L300 Tempomat nachrüsten

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1779
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon Hirvi » 22.07.2015 - 00:44

Hallo Gernot!

Habe ich mir fast schon gedacht. :super:

Wenn ich mal über einen Tempomat nachdenke, werde ich mich vertrauensvoll an Dich wenden.


Herzlich grüßt Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 22.07.2015 - 01:20

Hirvi hat geschrieben:Wenn ich mal über einen Tempomat nachdenke, werde ich mich vertrauensvoll an Dich wenden.


Hi Volker,
<grins>aber bitte noch ein paar Tage damit warten. <\grins>

Aber auch wenn es im Moment Zeit kostet und ich auch Lehrgeld zahle - es muss perfekt sein.
Ich will ein sauberes, stabiles Signal.
Die Schaltung vor dem Teiler hat noch Fehler und ob der Redschalter vom Tacho wirklich die beste Lösung ist, da bin ich mir noch nicht sicher.(Stichwort "prellen" - und Verschleißteil)
Eins ist sicher - die Lösung mit den Magneten am Kardan -> fällt aus!!

vG Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Bugbeat

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon Bugbeat » 22.07.2015 - 10:39

Moin Zusammen,

wir haben gestern angefangen und die Frequenz des Drehzahlsignals mit einem Oszi an der ESP gemessen...etwa 15.000 Impulse pro Minute im Standgas.
Wenn ich davon ausgehe das der Motor bis im Fahrbetrieb bis max 3800 dreht habe ich zum Standgas ca. Faktor 4-5, sprich etwa 70.000 Impulse pro Minute bei "Vollgas"

Das Waeco Steuergerät kann bei durchtrennter Schlaufe maximal 8000 Impulse pro Minute verarbeiten, also sollte ich das Signal achteln damit ich halbwegs in den Regelbereich des Steuergeräts komme.

Richtiger Ansatz, irgendwelche Kommentare?

Leider war es dann gestern schon zu spät um die Schaltung entsprechend aufzusetzen...

@ Gernot; der Spezi sagt so sollte es funktionieren mit der Schaltung, schön aufgesetzt und dank der Brückenelemente sehr flexibel.

VG Hans
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 23.07.2015 - 00:07

Hallo,
kleine Bildergalerie zum Thema!

Der Schaltplan (im Anhang als PNG-File zum Ausdrucken):
kn-Teiler6.jpg
kn-Teiler6.jpg (69.8 KiB) 3333 mal betrachtet


Die Hauptkomponente ist ein 12-stufig asynchroner Binärzähler CD4040BE von Texas Instruments!
Mit diesem Zähler werden die Eingansimpulse geteilt. Je nach Jumperstellung 2x,4x,8x,16x
Die Schaltung hat zusätzlich die Spannungsstabilisierung (Festspannungsregler LM7810) und die Signalaufbereitung für den Reedschalter (Filter gegen prellen). Einen zusätzlichen Schmitt-Trigger braucht man nicht, der ist im Eingang vom IC bei diesem Hersteller (TI) integriert. Der zusätzliche Transistor fungiert als Schalter.
Der zweite Jumper bestimmt die Quelle vom Eingangssignal. (Tachoreedschalter bzw. Eingang für Drehzahlsignal)


Tacho ohne Reedschalter(aus Instrumenteineinheit ohne Drehzahlmesser):
kn-DSC00377.JPG
kn-DSC00377.JPG (239.08 KiB) 3333 mal betrachtet


Tacho mit Reedschalter:
kn-DSC00384.JPG
kn-DSC00384.JPG (223.53 KiB) 3333 mal betrachtet


Die Platine:
kn-DSC00386.JPG
kn-DSC00386.JPG (268.52 KiB) 3333 mal betrachtet


Das Gehäuse:
kn-DSC00387.JPG
kn-DSC00387.JPG (206.81 KiB) 3333 mal betrachtet


funktionstüchtig eingebaut -Betriebsmodus Reedschalter - Gehäuse wurde nicht gebraucht
kn-DSC00389.JPG
kn-DSC00389.JPG (234.81 KiB) 3318 mal betrachtet


Gerät funzt prima!! :huepfen: :huepfen:

mfg Gernot
Dateianhänge
kn-Teiler6.png
kn-Teiler6.png (17.23 KiB) 1968 mal betrachtet
Zuletzt geändert von kasimodo am 23.07.2015 - 19:27, insgesamt 2-mal geändert.
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
Bugbeat

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon Bugbeat » 23.07.2015 - 11:06

Hallo Gernot,

wir haben die Steuerung ähnlich aufgebaut, abgesehen von dem Teil für den Tacho-Reedkontakt.

Was wir versäumt haben auszumessen war die Spannung die vom ESP Drehzahlgeber kommt, hast Du das zufällig mal gemessen?
Meine Kiste steht grad noch in der Halle und ich komme da erst morgen wieder hin...

Und die nächste Frage ist wieviel Spannung brauch das Steuergerät des MS50 auf der Geberleitung...5V oder 12V?

Hattest Du das mal nachgesehen?

Hans
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 23.07.2015 - 19:25

Hi Hans,
leider habe ich keine Antworten auf deine Fragen.

Ich habe das Thema "Drehzahlsignal" nicht weiter verfolgt.

Mein Gerät funzt seit heute prima. Fahrtest bestanden.
Ein Bild vom eingebaute Steuerteil kannst du im letzten Beitrag von mir sehen.
Versorgungsspannung, Masse und die Signale vom Reedschalter - alles an der Instrumenteneinheit abgegriffen.
Nur noch die Abdeckung (Instrumenteneinheit ) drauf und fertig!

mfg Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
vergessen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.06.2015 - 01:13
Wohnort: Südhessen

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon vergessen » 02.11.2015 - 19:47

Hey,
habe ich es richtig verstanden, dass ein L300 mit DZM einen Reedkontakt im Tacho hat? Kann ich dieses Signal für den MS 50 verwenden?

LG

Julius
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 02.11.2015 - 20:50

Hi Julius,

deine Frage kann man mit einem klaren JA beantworten.
Volker hat auch mal einen Reparaturbericht für den Kontakt geschrieben.
Seine Bilder und die Beschreibung dazu (incl. Funktionstest) sind sehr detailiert.

Tacho mit DZM erspart dir aber nicht die elektronische Schaltung aus meinem Umbaubericht wenn du den MS 50 verwenden willst. Ohne Schaltung funzt der MS 300,der ist aber preislich auch eine andere Nummer.

vg Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
vergessen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.06.2015 - 01:13
Wohnort: Südhessen

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon vergessen » 02.11.2015 - 22:10

Hallo Gernot,

danke für die schnelle Antwort :grin:

Ich habe den MS 50 bereits gekauft und teilweise eingebaut. Auch wenn ich die Schaltung warscheinlich aufbauen könnte, werde ich dann wohl doch den simplen Sensor an die Kardanwelle basteln. Meine Zeit und meine to do Liste für den L300 passen sowieso schon nicht ganz überein ;-)

Wofür braucht das Auto diesen Kontakt im Tacho überhaupt?
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 02.11.2015 - 22:21

Wofür braucht das Auto diesen Kontakt im Tacho überhaupt?


zum einen weil es nach meinen Unterlagen den L300 Bus auch mit einem tempomat gab.
zum anderen soll der Kontakt beim Benziner noch irgendetwas mit der regelung zu tun hat. aber davon habe ich im detail keine ahnung!

vg gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
vergessen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.06.2015 - 01:13
Wohnort: Südhessen

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon vergessen » 26.12.2015 - 11:04

Hallo zusammen,

Ich habe meinen ms50 endlich komplett eingebaut. Mit zwei Magneten an der Kardanwelle und durchtrennter Drahtschlaufe funktioniert er tadellos. Regelt ab 30kmh ohne Ruckeln oder Ähnliches.

Frohe Weihnachten

Julius
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 26.12.2015 - 14:12

Hallo Julius,

hast du ein Foto von der Halterung deines Gebers an der Kardanwelle?
Mich würde interessieren wie du den am Fahrzeug befestigt hast. Ich hatte vor meiner Lösung auch mal daran gedacht die Magnete zu nutzen. Fand aber keine ordentliche Lösung für die Befestigung am Fahrzeug.

Frohe Restweihnacht
Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
vergessen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.06.2015 - 01:13
Wohnort: Südhessen

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon vergessen » 26.12.2015 - 23:26

Hallo Gernot,

davon poste ich besser kein Foto :hammerschlag:

Ich habe es zunächst provisorisch mit dem mitgelieferten Lochblech und den dicken, schwarzen Kabelbindern am Ende vom Getriebe, kurz vor der Kardanwelle fest gemacht. Dort ist in der Tat auf Anhieb nichts ordentliches zum Befestigen zu finden.

Grüße

Julius
Benutzeravatar
kasimodo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 18.06.2014 - 00:28
Wohnort: Arnstadt

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon kasimodo » 23.01.2016 - 16:09

Hallo,

auch eine Variante zur Befestigung vom Geber:
https://www.youtube.com/watch?v=l1GsGmHdojA
Ob so auch am Elch umsetzbar?

mfg Gernot
L300 4WD / 2,5TD / lang+hoch+LSD / OME
--------------------------------------------
Allradantrieb bedeutet, daß man dort steckenbleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt...
freaky930
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 21.02.2013 - 07:41
Wohnort: Lübeck

Re: L300 Tempomat nachrüsten

Beitragvon freaky930 » 24.01.2016 - 22:06

Hi zusammen!
Ein Foto von der Rückseite der Platine wäre noch ganz nett, ich bin zwar des lötens mächtig, jedoch nicht des Lesens von Schaltplänen. Bestückungspläne gehen gerade noch aber die Schaltzeichen entziehen sich meinem Verständnis :-/

Vielen Dank und Grüße Willi

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste