Den Allrad auf der Straße benutzen

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Jero V6 » 02.02.2019 - 21:57

Hallo,

ich habe mir jetzt manuelle FLN für den Pajero zugelegt, weil meine automatischen nach dem Geländeeinsatz ganz schön gelitten haben und beim hin und her schaukeln schon oft arg kratzten. Allerdings bleibt mir bei dem oft durchgekauten Thema noch eine Frage offen.

Wie ist es nun den Allrad auf der Straße zu benutzen? Mir ist klar, dass die trockene zuviel ist und die Verspannungen zu groß werden, aber was ist mit nasser Straße, wenn ich merke, dass meine Reifen beim losfahren rutschen?

Bei dem aktuellen Schneewetter mit Schneematsch auf den Straßen, nutze ich den Allrad öfter mal, auch wenn teilweise Straßenstücke kommen, die frei sind. Bis jetzt merkte ich nichts derart schlimmes im Antriebssystem.

Bei den automatischen FLN halte ich sonst auch immer an um vom 2H in 4H zu schalten und anders herum, die manuellen kann ich ja gesperrt lassen und dann hin und her schalten, solang ich keine steilen Kurven fahre, richtig?

Wie ist es dann beim Easyselect im L200 K74? Ist es bei den pneumatischen Naben genauso möglich während der Fahrt hin und her zu schalten?

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9007
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Matthias » 02.02.2019 - 23:06

Hallo Justin,

wenn die Naben gesperrt sind, laufen die Antriebswellen bis zum Differential mit, nicht mehr und nicht weniger. Das allein dürfte noch keine Verspannungen geben, allenfalls mehr Verschleiß und Verbrauch. Oder?

Grüße
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Jero V6 » 02.02.2019 - 23:27

Hallo Matti,

der V6 verbraucht sowieso schon genug. 1l mehr sollte mir nichts ausmachen. :lol:

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Beda » 03.02.2019 - 11:07

Hallo Justin,
klassisch mit geschlossenen FLN:
Solange alle Räder ungefähr gleich schnell drehen, kannst Du bei jeder Geschwindigkeit 4wd zu- und abschalten.
Z.B. Geradeaus mit 4wd, Kurven in 2wd.

Zu Easyselect gibt es verschiedene Theorien.
Da könnte die Suchfunktion helfen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7087
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon MF » 03.02.2019 - 16:52

Moin

Jero V6 hat geschrieben:
Wie ist es dann beim Easyselect im L200 K74? Ist es bei den pneumatischen Naben genauso möglich während der Fahrt hin und her zu schalten?

Gruß Justin


Bis 80 km/h, so ist meine Infostand.

Ansonsten wie Beda sagt.
Naben geschlossen lassen und dann auf gerader Strecke hin oder herschalten.

Eben aufpassen bei griffigen Kurven , da kann man die Verspannung schon mal merken.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Jero V6 » 03.02.2019 - 23:20

Hallo,

die Operation auf die manuelle Naben verlief ohne Komplikationen. 8-)

Ist auf jeden Fall schöner als mit den automatischen, weil sich die Manuellen nicht erst entriegeln beim Rückwärtsfahren. Und Umschalten während der Fahrt geht auch ohne Probleme. Ich habs sonst immer mit Kupplung treten gemacht, aber anscheinend ist es nicht nötig. :achselzuck:

War auf jeden Fall eine lohnenswerte Investition von knapp 60€. :grin:

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7087
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon MF » 04.02.2019 - 06:16

Moin

Ich mache es auch immer mit getretener Kupplung.

Vielleicht es so auch besser, da keine Kraft auf dem Antriebsstrang wirkt.

Im Gelände sind die manuellen schon besser.
Auch bei diesem Wetter würde ich sie, wenn man nicht gerade AB fährt, geschlossen lassen,
dann kann man immer gut auf zB verschneite Straßen reagieren.

Auch beim rangieren von Anhängern nutze ich die Untersetzung in Verbindung mit offenen Naben gerne.

BTW: Hast du die Naben gebraucht gekauft?
Ist ja ein guter Kurs.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Jero V6 » 04.02.2019 - 08:36

Moin,

gut, dann werde ich auch lieber mit getretener Kupplung umschalten.

Die Naben sind brandneu und mit Perwoll gewaschen. :lol:

Bild

War ein Angebot aus England, sollte es auch noch jetzt geben. Waren auch ganz fix da.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 American Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6, L200 K74T Liberty & Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Beda » 04.02.2019 - 09:48

Moin zusammen,
Kupplung treten ist völlig überflüssig.
Die Verspannungen bauen sich zwischen den Achsen auf.
Sie haben mit dem Motor und dem Schaltgetriebe nichts zu tun.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7087
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon MF » 04.02.2019 - 11:01

Moin

Beda hat geschrieben:Kupplung treten ist völlig überflüssig.

:super:

Danke für die technische Bestätigung.

Ich hab mit Kupplung aber immer ein besseres Gefühl vom feeling her. :wink:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1985
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Joe » 04.02.2019 - 11:11

Moin,

nachdem ich vor Jahren die Aussage vom Beda hierzu gelesen hatte, dass man ruhig ohne Kupplung schalten kann (und warum), habe ich mich einfach auf sein Wissen verlassen und es klappt problemlos. Das einzige, worauf ich achte, ist dass der Antrieb nicht unter Last steht, also weder beim Beschleunigen, noch Motorbremsen oder Kurvenfahrt :wink:

Das kannst Du ja gelegentlich einfach mal testen und wirst merken, dass er ohne großen Kraftaufwand und komische Geräusche problemlos zwischen 2H, 4H und wieder 2H umschaltet. Ich bilde mir ein, dass man schon merken würde, wenn da irgendetwas ungesund wäre, denn der Wählhebel geht genauso "leicht", wie im Stand, mit getretener Kupplung :wink:

Gruß Rolf - der meint, dass es auch so, oder so ähnlich, im Handbuch des Löppel beschrieben ist
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
Deichgraf
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 14.09.2005 - 12:11
Wohnort: Ihlow

Re: Den Allrad auf der Straße benutzen

Beitragvon Deichgraf » 04.02.2019 - 13:52

Moin zusammen,

die Aussage von Rolf kann ich nur bestätigen. Mein Galloper hat zwar die Original automatischen Freilaufnaben, aber solange die aktiviert sind,
kann man ohne Probleme und knarzen den Allradantrieb ein- oder ausschalten.
Man darf bei den automatischen FN nur nicht zwischendurch in 2H die Fahrtrichtung wechseln!

Udo
Seit 20 Jahren Galloper 2,5 TD lang

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste