l300 ausbau - aus schrott mach neu

Ausbau zu Schlaf-und Wohnmobil, Trailer

Moderatoren: Beda, Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
grossvater
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 25.10.2016 - 17:39
Wohnort: Wien

l300 ausbau - aus schrott mach neu

Beitragvon grossvater » 04.03.2019 - 20:17

hallo allerseits,

hab mal meine wohn-konfiguration auseinander und wieder zusammengebaut. ist noch sehr einfach und ausbaufähig (-willig)

vorab sorry für die miese qualität der bilder. ich habe zwar viele gute bilder gemacht aber anschließend ungewollt gelöscht :( . die folgenden bilder habe ich aus diesem video extrahiert.

Bild

da die mittlere bank bleibt, lasse ich den originalen schaumstoffboden auch drin. ich habe sie nur um ca 10cm gekürzt um mit der bodenplatte um die radhäuser zu kommen. die hintere bushälfte hab ich für die bodenplatte vorbereitet: 12x12mm holzlatten mit sikaflex in die blechtäler geklebt. auf dämmung zwischen den latten hab ich aus mangel an material verzichtet.

Bild

12mm siebdruck-bodenplatte mit unzähligen kleinen holzschrauben in die holzlatten geschraubt. fugen zum radhaus mit schaumstoff-verpackungsmaterial abgedichtet.

Bild

aus einem alten schraubregal ein neues gemacht, unten in die bodenplatte, oben in die für den haltegriff vorgesehenen löcher geschraubt. auf dem bild schlecht zu sehen, ist in der gewünschten bett-höhe ein zusätzliches L-profil angeschraubt und auch ein gleiches gegenüber. für vorne ein stück tepich zurechtgeschnitten und die mittelbank auf ihrem platz fixiert.

Bild

auf die profile kommt eine 10mm holzschichtplatte, halb auf dieser und halb auf der rückgeklappten mittelbank liegt die 10cm crash-matte, drunter kisten und kanister.

somit haben wir ein 4 sitzplätze, ein bett, und ein bisschen stauraum. was will man mehr? vieles:

* minimal küche zum indoor tee kochen
* zusatzbaterie + beleuchtung
* vorhänge
* hundehütte

danke für eure interesse

attila + eltristo
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7087
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: l300 ausbau - aus schrott mach neu

Beitragvon MF » 05.03.2019 - 06:33

Moin

Das sieht doch praktikable aus. :super:

Wie Breit war jetzt die Liegefläche?

Woraus besteht das Regal?

Wie seiht es im Fahrmodus für Vier aus?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
grossvater
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 25.10.2016 - 17:39
Wohnort: Wien

Re: l300 ausbau - aus schrott mach neu

Beitragvon grossvater » 05.03.2019 - 17:53

servus Mario,

MF hat geschrieben:Wie Breit war jetzt die Liegefläche?

die abgebildete matratze heisst "climb X triple X crash pad" mit den maßen 182 x 110 x 13 cm. sie besteht aus 3 teilen. bei meiner körpergröße von 182 passt sie erstaunlich gut!

im hinteren bereich passt sie exakt zw regal und seitenwand. der sitz ist aber schmäler um ca 10cm und auch zu kurz um 10cm. das ist nicht so schlimm da die matratze aus einem sandwitch von 3cm harter unterlage und 10cm weichem schaufstoff besteht. die harte unterlage sorgt für das problemlose überbrücken von solchen überhängen.

Bild

was mir jedoch nicht so gefällt ist die dicke von 13cm + matratzenschoner. gemütlich auf dem bett sitzen ist nicht drin für mich :( . matratzentipps willkommen!

MF hat geschrieben:Woraus besteht das Regal?


dexion schraubregal. profi zeug, neu unbezahlbar teuer, gebraucht billig aber selten. habe mittlerweile meinen dachboden und keller damit "regaliert". unverkennbar an der abfolge der löcher.

Bild

MF hat geschrieben:Wie seiht es im Fahrmodus für Vier aus?


nicht anders als bei anderen L300 die ihren mittelsitz behalten durften. die matratze wird zusammen- und der sitz hochgeklappt.

sers,
attila + eltristo
Benutzeravatar
grossvater
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 25.10.2016 - 17:39
Wohnort: Wien

Re: l300 ausbau - aus schrott mach neu

Beitragvon grossvater » 07.03.2019 - 16:27

servus runde,

hat wer von euch schon versucht den l300 beifahrersitz ganz nach vorne zu klappen?

zuerst beim @darkstarwagon auf instagram erblickt, viel netzgesucht, und dann das gefunden:

http://www.mdocuk.co.uk/forums/viewtopi ... highlight=

falls noch da kein mitglied bist hast nicht viel verpasst, hier eine kopie ( login: eltristo passwort: eltristo)

ist "nur" ein bisschen blech schnippseln. bericht fängt gut an ist aber unvollständig, deshalb die frage euren geballten erfahrungsschatz ob ich das einfach versuchen sollte!?

szers,
attila+eltristo
Zuletzt geändert von grossvater am 07.03.2019 - 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11964
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: l300 ausbau - aus schrott mach neu

Beitragvon Beda » 07.03.2019 - 17:33

Hallo Attila,
ich sehe da ein Problem.
Stell Dir vor, Du hättest einen Unfall.
Unverschuldet.
Aber die Lehne bricht und Du wirst verletzt.
Da siehst Du keinen Cent vom Gegner.
Liebe Kinder! Nicht nachmachen!
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda

Zurück zu „Schlaf- und Wohnmobilausbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste