Otto spinnt mal wieder

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Otto spinnt mal wieder

Beitragvon Timo TA93 » 06.07.2018 - 14:37

Moin,

hab grad eben festgestellt, Otto macht Geräusche wie ein T-34 und nebelt kräftig und schwarz. Leistungsmäßig ist ein spürbarer Abfall und es scheint mir, ein Topf läuft nicht mit.
Geräuschtechnisch hört sich das wie ein klackern an, recht kräftig und so ich es verorten kann aus dem Zylinderkopf. Leider liegt mein Stethoskop unerreichbar in irgendeiner Kiste in der Scheune kilometerweit weg. Da komm ich auch die nächste Zeit nicht ran weil der Vermieter im Urlaub ist.

Kay riet mir, zuerst eine Kompressionsprüfung zu machen. Das werde ich Anfang kommender Woche tun und schauen was dabei raus kommt.

Hoffentlich muß ich nicht gleich wieder den ganzen Kopf wechseln ....
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11535
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Otto spinnt mal wieder

Beitragvon Beda » 06.07.2018 - 15:48

Hallo Timo,
schwarzer Rauch bedeutet schulmäßig Luft- bzw. Sauerstoffmangel oder Kraftstoffüberschuß.
Da würde ich als allererstes nach dem AGR sehen, dann Ladedruck.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Otto spinnt mal wieder

Beitragvon Timo TA93 » 06.07.2018 - 16:15

Hallo Beda,

AGR ist mittels der berühmten Dichtung tot gelegt.
Ladedruck, würde sich auf alle 4 Zylinder auswirken nicht nur auf einen. Müsste dann aber Lagerschaden am Lader bedeuten ... hatte ich noch nicht und kann daher eine darauf zurückzuführende Geräuschkulisse nicht einschätzen.
Ich mach heut abend wenn es wieder ruhig ist in der Umgebung auch ein Video für die Ferndiagnose.

Ich ärger mich unsäglich, daß ich den alten für kleines Geld abgegeben habe. Dieses rächt sich seit vergangenem Jahr gar fürchterlich. Aber ich geb nicht auf!

Danke Beda.
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1162
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Otto spinnt mal wieder

Beitragvon bm » 06.07.2018 - 18:11

Hallo zusammen

Da fällt mir sofort ein Kipphebelschaden ein.
viewtopic.php?f=31&t=713&p=4815&hilit=kipphebel&sid=031359f85d0381545bfc36b91894639a#p4815
Die Symptome passen doch?

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6360
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Otto spinnt mal wieder

Beitragvon MF » 06.07.2018 - 20:46

Moin

Ds hatte ich auch dran gedacht gedacht
als ich eas von klappern las.

Versuch mal mit einem Spiegel in den Öleinfüllstutzen zu linsen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3113
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Otto spinnt mal wieder

Beitragvon unbemerkt » 07.07.2018 - 00:10

Hallo Timo,

schnell und selbst könntest Du natürlich den Ventildeckel selbst abnehmen und dort nach dem Rechten sehen. Zum Abdichten solltest Du nur etwas Getriebedichtmittel (KFZ-Silikon) für den Halbmond hinten einplanen.

Das HB für die Routinen hast Du sicher.

Gruß und gedrückte Daumen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste