Gasanlage im Wohnbereich

Fahrzeugausrüstung, Zubehör

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11752
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Gasanlage im Wohnbereich

Beitragvon Beda » 09.01.2019 - 17:18

Hallo Gemeinde,
nach vielen Knoten im Gehirn sind wir wieder bei Gasherd und Gasheizung gelandet.
Anders als im Galloper soll das diesmal fest eingebaut und legal werden.
Das bedeutet, Tank unter das Fahrzeug und Leitungen verlegen.
Dabei bin ich auf etwas merkwürdig steinzeitliches gestoßen.
Im Bereich LPG betriebene Fahrzeuge sind Kunststoffleitungen schon lange Standard.
Diese Leitungen sind dann ohne Druckminderer mit dem vollen Gasdruck beaufschlagt.
Anders scheint es im Wohnmobil zu sein.
Da finde ich hinter dem Druckminderer nur noch Stahl- oder Kupferrohr und Schneidringverschraubungen.
Das sind Verbindungen, die für Hydraulik bis 360 bar zugelassen sind.
Auf diesen Leitungen liegt dann ein Druck von 30 mbar also 0.03 bar an.
Ist das tatsächlich so vorgeschrieben?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1545
Registriert: 04.01.2008 - 19:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Gasanlage im Wohnbereich

Beitragvon terriblue » 09.01.2019 - 18:41

Sorry Beda,

wir sind ja gasfrei (vom Kartuschendraußenkocher abgesehen) unterwegs.
Aber, wäre der Kittelträger nicht der passende Erklärbär ?

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: 17.10.2006 - 21:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Gasanlage im Wohnbereich

Beitragvon pcasterix » 09.01.2019 - 20:48

Hallo Beda,

ich habe im letzten Jahr unseren Wohnwagen auf eine TGO Multimatic ( Zweiflaschenanlage mit automatischer Umschaltung ) umgebaut.
Mit anschließender Abnahme durch einen Sachkundigen.

Stahl ist für die Leitungen nach dem Druckregler noch immer Stand der Technik und auch so in den Prüfbüchern aufgeführt. Kupfer ist noch möglich, wird aber nicht mehr gern gesehen und erfordert in der Schneidringverschraubung eine zusätzliche Stützhülse.

Wie bereits erwähnt Stand von 2018.

Bei Truma gab es bisher immer aktuelle, kompetente Auskunft zum Thema.
http://www.truma.com/de/de/service/trum ... ntrum.html

Grüße
Peter
Pajero V60 Classic Bj. 05 auf 33" und Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen, Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )

Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast