Otto und Ostern

Berge, Flüsse, Tundra und Moskitos

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Otto und Ostern

Beitragvon Timo TA93 » 03.04.2018 - 07:43

Moin,

wenn man mal eine Reise tut ... sollte man nicht zu Ostern an die Ostsee :fahren: Es könnte ja sein, daß man schon auf Asphalt den Allrad braucht :coolman:

Die Fahrt in den Norden war ja ganz unspektakulär ... reines Kilometer fressen auf der Autobahn bei aktzeptablem Wetter :mrgreen: und gleich noch ein Dosenfund am Abend. Ja, die Familie freute sich über meine :hammerschlag: Freiwilligkeit bei der Abseil-Aktion :respekt:

Der Samstag fing richtig gut an :super: Alle geplanten Dosen wurden gefunden und auch nachdem sich Silvanas Schwiegereltern ausklinkten fanden wir noch so einige Caches. Nun ja, Frau Holle hat sich an ihren (von ihr selbst entworfenen) Dienstplan erinnert und schüttelte überaus fleißig sämtliche Betten (nicht nur von Wolke Sieben) aus :duck: Je näher wir Bad Doberan kamen umso rutschige wurds, also fix auf 4WD umgeswitcht und ab nach Hause. Hätte wir das nur nicht gemacht ... aber das Schnee schippen wäre uns dennoch nicht erspart geblieben :idee03:

Sonntag ... Mist, wo kommen nur die 40cm Schnee her :dreifragen: ... wieder Schnee schippen. Nur gut das zu Ostern die Eier bunt gefärbt werden, da findet man sie wenigstens wieder in all dem weißen Zeugs :super:
Nach dem Mittag besserte sich die Lage und einige zuvor gesperrte Straßen wurden wieder als befahrbar vermeldet :huepfen: Prima, da müssen wir den Besuch beim andern Teil der Verwandschaft nicht auf Weihnachten verschieben :grin:
Auf dem Rückweg nach Hause meinte Otto, der Preis für seinen Durst ist unschlagbar günstig ... los, füll mich auf! Da ich der gleichen Meinung war fuhren wir fix an die Tränke und erfüllten Ottos Wunsch. Aber was macht Otto mit dem vollen Tank :dreifragen: er untersagt dem Anlasser seine Aufgabe zu erfüllen, der gemeine Kerl. Nicht aber mit uns zwei kräftigen Kerlchen, beim zweiten Versuch Otto anzuschieben (ja das arme Mädel durfte im Otto sitzenbleiben) hatten wir uns durchgesetzt. Otto spuckte kurz mal leicht genervt, brachte uns aber trotzdem nach Hause und dachte sich eine neue Gemeinheit aus ....... ein bissel Licht hatten wir noch zu Hause angekommen. Allerdings blieben an Ottos Willen seine Arbeit zu verrichten erhebliche Zweifel :nichtgut: Scheinbar haben wir zu lange die Lima nicht in die Waschmaschine gesteckt ... so fanden die Strömlinge nicht so gut den Weg in die Batterie, welche dann meinte "lade mich!". Nöö nöö, nicht mit mir :finger: Hab lieber einen Schlachtplan entworfen und mit den gelben Autos mit den vier Großbuchstaben gedroht :haue02:

Heute früh war ich dann aber doch wieder lieb zu Otto, gab seiner Batterie 2 Stündchen was zu futtern und sorgte trotz des spiegeldem Untergrunds für Durchblick. Dann knutschte er mal kurz (per Kabel, oder was denkt ihr denn :mrgreen: ) mit Lusy, der sehr netten Yeti-Braut von Silvanas Schwiegermama und ab ging es auf die Heimreise :fahren:
Ich versteh es nicht, scheinbar freute sich Otto doch auf heimische Gefilde oder er fühlte sich im Weisland angesichts des gestrigen Datums nur veräppelt ... er rannte als wär nix gewesen zurück nach Sachsen :coolman:

Am wahrscheinlichsten dürft aber sein, "wenn ich schon nicht als Osterei durch gehe, spiele ich eben ein Überraschungsei!" ... :duck:
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...

Zurück zu „Zentral- und Nordeuropa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast