Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon RaoulDuke » 28.09.2018 - 12:10

Hallo,

ich stehe vor einem zugegeben etwas kuriosen Problem:

Nach dem Wechsel des Zahnriemens bei meinem Mitsubishi Pajero Sport K90 2.5TD+ BJ 2006 scheint im Motorraum etwas zu fehlen. Ich habe mit einem Freund zusammen in dessen Werkstatt den ZR getauscht (was gar nicht so schlimm war wie erwartet), dann haben wir alles wieder zusammengebaut und der Wagen fuhr wieder.

Allerdings gab es ein Problem: An einer Stelle im Motorraum war zuvor etwas befestigt, was nun zu fehlen scheint. Zudem findet ein Stecker seinen Gegenpart nicht und hängt lose im Motorraum, wie in folgender Abbildung zu sehen:

Bild

Hat jemand eine Idee, was hier fehlen könnte? Ich vermute, das ist im allgemeinen Geschehen untergegangen, da sich der Tausch letztlich über Wochen hinzog (nicht aus technischen Gründen, ich war leider beruflich stark eingebunden). Das fehlende Teil könnte ggf. in den allgemeinen Werkstatt-Fundus diffundiert sein.

Zudem: Weiss jemand, wo der der fehlende Stecker angeschlossen wird?

Irgendetwas fehlt mit Sicherheit, nach dem Tausch ist die "Engine"-Kontroll-Leuchte an und ich habe den Eindruck, der Motor hat an Leistung verloren. Naheliegend wäre es, wenn mit diesem Stecker Turbo oder Ladeluftkühler angesteuert werden.

Zur besseren Lokalisierung im Motorraum noch einmal ein Foto von etwas weiter weg:

Bild

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar. ... unser erster Zahnriemen-Tausch, und dann bekommen wir es peinlicherweise nicht mehr ganz zusammen...

Grüße
Sönke
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Was fehlt hier?

Beitragvon MF » 28.09.2018 - 12:41

Moin

Wenn das in FR links ist?

Da sitzen in der Regel Magnetschalter für das AGR und die Einspritzpumpe.

Hast du vom Turbo aus noch eine Druckleitung über?

Beim Galloper mit mech. ESP sieht das so aus.

Bild

Bei mir fehlen aber die Ventile für die AGR.



Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 28.09.2018 - 15:48

Hallo Sönke,

ich habe gerade ein Déjà-vu, Die gleiche Sache ist mir auch schon passiert, wobei ich es auch an der leeren Stelle jedoch vor dem Fahren gemerkt habe.

Das Elektrohandbuch vom L200 setzt dort das Leerlaufanhebungsmagnetventil. Dies glaube ich aber nicht, da dieses weiter rechts noch einmal verzeichnet ist. Meine Vermutung geht in Richtung Turbosteuerung. Jedenfalls ist ein Magnetventil mit einem kleinen Schlauch.

Mein Tipp: Intercooler noch einmal lockern und anheben, dann darunter ... aha...

Hier noch ein Bild vom baugleichen L200, bei welchem ich das Aha-Erlebnis hatte.

Bild

Auf den Stecker würde ich mich aber nicht verlassen. Da oben hängt auch noch der Zündzeitpunkteinstellstecker und bei fast allen Mitsus der Kraftstoffpumpenprüfstecker leer und offen herum.

Unabhängig davon kannst Du die Fehler am Diagnosestecker unkompliziert mit nur einem Kabelstück auslesen. So sagt Dir Dein Auto vermutlich sogar was fehlt.

@ Mario: Du bist so richtig fit - meine Hochachtung :super:

MF hat geschrieben:Hast du vom Turbo aus noch eine Druckleitung über?


mit Grüßen von Kay, hat noch immer das Prüfkabel unter der Fußmatte, gottlob lange ohne Verwendung
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Was fehlt hier?

Beitragvon RaoulDuke » 29.09.2018 - 16:11

Hallo allerseits,

Vielen Dank für die Hinweise!

Ich war gerade wieder dran und muss leider vermelden, dass ich keinen Erfolg verzeichnen konnte.

a) Suche nach Anschlüssen unter dem Ladeluftkühler

Leider habe ich unter dem Intercooler nichts gefunden, d.h. wenn dort eine Turbosteuerung saß, ist sie leider ggf. verschollen. Für diese These spricht, dass ich ohne über eine MUT II zu verfügen versucht habe, die Engine-Kontrolleuchte zurückzusetzen (nach dem in Kapitel 00-8 des Service Manual aufgezeigten Verfahren mit Batterie > 10 Sek. Abklemmen, dann Motor 15 Minuten auf Leerlaufdrehzahl) und die Lampe ging nicht aus. Das spricht ja dafür, dass etwas fehlt, weil der Fehler nach dem Zurücksetzen neu entstehen würde. Das Code-Auslesen mit dem Clicken kommt als Nächstes dran, vermutlich irgendwann im Laufe der Woche. Dazu habe ich hier ja auch schon einen sehr informativen Thread gefunden... Leider auch zum ABS, dessen Warnleuchte auch bei mir sporadisch an- und ausgeht. Aber ich schweife ab, unter dem Ladeluftkühler war nichts mehr zum Anschließen.

Wir werden in den nächsten Tagen mal bei Kiesow schauen, ob wir dort einen Mitsubishi mit 4D56 Motor finden, vielleicht kann man das fehlende Teil ja dort günstig angeln...

b) Druckleitung vom Turbo über?

Nicht dass ich sie gesehen hätte. Vielleicht ist sie dann mit dem Steuergerät verschwunden und ich müsste erst einmal schauen, wo sie in den Turbo hineingeht...

Ich melde mich, wenn ich die Codes ausgeclickt habe. Auch mit BJ 2006 war mit einem OBD II-Reader (der beim Renault wunderbar funktioniert) leider kein Erfolg zu erzielen...

Grüße
Sönke

P.S.

Sucht noch jemand das Service Manual des Mitsubishi Pajero Sport BJ 99-06 in Englisch? Ich glaube, das irgendwo gelesen zu haben...
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10587
Registriert: 25.03.2004 - 20:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon Schlappohr » 29.09.2018 - 21:34

Beitragstitel vom Admin sinnvoll ergänzt
Gruß
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon RaoulDuke » 07.10.2018 - 15:33

Werte Freunde des Mitsubishi-Schraubens,

zunächst einmal vielen Dank an Florian für das sinnvolle Umbenennen des Threads.

Um Euch auf dem Laufenden zu halten: Die Wiederherstellung des Sporty (wegen seiner Abmessungen im Vergleich zu anderen Fahrzeugen, die hier gelegentlich verwendet werden mittlerweile "der Wal" genannt) hat einige Fort- aber auch Rückschritte gemacht.

a) das fehlende Teil

Nach intensiver Suche hat sich das fehlende Teil wieder angefunden. Meine Freundin hat nach akribischer Suche einen Haken gefunden, der exakt passt und lediglich einen nicht angeschlossenen Stecker festhält. Nach kurzem Austausch mit einem Bekannten, der einen Mitsubishi Pajero V40 fährt, haben wir erfahren, dass wohl in verschiedenen Modellen des Pajero, des L200 oder des Sporty der gleiche Kabelbaum zum Einsatz gekommen sein soll, bei dem nicht verwendete und nicht verwendbare Stecker wohl durchaus auftreten können. Ein klarer Fall von: Nächstes Mal wird der Motorraum genau fotografiert, bevor irgendwas Wildes auseinandergebaut wird.

So sieht der Haken mit dem Stecker nun aus:

Bild

b) Korrosionsschutz

Da das hier nicht so gut rein passt, werde ich darüber im "Rostinferno"-Thread berichten, aber da kamen gute Nachrichten im Hinblick auf Substanz und die erwarteten Kosten für eine Überarbeitung des glücklicherweise schon bestehenden Rostschutzes.

c) Fehlercodes

Hier gab es leider klare Rückschritte. Ich habe die Codes ausgeclickt und die folgenden Codes bekommen: 21, 22, 25, 26. Das löste verständlicherweise leichte Panik aus, da dies die folgenden Fehler anzeigt:

- Enginge coolant temperature sensor system
- Crank angle sensor system
- Barometric pressure sensor system
- Fehler 26 wurde im Handbuch nicht aufgeführt

Ich kann mir das nur so erklären, dass wir den Motor zu früh haben einmal drehen lassen, d.h. bevor die ganze Peripherie angeschlossen war, und auch bevor der OT-Sensor angeschlossen war. Daraufhin wurden die Fehlercodes eingespeichert. Ohne MUT-II konnten wir sie leider nicht richtig wieder löschen - wir haben es mit der Batterie abklemmen, dann 15 Minuten den Motor auf Leerlaufdrehzahl laufen lassen versucht, jedoch ohne Erfolg. Wenn es sich nicht um nicht löschbare Fehler handelt, sondern um wirklich diagnostizierte, dann haben wir wirklich Probleme fürchte ich. Aber mit falschem Crank Angle hätten wir die mehreren 100 km, die wir seit dem Zahnriemen-Wechsel zurückgelegt haben, gar nicht schaffen können. Ob ich als nächstes versuche, doch mal jemandem mit einem MUT II aufzutreiben? Und was mache ich mit Fehler 26?

Nochmal ergänzend zum Tausch des Zahnriemens: Der Schrauber-Freund, mit dem ich den Zahnriemen getauscht habe, versteht eigentlich sein Handwerk ziemlich gut, und hat schon zahllose Zahnriemen bei alten Volvos getauscht, zudem verdient er sein Geld mit dem Hegen und Pflegen luftgekühlter VW-Motoren. Das gibt mir die Hoffnung, dass wir vielleicht nicht nur Mist gebaut haben beim Zahnriemen-Tausch.

Wie würdet Ihr in dieser Situation verfahren?

d) Bremse hinten links fest

Dank eines anderen Autofahrers mit einem sehr emotionalen Fahrstil durfte ich die Vollbremsungskapazitäten des Wals einmal gründlich austesten. Dabei kam einige Unruhe ins Fahrzeug, wie sich herausstellte, funktioniert eine der hinteren Bremsen nicht richtig und muss gangbar gemacht werden...

Der Wagen ist ja schon ein kleines Abenteuer, aber trotz der kurzen Zeit, in der wir ihn fahren, haben wir ihn schon ins Herz geschlossen. Er braucht etwas mehr Arbeit als gedacht, aber dafür werden die Touren damit bestimmt um so schöner werden. Also das ist die Hoffnung. ;)

Grüße
Sönke
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 07.10.2018 - 17:29

Hallo Sönke,

bist Du sicher, daß die Fehler des Blinkcodes von der Motorwarnleuchte angezeigt wurden,

oder war es womöglich die ABS Lampe?

Fehler dann Raddrehzahlsensoren vorn recht und links, 4Wd--Erfassungsschalter und Freilaufeinrückschalter HB Seite 25B6.

Egal was ausgeblinkt wird, macht es einen Sinn dann den Fehler entsprechend dem Blinkcode nachzumessen bevor Du bastelst oder tauschst.

Z.B. ABS-Fehler - 21 Fehlersuche nach Seite 35B-7 durchgehen

zu Punkt d -Bremse fest:

Meist sind nur die Schiebestücke im Bremssattel o. ä. festgegammelt, Bremssattel raus, davor bzw. danach mit einer Zange vorsichtig prüfen was nicht leicht geht, öffnen passend putzen, schleifen, fetten einbauen und fein. Eventuell (je nach Ansehen) Bremsklötzer erneuern.
An dieser Stelle kommt sicher wieder die Erfahrung des Mechanikers zum tragen. Das System ist eigentlich immer ähnlich.

Was ist das Baujahr des Pajero - vielleicht kannst Du mir die VIN übermitteln?
Kannst Du diesen Stecker mit Schlauchanschluss irgendwo hinten am Motor finden? Ich habe den Kabelanschluss am oberen Motorkabelbaum einmal grün nachgezeichnet, so kannst Du dem Kabel folgen.

Bild

mit Grüßen von Kay

PS: Ruf mich gern einmal an (Festnetznummer von Website) ich habe noch ein paar Ideen, welche den Rahmen hier sprengen könnten.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon RaoulDuke » 08.10.2018 - 19:33

Hallo Kay,

vielen Dank für die Ideen - ich werde den Ladeluftkühler noch einmal abschrauben, vielleicht ist ja wirklich ein Anschluss hinter den Motor geraten, hängt nun nach unten und ich habe ihn auch mit Dahinterschauen und Handykamera Hineinhalten nicht gesehen.

Ausgelesen habe ich den markierten Pin in der folgenden Abbildung:

Bild

Den Pin links oben habe ich zunächst versucht auszulesen, da gab es aber keinerlei Reaktion. Nachdem ich das folgende Bild im Handbuch auf S. 00-8 gesehen hatte, folgerte ich, dass der Stecker bei meinem Modell ggf. über Kopf eingebaut sein könnte, da die breitere Seite bei mir unten ist:

Bild

Morgen habe ich glücklicherweise etwas Zeit für die Fehlersuche und ggf. anfallende Reparaturen (sowie natürlich die Suche nach dem Gegenstück des noch freien Steckers).

Die Bremsklötze nehme ich mir dann auch vor. Es ist schon einmal gut zu hören, dass man nun nicht den Nehmerzylinder demontieren muss, wie das manche Leute aus den Motorradforen scheinbar öfter tun. Scheiben und Beläge getauscht (und die Schlitten gereinigt/geschmiert) habe ich glücklicherweise schon öfter, das scheint dann ja als Rüstzeug zu reichen...
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 09.10.2018 - 10:29

Moin Sönke,

die Sache mit dem Pin war richtig. Es ist immer Pin 1, die Stecker sind in den Modellen unterschiedlich verbaut.

Der Sattel bleibt am Bremsschlauch zur Revision und wird nur angebunden, der Nehmerzylinder kann solange im Sattel verbleiben, wie er heile ist. Wenn er klemmt oder vergammelt ist muß er natürlich raus und damit die Bremsleitung geöffnet werden.

Ich gehe mit dem Motorfehler noch einmal auf Anfang und habe mich noch etwas mit dem Problem beschäftigt.

Die Motorkontrolleuchte bleibt nach Zahnriemenwechsel immer an, und ist nicht rücksetzbar - Fehler also vermutlich bleibend.
Fehlernummer 21, 22, 25, 26 werden ausgeblinkt.
Ein Stecker (vermutlich zu einem Magnetventil) ist noch frei.

Die deutschen Pajero Sport Handbücher von T. Peterson sind nicht aktuell bis zum Sport 4D5-Stufe III. Von den englischen Versionen weiß ich, daß Unterschiede in den Numerierungen der Fehlercodes existieren.
Ich verzweige nahtlos ins Handbuch L200 4D5-Stufe III ab Baujahr 2002.
Die Fahrzeuge L200 und Pajero Sport sind annähernd baugleich - im Bereich der Motorsteuerung erwarte ich keine Unterschiede.
(Genaue Änderungen für das Teileprogramm ASA sind nur mit VIN auslesbar - habe ich nicht.)

Fehler 21, 22, 25, 26 finden wir auf Seite 13I-9 - jetzt fehlt jedoch die Nr. 22
Im Vorfeld ist jedoch beschrieben welche Sensoren für die "Motorwarnleuchte" angesteuert werden.
Ich würde nach Seite 13I-4 die Unterdruckschläuche verfolgen und dabei das vermutlich fehlende Bauteil mit kleinem Schlauch - passend zum Stecker finden wollen.

Mein Tip geht in Richtung Ladedruckfühler bzw. Drucksensor Ladeluft - der Meßschlauch mit Sensor sollte dann am Ansaugschlauch zwischen Ladeluftkühler und Motor eingebaut sein und der Stecker fehlen. Vielleicht kann der Ladeluftkühler also vorerst drin bleiben und Du suchst links davon am Ansaugschlauch.

Bitte halte uns weiter auf dem Laufenden.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
RaoulDuke
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 22.06.2018 - 07:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon RaoulDuke » 09.10.2018 - 20:46

Hallo Kay,

vorweg: Ich habe einen Erfolg zu vermelden.

Nachdem Du zum zweiten mal auf die Leitung verwiesen hast und mir auch Marios Frage, ob ich noch eine Druckleitung vom Turbo über hätte nicht aus den Ohren ging, stand ich heute mit meiner Freundin wieder vor dem Wal und wir waren wild entschlossen, den Fehler zu beheben. Wir haben als erstes den Ladeluftkühler rausgenommen und hatten schon Handykamera und Kamerasonde bereit, um ernsthaft auf die Suche zu gehen, da entdeckten wir den fehlenden Schlauch, der aus der Rückseite des Turbos kam und direkt nach unten hing, genau wie von Dir in Deinem "Déjà Vu"-Beitrag beschrieben. Der Schlauch war von oben und auch durch mit Handyfotos wirklich nicht gut zu erkennen. Also fix wieder zusammengeschraubt die Kiste und Start - und die Motor-Warnleuchte ging aus! Da kam natürlich direkt Jubel auf. :grin: Bei einer Testfahrt war auch die zuvor fehlende Power wieder da. Yay! \o/

So sieht der Stecker jetzt aus (markiert in rot):

Bild

Anschließend haben wir nochmal die Batterie abgeklemmt und per 15 Minuten idle den Fehlerspeicher resetten wollen. Beim neu ausclicken kamen aber leider weiterhin 21, 22, 25 und 26 heraus. Jetzt stelle ich mir die Frage, ob das nicht vielleicht egal ist, wenn man bspw. beim TÜV ist, weil der das vielleicht sowieso nicht auslesen kann. Clicken wird er nicht, und haben die Leute sowas wie ein MUT? Prüfen die das überhaupt? (bei meinem Renault tun sie es im Rahmen der AU, wegen des Baujahres reicht dort glücklicherweise die Aussage des Steuercomputers für die Funktionsweise des Kat...) Vielleicht funktioniert das mit einem 2006er Modell auch einfach anders als im Handbuch, das m.E. Stand 1999 ist und vermutlich Supplements für Anpassungen an späteren Modellen bekam.

Allerdings haben wir jetzt noch einen weiteren herrenlosen Stecker entdeckt (markiert in blau in obiger Abbildung)... Ob das so ein Stecker ist, der einfach frei im Motorraum hängen soll?

Meine Hoffnung ist nun, dass der beim Wagen derzeit sporadisch auftauchende ABS-Fehler nur an der nicht funktionsfähigen Hinterradbremse liegt und wir ihn morgen auch behoben bekommen. Dann wäre erstmal alles akute an Problemen gelöst.

Langweilig wird es aber nicht: Die Allrad-Lampe ist im 4WD-Betrieb immer auf an, aber sonst nicht aus, sondern blinkt. Wir verpassen dem Getriebe (und Achsgetrieben, heissen die so?) nochmal neues Getriebeöl und dann sehe ich mir das nochmal an.

Vielen Dank nochmal für die wirklich konstruktive Hilfe!

Grüße
Sönke
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 10.10.2018 - 03:15

Hallo Sönke,

fein, das wir helfen konnten und der Motor jetzt aus dem Notlauf ist.

Der Stecker im blauen Kreis könnte vom Ventilator des Ladeluftkühler sein.
Suche das Gegenstück hinten, rechts, unten am Ladeluftkühler.
Ist die Stelle schon besetzt, ist es vermutlich der Benzinpumpenprüfstecker, welcher nur zu Testzwecken belegt wird.

RaoulDuke hat geschrieben:Beim neu ausclicken kamen aber leider weiterhin 21, 22, 25 und 26 heraus. Jetzt stelle ich mir die Frage, ob das nicht vielleicht egal ist, wenn man bspw. beim TÜV ist, weil der das vielleicht sowieso nicht auslesen kann.


Der Tüv-Mann wird die Fehler nicht zu Gesicht bekommen und blinkt auch nicht aus.
Geht Deine ABS-Lampe aber erst dauerhaft an, bekommst Du unter normalen Umständen keine neue Plakette und die Löschung der Fehler wird irgend wann aufregend bis nahezu unmöglich.

Nun bin ich sicher, die Blinkcodes waren vom ABS-Licht und wenigstens einer verschwindet wenn die Allradkontrolleuchte wieder normal arbeitet.

Momentan geht Dein vorderer Antrieb im Aktuator des Differentials wahrscheinlich nicht mehr raus. Die Steuerung geschieht über Magnetventile an den Unterdruckschläuchen.
Häufigster Fehler sind undichte Schläuche, defekte Magnetventile (Prüfung nach HB Seite 26/10) oder ein festgegammelter Aktuator.

Die Schlauchführung und die Mechanik am Aktuator der Freilaufnabe findest Du ab Seite 26/55.
Im Funktionsfall startest Du den Motor und durch den entstehenden Unterdruck rückt der Freilauf aus. Hier liegt auch eine kleine Gefahr - schaltest Du den Motor in der Rollbewegung des KFZ aus, kracht Dir an der Vorderachse der Antrieb rein. Man kann dies umbauen, dazu aber gern später mehr unter dem Schlagwort 2L-Antrieb (Untersetzung ohne Allrad zum langsamen Rangieren auf festem Untergrund)

Erkennbar ist ein dichtes Unterdrucksystem auch daran, das beim Motorstart nach z. B. einem Tag Stillstand, die Allradlampe sofort erlischt (Unterdruck war noch vorhanden - der Aktuator hat den Freilauf geschalten).
Die Allradlampe wird auf Umwegen durch die ECU vom kleinen Schalter am Freilauf geschalten (Teil Nr. 3 des Bildes auf Seite 26/55).

RaoulDuke hat geschrieben:Meine Hoffnung ist nun, dass der beim Wagen derzeit sporadisch auftauchende ABS-Fehler nur an der nicht funktionsfähigen Hinterradbremse liegt und wir ihn morgen auch behoben bekommen.


Leider nein, die ABS-Sensoren sind einfache Magnetfeldsensoren an einer Metallochplatte (vorn) oder einen Zahnrad (hinten) und stehen in keiner Verbindung zur Bremse. Meist ist nur Dreck bzw. leitender Rost am Magneten und behindert die Messung. Deine Beschreibung klingt so.

Die hinteren Sensoren kannst Du vermutlich vorsichtig abschrauben und Sensoren und Zahnrad reinigen. (Keinen Reiniger in die Achse spülen - ich verwende Pinsel und Sauger) Die Vorderen sind meist fest gerostet und nicht im Ganzen demontierbar. Die gemeldeten Fehler der einzelnen Räder sind oft über kreuz mit den Handbuchangaben vertauscht - vorn links ist dann hinten rechts.

Versteife Dich nicht zu sehr auf die Fehlernummern. Oft erlöschen mehrere Codes bei Erledigung eines Fehlers. Im Zweifelsfall immer das entsprechende Bauteil nach Handbuch ab S35B/18 messen.

Gruß und gedrückte Daumen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6584
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon MF » 10.10.2018 - 08:27

Moin

Fein das der Fehler gefunden wurde. :super:

Wegen dem Stecker lies auch mal hier: Demontage LLK

Demnach müsste der Stecker zum Temperatursensor gehören.
Der Lüfter selbst hat einen Eckigen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 10.10.2018 - 11:53

Hallo Mario,

hab Dank für die Verbesserung - ich freue mich richtig, wenn Du Dich besser auskennst.

Bestimmt melde ich mich bald einmal, weil ich an einem Diesel nicht weiter komme.

Hut ab und liebe Grüße von Kay :super:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Pajero Sport K90 2.5TD Was fehlt hier?

Beitragvon unbemerkt » 12.10.2018 - 00:49

Hallo Sönke,

ich hoffe ich komme noch rechtzeitig mit meiner neuen Nachricht und Du hast nicht zu viel am ABS gebastelt.

Heute habe ich einmal meinen aktuellen Kraftwagen ausgeblinkt.

Die Motorwarnleuchte blinkte in schneller Frequenz - also keine Fehler hinterlegt.
Die ABS-Lampe quittierte mir Fehler 21, 22, 23, 25, 26, 33 - na wunderbar. :(
Natürlich war auch die Batterie vorher einmal ab.

"In Anlehnung" an Handbuch Seite 35B-5 konnte ich die Fehler löschen und es ist bisher keiner wiedergekehrt.

Meine Löschvariante: Pin eins an Masse bei abgeschaltetem Zündschlüssel, Fuß auf Bremse, Zündschlüssel auf Betrieb, Fuß von der Bremse und solange in schneller Folge rauf und runter bis 10 mal sicher vorbei sind, Zündung aus - fertig.

Treten jetzt wieder Fehler zutage sind sie vermutlich echt und nicht aus vielen Jahren Nutzung gesammelt. Batterie abklemmen löscht also definitiv nur Motorfehler.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast