Riemenscheibe D4BH

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 14.04.2019 - 13:58

Moin

Beim Galloper meines Neffen hat sich die Riemenscheibe aufgelöst.

Bild

Warum können wir nur mutmaßen.

Ein nicht ganz intakter Keilriemen von der Lima könnte durch Durchrutschen für unnötige Wärme gesorgt haben? :achselzuck:

Den hatten wir am Sonntag schon bemerkt und ich habe gleich einen neue bestellt.

Am Donnerstag blieb der Wagen dann liegen.
Auf den ersten Blick nur beide Limariemen gerissen.

Die kamen passend am Freitag.

Bei einem flüchtigen Blick sah ich das die Riemenscheibe so rumbaumelte.

Ok,kein Problem hab noch eine liegen dachte ich,
die hab ich ihm noch hingelegt und dann hat er es alleine verbaut.

Gestern Abend dann der Anruf, der Motor klackert ungewöhnlich.
Vorher ist er gut 40KM gefahren ohne Auffälligkeiten.

Ich hab nun die Riemenscheibe wieder runter genommen.
Leider hat mein Neffe ignoriert das die untere Zahnriemenabdeckung beschädigt ist.

Bild

Ich habe ein Paar Streifen von dem Plastik im Bereich der Ausgleichswellen oben gefunden.

Die Riemen sind alle drauf

Meine Befürchtung ist, ob der Zahnriemen übergesprungen ist.

Oben sind Kipphebelwelle und ESP auf Markierung
unten sieht es so aus.

Bild

Wenn das weisse die Markierung ist steht die auf 8 Uhr

Sollte die nicht eher auf 11:30 Uhr stehen?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1204
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon bm » 14.04.2019 - 20:19

Hallo Mario

Der weisse Punkt ist nicht maßgeblich.
Die Kerbe auf dem Blech zwischen den, und auch auf dem hinteren Riemenrad muß mit dem dreieckigen Steg, ca. auf 11.30 Uhr, fluchten.

download/file.php?id=4933

Gruss Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 15.04.2019 - 06:11

Moin

Danke dir, dann kann ja doch alles in Ordnung sein.

Ich hab auf die Schnelle keine besseren Markierungen gefunden.

Die Zahnriemenabdeckung bau ich am Freitag ganz weg und dann wird alles kontrolliert.
Da reichte die Zeit gestern nicht aus.

Dann finde ich auch die Markierungen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 15.04.2019 - 20:13

Moin

Heute mit dem Smartphone reingehalten.

Knapp daneben ist auch vorbei. :hammerschlag:

Bild

Oben sieht es passend aus.

Kipphebelwelle:

Bild

ESP:

Bild

Kipphebel stehen auch noch.

Bild

Also wird der Zahnriemenwechsel vorgezogen.

Aus den Erfahrungen mit meinem D4BH Desaster würde ich denken, das die zwei Zähne daneben noch keinen großen Schaden angerichtet haben.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 442
Registriert: 27.06.2003 - 17:29
Wohnort: LA

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon OffRoad-Ranger » 16.04.2019 - 07:12

Hej,

na hoffentlich hast du keinen Folgeschaden!
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 16.04.2019 - 08:02

Moin

Ja, das hoffe ich natürlich auch.

Der Motor lief ja auch noch, wurde aber auch zügig abgestellt,
man hörte "nur" ein metallisches Klonk zum normalen Motorklang.

Erinnerte mich daran wie ich bei meinem Motor die Kipphebelwelle um einen Zahn verstellt habe.

In meinem Fall, und noch in min. einem weiteren im Forum,
lief der D4BH nach noch schlimmeren Zahnriemenhuddeleien
nach der Instandsetzung wieder wie vorher.

Wir machen den Motor erst mal wieder fit,
aber nur soweit das man einen Probelauf machen kann.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3446
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon unbemerkt » 16.04.2019 - 14:07

Hallo Mario,

mir wäre beim Zahnriemenwechsel vor allem wichtig, den Grund für die "Verstellung" bez. "Schwergängigkeit" zu finden. Ich bin sehr unsicher ob die Riemenscheibe die Ursache sein sollte. Vielleicht dreht ein Verbraucher hinter der Scheibe zu schwer (Wasserpumpe, Klimakupplung oder Lenkerpumpe festgehend).

Du könntest aber jetzt schon Freigängigkeiten etwas prüfen.

Ich drücke Dir jedenfalls alle 10 Daumen.

mit Grüßen von Kay, mit "neuem" Geländegänger von 1927 ... :mrgreen:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 16.04.2019 - 14:26

Moin

Danke für's Drücken.

Der Grund für's die Verstellung wird in den Fremdkörpern liegen,
die durch die zerschmolzene Zahnriemenabdeckung eingebracht wurden.
Ein "Päckchen" hab ich zwischender Ausgleichswelle oben rechts und dem Steuerriemen rausgepuhlt.
Denke, da hat es einmal "blockiert.


Ohne Fremdkörper dreht der Motor so durch wie ich es von Jaqueline gewohnt bin.

Ich hätte dieser Arbeit nur lieber nach unserem Workshop gemacht. :?


Hätte man die Plastereste entfernt, bevor es mit den neuen Limariemen wieder auf Tour gegangen ist,
wäre uns das jetzt erspart worden.


Naja, hätte hätte Fahradkette, wobei wir wieder beim Thema sind :wink: , ähh abschweiffen. :grin:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3446
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon unbemerkt » 16.04.2019 - 15:39

Hallo Mario,

dann ist ja alles gut und die Ursache vermutlich gefunden.

Wann Du mit wievielen Zahnriemen den Workshop planst, entscheide aber gern selbst - ich bin ja nur dabei. :handy:

mit Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 16.04.2019 - 21:55

Hallo

Mein Neffe hat passenderweise Urlaub und hat schon etwas zerlegt und frei gemacht.

Die Riemen und Spannrollen haben wir schon erneuert und es sieht alles passend aus.
Von Hand hab ich schon drei Umdrehungen durch, und es fühlt sich an wie bei meinem.

Also zwei mal geht es schwer ansonsten immer recht leicht.

Eins ist mir noch entgangen,oder lässt mich noch etwas unsicher sein.

bm hat geschrieben:
Der weisse Punkt ist nicht maßgeblich.
Die Kerbe auf dem Blech zwischen den, und auch auf dem hinteren Riemenrad muß mit dem dreieckigen Steg, ca. auf 11.30 Uhr, fluchten


@Bernd: Auf deinem Bild liegt das Blech mit der Kerbe mit der Wölbung nach oben,
also innen hohl.
Ich beschreibe das Blech als Teller (wie ein Essteller)

Ich würde dein Bild so deuten, dass alles in Einbaurichtung liegt.
Die Flächen die man jetzt sieht sieht man auch im eingebauten Zustand?

Bei dem Blech hab ich kurz überlegt.
Aber in der Kombination mit meinen Bildern und der Logik an der Kurbelwelle,
habe ich das Blech mit der Wölbung zum Motor eingebaut.

Also ist bei einem Teller zeigt die Unterseite zum Kühler und die "Speisenseite" zum Motor.

EDIT: Sehe gerad auf deinem Bild, die große Riemenscheibe hat ja auch eine Kerbe,
die hab ich auch gesucht aber nicht gefunden.

Suche ich morgen nochmal.

Morgen prüfen wir nochmal und dann erfolgt der Probeweise zusammenbau.

Ich würde den Motor gerne ohne Diesel nur vom Anlasser drehen lassen.
Wenn ich den Stecker von der WFS ziehe,müßte die Spritzufuhr unterbrochen sein,oder?

Ich hab an Jaqueline keine WFS mehr, da trenne ich nur das Kabel zum Magnetventil und es geht kein Diesel mehr durch.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12010
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon Beda » 16.04.2019 - 22:32

Hallo Mario,

Bild
dieses Bild ist von mir. Die Anordnung ist rein zufällig.
Ich denke, daß man von rechts nach links Rückseite, Rückseite und Vorderseite sieht. :achselzuck:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3446
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon unbemerkt » 17.04.2019 - 00:18

Hallo Mario,

das Bild eines L200 Bj. 2002 hilft Dir bestimmt Dich zu versichern.

Bild

Ich glaube, ich war an dieser Stelle auch schon einmal unsicher, die Riemen liegen aber nur so schön auf Platz.

Bei Unklarheiten melde Dich gern. :handy:

Gruß von Kay, hat schon Schmerzen an den 10 Daumen und einen defekten Rahmen an der Hinterradaufhängung des neuen einspurigen Geländefahrzeuges :roll:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12010
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon Beda » 17.04.2019 - 07:54

Morgen Kay, morgen Mario,
also alles von hinten gesehen auf meinem Bild.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 17.04.2019 - 09:25

Moin

Danke Euch. :super:

Ich hab mich dann noch an meinen Fundus erinnert.

Bild

Bild


Das Zahrad ist zur Blechseite dachartig erhöht.
So passt die teller/schüsselige Seite des Blechs wunderbar rein.

Zudem kann ich mir jetzt noch die Sicherheit über die Nutlage holen.

Hab heute Morgengrauen schon mal rangehalten,
passt.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7181
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Riemenscheibe D4BH

Beitragvon MF » 17.04.2019 - 20:16

Moin

Der Autowagen tut wieder was so ein Autowagen tun soll. :grin:

Wenn morgen die untere Riemenabdeckung ankommt,
wird die noch montiert und dann geht der Wagen wieder in den Alltagstest.

Sicher ist noch gar nichts, aber bisher und auf der Proberunde war alles unauffällig.

Heute schien die Sonne so schön durchs Hallentor,
da sah man dann auch die Kerbe gut.

Bild

Für den ersten Start ohne Diesel haben wir das Kabel vom Magnetschalter abgenommen,
um dann festzustellen das der Stecker tatsächlich nur an dem Kabel hängt. :hammerschlag:
Also Stecker ziehen hätte es auch getan.


Bild

Die Ventile hatten alle sehr viel Spiel.
So im Bereich 0.35 -0.4 mm

Hab dann auf gute 0.17 eingestellt.

Beim Sichten der Bilder vor dem Zahnriemenwechsel fiel mir auf,
das die Feder der Spannrolle für den Ausgleichsriemen nicht richtig montiert war,

Bild

Kann man auch gut an Kay seinem Bild erkennen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste