Getriebe-Öl Wechsel?

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Bruno
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 28.08.2008 - 10:21
Wohnort: Essen

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Bruno » 11.05.2009 - 14:56

Hallo Zusammen!

Ich grabe diesen Fred mal wieder aus...

Ich habe folgende Frage:

Ist ein Tausch des Getriebeöls generell sinnvoll?!

Warum ich diese Frage stelle:

Bei mir steht die 9. Jahresinspektion an.
Laut Wartungsplan soll das Getriebeöl gewechselt werden.
Jetzt war ich in einer freien Werkstatt um mir ein Angebot einzuholen.
Der Meister dort sagte mir, dass der Wechsel total überflüssig sei.
Es könnten eher Probleme dadurch auftauchen, nämlich dass die Kupplung rutscht nach dem Wechsel.
Er sagte, das Öl im Getriebe hält ewig und bräuchte man nicht wechseln. Er könnte das gerne machen, wäre aber überflüssig.

Da ich jetzt selber der totale Laie bin, weiß ich nicht was ich davon halten soll.
Wäre nett, wenn die Fachmänner hier ihre Meinung zu diesem Thema sagen würden.

Danke!!

Gruß Bruno

P.S: Mein Pajero Sport K90 3.0 V6 AT von BJ 2000 hat jetzt 77.000 Km auf der Uhr.
Pajero Sport 3.0 V6 mit Vialle LPG Anlage als Flüssigeinsprizter und 83 Liter Donuttank unter dem Auto
Andreas Possenig
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 515
Registriert: 16.07.2008 - 15:32
Wohnort: Graz

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Andreas Possenig » 11.05.2009 - 15:31

Hallo,

hat der dir erkärt warum das Zeug ewig halten soll?

Ich sag auf jeden Fall wechseln, warum die Kupplung danach rutschen soll ist mir auch schleierhaft.

Es zwar ein Fakt dass sich heutzutage wohl nur wenige um Ihr Getriebeöl scheren und dies scheinbar oft gut geht aber ich würde trotzdem wechseln, 9 Jahre sind ja auch kein Pappenstiel.

Dass das Öl ewig hält sagt auch Audi bei seinen Automatikgetrieben, dass dies nich stimmt haben aber schon einige Ölwechsel und Schieberkastenreinigungen bei ZF (Hersteller) gezeigt, also raus mit dem Zeug.

Gruß Andreas
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 11469
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Beda » 11.05.2009 - 17:28

Hallo,
die Japaner sind da ziemlich konservativ und dein PajeroSport technisch eher ein Nutzfahrzeug.
Wenn es Vorgaben des Herstellers gibt, bei Dir vermutlich alle 45.000km, würde ich die einhalten.
Wenn kein Wechsel vorgeschrieben ist, würde ich ca. alle 120.000km wechseln.
Die Aussage über die Kupplung ist einfach Quatsch.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
hapaai
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 1966
Registriert: 05.07.2007 - 09:43
Wohnort: München

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon hapaai » 12.05.2009 - 21:44

Hallo Bruno,
lies mal unter
http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=36&t=8729&hilit=getriebe%C3%B6l

dort hab ich geschrieben...
Hallo zusammen,
hab mich heute im Verborgenen(der Garage) der vorweihnachtlichen Schrauberei hingegben. Es war ja nicht so kalt.
Aufgabe war Getriebeöle wechseln, die waren ja auch schon seit Monaten auf Halde. Im I-Net war dann noch ein Ölhändler zu vernünftigen Preisen zu finden, auch die Gebinde passten.

Letzter Ölwechsel war offensichtlich bei Inbetriebnahme vor 15Jahren bzw. 130Tkm. Außer beim Schaltgetriebe und Verteilergetriebe, da wurde offensichtlich vor 10Jahren oder 60Tkm mit dem Kupplungswechsel auch das Öl getauscht. Das sah noch ansehlich aus.

Aber beim Vorderachsgetriebe und Hinterachgetriebe, da kam kein Öl raus, sonder anthrazitfarbener ekliger Brei mit dicken Klumpen. Auch die Magnete waren richtig zugeklebt.

Ich hoffe nur, dass nichts schaden genommen hat und ich jetzt wieder lange Ruhe und Freude hab.

Die nächsten Tage kommen Zünkerzen und Ventildeckeldichtung dran.
....


Ich rate Dir dringend zu einem Wechsel, was bei mir raukam war alles andere als Getriebeöl, das "ewig hält"..

Gruß, Walter
Pajero GLS 1993, V20, 6G72, 12V, 150 PS/110 kW, V6, 3.0l lang = V43, Super Select
Benutzeravatar
motorang
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2085
Registriert: 02.04.2007 - 18:51
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon motorang » 13.05.2009 - 05:51

Die Idee dass altes Öl besser schmieren soll als neues Öl ist für einen Mechaniker reichlich seltsam ... bei meinem L300 waren zwar keine Klumpen drin, aber ich wusste nicht was für ein Öl verwendet wurde ... also hab ich auf das hier empfohlene Castrol gewechselt und gut wars. Warum dann eine Trockenkupplung rutschen sollte erschließt sich mir nicht.

Einzige Möglichkeit: Vorher war kein flüssiges Öl mehr drin, nach dem Wechsel schon, und flüssiges Öl geht halt durch kaputte Simmerringe durch ... das ist mir aber lieber als ein kaputtes Getriebe infolge Mangelschmierung und definitiv billiger behebbar ...

Gryße!
Andreas, der motorang
L300 4WD Technik-FAQ unter motorang.com/L300
Benutzeravatar
Bruno
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 28.08.2008 - 10:21
Wohnort: Essen

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Bruno » 13.05.2009 - 16:20

Hallo Zusammen und Danke für die Antworten.

Da hat mich mein Bauchgefühl dann nicht getrügt...

Ich habe mir auch gedacht, dass ich das wohl machen lassen sollte...

Ich dank euch!

Gruß

Bruno
Pajero Sport 3.0 V6 mit Vialle LPG Anlage als Flüssigeinsprizter und 83 Liter Donuttank unter dem Auto
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9206
Registriert: 24.06.2002 - 09:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Borsty » 28.11.2009 - 10:04

Hi Zusammen
Ich hole den Thread mal wieder hervor da ich eine interessante Entdeckung hinsichtlich Automtikölen gemacht habe.
Da ich gerade diese Woche sämtliche Flüssigkeiten an meinem Dogde getauscht habe bin ich auf folgende ATF Bezeichnung gestossen. ATF 4+
Es handelt sich hierbei nicht um ein ATF Dextron I, II, III oder eben Dextron IIII wie in vielen Foren geschrieben wird, sondern um ein wirkliches spezielles Öl das nur von sehr wenigen Herstellern produziert wird. Grundsubstanz ist ein Dextron III, wird aber mit diversen Zusätzen, also anderem Rezept hochwertiger gemacht.
Die andere Rezeptur entstand dadurch, dass die Hersteller die Schaltbänder der Automaten veränderten. In vielen Fällen werden sie hydraulisch nachgestellt und zugleich bei Geländewagen auch für die Zwischengetriebeschmierung genommen. Sie müssen also anderen Anforderungen entsprechen als normale Automatiköle(ATFs)
Eigentlich interessant daran ist, das alle mit amerikanischen Automaten(Chrysler, Daimler Chrysler usw.) ausgerüstete Fahrzeuge die 3+ oder 4+ Spezifikation erfüllen müssen und das seit 1994. Da kommt wieder das Automatensterben ins Gespräch das einerseits wie von Florian bestätigt durch schlechte oder gar keine Ölwechsel im Gange ist, wie auch sehr wahrscheinlich vom Einsatz falscher Öle.
Ich habe ein Teil dieses ATFs kurz mal unserem Laborantenazubi übergeben und er hat damit einen sehr einfach Test durchgeführt. Hochdruckstabilität(4-Kugelprüfmethode). Da werden 3 Kugeln in einer Form mit dem Öl montiert und eine Vierte Kugel wird mit zunehmendem Druck und Drehung darauf gedrückt. Die Zeit, Gewicht und Drehzahl ergibt dann die Druckeigenschaft. Mit normalem ATF Dextron III frassen sich die Kugeln deutlich schneller fest als dann mit dem ATF 4+. Bdeutet also das die Dextronreihen weniger hochdruckstabil sind als diese 3+ und 4+ Reihe.
Denke das ist so ne Info die eigentlich Geld sparen kann und man sieht das es doch anscheinend sehr viele Unterschiede gibt. Diese Öle sollten auch nicht untereinander gemischt werden.
Gruss UWE
BORSTY
Benutzeravatar
hapaai
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 1966
Registriert: 05.07.2007 - 09:43
Wohnort: München

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon hapaai » 07.04.2010 - 14:37

Hallo zusammen,
nur so als Update.
Samstag war rundum Motor-Ölwechsel bei drei Fahrzeugen dran.
Am Pajero musste ich beim Abnehmen des Unterfahrschützchens feststellen, dass das Vorderachsgetriebe und alles darunter völlig verölt war. Die Ablasschraube ist undicht. Bei der Einfüllschraube konnte mein Schaschlikspießchen kein Öl mehr ertasten.
Der letzte Getriebeölwechsel ist jetzt gerade mal 15 Monate her.
Einfüll- und Ablassschrauben wurden mit angegebenen Drehmoment verschlossen, nur der Kupferdichtring -mangels Vorhandensein eines passenden- nicht erneuert.
Das wir wohl mein Problem gewesen. Jetzt hab ich zwar mir ein Dichtringsortiment besorgt aber kein passendes GL5 zu Hand.
Werde wohl komplett das Öl tauschen, da ich eh die Ablassschraube öffnen muss.
Das wird mir eine Lehre sein und immer brav Kupferdichtringe durch neue ersetzen, sobald sie mal geöffnet sind.

Grüß' Euch, Walter
Pajero GLS 1993, V20, 6G72, 12V, 150 PS/110 kW, V6, 3.0l lang = V43, Super Select
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon MF » 23.03.2018 - 19:27

Moin

Ich möchte auch noch die Diff und Getriebeöle wechseln.

Als erstes das Getriebeöl.

Hab nun am Getriebe des Schlachtlöppels die Ablssschraube rausgedreht um die Größe des Dichtrings zu bestimmen.

Der ist aber nicht aus Kupfer, so wie es scheint.

Bild

Bild


Hat das einen Grund?

Kann man da nicht auch Kupfer nehmen?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Hirvi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1612
Registriert: 11.05.2011 - 17:29
Wohnort: Maintal Bischofsheim
Kontaktdaten:

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon Hirvi » 23.03.2018 - 20:15

Hallo Mario!

Ihr macht euch immer Gedanken. Warum sollte man da kein Kupfer verwenden können?
Ich benutze sogar immer noch die erste Dichtung. Ich habe bis jetzt keine neue gefunden die passt, also bekommt die alte immer eine Lötlampen-Erfrischungskur. Keine Ahnung ob das hilft, aber seit Jahren sind keine Undichtigkeiten zu verzeichnen. :rofl:

Es grüßt der

Volker
L 300 4WD BJ. 1988 Barbie Edition Brand-new, now with new old engine and proven transmission
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 11.09.2003 - 17:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Getriebe-Öl Wechsel?

Beitragvon MF » 23.03.2018 - 21:34

Moin

Na, hier wird streng nach Vorschrift gearbeitet. :wink:

Danke für dein erfrischendes Statement. :super:

Eine neue Dichtung werde ich dem Mädel aber gönnen. :grin:

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste