Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 26.04.2019 - 16:00

Moin zusammen,

ich bin recht neu aktiv hier im Forum, genau genommen war meine kürzliche Entdeckung an meinem Bus (Mitsubishi L300 4WD) der Grund für die Anmeldung. Ich lag unter dem Wagen um mal zu schauen, ob es was neues zu sehen gibt und ich musste feststellen, dass ein Schlauch oder Kabel, genau konnte ich das nicht ausmachen, von der Hinterachse abgerissen zu sein scheint. Ich habe mit dem Handy 2 Fotos gemacht, man kann leider nicht all zu viel darauf erkennen. Ich hoffe, dass mir hier dennoch jemand helfen kann und zumindest eine Idee hat, um was es sich hier handelt.
Ich schätze, dass ich in dem Zustand schon einige Kilometer gefahren bin, deshalb hoffe ich mal, dass es sich nicht um ein all zu kritisches Teil handelt.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe,

Alex

Bild

Bild

Bild
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Hirvi » 26.04.2019 - 16:39

Hallo Alex!

Scheint die Getriebeentlüftung zu sein. Hast Du mal die Ölstände geprüft? Das wirkt für mich wie ein Opfer der Korrosion und an der Stelle, würde mich das stutzig machen.
Bei meiner Achse liegt die, glaube ich zumindest, wo anders, aber was anderes fällt mir jetzt nicht ein zu dem Schlauch.
Ich würde mal vorsichtig unter dem ganzen Wachs nach Rost suchen, denn so vertrauenerweckend finde ich die Bilder nicht.

Herzlich willkommen sagt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7652
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon MF » 26.04.2019 - 17:16

Moin

Achsentlüftung denke ich auch. Es sei denn das sind zwei verschiedene Baustellen.

Die Achsentlüftung ist normal über dem Diff
wie Volker schon schrieb.

EDIT:
Hab noch mal an meinem Auto nachgesehen.
Das ist die Achsentlüftung.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 26.04.2019 - 18:19

Moin und danke erstmal für die Antworten!

Leider bin ich nun kein professioneller Mechaniker (eigentlich gar keiner) und kann nicht wirklich einschätzen, was die Entlüftung so tut, kann mir das jemand kurz erklären?
Wie tragisch schätzt ihr eine Weiterfahrt ein?

Besten Dank:-)
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12283
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Beda » 26.04.2019 - 18:51

Hallo und willkommen Alex,

Bild
Ich denke, in der oberen rechten Bildecke kann man sehen, wo die Entlüftung mal angeschlossen war.
Die Aufgaben lauten also:
Instandsetzen, Diff.-öl auf Wasser prüfen besser erneuern.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 26.04.2019 - 19:03

Hallo Beda,

ich denke auch, dass ich die ursprüngliche Stelle des Anschlusses ausgemacht habe. Ich habe es auf dem Bild unten noch einmal eingekreist. Die nächste Frage wäre dann, wie das daran befestigt war, aber das werde ich wohl rausbekommen, sobald ich die Stelle freigelegt habe.

Meinst du, ich kann am Wochenende dennoch eine Runde drehen?
Besten Dank,

Alex

Bild
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7652
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon MF » 26.04.2019 - 19:15

Moin

Da kommt eigentlich ein kleines Metalröhrchen raus.

Ob du fahren kannst?

Wenn du wirklich Fremdkörper in der Achse hast, solltest du nicht fahren.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Hirvi » 26.04.2019 - 23:14

Hallo Alex!

Bei mir sieht das so aus.

Bild

Also doch nicht anders als bei Dir.

Ich denke eine Kontrolle der Qualität und der Quantität des Differenzialöles ist dringend nötig.

Da die Aufnahme des Schlauches völlig weg-korrodiert ist, vermute ich da böses. Tut mir leid aber das ist eine dringende Baustelle. Wenn Du das Öl geprüft oder besser gewechselt hast, ist es aber erst mal kein Problem so weiter zu fahren, solange Du nicht gerade immer im Regen, Matsch oder Moder unterwegs bist. Längere Reisen würde ich aber so nicht antreten. Ich weiß jetzt nicht wie die Aufnahme des Schlauches in der Achse genau existiert, ob geschraubt, geschweißt, verpresst oder sonst wie. Ich werde aber morgen mal am Auto nachschauen und dann berichten. Wie lange hat der Wagen denn gestanden und was weißt Du über die vorherige Verwendung. Für mich sieht so ein Schaden etwas suspekt aus. Eigentlich ist gerade dieser Bereich gut mit Öldämpfen versorgt, so dass es nicht zu diesem Schadenbild kommen sollte.

Es grüßt

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 08.05.2019 - 23:26

Hallo zusammen,

vielen vielen Dank für eure Antworten! Ich bin nun zumindest erstmal soweit beruhigt, dass das kein ultimativ lebenswichtiges Teil ist. Sobald es draußen wieder trocken und etwas wärmer ist, werde ich mich dann mal unter das Auto legen, glücklicherweise brauche ich es nicht als Alltagswagen.
Mein Plan wäre, dass ich eine Begutachtung des Zustandes der Hinterachse an mehreren Stellen vornehme, anschließend den Entlüftungsauslass säubere und danach ein Röhrchen dort anschweiße. Dort möchte ich dann, ähnlich wie auf dem Foto von Volker zu sehen, einen neuen Schlauch mit einer Schelle dort befestige. Klingt das soweit sinnvoll? Ist dort noch irgendeine Art von Ventil oder Membran verbaut? Die Reparaturanleitung gibt leider nicht viele Informationen zu diesem Teil der Achse...

Um auf deine Frage noch zu antworten, Volker: die letzten 2 Jahre ist der Wagen insgesamt keine 1000km gefahren, der Vorbesitzer wollte ihn ausbauen, ist aber nicht dazu gekommen und hat sich dann entschlossen, ihn doch zu verkaufen. Könnte also gut sein, dass da mit Öldämpfen etc. nicht viel war. Insgesamt hat der Bus aber sehr wenige ernsthafte Roststellen, wie das dort nun passiert, verrät mir vielleicht die Hinterachse unter der Versiegelung :roll:
Wo hast du denn eine so wunderbar aussehende Achse her, das sieht ja nahezu fabrikneu aus :-)

Ich halte euch mal auf dem laufenden, vielleicht hat ja nochmal jemand das Problem.

Liebe Grüße,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7652
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon MF » 09.05.2019 - 06:47

Moin

Dein Plan mit dem Röhrchen sollte funktionieren.

Eine Membran an der Stelle ist mir nicht bekannt.

Der Schlauch zur Entlüftung beginnt an der Achse und Ende am darüber liegenden Querrohr des Rahmens.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12283
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Beda » 09.05.2019 - 09:06

Mr. SvomF hat geschrieben:Hallo zusammen,
............,anschließend den Entlüftungsauslass säubere und danach ein Röhrchen dort anschweiße.
Liebe Grüße,

Alex

Morgen Alex,
ein Gewinde schneiden und ein Röhrchen einkleben, halte ich für viel einfacher und haltbarer.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 21.03.2020 - 18:52

Hallo zusammen,

lange ists her mit dem Thema, aber wir sind nun gerade dabei, das noch einmal "richtig" zu machen. Leider ist das (mal dagewesene) Loch komplett verschmutzt und der Plan wäre nun, es aufzubohren. Wir haben aber absolut keine Ahnung, wie dick das Material an der Stelle sein könnte. Eine Skizze vom Achsgehäuse haben wir im ASA gefunden, auch da wird das aber nicht so richtig klar und die größte Frage ist: Wie dicht darunter sitzen Teile des Diffs?

Ich würde mich freuen, wenn irgendwer überhaupt eine grobe Ahnung hat.
Vielen Dank schonmal,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 21.03.2020 - 20:31

Hallo nochmal,

wir haben jetzt mal vorsichtig mit einem Bohrer angefangen und dann mit dem Schraubendreher weiter "gepult", bis wir gemerkt haben, dass wir durch waren. Jetzt haben wir mit einem Gewindeschneider ein M6-Gewinde nachgeschnitten und einen Adapter für den Schlauch aus einer Schraube, die wir auf der Drehbank durchbohrt haben, gebaut. Darauf passt nun der noch vorhandene Schlauch.
Morgen wird das dann noch einmal gespült, so dass möglichst wenig Rückstände im Diff bleiben, ich mache auch ein paar Fotos, vielleicht hat ja nochmal jemand das Problem.

Schönen Abend euch,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1738
Registriert: 11.05.2011 - 18:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Hirvi » 21.03.2020 - 21:06

Servus Alex!

Das hört sich doch sehr gut an. Da wüsste ich nicht, was man besser machen könnte. :super:
Das ist eh eine unkritische Stelle, solange du nicht furtest. Das Getriebe sauber spülen und dann sollte das keine Probleme mehr machen.

Es grüßt Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Schlauch oder Kabel an Hinterachse abgerissen

Beitragvon Mr. SvomF » 23.03.2020 - 01:06

Moin zusammen,

ich wollte noch einmal abschließend den jetzigen Stand vorstellen, ich habe im Prinzip das gemacht, was ich gestern schon beschrieben habe. Ausnahmsweise hat auch alles auf Anhieb geklappt. :grin:

Step 1: Neuen Adapter bauen. Dazu habe ich eine M6-Schraube von ihrem Kopf befreit und auf der Drehbank ein Loch komplett hindurchgebohrt:

Bild

Step 2: Aufbohren und freikratzen mit Schraubendreher. Dass die "Verbindung" zum Hohlraum besteht, habe ich noch mit Druckluft geprüft. Dann habe ich ein Gewinde M6 geschnitten. Anschließend das alte Öl abgelassen, ordentlich mit Öl gespült und mit neuem Öl aufgefüllt. Falls das nicht allgemein bekannt sein sollte: Wir haben sehr gute Erfahrung damit gemacht, das frische Öl erstmal auf der Heizung anzuwärmen, ansonsten wäre es eine sehr langwierige Angelegenheit geworden...

Bild

Bild

Step 3: Einbau des Adapter für den Schlauch, Sicherung mit Schraubenkleber und Kontermutter:

Bild

Anschließend haben wir die Achse noch ein wenig von dem völlig stümperhaft aufgebrachten Unterbodenschutz befreit - überraschenderweise sieht es darunter noch ziemlich gut aus, teilweise war blankes Metall sehr schnell zu finden. Also noch schnell neu versiegelt, jetzt sollte das hoffentlich eine Weile halten :grin:

Einen guten Start in die Woche euch,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste