Aloha Wanderwell

ferne Meere, Länder und Völker

Moderatoren: Matthias, Schlappohr

Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Aloha Wanderwell

Beitragvon Schlappohr » 17.11.2019 - 21:44

Hallo Miteinander,

viele haben ja die Weltumrundung von Heidi Hetzer mit Ihrem Hudson verfolgt. Vielleicht kennen auch ein paar die Geschichte von Clärenore Stinnes die in einem Adler Standard 6 1927 - 1929 die Welt umrundet hat? Der mitreisende Fotograf Carl-Axel Söderström und spätere Eehemann von von Frau Stinnes hat 1931 dazu den Dokumentarfilm "Im Auto durch zwei Welten" veröffentlicht und weitere Dokumentationen und verfilmungen in jüngerer Zeit folgten.

Unlängst bin ich jetzt über eine weitere Automobilistin dieser Zeit gestolpert deren Geschichte noch abenteuerlicher anmutet - Aloha Wanderwell.

Bild
Quelle: Wikipedia

Die 1906 in Manitoba, Kanada, geborene Idris Galcia Welsh erhielt Anfang der 1920er Jahre den Namen "Aloha Wanderwell", nachdem sie den Entdecker Walter Wanderwell kennengelernt hatte. In Erwiderung auf eine Anzeige, die Mr. Wanderwell 1922 aufgegeben hatte: Auf der Suche nach "Verstand, Schönheit & Reithosen - Weltreiseangebot für glückliche junge Frau die an einer Expedition teilnehmen möchte!" traf sich die 16-jährige, 1,80 m große junge Frau mit der Expedition in Paris und für die nächsten fünf Jahre, von 1922 bis 1927, war Aloha die erste Frau, die in einem speziell angefertigten und gepanzerten Ford Model T als Fahrerin und Übersetzerin die Welt umrundete (sie sprach 11 Sprachen !!) und Filmemacher dokumentierten die Expedition. Der Treck bahnte sich seinen Weg durch 80 Länder mit einer Gesamtlänge von 380,000 Meilen, sie verwendeten kerosin statt benzin, zerkleinerte Bananen statt Fett im Differential und Elefantenfett statt Öl. Es wird angenommen, dass die Finanzierung für ihre Expeditionen von Henry Ford, Standard Oil und anderen damaligen Unternehmen stammte und dass sie bezahlte Vorträge hielten und die Filme ihrer Reisen zeigten.

Bild
Quelle: http://www.mtfca.com

Nachdem die junge Aloha und Walter (gebürtiger Valerian Johannes Tieczynski deutscher/polnischer Eltern der einen Teil des ersten Weltkrieges als angeblicher deutscher Spion in amerikanischen Gefängnissen verbracht hat) amerikanische Staatsbürgerin geworden waren, heirateten sie 1925 und reisten von 1926 bis 1928 durch Afrika - eine von Alohas Biografinnen fand Beweise dafür, dass sie sichirgendwann die Haare kurz geschnitten hatte, und mit der französischen Fremdenlegion im Rif-Krieg in Algerien in den 1920er Jahren kämpfte.

Bild
Quelle: https://thevintagent.com

Während der Fahrt durch China wurde die Expedition von Banditen gefangen und erst freigelassen, als Aloha ihnen den richtigen Weg zeigte, ihre Maschinengewehre zu laden und abzufeuern...

Ihr Ehemann Walter Wanderwell wurde 1932 von unbekannten Angreifern auf seinem Boot im Hafen von Long Beach (Kalifornien) erschossen. Aloha machte alleine weiter und gründete eine Expedition nach Brasilien - sie lernte dabei das Fliegen - und beteiligte sich an der Suche nach der verlorenen Percy Fawcett Expedition, konnte diese jedoch nicht finden.

Aloha Wanderwell heiratete erneut und ließ sich Mitte der 1930er Jahre nieder, hielt Vorträge und stellte die vielen Filme ihrer Reisen aus. Alle ihre Reisefilme blieben erhalten und befinden sich in der Library of Congress und im Smithsonian.

Aloha Wanderwell starb am 4. Juni 1996 in Newport Beach, CA, im Alter von 89 Jahren.

Auf der wirklich guten Website https://www.alohawanderwell.com finden sich hier wunderbare Fildokumente.

Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch Freude an dieser ungeheuer abenteuerlichen Zeitreise in eine Epoche in der Reisen noch wirkliche Abenteuer bedeutet haben.

Schönen Abend wünscht Euch
Florian

Bild
https://static01.nyt.com
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9249
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Matthias » 18.11.2019 - 08:54

Klasse Fund, Florian!

Was man wohl erleben würde, wenn man heute "Verstand, Schönheit & Reithosen - Weltreiseangebot für glückliche junge Frau die an einer Expedition teilnehmen möchte!" im Internet posten würde? Sicher eine gewisse Meinungsvielfalt, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Die Geschichten rund um Frau Wanderwell (was für ein Name!) sind spannend. Was mir gleich wieder auffiel: eine Art von Unbekümmertheit und Selbsteinschätzung, die mir typisch amerikanisch erscheint. Aber vielleicht täusche ich mich …

Gruß und Dank
Matti


PS. Die Frauen von der fliegenden Gilde dieser Zeit sind auch höchst bemerkenswert!
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Timo TA93
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 29.09.2016 - 14:55
Wohnort: Königstein

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Timo TA93 » 18.11.2019 - 11:39

Moin,

das gefällt mir auch dieser "Scheunenfund".

Ob autofahrend oder fliegend, Frauen sind nicht schlechter als Männer. Wer sagt "Frau am Steuer - Ungeheuer" hat nicht begriffen, daß auch Männer nicht rückwärts einparken können oder nach vielen Jahren noch fahren wie ein Fahrschüler.

Ich ziehe den Hut vor jenen Frauen, die es schafften ein Stück Geschichte zu schreiben auch wenn diese teils in Vergessenheit geriet!
Grüße
Timo TA93

Der immer für "Oberförster Pudlich" gehalten wird...
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Schlappohr » 18.11.2019 - 22:40

Matthias hat geschrieben:Was mir gleich wieder auffiel: eine Art von Unbekümmertheit und Selbsteinschätzung, die mir typisch amerikanisch erscheint.


Hallo Matti,
ohne genauer zu recherchieren lässt es sich doch vermuten wie es dazu kommt. Das kanadische Manitoba hat heute weniger Einwohner als meine Geburtsstadt München, die Hälfte davon lebt in Winnipeg. Zu Alohas Zeiten, bzw. als sie noch Idris war, haben dort sicherlich noch deutlich weniger Menschen gelebt. Wenn Du heute aufs kanadische Land gehst, findest Du dort tatsächlich immer wieder junge Leute die genau diese Mischung aus Unbekümmertheit und frühreifer Überlebensfähigkeit zeigen. Ich kenne da ein paar junge Mädels die mit dem Quad durch die Wälder düsen und mit 13 ihren ersten Elch geschossen haben. Ich vermute das Idris von genau diesem Schlag war.

Gruß vom Florian,
der sich noch nie Gedanken darüber gemacht hat, ob Frauen irgendwas schlechter oder besser können. Liegt vermutlich an den Frauen in meinem Leben...
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 23.05.2006 - 20:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Ulrike » 18.11.2019 - 23:13

Lieber Florian,

tolle Geschichte - DANKE dafür.

"Sie zerkleinerte Bananen statt Fett" erinnert mich an eine erfolgreiche Notreparatur vor sehr vielen Jahren am Radlager (Mitsu Lancer) mitten in der Nacht auf einem Parkplatz unter der Straßenlaterne in Südfrankreich - das Lager wurde ausgebaut, abgeputzt und mangels Fett mit Butter gefüllt und wieder eingebaut.

Einen schönen Abend noch,
Ulrike
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9249
Registriert: 04.06.2002 - 22:25
Wohnort: Zell

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Matthias » 14.12.2019 - 22:29

Hi,

in letzter Zeit bin ich immer wieder auf frühe reisende Frauen gestoßen, die mit Auto oder Flugzeug unterwegs waren. Die meisten Namen sind bekannt.

Annemarie Schwarzenbach
https://de.wikipedia.org/wiki/Annemarie_Schwarzenbach

Ella Maillart
https://de.wikipedia.org/wiki/Ella_Maillart

Amelia Earhart
https://de.wikipedia.org/wiki/Amelia_Earhart

Hanna Reitsch
https://de.wikipedia.org/wiki/Hanna_Reitsch

Elly Beinhorn
https://de.wikipedia.org/wiki/Elly_Beinhorn

Gertrude Bell
https://de.wikipedia.org/wiki/Gertrude_Bell

Freya Stark
https://de.wikipedia.org/wiki/Freya_Madeline_Stark

Alexandra David-Néel
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexandra_David-Néel

Isabelle Eberhardt
https://de.wikipedia.org/wiki/Isabelle_Eberhardt

Clärenore Stinnes
https://de.wikipedia.org/wiki/Clärenore_Stinnes

Marga von Etzdorf
https://de.wikipedia.org/wiki/Marga_von_Etzdorf

Heidi Hetzer
https://de.wikipedia.org/wiki/Heidi_Hetzer

Sicher gibt es noch viel mehr. Florians Fund zeigt das ja. Man müsste weiter suchen.

Schöne Grüße
Matti
Iveco TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 187.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
Ulrike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 23.05.2006 - 20:02
Wohnort: Langenlonsheim

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Ulrike » 15.12.2019 - 18:47

Lieber Matthias, lieber Florian,

ich freue mich, dass Ihr so viele starke reisende Frauen gefunden habt! Danke für die intessanten Links.

Liebe Grüße aus Lalo
Ulrike
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10843
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Schlappohr » 15.12.2019 - 21:16

Hallo Matti,
na Danke auch! Bei mir stapeln sich spannende Bücher die ich endlich mal gerne lesen möchte und dann kommst Du mit so vielen tollen Links... :hammerschlag:
Dankeschön!
Herzliche Grüße
Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9580
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Aloha Wanderwell

Beitragvon Borsty » 27.12.2019 - 06:37

Hi Zusammen
Von Elly Beinhorn kam gerade ne Doku im TV über den afrikanischen Kontinentenflug.
Nebenbei sind mir auch Bücher und Dokus der WASP und der Nachthexen aufgefallen.
Sachen die man gar nicht wusste und irgendwie jetzt durch diesen Thread und diversen Google suchen auftauchen.
Gruss Uwe
BORSTY

Zurück zu „der Rest der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste