Pajero L040-Front auf Galloper

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2018 - 10:45
Wohnort: HL

Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jeppi » 17.07.2018 - 00:03

Moin Leute,

wie schon angekündigt, will ich meinem Galloper ja eine L040-Nase verpassen. Da möchte ich euch natürlich gerne mit einbeziehen!
Ich habe nur gehört, dass es wohl schonmal angesprochen wurde. Aber hat's jemand schon durchgezogen? Habe jetzt nichts gefunden.

Folgende Teile müssten neu (mein Kentnissstand):
-Motorhaube
-Kotflügel
-Grill + Scheinwerfer inkl. Halterung und Leuchtweitenregulierung (hier weiß ich nicht, ob das Blech dahinter vom Galloper modifiziert werden müsste...)
-Stoßstange (Aufnahmen "Hörner" beim Galloper müssen verändert werden)

Ein Problem liegt darin, dass die Partie unter der Windschutzscheibe beim Galloper noch anders ist, als beim L040. Also kann es sein, dass die Motorhaube dort nicht bündig sitzt. Da wären auf jeden Fall blecharbeiten nötig, im geringsten Aufwand könnte man da was mit Riffel kaschieren, oder sonst irgendwelche Airlineschienen verwenden, um das auszugleichen. Ist dann halt nicht so schön.


Was denkt ihr dazu?

Liebe Grüße
Simon
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6417
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon MF » 17.07.2018 - 07:03

Moin

Zu vermuten ist eben, das für die Rundscheinwefer noch die Befestigung eingeschweist werden muss.


Bild

Bild

Was meinst du genau mit dem Anschluß zur Windschutzscheibe?

So sah der Galloper 1 aus. Wir haben den Galloper 2.

Bild
Bild im Netzt gefunden, nicht meins.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1852
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Joe » 17.07.2018 - 09:25

Moin Simon,

nur damit es mal gesagt wurde - plane dabei auch gleich die Anschaffung anständiger Scheinwerfer ein. Da sollte IMHO die gleiche Größe wie beim Defender passen und da gibt es ja reichlich Auswahl, wenn gleich die modernere Optik dann nicht mehr wirklich zum klassischen Gesicht des L040 passen würde. Die Scheinwerfer des Löppel bringen gefühlt 50 bis 100% mehr Licht auf die Straße, als die ollen Teelichter im L040. Ohne extra Fern- und Nebelscheinwerfer war das Licht auf normalen deutschen Landstraßen schon mies, aber auf Reisen in Länder ohne Fahrbahnmarkierungen und Leitpfosten heutzutage sicherlich ziemlich abenteuerlich :wink:

Dein Ladeluftkühler wird mit einer Pajerohaube vermutlich deutlich weniger Luft bekommen, was sich mit dem Zusatzgewicht und erhöhtem Luftwiderstand sicherlich bemerkbar machen könnte.

Gruß Rolf - der sich nach 15 Jahren L040 dann irgendwann doch an die Optik des Löppels gewöhnt hat und diese inzwischen sogar (fast) schon wieder klassisch schön findet :grin:
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6417
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon MF » 17.07.2018 - 09:42

Moin

Ich denke man sollte gleich eine L040 Haube mit Hutze verbauen.

Bei den Lampen sehe ich gerade wegen den standard Größen einen Vorteil des Umbau's.
so kann man die Ausleuchtung wirklich verbessern.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2018 - 10:45
Wohnort: HL

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jeppi » 17.07.2018 - 10:32

Moin
MF hat geschrieben:Was meinst du genau mit dem Anschluß zur Windschutzscheibe?
Gruß Mario


Sieh dir mal die Kante unter dem Scheibenwischer an der Fahrerseite an. Die ist beim L040 weiter innen, als beim Galloper.

Joe hat geschrieben:plane dabei auch gleich die Anschaffung anständiger Scheinwerfer ein.


Ja, das sind ja die klassischen 7" Scheinwerfer. Da kann man ohne weiteres die neuen LED nehmen. Wichtig ist nur, dass man das mit der Leuchtweitenregulierung irgendwie hinbekommt.

Liebe Grüße
Simon
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6417
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon MF » 17.07.2018 - 11:02

Moin

Du meinst diese Kante?

Bild

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2018 - 10:45
Wohnort: HL

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jeppi » 17.07.2018 - 12:24

Moin!
Genau, da müsste man sich was einfallen lassen...

LG!
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 758
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jero V6 » 17.07.2018 - 12:54

Hi,

da sehe ich nur die Möglichkeit, den Teil mit der Sicke von einem L040 einzuschweißen... Anders gehts leider nicht, weil es ein fester Bestandteil der Karosse ist.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 Amercian Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6 & Kanada Grand Cherokee 5,2L V8
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6417
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon MF » 17.07.2018 - 14:09

Moin

Könntest du das bitte mal messen Justin?

Wieviel mm sind es denn, von zB Unterkante Windschutzscheibe bis zur Fläche , die dann in die Motorhaube übergeht.

Am besten mit Foto.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10553
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Schlappohr » 17.07.2018 - 19:42

Hallo Simon,

ich muss mal eine ganz dumme Frage in den Raum werfen...
Wenn Du schon die vordere Karosserie ändern willst könnte man ja auch mal über Gewichtsersparnis und Korrosionsvermeidung nachdenken. Es muss ja nicht immer Japanischer Stahl sein, oder?

Vielleicht kann ja hier mal unser Kay das Stöckchen aufnehmen, da er nicht nur GFK Experte ist, sondern bei meinen letzten Besuchen einen Rally LO40 mit kunststöfflichem Gewand im Garten stehen hatte...

Gruß
Florian, der glaubt dass es sicherlich nicht nachteilig ist bei einem WoMo-Plan Diätmethoden zu verwenden
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Jero V6
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 758
Registriert: 01.12.2014 - 21:22
Wohnort: Plauen

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jero V6 » 17.07.2018 - 23:18

MF hat geschrieben:Moin

Könntest du das bitte mal messen Justin?

Wieviel mm sind es denn, von zB Unterkante Windschutzscheibe bis zur Fläche , die dann in die Motorhaube übergeht.



Hi,

ich habe mit der Messlehre einmal gemessen und für die Fotos den Zollstock genommen, damit wir nicht durcheinander kommen. :lachen:

Vom Ende Scheibengummi bis zum Anfang der Sicke sind es 25,2mm.

Bild

15,6cm sind es von der Sicke zum Blechende.

Bild

Und 14,8cm sind es auf die gleiche Weise gemessen, nur etwas näher am Scheibenrahmen.

Bild

Zum Schluss noch ein Detailfoto für Vergleiche.

Bild

Weitere Fotos kann ich gern machen.

Gruß Justin
Pajero V20 3000 V6 Amercian Dream, Pajero L040 Magnum 3000 V6 & Kanada Grand Cherokee 5,2L V8
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2018 - 10:45
Wohnort: HL

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jeppi » 18.07.2018 - 01:17

Moin!

Ja, Flo, GFK wäre natürlich der Hit! Aber Kostenpunkt..? Müsste man gucken, ob sich das dann lohnt. Wäre ja in allem ein Gewinn!

Danke, Justin, für das Nachmessen! Ich werde morgen früh mal den Galloper ausmessen!
PS: Kannst du von den Haubenbefestigungen innen nochmal ein Foto machen? Das wäre super!

Gute Nacht wünscht
Simon :coffee:
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3152
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon unbemerkt » 18.07.2018 - 12:12

Hallo allerseits,

Schlappohr hat geschrieben:Vielleicht kann ja hier mal unser Kay das Stöckchen aufnehmen, da er nicht nur GFK Experte ist, sondern bei meinen letzten Besuchen einen Rally LO40 mit kunststöfflichem Gewand im Garten stehen hatte...


Erwartet da bitte nicht zu viel.

Der Rallye-Pajero ist ein stark modifiziertes aber gewöhnliches Cabrio an welchem beim Gewichtsoptimieren einige schwere Karosserieteile wie Motorhaube, Türen, Hecktür und hinterer Dachteil aus GFK gefertigt wurden. Die Ergebnisse mögen schön leicht sein, sind aber so nur bedingt alltagsnutzbar und wenig stabil. So braucht die Hecktür Führungen in Dornen und kann statisch kaum eine Scheibe halten.

Vom GFK-Experten bin ich meilenweit und viele Erfahrungsjahre entfernt, fertige ich doch vorwiegend einfache, gerade und unlackierte Platten mit ausschließlichen Anforderungen an bruchfest erhöhte Statik.
Meine Erfahrungen gehen dabei über eine Bodenplatte bzw. einen aktiven Unterfahrschutz für z.B. einen Suzuki Vitara, eine Teich- bzw. Brunnenauskleidung kaum hinaus.

Selbst die Höchstleistung, eine Flipfront für einen 7er Offroad-BMW hat ein Kollege gebaut, da war ich nur Chef.

Natürlich kann ich z.B. von meinem L040 das Windlaufblech (MB593632) an der Oberseite mit ein bis zwei Lagen Glasfasergewebe überformen, wenn die Hülle über das Blech des Gallopers reicht. Anschließend müsste man freilich noch etwas anarbeiten bzw. Gelcoat für den Lack aufbringen. Genaue Maßvergleiche wären hier im Vorfeld wichtig, eventuell eine Pappform zur Probe anhalten.

Komplexere Sachen wie eine Haube, Kotflügel oder ein Dach bedürfen einer zusätzlichen Gegenform in welche das neue Bauteil dann eingebettet wird. Diese Gegenform macht Einzelanfertigungen teuer, da quasi 2 Bauteile entstehen müssen. Damit übe ich aber lieber erst einmal an einem eigenen Projekt und berichte hier.

Mit multiaxialen Gelegen und einigen Epoxidharzen kann ich natürlich immer gern aushelfen.

@ Simon, die Idee mit der L040 Front am Galloper gefällt mir ganz außerordentlich und entspricht zu 110 % meinem Empfinden.

Grüße von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6417
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon MF » 18.07.2018 - 12:45

Moin

Soweit ich Simon verstanden habe,
ist es ein Low Budget Projekt, was am Ende auf ein Paar Kompromisse
hinaus laufen wird.

Die Idee mit der L040 Front finde ich auch sympatisch,
wenn auch das Kabinenprojekt auf mich noch mehr Reiz versprüht.

Ich versuche mal bei einem L040 Mass zu nehmen, wüßte wo in der Nähe was steht.

Interessant ist es alle mal.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.2018 - 10:45
Wohnort: HL

Re: Pajero L040-Front auf Galloper

Beitragvon Jeppi » 18.07.2018 - 13:19

Moin Kay,

Einfacher wäre es, die Motorhaube vom L040 (zumindest an den schräg/längs-Erhöhungen) an den Windfang vom Galloper anzupassen, da man dazu ja nur die vom L040 oben weiter nach außen setzen müsste...

Puh, versteht man das?

Wenn man also einfach auf die Haube vom L040 ein Capping / eine Blende setzen könnte, die diese Erhöhungen verbreitert, dann wäre das alles kein Problem.

Wie Mario schon meinte - das ganze wird definitiv Low Budget. Und wenn am Ende da noch zwei bis drei Zentimeter überstehen/unterstehen, dann kommt da halt ein Blech vor. Oder man tarnt es als Lufteinlass oder sonstwas...
Airline-Schienen können auch immer schön vertuschen.

Wichtig ist jetzt nur zu wissen, ob die Haubenbefestigung, also die Scharniere die gleichen sind...

Liebe Grüße
Simon

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast