Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

golleander
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2016 - 19:25
Wohnort: Zwickau

Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon golleander » 09.06.2019 - 19:18

Hallo alle zusammen.
das Thema wurde sicher schon irgendwo diskutiert, auf die schnelle hab ich aber nicht gefunden wo.
Für den Blattfederwechsel sollte der Hinterwagen aufgebockt sein. Die Blattfederaufnahmen als auch Achse/Differntial fallen jedoch beide weg, da sie beim Ausbau zugänglich sein müssen.

Habt ihr da noch einen Tip?
Was denkt Ihr über die Längsstreben der Anhängerkupplungsaufnahme?

Gruß, Andreas
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7299
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon MF » 10.06.2019 - 07:32

Moin

Ich würd das Auto an den Rahmenlängsträgern kurz vor der Blattfederaufnahme, die erste in von vorne gesehen, anheben.
Dann da auf Montageböcke stellen.

Die Achse dann mit zwei Wagenhebern abstützen.
So kann man die Achse auch noch mal etwas anheben oder absenken für die Blattfederarbeiten.

An der AHK Traverse hab ich Pajeros und L200 auch schon angehoben. Es geht wäre aber hier nur meine zweite Wahl.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
golleander
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2016 - 19:25
Wohnort: Zwickau

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon golleander » 11.06.2019 - 09:36

Danke für den Tipp!

Gruß, Andreas
freak-tom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 19.11.2013 - 17:28
Wohnort: Rostock

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon freak-tom » 14.06.2019 - 04:11

Moin,
in Kasachstan hatte ich es damals so gemacht:
Bild
Beste Grüße
Thomas
Mitsubishi L300 4WD 2.4i
Www.90kmh.de
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2131
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon motorang » 15.06.2019 - 10:28

Hallo,
ich hatte damals direkt an der Blattfedernkonsole aufgebockt, so dass die Feder selbst frei blieb:

aufbocken_blattfedertausch.jpg
aufbocken_blattfedertausch.jpg (96.31 KiB) 105 mal betrachtet


Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 7299
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon MF » 15.06.2019 - 11:45

Moin

So ist auch mein Gedanke.

Nur aus Mangel an 4 Wagenhebern hätte ich dann einen genau vor die Aufnahme gestellt.

So viel Auflage hat man da direkt an der Aufnahme aber auch nicht.


Unter dem Rahmen ist die Fläche doch größer.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1699
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Aufbocken L300 4WD für Blattfederwechsel

Beitragvon Hirvi » 18.06.2019 - 09:39

Servus!

Die offenbacher Methode unterscheidet sich nur unwesentlich von der kasachischen Lösung.

Bild

Es grüßt Volker, der bei solchen Lösungen immer mit Bauchschmerzen arbeitet.
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast