehen wir bei N 38°09'00.3'' E 021°34'38.2''
Wetter heute sehr, sehr starker Regen und Wind aber angenehme 20°C. Morgen geht's dann zur Ruinenstadt Mistra und den Höhlen Glyfada. Ach ja, wir sind auf dem Weg hierhin schon durch ein sicher 5km langes Dorf in den Bergen gefahren was Alles nur noch aus Ruinen bestand. Kein Name leider und auch vergessen ein Waypoint zu setzen, aber der Track wird dann nachgeliefert und die Strecke ist wunderbar durch die Berge wenn mal Jemand der nach Griechenland fährt anschauen möchte. Wir haben es leider nur aus dem Auto heraus begutachtet da es wie aus Kübeln schüttete.
Ok, das wärs mal von den ersten paar Tagen des Urlaubs. Vielleicht mehr sofern es W-LAN wiedermal gibt.
Gruss Uwe und Corinne
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
BORSTY
Benutzeravatar
Jürgen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1230
Registriert: 03.10.2005 - 19:36
Wohnort: Immenstadt

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Jürgen » 05.10.2014 - 20:00

Servus Ihr zwei :wavey:

Wunderbar , dann wünsche ich Euch mal weiterhin viel Glück und schönes Wetter :fahren:

Grüßt mir mein Griechenland :prost:
Viele Grüße aus dem Allgäu,
Jürgen
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6303
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: CH-GR-CH

Beitragvon MF » 05.10.2014 - 20:43

Moin

Danke für die Info's. :super:

Und super schön mal wieder von euch zu hören! :huepfen:

Wünsche euch auch noch eine schöne Zeit
und haltet uns auf dem Laufenden. :grin:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1498
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: CH-GR-CH

Beitragvon terriblue » 06.10.2014 - 20:15

Hallo Corinne und Uwe ,

schön , dass ihr mal wieder unterwegs seit :super:

Herzlichen Dand für den Lifebericht , sehr schöne Bilder :super: :super:

Schönen Urlaub weiterhin . Zum Auto brauchen wir ja nix wünschen - iss ja ´n Toyo :mrgreen:

Gruß Arno

... der vor ein paar Tagen "alte" e-Mails von Uwe gelesen und an ihn gedacht hat ...
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3082
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon unbemerkt » 07.10.2014 - 08:00

Moin Corinne und Uwe,

schöne Bilder eines hoffentlich weiterhin schönen Urlaubes habt Ihr da. Das Wetter könnte ja noch ein wenig mitspielen. Diese Gegend lockt mich ebenfalls gewaltig.

Schade nur, daß bei diesjähriger Routenführung wahrscheinlich kein Zwischenstopp mit Käffchen bei uns drin sein wird. :(
Aber Ihr habt ja hoffentlich den Herrentagskurzurlaub für nächstes Jahr schon im Kalender, dann haben wir mehr Zeit zum Espresso schlürfen. :wink: :huepfen:

Mit lieben Grüßen und besten Wünschen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 07.10.2014 - 18:09

Hi Zusammen
Danke Euch. Wird sofern eben W-LAN erweitert.
Unser nächstes Ferienhaus. Leider muss ich den Toyo schwimmfähig machen.

Bild

Wir haben im Moment sehr starke Gewitter. Stört beim Fahren nicht, aber wenn es am Abend dann nochmals loslegt, dann ist gleich Alles Nass. Aber auf Regen scheint sofort wieder die Sonne.
Die Brücke auf den Pelopones ist ein Technikstück. Sieht gut aus und hält auch Seitenwinden stand. Ich konnte den Toyo kaum in der Spur halten.

Bild

Heute waren wir "erst" bei den Höhlen welche sehr eindrücklich und ein riesiges Labyrint ist. 1,3 km mit Boot und 300m dann noch zu Fuss. Die Höhlen liegen direkt auf Meereshöhe, aber kein Zugang zum Meer, reines Süsswasser. Die Höhle besteht eigentlich nur aus Tropfsteinen. Bilder folgen noch sofern sie gut kamen.
Morgen geht's dann zur Ruinenstadt. Wenn man so 200km einplant, dann ist man trotzdem zwischen 5h-6h unterwegs. Eine Kurve jagt die Andere usw. Toyo läuft wie er sollte, nur dieses Hydraulikfahrwerk will sich nicht mehr aus Normal nach High und umgekehrt bewegen. Denke aber das es einer der Sensoren ist, der wohl nicht so viel tiefes Regenwasser mag. Egal, Hauptsache es federt. :mrgreen:
Ok, dann noch wo wir gerade sind. N 36°43'33.0'' E022°32'35.5''
Also bis zum nächsten Mal.
Gruss Uwe und Corinne
PS Die besagten Höhlen befinden sich hier 36.638411, 22.380881 Google Maps
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 10.10.2014 - 19:21

Hi Zusammen
So wieder ein kleines Zwischenberichtchen.
Wir sind jetzt nach der Fastumrundung am oberen Teil des Pelopones angelangt und sind nach kleinen Fahrwerksproblemchen(Airlifter durchgescheuert) knapp an der Beladungsobergrenze des hydraulischen Fahrwerks mal kurz auf eine Schmalspurbahn gewechselt. Diese Bahn führt durch eine sagenhafte Schlucht zu zwei Klostern. Eines wurde in den Fels gebaut und man kann es nach einer 3/4 Stündigen Bahnfahrt dann in ca. 1,5h und 400 Höhenmetern erreichen. Der Fussweg dahin ist ab der Mittelstation erreichbar. Man kann die Fahrt danach zur Endstation fortsetzen und das zweite Kloster das dann auch wieder ca. 5km von der Endstation entfernt ist erreichen. Der zweite Teil der Strecke ist leider sehr gewöhnlich gegenüber dem spektakulären ersten Teil. Den ersten Teil kann man wenn man will auch Offroad erreichen. Wir sind nach der Bahnfahrt aber nur den ersten Teil gefahren um nochmals den Talkessel zu bewundern.
Standort des besagten Klosters 38.088685, 22.174521

Bild

Auch das musste halt mal sein :extremlached:

Bild

Beweisbild Bahnfahrt :lachen:

Unser heutiger Abendausblick

Bild

Morgen geht's in Richtung Athen, Akropolis usw. Mal schauen was in der Antike noch so Alles gebaut wurde.
Gruss Uwe und Corinne
BORSTY
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6303
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: CH-GR-CH

Beitragvon MF » 10.10.2014 - 20:16

Moin

Sieht ja weiterhin nach einer wunderschönen Reise aus. :super:

Airlift problem? Da kannst du ja, ebenso wie ich, ein Lied von Singen.
Bei dir war es das letzte mal in Marokko, oder?

Ihr habt ja jetzt erheblich weniger Luft nach oben in eurem Schlafapteil,
als mit dem Dachzelt.

Kommt ihr damit klar oder vermisst ihr schon das Dachzelt?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 13.10.2014 - 15:48

Hi Zusammen
Wiedermal W-LAN. Wir sind jetzt bei Neo Thronio in der Nähe von Lamia angelangt. Von dort aus geht's dann noch zu einem Bergbach( Loutra Thermopilon), der heiss aus den Felsen dringen soll. Mal sehen ob da was kommt.
@Mario. Ja leider, Marokko war ja dasselbe und ich habe das Gefühl die Qualität hat nachgelassen weil er durchgescheuert ist. Damals in Marokko war es ja ein Schnitt. Reparieren unmöglich. Platz ist genug. Ich kann mich gut drehen und das reicht. Einstieg ist etwas eng, aber dann liegt man gut behütet gebettet. Vermissen wir das Dachzelt? Nö, lustigerweise nicht.
Gestern war ja die Akropolis dran und Athen. Athen, Laut, extrem viele Autos, Mopeds und Motorräder die alle wohl ein bisschen Adrenalin tanken wollen. Man muss einig auf die extrem gut gucken. Man kann weder links noch rechts abbiegen ohne das irgendein Zweirad vorbeidrängen will. Das mit Kaffee oder Handy in einer Hand und mit der anderen werden wahre Kunststücke vollbracht um sich zwischen LKWs, Autos, Bussen usw durchzuzwängen. 2 Rad irgendwie links, mitte des Körpers gegen rechts und Kopf noch runter wegen Spiegeln usw. So wird durchgemurkst.
Ansonsten ist die Altstadt von Athen sehr schön und wie man sich Griechenland eben ein bisschen vorstellt. Die Akropolis finde ich für meinen Geschmack schon überrestauriert. Viele Steinquader liegen noch herum, man macht aber einen Neuen und setzt diesen ein. Dasselbe bei den Säulen. Aber Alles ist sehr eindrücklich. Athen selber ist riesig, das sieht man dann erst von der Akropolis aus.
Die weitere Strecke führt uns jetzt ins Landesinnere zu den Meteorakloster, dann Thessaloniki. Das wird so in etwa der äusserste Punkt für uns sein. Dann geht's wieder mitten durchs Land Richtung Igumenitsa. Wo wir in 8 Tagen die Fähre nehmen werden. Mal sehen, eventuell gibt's ja nochmals W-LAN, aber die grösseren Orte sind dann rar.
Gruss Uwe und Corinne

Bild

Bild

Bild

Bild
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 19.10.2014 - 12:55

Hallo Zusammen
So, die letzten Zeilen von unterwegs. Unsere Runde durch Griechenland ist jetzt vollendet und wir geniessen noch 2 Tage bei schönstem Wetter am Meer.
Die letzten paar Tage durchquerten wir das Pindos-Gebirge, waren in der Vikos-Schlucht, die nach Guiness Buch die Tiefste der Welt sein soll und haben die sehr alten Bergwälder, Flüsse und kleinen Sehenswürdigkeiten genossen. Eine sehr eindrückliche Gegend dieses Gebirge mit ihren Nationalparks. Für Matti wäre das auch ein Paradies. Wir selber haben leider nicht viel der Tiere gesehen (unter anderem soll es dort einen ägyptischen Geier oder wie er heisst geben) Wir können leider nicht griechisch, denke aber die engl. Übersetzung sagte sowas in die Richtung.
Ich kann soweit Griechenland nur empfehlen. Es hat On- wie Offroad viel zu erleben und so manch schönes Eckchen wo man eben weit und breit alleine steht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis nächste Woche
Uwe und Corinne
BORSTY
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1498
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: CH-GR-CH

Beitragvon terriblue » 19.10.2014 - 17:07

Hallo Ihr 2 ,

wunderschöne Eindrücke - vielen lieben Dank :super: Zu den Griechen wollte ich ja auch schon
immer einmal - diese Bilder machen noch mehr Lust darauf .

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 22.10.2014 - 06:08

Hi Zusammen
Tja, man hat doch etwas Zeit wenn man durch das rollende und lärmende Schiff früh geweckt wird.
@Arno. Sehr zu empfehlen und die Reisezeit war von den Temperaturen her sehr angenehm und baden konnte man trotzdem noch.
Die Heimreise jetzt scheint etwas sehr stürmisch. Draussen kann man sich voll in den Wind legen, wird aber dabei sehr nass. Wo wir gerade sind weiss ich nicht. Wir sind gestern Morgen früh um 7.00 Uhr eingeschifft, Camping On Board haben zum Glück dann doch sein lassen und sind mit einer Stunde Verspätung los. Auf dem Handy sind mehr oder weniger HR(Kroatien) Anbieter drauf, also nehme ich an immer noch in der Nähe der kroatischen Küste. Von der Route her weiss ich das wir irgendwann gegen Italien abdrehen, aber soweit sind wir wohl noch nicht.
Ok, mehr Bilder und wenn Jemand möchte Tracks oder POIs kommen noch.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3082
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon unbemerkt » 22.10.2014 - 06:52

Moin Corinne und Uwe,

mein "Bettenschiff" rollte wohl auch zu sehr diese Nacht, :mrgreen: aber ich will mich dem Arno wirklich voll und ganz anschließen. Der Bericht und die Bilder sind Klasse und machen viel Lust auf die Gegend: Auch die Jahreszeit ist sehr gut gewählt aus meiner Sicht, man erlebt den Touristenrummel nicht mehr und hat so mehr Ruhe für die Landschaft und so manchen wieder "verschlafenen" Ort.

Vor etwa 20 Jahren bin ich einmal im Oktober ganz in Ruhe, mehr oder weniger am Ufer um den italienischen Stiefel gefahren. Abgesehen von den schon vielen geschlossenen Hotels und Kneipen war dies ein großartiges Erlebnis und ich war, unterwegs im offenen Daihatsu Feroza, sehr froh um die Servolenkung auf den vielen kleinen Küstensträßchen. :super:

Über Tracks und Pois würden wir uns sehr freuen, vielleicht dehne ich meine erträumte Albanienreise ja gleich etwas weiter aus.

Mit lieben Grüßen und einem Dank von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9215
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon Borsty » 23.10.2014 - 17:51

Hi Zusammen
So, ohne Staus Zuhause angelangt. Der Temperaturschock war gross. Südportal Gotthard ein wenig Regen aber noch 14° warm, auf der anderen Seite Alles weiss und 0°. Brrrr. Da musste die Heizung doch gleich nach langer Pause den Dienst antreten.
Die ganze Tour waren ca. 6500km. Wie Kay erwähnt, wird die Servolenkung bei den Küstenstrassen wie auch in den Bergen sehr beansprucht. Gefühlte 100'000 Kurven und Olivenbäume. :mrgreen: Jedenfalls ist es auch schön wieder Zuhause zu sein. Jetzt geht's ans auspacken, reinigen und wieder Reisefertig wegzuräumen damit man gleich wieder loskönnte. Griechenland um diese Jahreszeit können wir nur empfehlen. Es hat bis auf einige wenige Orte sehr wenig Touristen und man kann sich richtig Zeit lassen die antiken Bauwerke richtig anzuschauen. Campings zur Info schliessen die Meisten Mitte Oktober, einige sogar Ende September.
Die Städte sofern man nicht unbedingt rein will um was zu schauen sind chaotisch in Sachen Parkiererei und laut, aber trotzdem sollte man es mal gesehen haben. Thessaloniki war Jenseits von dem was ich mal gesehen habe.
Die Tour führte uns ja durch die Dolomiten, Slovenien, Bosnien/Herzigowina, Kroatien und Albanien. Davon hatten wir ja Slovenien und Kroatien schonmal. Bosnien hat sehr schöne Schluchten und Flüsse, das Albanien das wir sahen schreckt mich persönlich eher ab. Whats Next stellt sich jetzt die Frage um die wir uns kümmern werden. Gibt ja noch Einiges und sonst wird's dann ein Ort wo es uns besonders gefallen hat.
Ich stelle die Tracks mal pro Tag zusammen und wer dann möchte solle sich kurz per PN melden.
Bilder stelle ich auch noch ein paar für ins Forum bereit. Also bis demnächst.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2087
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: CH-GR-CH

Beitragvon motorang » 23.10.2014 - 17:58

Servus
also das mit Albanien möcht ich nicht so stehenlassen - das erinnert mich ein bisserl an Asterix in der Schweiz der immer der Meinung war das Land sei flach weil er es nur nachts gesehen hatte ... :hammerschlag:

Die Nord-Süd-Transitroute ist nicht DAS Albanien wegen dem ich gern hinfahre ...

Gryße!
Andreas, der motorang

Ps vielleicht magst Du dort ein wenig reinschnuppern:
(am besten gleich ab Seite 2, da ist die Anreise vorüber)
Zuletzt geändert von motorang am 27.10.2014 - 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300

Zurück zu „Südeuropa und Nordafrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste