Meiungen über verschiedene Modelle

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Meini
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2018 - 13:04
Wohnort: Halfing

Meiungen über verschiedene Modelle

Beitragvon Meini » 13.10.2018 - 19:59

Hallo Leute,

ich möchte mir einen Geländewagen zulegen. Die Anforderung ans Fahrzeug sind:
Platz (habe 3 Kinder)
WW ziehen
leichtes Gelände

Ich habe auch ein paar Modelle im Auge:
Mitsubishi Pajero V60/V80 (der V20 würde mir auch gefallen mit 2,8 TD, aber da noch einen guten finden?)
Land Rover Discovery II TD5
Range Rover TD6

Was mich interessiert, ist Haltbarkeit, Ersatzteilversorgung und Rostprobleme. Soweit ich weiß, ist wohl Rost bei Mitsubishi ein großes Thema. Beim Disco2 interessiert mich besonders die Haltbarkeit des Dieselmotors (Ich weiß von VW, dass die PumpeDüse Motoren nicht gerade der Burner sind).
Gruß Meini

www.nachdenkseiten.de
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3230
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Meiungen über verschiedene Modelle

Beitragvon unbemerkt » 15.10.2018 - 10:56

Hallo Meini,

und willkommen in unserem Forum.
Ich stand 2011 vor genau dieser Entscheidung als mein Dieselpickup wegen der Umweltplaketten nicht mehr tragbar war. Meine Entscheidung ging so gleich zu den Benzinern und schwankte zwischen Range 4.6, Disco 4.0 und Pajero.

Die wunderschöne Inneneinrichtung der Range um Bj. 2000 verklärte meinen Blick immer wieder. Ein halbes Jahr habe ich in den einschlägigen Roverforen zu den Problemen gelesen und war gelinde gesagt entsetzt.

Zeitgleich quälte sich ein Bekannter mit seinem Discovery TD5 und ständigen Problemen an Elektrik und Niveauregulierung - der Disco damit fiel heraus. Am Ende hätte ich beinahe einen Range mit defektem Motor und einen neuen Austauschmotor gekauft - die nötigen 10,- T€ wurden aber von meiner Regierung nicht frei gegeben.

Ein ursprünglich als Ersatzteilspender geplanter Pajero Sport 3.0 V6 fuhr mich, die Familie und einen 3 Tonnen Anhänger dann völlig unauffällig und brav für vier Jahre bei beeindruckender Sportfreudigkeit und moderatem Verbrauch von ca. 12 Litern.

Der vernachlässigter Rostschutz im Rahmen (Karosse ist gut behandelt) war das momentane Aus für das tragende Teil des Fahrzeuges. Bei einem Nachfolger mit Gasantrieb für 1300,- Euro will ich es besser machen und den Rost mit Fett ersäufen.

Der Sport, ich nenne ihn gern Ur-SUV, hat die Grundform des jeweiligen Pickups und wird seit etwa 1998 bis heute gebaut. Die Abmessungen sind bis auf 10 cm Höhe etwa gleich den V20, die Ausstattung bis auf das Easy-Select-Getriebe oft gehoben in Leder etc.. Einziger auszutauschender Serienmangel ist eine zu schwache hintere Schraubenfeder bei ordentlicher Beladung - großer Vorteil ist die preiswerte Verfügbarkeit der KFZ.

Doch zurück zu Deiner Frage. Ich glaube nicht, das die Mitsubishi stärker rosten als die Rover - keinesfalls. In der Verarbeitungsqualität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit glaube ich, sind die Mitsubishi jedoch weit überlegen.

In Deinem Fall stellt sich die Frage, was Du selbst machen kannst und willst, wieviel Geländeaktivität wirklich geplant sind und was Dein Budget hergibt?

Magst Du die klassischen Formen des V20 und soll es ein 2.8er Diesel sein ist hier gerade ein interessantes Angebot. Mit einem gewissenhaften Rostschutz kann da Auto noch alt und auch teurer werden. Bei solchen Angeboten sollte man aber mit der dicken Brieftasche auf dem Sprung sitzen, denn sie werden selten und gegen Winter richtig rar.

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Meini
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2018 - 13:04
Wohnort: Halfing

Re: Meiungen über verschiedene Modelle

Beitragvon Meini » 15.10.2018 - 19:30

Hallo, ich habe meinen Fokus auf Diesel. Umweltzonentheater und Fahrverbote interessieren mich nicht. Als Alternative würde ich durchaus einen Benziner nehmen mit LPG. Die Frage, die ich mir stelle ist, wie haltbar die Benziner mit Gas sind.
Gibts auch Erfahrung mit dem Range Rover TD6? Der drückt mich besonders, da da ein 3 Liter BMW Diesel drin ist. Und da ich noch einen 530d fahre der viel Spass macht und relativ sparsam ist..... :grin:
Gruß Meini

www.nachdenkseiten.de

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast