V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 14.06.2012 - 20:55

Servus,

Bin vor ner halben Stunde nach Hause gekommen, hab den Pajero nach rund 10km völlig normaler Fahrt abgestellt. Kurz nach innen, dann fünf Minuten später wieder zurück ins Auto, Schlüssel rum, alle Lampen wie immer an, Schlüssel gedreht und der Starter dreht und dreht, aber der Motor springt nicht an???
Hab direkt mal den Schlüssel gewechselt ( wegen der Wegfahrsperre ) aber genau das gleiche Problem.

Und jetzt !?!?

Ne Idee?

Gruß Guido

PS Diesel ist im Tank, die Handpumpe am Filter ist bretthart.
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
Matthias
Moderator
Moderator
Beiträge: 9027
Registriert: 04.06.2002 - 21:25
Wohnort: Zell

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon Matthias » 14.06.2012 - 21:50

Hi Guido!

Kabel vom Abschaltventil ab?

Gruß
Matti
TurboDaily 40.10 4x4 "Dormobil" 1999 183.000 km
ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 14.06.2012 - 22:14

Hi Matthias,

Wie sieht denn dieser Elektromagnet an der ESP aus? Und wo sitzt der? Da kommt man ja überall so toll dran.

Gruß Guido

PS: hab's inzwischen in den Unterlagen gefunden. Werde ich morgen mal messen ob der Spulenwiderstand stimmt.
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon bm » 15.06.2012 - 00:10

Hallo Guido

Ob Du da die Spule direkt messen kannst?
Das Abschaltventil findest Du wahrscheinlich, unter,der Wegfahrsperre.
viewtopic.php?f=2&t=8958&hilit=Wegfahrsperre
Da kommt man aber,im eingebauten Zustand,schlecht dran.
Beim Galloper gibt es noch zwei Sicherungen im Wegfahrsperrensystem.
Ob und wo es die beim V20 auch gibt?


Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 15.06.2012 - 06:40

Hallo Bernd,

Ich werde heute nach der Arbeit mal schauen.
Ich habe einen Stecker und dessen Belegung gefunden wo ich die 8 - 10 Ohm der Spule messen sollen könnte.
Mal sehen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12027
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon Beda » 15.06.2012 - 09:25

Hallo Guido,
hier die Variante ohne Wegfahrsperre:
Beda hat geschrieben:Hallo ihr Lieben, hallo Bernd,
mechanisch ist alles erledigt.
Alle Füllungen sind drin.
Zur Probefahrt fehlt noch ein bisschen Elektrik.

Jetzt bin ich auf ein Bauteil gestoßen, das Rätsel aufwirft.
Schaltuhrmagnetventil ist der interessante Name.

Bild
Schaltuhrmagnetventil.pdf

Bis zum O-ring scheint es sich um das übliche Druckregelventil am Rücklaufanschluß zu handeln. Hinter dem O-ring ist eine 2. Bohrung erkennbar. Über diese Bohrung wird eine Verbindung zum Vorlauf hergestellt.

Bild

Hat wer eine Idee zu Sinn und Funktion?

PS: Vielleicht hat dieses Bauteil auch etwas mit dem seltsamen Stehenbleiben diverser 4M40-Fahrzeuge zu tun? Könnte ich mir vorstellen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 15.06.2012 - 17:39

Servus,

so ein Zwischenstand:

Habe an der Fahrerseite einen Stecke an der ESP gefunden. Laut WHB liegt auf diesem Stecker der Absteller.
Die Steckerbelegung ist eine andere als ich in meinem WHB gefunden habe. Kannn aber daran liegen das ich nen 98 Pajero habe und das Buch von nem älteren ist.
Ich habe aber 2 Pole gefunde zwischen denen ich 8,5 Ohm messen kann. Wenn ich die über ein Netzteil bestrome höre ich auch ein deutliches Klacken.
Wenn ich nun zur Fahrzeugseite in den Stecker messe, so kommt da nix an Spannung.

Ich hab nun die Vermutung das die Steuerbox von der Wegfahrsperre ne Macke hat.

Ach ja, hat die Pumpe eientlich einen oder 2 Absteller? Einen "normal" abstellen und einen für die Wegfahrsperre?!?

Freu mich schon auf weitere Tips.

Ich suche jetzt mal die Steuerbox der Wegfahrsperre.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon bm » 15.06.2012 - 19:02

Hi Guido

Es gibt nur einen Absteller.

Du hast mit 8,5 Ohm ganz bestimmt das Schaltuhrmagnetventil,b.z.w.Spritzverstellermagnetventil,
gemessen,das ist mit 8 bis 10 Ohm angegeben.


Dieses Ventil ist waagerecht eingeschraubt,das Abschaltventil dagegen senkrecht,
direkt darunter.
Das Abschaltventil ist aber unter dem schwarzen Kasten der Wegfahrsperre versteckt,
da gehen 3 kabel hinein,einmal Zündungsplus und zweimal Signal vom WFS-Steuergerät.
Stell Dir das Bild um 90° nach links gedreht vor.

Bild

Der Kasten der Wegfahrsperre muss erst entfernt werden,siehe Link,
viewtopic.php?f=2&t=8958&hilit=Wegfahrsperre
um das Abschaltventil zu prüfen,ausser akustisch oder über Stromaufnahme des Abschaltventils.

Dieselmangel und Luft in der Leitung,da kennst Du dich ja schon aus,kann man ausschliessen?


Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 15.06.2012 - 19:49

Hi Bernd,

von unten an die ESP zu kommen heißt aber erst mal Arme brechen. :?

Auf der Fahrerseite ist ein Stecker ( parallel zur Vorderachse ) mit 6 Kontakten von dem 4 wirklich angeschlossen sind. Da habe ich gemessen und probiert. Hat wie geschrieben geklackt an der ESP. Wo genau, ob hinten oder von unten kann ich nicht sagen.
Was steuert bzw. bewirkt das andere Ventil denn?!?

Gruß Guido

PS: Im WHB steht bei mir leider nix über die Wegfahrsperre drinn.
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon bm » 15.06.2012 - 20:00

Hi Guido

Der Ladeluftkühler sollte natürlich schon demontiert werden,
sonst kann man da nicht viel sehen und machen.

Erstmal die Verdächtigen identifizieren.
Ohne richtigen Schaltplan messen ist doch Blinde Kuh spielen.

Ist denn da überhaupt eine schwarze WFS-Box an der Pumpe?

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 15.06.2012 - 20:22

Hallo Bernd,

ich habe gerade noch mal geschraubt. Die Bleche unterm Auto sind ab Ladeluftkühler ist runter, trotzdem kann ich nicht von unten auf die Pumpe schauen. Grrrr
Da muß man echt mit ner kleinen Kamera oder so ran.

So ein Mist!

Hast Du einen Tip für mich wo der Wegfahrkram eingesteckt ist? Da muß doch auch ein Stecker oder so dran sein.
Auf den Fotos ist das nicht zu erkennen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon bm » 15.06.2012 - 20:42

Hi Guido

Das Abschaltventil,WFS,ist am hinteren Ende,da wo die 4 Einspritzleitungen aus dem Hochdruckteil kommen,
nicht unterhalb der Pumpe.
Oder ist das etwa schon eine elektronisch gesteuerte Verteilerpumpe?

Es ist wahrscheinlich sinnvoll die Mitsubishikollegen,mit dem Testgerät MUT 2,auf das Problem anzusetzen,
es sei denn Du wolltest der WFS den Garaus machen.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12027
Registriert: 19.08.2002 - 21:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon Beda » 15.06.2012 - 20:46

Hallo Guido,
auf diesem Bild ist das Abschaltventil zu sehen.

Bild

Das schwarze Kästchen ist, sofern vorhanden, darüber gestülpt.

Bild

Auf diesem Bild kannst Du den 6-poligen Stecker sehen.
Das Schaltventil ist hinter der Unterdruckdose nicht sichtbar.

Was das sogenannte Schaltuhrmagnetventil bewirkt, weiß niemand so genau.
Aber sicher verhindert es nicht das Anspringen.

Hallo Bernd,
doppelt gemoppelt hält besser.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 15.06.2012 - 22:08

Guten Abend,

Also Beda diesen vermeintlich 6 popligen Stecker habe ich gefunden!
Bei mir sind aber im Inneren nur 4Pine montiert.
An dieser Stelle habe ich auch meinen Widerstand gemessen. Und da angeschlossen klackert es auch.
Werde morgen mal mit ner Kamera schauen.

Gruß Guido
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit
Benutzeravatar
guido
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1497
Registriert: 02.07.2002 - 12:25
Wohnort: 47918 Tönisvorst
Kontaktdaten:

Re: V20 2,8er Diesel springt nicht mehr an

Beitragvon guido » 16.06.2012 - 12:50

Moin Moin,

Hab mal 2 Leitungen der Einspritzdüsen soweit gelöst das ich die Muttern von hand drehen konnte.
Hab dann mal so ca 5 Sekunden gestartet und ich hatte nur einen Hauch von Feuchtigkeit an den Düsen.
Also bekommt der Motor keinen Diesel!
Werde die Sache jetzt mal an den Mitsubishi Mann übergeben. Der soll mal auslesen ob die Wegfahrsperre richtig arbeitet. Also ob die Ansteuerung des Ventils in der ESP ne Macke hat, oder ob das Ventil defekt ist.

Ich werde berichten.

Ist soweit ich mich erinnern kann auch der erste Fall hier im Forum mit diesen Problem...

Gruß Guido, und schon mal danke für eure Tips.
336.000 Diesel Km geschafft, 171.000 Benziner Km in Arbeit

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste