Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12044
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon Beda » 21.03.2018 - 18:13

Hallo Manuel,
:prost: :prost:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 21.03.2018 - 18:31

Moin

M4ny hat geschrieben:Moin moin ,
Hab den Fehler gefunden und behoben

LG Many


Auch von mir :super:


Bevor ich jetzt in die Halle geh und selbst suche.

Kannst du noch kurz auflösen welcher Stecker das genau ist.
Wo findet man ihn und wie vermutest du kam es zu Schaden.

Die Hilfegebenden waren ja auch nicht so wortkarg. :wink:

Danke.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 21.03.2018 - 19:11

Hey,
ich bin am Temperaturfühler dem Kabel gefolgt (Kabelfarben Gelb + Grün) zu einem 6 Pol Stecker (ich weis nicht genau wie der Heist :D )
der in der Nähe vom Dieselfilter Hängt.
An 2 Stellen wurde schon mal was Gelötet wobei eine Lötstelle Ab war und das andere Kabel nur noch am Seidenen Faden hing .
Ich denke ich habe dem Kabel den Rest gegeben wo ich den Dieselfilter Getauscht habe :hammerschlag:
Ich habe am Stecker die beiden Kontakte ausgebaut und neu Verlötet(Ziemliche Fummelarbeit ).
Und nun Geht es wieder. :mrgreen:

Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 21.03.2018 - 20:33

Moin

Danke.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 25.07.2018 - 15:56

Moin moin,
Ich hab mal eine Frage wegen meiner Batterie(74ah), ich habe das Gefühl das die zu schwach ist,da ich meistens 2x vorglühen muss . Kann Ich auch eine mit 90ah verbauen ?
LG Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 25.07.2018 - 17:17

Moin

Kannst du .

Wie zeigt sich das bei dir?
Zieht er nicht gut durch?
Bei mir war das der Vorbote für einen defekten Anlasser.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 25.07.2018 - 17:33

Hey,
Momentan muss ich zugeben stimmt der Einspritzzeitpungt noch nicht muss Aber 2x vorglühen bis er dann startet und um so besser er startet desto besser läuft er ,zumindest habe ich so das Gefühl.
Deswegen dachte ich erstmal an die Batterie, das die zu schwach ist.

LG Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 25.07.2018 - 18:25

Moin

Vielleicht erstmal mit einer Ersatzbatterie oder mit Überbrücken probieren.

So kann man die Batterie ausschließen oder eben als Ursache erkennen.

Meiner Sprang beim ersten Vorglühen an, aber der Anlasser zog merklich langsam.

Beim ehem. Galloper meines Vater's war es auch immer besser zweimal vorzuglühen.
War dann halt so. :wink:

Warts du schon mal an den Glühstiften bei?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 25.07.2018 - 18:39

Hey,
Ja die sind Top nicht verrust und glühen alle gleichmäßig durch.
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 25.07.2018 - 18:44

Hallo

Dann wäre mein Vorschlag.
Batterieversuche
Kontakte an den Kerzen und Zuleitungen prüfen

Kommt er denn einfach nicht, oder muß man , wenn man einmal glüht elendig orgeln bis er anspringt.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 25.07.2018 - 18:52

Hey,
Also wenn ich nur einmal vorglühen dann orgelt man schon lange bei 2x vorglühen zwischen 1-2sec. Dann springt er recht gut an
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7284
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon MF » 25.07.2018 - 20:56

Moin

Hört sich für mich nicht nach zu wenig Leistung der Batterie an.

Da ist beim Vorglühen was nicht optimal.

Aber, ich würde bei diesem " Störungsbild" wohl nichts machen.

Zwei mal glühen hab ich schon bei vielen Motoren machen müssen, nicht nur bei diesen.

Wenn dich das wurmt, musst du dir wie gesagt, eher die Vorglühanlage vornehmen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5939
Registriert: 19.02.2003 - 12:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon Sven » 26.07.2018 - 18:39

Hallo,

prüfe mal den Sitz der Zahnriemenscheibe auf der Kurbelwelle, nicht dass die etwas lose ist und mit der Zeit Spiel hat.

Grüße
sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Benutzeravatar
M4ny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 03.03.2018 - 08:36
Wohnort: Petershagen

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon M4ny » 26.07.2018 - 18:49

huhu,
werde erstmal den Einspritzzeitpungt wieder genau einstellen (Hab die ESP neu Abgedichtet also Ausgebaut).
Warte nur noch auf die Messuhr ^^ und dann mal sehen wo es mich hin Führt.
Lg Many
M4ny = Many ;)

Hyundai Galloper (JK-t01) 2.5 TD intercooler 99 PS Bj 2001
Benutzeravatar
Nippon Racer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2019 - 15:00
Wohnort: Bebra

Re: Klick, Klack & Co. Das geheime Leben der Vorglühanlagen

Beitragvon Nippon Racer » 06.02.2019 - 16:25

Hallo, bei meinem L300 Delica (RHD Bj.1992) mit superschnell Vorglühanlage, hatte ich jetzt das Problem, dass er zum Winter, mit kälteren Temperaturen morgens, immer schlechter Ansprang. Das Problem war relativ schnell gefunden, eine Glühkerze war tot. Bei Mitsubishi also 4 neue bestellt. Bekam auch wieder Bosch/ Mitsubishi Glühkerzen und zumindest waren es auch 12V/6.2V, eine Nummer von den 5-6 drauf stehenden Bezeichnungen passte nicht. Bus funktionierte auch ein paar Tage tadellos. Merkwürdig war, dass das 2te klacken des Vorglührelais beim vor dem Starten des Motors irgendwann nicht mehr kam. Während einer Fahrt roch es einmal etwas verschmorrt, es war aber zuerst nicht herauszufinden woher es kam. Dann blieb das 1te klacken des Vorglührelais vor dem Starten auch weg. Es stellte sich heraus, dass beide Vorglührelais ( die großen unter dem Sitz) defekt waren. Beim Ausbau des Vorglühsteuergerätes an der B-Säule, wurde nach dem Lösen der Platine, und betrachten von der Unterseite ersichtlich, das es einige Leiterbahnen weggeschmorrt hatte, daher auch der Geruch. Bei beiden kleinen Schwarzen Relais, die auf der Oberseite der Platine steckten, waren die Pins weggeschmolzen. Ich besorgte 2 neue Vorglührelais (die großen ) und der Elektriker meines Vertrauens reparierte mir das Steuergerät, lötete 2 neue kleine Relais auf die Platine, und installierte zusätzlich 2 Sicherungen, damit ein erneutes schmorren oder sogar Brand auf diesem Wege nicht mehr stattfinden kann. Der L300 lief danach wieder wie gewohnt. Am Wochenende klackte er jedoch nach ca. 15 km fahrt und 80 km/h und 2000-3000k rpm, gerade beim runterschalten am Berg und höherer Drehzahl immer mal wieder während der fahrt. Mein Bus hat einen Not-Aus-Schalter, den ich nachts aufgrund schwacher Batterie immer umlege (er zieht irgendwo etwas Strom), also Bus stromlos. Jetzt habe ich das Problem, wenn ich morgens starten will, dass der Bus bei Zündung auf ein, einmal klickt, aber kein 2tes mal. Wenn ich allerdings den Bus so 10min gefahren bin, abstelle, und im Anschluss wieder starte, klackt er bei Zündung 1 einmal, und 1-3 sec später ein 2tes mal, so wie gewohnt. Heute stand er etwas in der Sonne, und nach m 3 Stunden rumstehen bekam ich auch wieder 2 x das klacken. Liegt das vielleicht an der Wärme ? . Vielen Dank vorab :(
Gruß aus Osthessen Christian 8-)

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast