Drehstab gesucht

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9232
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Matthias » 05.11.2015 - 09:02

Danke,

hab's weiter gemeldet.

Grüße
Matti
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2136
Registriert: 02.04.2007 - 19:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon motorang » 05.11.2015 - 09:19

Hallo Matti, danke.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 05.11.2015 - 09:53

Ich mess mal heute Abend meine Drehstäbe am KIA (ist aber leider ein 2WD und hat sicher schwächere als der 4WD).

Durch meine Probleme mit der richtigen gebrauchten Hinterachse (die es in Deutschland, zumindest von Kia nicht gibt) bin ich ja auch dabei Teile von Mitsubishi, Hyundai und Kia miteinander zu vergleichen.

Kia K2700, K2500, K3000, Frontier und Bongo (jeweils die 4WD Modelle) kann man auch mal unter die Lupe nehmen. Ebenso der Pregio (Bus) aber den gab es glaube ich nie mit der 4WD Vorderachse. Der Kia Transporter ist baugleich zum Hyundai H100.


Sonnige Grüße vom Nils
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 05.11.2015 - 11:53

Mir ist noch folgendes eingefallen:

Wenn man vom Mitsubishi Delica 3 (also der L300 ab Baujahr 85) ausgeht sind folgende Fahrzeuge aus dem gleichen Holz (neben dem schon angesprochenen Hyundai):

- Nissan Vanette Cargo GC22 (den gibts sicher auch als Bus) (ab 1985) gibts auch in 4WD
- Mazda Bongo SE/ BA2 (ab 1983) in 4WD
- Kia Besta in 4WD
- Kia Ceres/ Bongo 1/2

wie gesagt... ich mess heut Abend mal nach aber meine K Serie (Bongo 2/ Frontier) gab es erst ab 1997 und das wäre dann ja zu jung.
Blöd ist auch das die Dinger in jedem Land einen anderen Namen haben.

Unter http://www.partsbase.org/ kann man aber gut vergleichen das alle eine ähnliche/ gleiche Drehstabfederung verbaut haben.

Ich denke man kann aufs Baujahr bezogen bei Mitsubishi, Hyundai, Kia, Mazda und Nissan suchen!
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2136
Registriert: 02.04.2007 - 19:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon motorang » 05.11.2015 - 15:32

Servus,
es sind aktuell ja eh jüngere Drehstäbe drin im L300 vom freak-tom, nämlich aufgrund Vorbesitzer-Umbau welche von einem frühen Hyundai Starex H-1, mutmaßlich baugleiche Drehstäbe wären im L400 4WD (Space Gear), ein gutes Vergleichskriterium ist die Länge von 1064 mm.

Wenn man da L300 Drehstäbe reinbauen wollte (971 mm), müsste man auch gleich die passenden Original-Spanner dazu besorgen, weil durch den Umbau (Spanner umgeschweißt) aktuell nur die langen Drehstäbe passen. Und L300 Drehstäbe werden auch schon selten, speziall MIT Spanner, weil die werden beim Drehstabtausch ja üblicherweise behalten. Da müsste man schon an ein Schlachtfahrzeug kommen.

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 05.11.2015 - 16:19

Also hab nachgemessen... allerdings nicht so exakt im eingebauten Zustand. Auf jeden Fall über 1m.. 106cm kommt hin! Hab grad leider keine Schieblehre zur Hand aber Durchmesser sind über 20mm... also eher 22mm und am Vielzahn irgendwas um die 30... eher etwas mehr.

Nachgemessen am Kia K2700 double cab BJ 2002 (die Baureihe gibts ab 1997)
Also dürften die vom Kia Bongo 2 ab 1997 bis 2004/ heißt auch Frontier / oder K Serie passen ...

Kia Pregio und Ceres sind dann auch noch Kandidaten... ebenso der Mazda/ Hyundai/ Nissan Bruder
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 05.11.2015 - 17:29

Wenn ich mir die Bilder ansehe könnte es echt passen... wenn gewünscht kann ich morgen mal zu Kia fahren und nachfragen bez die Teilenummer raus finden.

Gibt sogar Kia Händler in Nepal :super:
http://www.kia.com.np/kia_dealers.html

Hier eine Zeichnung von meiner Vorderachse:
Dateianhänge
fc3f88d9528ec6197aec7df34d08a268.png
(17.93 KiB) 45-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9232
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Matthias » 05.11.2015 - 18:08

Hi,

die Helden sind müde:


"Hey Matti, ich sach dem Thomas morgen früh, dass er sich bei euch mal melden soll. Der schlummert nämlich schon. Hat heute viel geschraubt.

Danke euch erstmal!

Gute Nacht aus Kathmandu
Sarah"
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2136
Registriert: 02.04.2007 - 19:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon motorang » 05.11.2015 - 20:28

Was passiert eigentlich wenn man das vernünftig schweißen lässt?
Federn wird es an der Schweißstelle wohl nicht mehr, also wird der Drehstab härter werden - aber dann käme man zumindest wieder ein Stück weiter, bis man irgendwo an ein passendes Ersatzteil gerät - oder?

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9232
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Matthias » 05.11.2015 - 21:28

Hallo Andreas,

keine Ahnung, ob das geht und hält. Aber irgendwas tut sich ja wohl, wenn ich Sarah richtig verstehe. Morgen werden wir mehr wissen.

Danke fürs Mitdenken
Matti
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 06.11.2015 - 08:45

Noch mal nachgemessen aber es sieht doch nicht so gut aus.

Schieblehre sagt für den Durchmesser23,5 und am Kopf 28,7 (da bin ich aber glaube ich nicht richtig rein gekommen wegen dem Sicherungsring)

Außerdem ist der Stab eher um die 104cm lang. Auf einem Foto hab ich den Meterstab hinten bei 106,5 fixiert aber er steht dann vorn über... ca 2 bis 3 cm

Federstahl kann man schweißen... mit den richtigen Elektroden (so wie Guss ja auch). Muss man aber glaube ich auf Temperatur bringen vorher... Google weiß sicher wie das geht.

Der Kia Händler in Rottweil hat leider mal wieder keine Ahnung von den Dingern...
Dateianhänge
WP_20151105_010k.jpg
WP_20151105_010k.jpg (142.19 KiB) 4013 mal betrachtet
WP_20151105_012k.jpg
WP_20151105_012k.jpg (113.21 KiB) 4013 mal betrachtet
WP_20151105_015k.jpg
WP_20151105_015k.jpg (109.88 KiB) 4013 mal betrachtet
WP_20151105_017k.jpg
106,5 steht über... leider
WP_20151105_017k.jpg (106.22 KiB) 4013 mal betrachtet
WP_20151105_018k.jpg
WP_20151105_018k.jpg (77.05 KiB) 4013 mal betrachtet
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 06.11.2015 - 09:20

Ich würd echt auch mal zu Kia... hier in Deutschland haben die keine Ahnung weil die Dinger selten sind, nie verkauft wurden und in meinem Fall hat die Werkstatt so was noch nie gesehen. Teile bekommt man aber alle. In Asien schaut das schon anders aus, da sind vielleicht Teile im Lager und man kann nachmessen.

... der rechts ist bei mir relativ neu und der hat neu irgendwas um die 40€ gekostet!
Hüttenkäse

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon Hüttenkäse » 06.11.2015 - 11:55

Mobiles Internet im Urlaub ist schon was cooles :super:

... mir ist noch mal was eingefallen... schweißen ist irgendwie Mist... ich glaub das wird nix! Außer man schweißt die hinteren Halter um...

Warum nicht vorn am Halter unterlegen (rote Markierung auf der Zeichnung) bis die originalen vom L300 oder eine beliebige kürzere Länge rein geht? Die Schrauben müssten dann auch länger sein aber das wird sich ja machen lassen.
Dateianhänge
ccf51650192d2adabe72814a73c0f180.png
(52.15 KiB) 44-mal heruntergeladen
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.11.2013 - 18:28
Wohnort: Rostock

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon freak-tom » 06.11.2015 - 13:33

Moin und Hallo liebe Forengemeinde,
Die letzten zwei Tage waren bei uns nochmal ziemlich spannend. Gleich mehr dazu.

Erstmal vielen herzlichen Dank an alle die uns hier so fleißig geschrieben und ein paar sehr interessante Quellen aufgetrieben haben. Wir sind wirklich sehr beeindruckt von eurer Hilfsbereitschaft und unglaublich froh, dass wir solch einer Forengemeinschaft angehören dürfen ! Danke, danke.

Wir sind durch die Modifikation von Robert ganz schön ins Schwitzen geraten und mussten viele Recherchen betreiben, um Rückschlüsse auf den starex ziehen zu können. Nichtsdestotrotz hatte ich am abend vor Robert seiner Rückmeldung hier im Forum genau den genannten rückbau der Drehstab-Halterg im Kopf. Also haben wir uns sofort am nächsten Morgen an die Halterung gemacht und siehe da, alles kein Problem. Noch besser war allerdings - nach elendig langen Telefonaten etc. - 2 H100 Drehstäbe, sogar neu, auftreiben zu können. Meine Werkstattbude setzt nun die Halterung auf der Hülse um und verlängert diese durch ein Vollprofil, damit alles wieder in den originalzustand versetzt werden kann. Die neuen Drehstäbe sind nun 97cm lang und 22mm dick. Vom Schweißen des gebrochenen Drehstabs halte ich leider nichts und traue ich hier auch niemandem zu. Übrigens haben wir im ganzen Lañd 3 L300 gesehen und ein ominöser Händler bot uns sogar gebrauchte original Drehstäbe vom L300 2WD für 200€ pro Stück an. Wenn man die autos hier jedoch sieht verzichte ich lieber :-)

Was sich hier so einfach anhört ist leider ein riesen Drama gewesen. Ich bin ja nun schon ein wenig in der Welt rumgekommen, kenne und liebe Indonesien als ein verdammt langsames, bequemes Land. Nepal topt aber absolut alles! Ja, es gibt hier eine KIA und Hyundai Vertretung, diese sind- gemäß meiner äußerst equemen Werkstatt- super lazy. Na denn Prost. Ausserdem den Starex oder Bolero kennt man hier nicht (und will man auch nicht). Also keine chance auf Hilfe.
Importe nach Nepal sind Haarsträubend, warnte uns unser Mechaniker, und keiner weiß genau, welche Kosten und Hürden auf einen warten. Ich kenne das schon aus der Mongolei- irgendwie klappts dann aber meistens doch.
Das größte Problem im Land ist aber der akute Spritmangel. Seit einem Monat gab es keine Lieferung aus Indien. Auch wir kauften unseren Sprit auf dem Schwarzmarkt für 3€ den Liter, was noch günstig war! Die Schlangen vor den Tankstellen sind zum Teil 1.km lang. Das macht jeglichen Handel fast unmöglich. Hinzukommt noch, dass es kein Kochgas gibt und die letzten verbliebenen Restaurants mit Holz kochen und auch hier nur limitiert Essen verfügbar ist.

Das könnte ich jetzt noch fortführen, gehört aber nicht unbedingt zum Thema. Falscher Ort, falsche Zeit :-)

Zwischenstand also, wir wagen den Rückbau und hoffen alles passt wie es soll. Der gemeine Tourist kriegt sicherlich nicht viel von den Problemen hier mit, aber das Militär sieht man immer häufiger. Nepal hat schon mehrfach heftige Straßenschlachten hinter sich und es scheint für overlander (wir sind vermutlich die letzten hier!) ratsamer zu sein, dass Land zu verlassen.
Bild

Bild
So muss der Halter versetzt werden.

Am Montag soll alles fertig sein- Daumen hoch!
Liebe grüße aus dem Hotel
Sarah und Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1367
Registriert: 05.01.2011 - 22:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Drehstab gesucht

Beitragvon 4x4tourer » 06.11.2015 - 16:32

Hallo ihr beiden,

dem Bericht nach, seid ihr da ja jetzt in einer sehr unschönen Situation.
Ich drück euch die Daumen und auch die großen Zehen, dass alles gut klappt und ihr da bald heil wieder weg und rauskommt!

Glück und Erfolg wünschende Grüße Dirk
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast