Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon 4x4tourer » 28.11.2018 - 20:57

Moinmoin allerseits,

noch ist es ja etwas hin, aber im Februar steht der erste TüV mit dem Dangel 4x4 an. Nu geht mir aber just die Frage durch den Kopf, wie das bei dem dann mit dem Bremsenprüfstand ist. Ich hatte mal irgendwann irgendwo im Netz eine Liste gefunden, in der gelistet ist, welches Allradfahrzeug wie zu prüfen ist. Der Berlingo 4x4 mit Dangelumrüstung ist aber leider nicht mit aufgeführt :roll:
In der Liste finden sich Angaben von prüfbar bis nicht prüfbar und wenn ja in welcher Art und Weise. Bei meinem Elch ist das simpel, normal auf 2wd prüfen und alles ist gut.
Der Dangel hat aber permanent alles angetrieben. Da geht ja stumpf einfach nur eine Kardanwelle vom Getriebe nach hinten ins Diff und das wars. Angeblich soll der Wagen auch nicht groß abgeschleppt werden dürfen...so zumindest eine Ansage der deutschen Generaldangelvertretung. Hatte da mal ganz zu Anfang Kontakt mit.

Wie schätzt ihr das ein mit so nem Permanentallrad....prüfbar auf dem Rollenprüfstand oder nur nur per Testfahrt prüfbar? Wie sind die Tüv-Prüfvorschriften für sowas? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?

grübelnde Grüße Dirk :idee03:

Ps: Liste grad wiedergefunden...guckstdu:
https://www.autoservicepraxis.de/welche ... 07270.html
Dann dort die PDF downloaden
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1651
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon Hirvi » 28.11.2018 - 21:54

Hallo Dirk!
Das ist einfach. Vorne mit der rechen Hand anheben wenn hinten geprüft wird und hinten mit der linken Hand anheben wenn vorne geprüft wird.
Okay sorry bin schon weg, aber den konnte ich nicht liegen lassen.

Es grüßt ungebremst

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11701
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon Beda » 28.11.2018 - 22:22

Hallo Dirk,
Prüfstände auf aktuellem technischen Stand, und theoretisch dürfen bei den Prüfstellen keine älteren mehr in Betrieb sein, schalten bei Fahrzeugen wie deinem automatisch den Messmodus um.
Sie treiben ein Rad vorwärts und eins rückwärts an. So ist theoretisch eine völlig normale Messung möglich.

Außer es ist eine Diffbremse verbaut
oder wir befinden uns in der Praxis. :duck:
Unser Prüfstand hält sich jedenfalls nicht an diese Theorie.
Dann entscheidet der Prüfer von Fall zu Fall.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4735
Registriert: 15.02.2003 - 17:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon Crazy.max » 29.11.2018 - 12:11

Hallo Freunde,

bei der GTÜ geht's dann auf die Bremsplatte. Kurzer Anlauf und mit einer Achse auf den Platten gebremst zeigen die Bremswerte ziemlich genau an.
Mit dem Wagon R ( permanenter Allradantrieb) kein Problem.

Olaf - kann sich aber ein Trägheitsmeßgerät vorstellen...aber ob sowas heute noch zulässig ist ?
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1535
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon terriblue » 29.11.2018 - 21:29

Moin DD,

hatten wir ansatzweise schon diskutiert
viewtopic.php?f=5&t=10460&hilit=terios&start=15

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
4x4tourer
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1277
Registriert: 05.01.2011 - 21:35
Wohnort: Kreis Verden-Aller

Re: Bremsenprüfstand bei Permanentallrad

Beitragvon 4x4tourer » 02.12.2018 - 18:56

Moinsen,

na dann bin ich mal gespannt, was im Februar dann beim Tüv meines Vertrauens zum tragen kommt.

Bin übrigens auch gespannt, was da überhaupt zum Umbau auf 4x4 gesagt wird. Die Papiere sind ganz normal nur auf den Berlingo im Werkszustand ausgelegt. Da steht nix vom Umbau drin. Allerdings hat der Wagen entsprechende Plaketten von Dangel im Motorraum und eine Mappe mit Unterlagen von Dangel ist auch dabei. Beim Händler hatte ich mal wegen dem AGR nachgefragt und bei der Aussage für einen Berlingo 4x4 kam als erstes die Antwort: Kann nicht sein, einen Berlingo mit Allrad gibt es nicht :hammerschlag: :rofl: .....und über die Fahrgestellnr. hat er auch nix dadrüber finden können! Ich hab dann selbst den Zitronenfachverkäufer über Dangel aufklären müssen.
Glücklicherweise gibts einen Ort weiter einen Händler der in Zitronen und Mitsus macht. Da bin ich mit beiden perfekt aufgehoben und der kannte auch Dangel...ob das am gleichen Nachnamen liegt...der heißt sogar wie ich!? :mrgreen: :idee03: Hat übrigens im Ausstellungsraum einen kurzen 1.Serie-Pajero stehen...im Topzustand :super: :huepfen:

gespannte Grüße DD
L300....der bessere Bulli! ;-p
------------------------------------------------------------
L300 Bj.90 2.4L Benziner
Dangel 4x4-Berlingo Bj.08 1.6L Hdi Diesel

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste