... wie wechselt man beim Galloper die vordere Blinkerbirne?

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11996
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 07.10.2002 - 15:49

Hendrik hat geschrieben:ich war beim mitsu-dealer, als ich dem sagte, daß ich
2-faden-lampen mit 28/5W orange will, wollte der
fast den notarzt rufen... naja immerhin, er will sich erkundigen...

gruß

hendrik

Hallo Du Glühfadenloser,
ich habe alle meine Unterlagen und Lieferanten befragt; aber 12V28/5W-orange bleibt unbekannt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9338
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 07.10.2002 - 16:25

Hi Hendrik
Wenn es ein ganz wenig Zeit hat, kann ich es Dir eventuell sagen wo Du sie herkriegst.
Sag nur eins"Meine Quelle" :lol:
In Rot erhältlich und es sind verschiedene Artikelnummern dabei. Habe jetzt angefragt, wie die Aufschlüsselung funktioniert. Jetzt heisst es warten. Es wird beim Hersteller nach gefragt. :wink:
Gruss
BORSTY
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9338
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Beitragvon Borsty » 10.10.2002 - 11:47

@Hendrik
Hast Du mal auf dem Sockel alles gelesen, oder steht da nur die Bezeichnung.
Wir haben nur 21/5W gefunden die in der USA verkauft werden, aber leider reagiert niemand auf den Anruf. Ist wahrscheinlich ein veralteter Lieferant wo nicht mehr existiert.
Gruss der Dir News rübergibt, wenn's was gibt.
BORSTY
larsen

Zweifadenblinkerbirnen für GalloperII

Beitragvon larsen » 26.12.2002 - 19:12

Hallo, Hendrik

habe bei meiner Südafrika-Version(GalloperII) 28/8W Zweifadenlampen drin und auch das Standlicht mit angeklemmt(Super Optik). Die Birnen konnte mein Mitsu-Händler problemlos und preiswert bestellen. Allerdings bin ich vergeblich auf der Suche nach 27W Birnen für meine obenliegenden Rücklichter. Ansonsten hat mein 3 Jahre alter Gallopi die ähnlichen Leiden wie Du sie auch beschreibst(Rost und so).
Volker

Blinkerbirnen die Letzte...

Beitragvon Volker » 27.12.2002 - 19:39

HAllo Hendrik,

hab bei mir nachgeschaut und da sind 12 Volt 21/5 Watt in weiss drinnen, da meine Blinkergläser bereits gelb gefärgt sind......

Hast du bei deinem Import-Löppel etwa weisse Blinkerglässer drinnen ???

Mit dem ausbauen war eigentlich einfach....oben die Kreuzschlitzschraube raus und dann mit einer langstieligen Flachzange ( so um die 25-30 cm) das danze nach vorne rausgedrückt......nippel sind npch dran....


Gruss

Volker
Hendrik

Beitragvon Hendrik » 27.12.2002 - 20:50

@Volker:
ja, ich habe weiße Gläser und orangefarbene Lampen drin.

Offensichtlich hat unser Mitglied Larsen die selben weißen Gläser und
komischen Blinkerlampen. Bei meinem ist eben nur das Standlicht abgeklemmt.

Schön, daß es bei dir funktioniert hat, das Lampengehäuse herauszunehmen.
Bei meinem waren die Stifte am Lampengehäuse durch Rostaufblühung so groß,
daß sie nicht mehr aus den Kunststoffbuchsen im MEtallrahmen herausrutschen
konnten -> das war die Ursache der Abbrecher.

Gruß

Hendrik,

der sich wünscht, daß die Lampen nur im Sommer kapuut gehen mögen...
larsen

Beitragvon larsen » 28.12.2002 - 00:13

@Hendrik

auch bei mir war das Standlicht ursprünglich abgeklemmt, aber das "Problem" habe ich mit Hilfe zweier Lüsterklemmen(die im übrigen zuverlässiger als alle Quetschverbinder sind) gelöst.
ach übrigens : zwei Plastenasen mussten bei der Aktion auch dran glauben.

mfg

larsen
Hendrik

Beitragvon Hendrik » 28.12.2002 - 23:34

larsen hat geschrieben:ach übrigens : zwei Plastenasen mussten bei der Aktion auch dran glauben.

mfg

larsen


ebendies ist der Grund, warum ich die Dinger erst wieder ausbaue, wenn die Lampe
zu wexeln ist und das Standlicht wohl nicht anklemmen werde.

Oder:

Volker zeigt mir auf einem Treffen das zerstörungsfreie Herausnehmen des Blinkers...

Gruß

Hendrik
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11996
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 14.09.2003 - 11:45

Beda hat geschrieben:Hallo zusammen,
so sieht es im linken vorderen Radhaus bei meinem Galloper 2.5 TDI aus:

Bild

Die Hauptluftmenge wird IMHO an der Vorderkante der Beifahrertür angesaugt. Nach vorne und unten sind zwar diverse Spalten und Schlitze aber mit kleinen Querschnitten. Vermutlich dürfte bei einem Schwapp über die Motorhaube nichts passieren und bei Wasserhöhe unter Radhöhe auch nichts.
Thema Staub: Da im Motoraum kein Platz für einen Zyklon ist, bliebe nur der Weg nach außen.

PS: Von hier aus kann man auch eine Blinkerbirne wechseln. Ohne Flurschaden!
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11996
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Beitragvon Beda » 05.09.2004 - 16:12

Hallo an die Galloperfraktion!
Jetzt habe ich mich doch mal auf dem offiziellen Weg zu Blinker- u. Standlichtbirne aufgemacht.
Dabei ergaben sich folgende Tipps:
1. Bei möglichst warmem Wetter beide Blinker mal zur Übung und, um den gefährdeten "Pin" mit Hohlraumversiegelung o.ä. zu behandeln, rausholen.
2. Dazu Schraube im Motorraum entfernen.
3. Mit einem Keil o.ä. einen Spalt zwischen Blinker und Scheinwerfer erkämpfen.
4. Jetzt mit einem geeigneten Haken auf Höhe meines Finger in Fahrtrichtung ziehen.
5. Der Rest sollte kein Problem mehr sein!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
gewaltschrauber
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 18.09.2004 - 23:06
Wohnort: Budenheim

Beitragvon gewaltschrauber » 10.10.2008 - 12:50

Hallo,

Nachdem mir Beda nochmal auf die Sprünge geholfen hat war es mehr oder weniger ganz einfach den Blinker auszubauen um die Birne des Begrenzungslichts zu wechseln. Ich durfte gleich zweimal ausbauen da ich vergessen hatte die Kabel wieder anzuschliessen.

Dazu Schraube im Motorraum entfernen.


Ich würde vielleicht sagen 'Dazu die Schraube welche den Scheinwerfer mit dem Blinker verbindet lösen'.
Gruss

Lorenz


LADA 4x4 M mit LPG

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste