Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon RaoulDuke » 24.07.2018 - 12:53

Hallo,

ich habe mir vor kurzem einen Mitsubisho Pajero Sport von 2006 gekauft (2.5 TD+, K90).

Der Wagen ist etwas liebebedürftig, hat aber technisch nur wenige echte Defizite (allerdings ein wenig Wartungsstau, der jetzt sukzessive behoben wird). Allerdings gibt es ein ernstes Problem: Die Seitenschweller bzw. Trittbretter.

Nachdem die Stahlrohe bei oberflächlichem Blick bereits ziemlich rostig erschienen, habe ich sie am vergangenen Wochenende mit meiner Freundin zusammen mal abgenommen und die Rohre von der Kunststoff-Verkleidung getrennt. Die Kunststoffteile waren alle ganz OK, nur bot sich beim Betrachten der darunterliegenden Rohre ein Anblick des Grauens: Teilweise waren Ecken komplett weg-korrodiert, in den Metallplatten unter der Trittfläche klafften Löcher (und jetzt eines mehr, seit ich mit dem Hammer sanft Rost abklopfen wollte). Wir haben alles in Rostwandler geradezu gebadet, aber mir drängt sich die Überlegung auf, dass die Stahlrohre vielleicht einfach verloren sein könnten.

Der Mitsubishi-Vertragshändler meinte zwar, dass sie noch lieferbar seien, aber für EUR 540 pro Seite (nur die Stahlrohre).

Habt Ihr Ideen, wie ich:

a) die bisherigen Rohre ggf. retten kann?

b) an nicht vom Rost zerfressene Gebrauchtteile kommen kann? (die Bucht hat ein sehr sehr spärliches Sortiment)

c) an Trittbretter von anderen Herstellern kommen kann, die passen können oder passend gemacht werden können?

Soweit ich das verstanden habe, bringen mich Trittbretter von der Basis, auf der der Wagen steht (L200) nicht weiter, da er ja recht weit hinten in der Karosserie liegende Türen hat.
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6509
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon MF » 24.07.2018 - 13:27

Moin

Wenn du es nicht eilig hast

Ich würde bei Ebay/Ebay Kleinanzeigen einfach die Augen auf halten.
und gute gebrauchte suchen, oder eben welche aus dem Zubehör.

Eventuell hat der Kay noch welche, der hat nämlich zwei Sporty's

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3187
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon unbemerkt » 25.07.2018 - 08:41

Hallo,

auch hier noch einmal kurz. Die miese Qualität der Trittbretter bleibt, auch wenn Du Neue kaufst, gleich. Hässlich und störend sind sie allemal. Wenn Du bei den Briten Urlaub machst kannst Du dort aber auch einmal nach Teilen schauen. Ich kaufe viele seltenere Ersatzteile von Mitzybitz auch in der deutschen Bucht.

Spar Dir das Geld und nimm es lieber für den Fahrzeugrostschutz beim "Gerd Cordes" (bei Dir um die Ecke) oder verarbeite 20 Kilo seines Materials selbst gewissenhaft und nicht sparsam. Das so ausgegebene Geld wird Dir das Autoleben mindestens 10 Jahre strecken.

Ich selbst war mit dem Rahmen zu nachlässig und wurde nun mit dem Nachkauf eines Ersatzrahmens, allerdings mit TÜV, Gasanlage und Fahrbereitschaft bestraft.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon RaoulDuke » 25.07.2018 - 22:08

Hallo,

hm, mit den Trittbrettern bin ich noch etwas unschlüssig, wie zu verfahren ist. Ich finde sie eigentlich optisch ansprechend, aber ich fand sie beim Ausbau allerdings sehr schwer - und wenn die neuen wieder rosten würden wie wild, ist bei einem Tausch ja vielleicht auch gar nicht so viel gewonnen.

Was diese Time Max-Methode angeht, muss ich auch nochmal nachdenken. Von unten sieht der Wagen bis auf die eine oder andere kleinere und oberflächliche Roststelle eigentlich ganz gut aus. Ich würde die Stellen jetzt abschleifen, erst Rostwandler drauf, dann Rostgrund und dann wieder Unterbodenschutz.

Andererseits ist das natürlich nur oberflächlich, und ich würde meiner Neuerwerbung schon ein langes Leben gönnen wollen. Vielleicht fahre ich mal hin und frage, was man da so für mein Budget bekommt - das ich nicht ins Unermessliche wachsen lassen möchte, da noch diverse Kraftfahrzeuge ebenfalls um einen Platz am Futtertrog buhlen, so zwei Motorräder und noch ein Auto, an denen ebenfalls immer etwas zu tun ist...

Grüße
Sönke
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6509
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon MF » 25.07.2018 - 22:21

Moin

Kein Unterbodenschutz auf Bitumenbasis nehmen.

Gruss Mario
Galloper 2.5 Exceed
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon RaoulDuke » 25.07.2018 - 23:07

Hallo,

Vielleicht nochmal eine konkrete Frage zur Rostkonservierung:

Habt Ihr sowas machen lassen und wenn ja, was habt Ihr investiert?

Grüße
Sönke
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6509
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon MF » 26.07.2018 - 07:16

Moin

Da mußt du etwas im Forum stöbern,
da gibt es verschiedene Ansätze.

Seilfett, Fluidfilm,Permafilm alle haben vor und Nachteile.

Joe hat es in der Nähe von HH in einer Werkstatt machen lassen.
Ging noch vom Preis.

Wie schon geschrieben Time Max und Mike Sander sind im Norden die "Profis".

Brantho Corux wird in Reinbek hergestellt.
Die haben auch gute Produkte.

Und die Trittbretter passen nicht vom L200?
In der Bucht sind grad welche?

Gruß Mario
käme ohne Trittbretter nicht in's Auto.
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Bergfan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 23.01.2018 - 19:27
Wohnort: EF

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon Bergfan » 13.09.2018 - 18:30

Ich habe einen fast neuen Pajero (2017) und habe auf der diesjährigen Abenteuer Allrad mal beim Gerd Cordes direkt nachgefragt, wass denn so eine komplette Behandlung (Hohlräume und Unterboden) kosten würde.
Dass dort absolute Qualitätsarbeit mit Langzeitgarantie gemacht wird, ist klar, aber als ich den ungefähren Preis gehört habe, war ich doch etwas sprachlos.....
Zitat:
" Du musst so ungefähr mit 5000,- netto rechnen....."

Das ist schon eine Ansage , und wenn ein Fahrzeug älter ist und schon diverse Rostprobleme hat.... na dann geht's noch mal höher....
Gruss aus Deutschlands schönster Mitte und natürlich
Bodenfreiheit und Drehmoment
statt Tieferlegung und Spoiler :wink:
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 352
Registriert: 29.09.2016 - 13:55
Wohnort: Königstein

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon Timo TA93 » 13.09.2018 - 21:28

Moin,

ja, man muß es schon bezahlen können. Aber manches (oder vieles je nach Können) kann man auch selbst machen.
Alles nicht soo einfach ...
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1881
Registriert: 24.10.2005 - 09:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon Joe » 13.09.2018 - 21:33

Moin,

wir hatten uns auch gerade erst nach den Kosten einer Komplettversiegelung eines neuen V80 erkundigt - da scheint der gute Hr. Cordes ja mal locker das 8-fache (!) :shock: zu veranschlagen

Das er tolle Arbeit leistet ist wohl unbestritten, aber derartige Kosten würde ich wohl nicht in einen V80 investieren. Erstens hält auch TimeMax sicherlich nicht ohne Nachbehandlung - wobei weitere Kosten entstehen - über 20 Jahre lang und zweitens hätte ich bei Variante des Mitbewerbers, zum halben Preis, nach 20 Jahren ein gerade zum vierten Mal komplett frisch versiegeltes Fahrzeug. Und das ist IMHO völlig übertrieben, denn alle 5 Jahre eine erneute Komplettbehandlung ist sicherlich nicht erforderlich.

Gut, der uns genannte Preis war für die Komplettbehandlung eines Neuwagens und mit nur 2 Tagen Aufwand angesetzt. Bei Deinem Fahrzeug, auch wenn es erst ein Jahr alt ist, ist natürlich schon ein erheblicher Mehraufwand erforderlich, allein schon um die Einflüsse des letzten Winters zu behandeln und zu beseitigen.

Und man darf auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, denn die Firma TimeMax muss etliche Mitarbeiter bezahlen, hat ein nicht gerade kleines Firmengelände und -Gebäude mitten in Hamburg zu finanzieren und nicht zuletzt auch reichlich teures Equipment angeschafft (Trockeneisstrahler, etc.). Das kann man kostenseitig natürlich fairer Weise nicht mit einem Einmannbetrieb vergleichen, der noch dazu seine eigene Werkstatt und Hallen auf dem eigenen Grund und Boden auf dem platten Land hat - aber bezahlen muss man diese Differenz trotzdem :wink:

Warum ich persönlich das nicht in einen V80 investieren würe? Weil ich der modernen und hochkomplexen Technik gar nicht zutraue, dass diese in 20 Jahren noch problemlos funktionieren wird und notfalls durch wirtschaftlich sinnvolle und vetretbare Investitionen (wenn überhaupt) noch viele weitere Jahre zu erhalten ist. Das war übrigens genau die Überlegung und unsere Befürchtung, und damit der Hauptgrund, warum wir uns letztendlich gegen den Kauf eines neuen V80 entschieden haben :wink:

Grüße aus dem Norden

Rolf - der meint, dass jede anständige Rostvorsorge und Konservierung besser ist, als gar keine - solange man alles regelmäßig kontrolliert und immer sofort nachbehandelt, anstatt es auf die lange Bank zu schieben oder es gar zu ignorieren
Galloper 2,5 TCI Exceed kurz, Bj. 2001
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Rostinferno Trittbretter Mitsubishi Pajero Sport K90 - Tausch?

Beitragvon RaoulDuke » 16.09.2018 - 12:56

Hallo,

Bei mir nähern sich die technischen Überholungsarbeiten langsam dem (vorläufigen) Ende - wenn man gerade im Beruf gerade eine recht stressige Phase hat, dann kann die zum Schrauben zur Verfügung stehende Zeit schon einmal stark zusammenschrumpfen, da dauert das alles etwas.

Dann ist die Konservierung an der Reihe. Da ich allerdings nicht gewillt bin, die hier auch schon von anderen erwähnten Kosten zu tragen (habe mit Leuten gesprochen, die das ab (!) 6.000 EUR machen wollten), habe ich mich auf die Suche nach Alternativen begeben. Dabei bin ich durch Empfehlung auf die Firma Oldtimerpoint gestoßen, bei der man einen Mix aus machen lassen und selbst machen wählen kann: Trockeneis-Strahlen ist in deren Händen sicher besser aufgehoben als in meinen. Anschließend, so der Plan, soll eine Bestandsaufnahme der Karosserie stattfinden - anschließend plane ich, den Korrosionsschutz selbst aufzutragen und nur besonders schwierige Stellen dort machen zu lassen. Damit würden, sofern der Plan denn aufgeht, die Kosten auf ein erträgliches Niveau sinken.

Sobald dieser Schritt der "Restauration" abgeschlossen ist, würde ich mich wieder melden und berichten. Ich fürchte jedoch, für die diesem Thread den Titel gebenden Trittbretter kommt auch dort jede Hilfe zu spät, die sind nach dem Strahlen mit Trockeneis vermutlich... weg. :-)

Grüße
Sönke

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast