Motorschäden 4D56?

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 30.08.2010 - 19:39
Wohnort: Paderborn

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon valga » 18.12.2016 - 12:34

Hallo Mario,
wie und womit hast du die Motorspülung gemacht? Ich würde es meinem Motor auch mal gönnen.
Einen schönen 4 Advent!
Gruß: Waldemar
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon MF » 18.12.2016 - 17:57

Moin

Das kann ich dir leider nicht sagen.

Derzeit bin ich immer zu ATU gefahren zum Ölwechsel.

Die haben das dann gemacht.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon MF » 03.10.2020 - 20:16

Moin

Bei unserem L200 K74T soll es jetzt an den Zylinderkopf gehen.

Der Wunsch wäre ein neuer Kopf um die 600€,
Dann aber auch mit Kipphebelwelle und Schrauben inkl.

Der wäre was , und AMC ist ja bewährt.

https://www.ebay.de/itm/382331236044


Dann noch den Dichtungssatz und nen Zahnriemensatz dazu und das wars, oder?

Der Kopf wäre eine Empfehlung?

EDIT:Der klingt auch gut:

https://www.ebay.de/itm/122356659453

Der wurde schon erfolgreich an einem Galloper getestet.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
pcasterix
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 17.10.2006 - 22:48
Wohnort: Duisburg Walsum
Kontaktdaten:

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon pcasterix » 03.10.2020 - 21:36

Moin zusammen,

Mario, wie wäre es denn damit ?

https://eet-engines.com/de/mitsubishi/l ... -4d56.html

Dort habe ich meinen Zylinderkopf für den V60 gekauft. War ein originales Ersatzteil bei mehr als 50% unterm Preis von Mitsu Deutschland.

Schnell, problemlos, kompetent am Telefon, man spricht deutsch.

( Ich habe keine Vorteile falls ein Kauf zustande kommt )

Grüße
Peter
Pajero V60 Classic Bj. 05 auf 33" ; Samurai Cabrio ( Allradkermit ) Bj. 87 mit H Kennzeichen ; Geländewohnwagen Eriba Offroadpuck Bj. 87 ( Umbau 2012 )
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon bm » 03.10.2020 - 22:01

Hallo Mario

Der Anbieter, wo ich Ende 2019 den kompletten Zylinderkopf incl. Nockenwelle gekauft habe, hat den immer noch im Angebot für 399,- €
https://www.amazon.de/Komplette-Kupplun ... 972&sr=8-1
Nicht durch die Bezeichnung "KompletteKupplung" verunsichern lassen.

Zylinderkopfdichtung kauf ich lieber von Elring, die originale Ansaug/Auslassdichtung aus Metall ist auch vertrauenerweckender wie so ein Dichtungssortiment.
Zylinderkopfschrauben hab ich wieder verwendet, auch zur dritten Montage.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon MF » 03.10.2020 - 22:18

Moin

Danke euch.

Der von Bernd ist ja echt verlockend.

Ich denke, das passt am besten.

Dann noch die restlichen Teile von Elring .

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
The Lord
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2020 - 20:55
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon The Lord » 26.10.2020 - 23:26

Moin
Mal zwei Fragen hier in die Runde
1. Ich möchte diese Woche den Zylinderkopf abnehmen um die Dichtung zu tauschen (Abgase im Kühlwasser) Zahnriemen /WaPu und alles was dazu gehört wird dann eh gleich mitgemacht
Es gibt leider mehrere Kopfdichtungen für diesen Motor (Kerben- /Lochzahl 2/3/4/5)
Muss ich wirklich erst den Kopf abnehmen um zu sehen welche Kopdichtung ich benötige oder gibt noch eine andere Art das herauszubekommen.

2. Riss im Zylinderkopf
Ist dieser Riss wirklich zu sehen
Ich möchte mir nicht auf verdacht einen Zylinderkopf bestellen aber wiederum mir auch die Arbeit noch mal machen nur weil der Kopf doch einen Riss hatte.

Beim Vorgänger L200 Bj 97 hatte ich keine Probleme gehabt mit der Kopfdichtung und der hatte zum Schluss etwas mehr als 375.000 auf der Uhr
Beim jetzigen L200 EZ 2001 macht die Kopfdichtung schon bei ca 165.000 dicke Backen

Gruß Marco
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon MF » 27.10.2020 - 09:48

Moin

Es gab mal bei den L300 Benzinerfahrern Probleme mit den Dichtungen.
Das wäre das Einzige was ich so gesehen habe mit ZKD Problemen.

Bisher bin ich mit KFZteile ja immer gut gefahren.

Das hier ist die dünnste ZKD die sie für den K74T anbieten.

Ich hätte wohl die genommen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12608
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon Beda » 27.10.2020 - 10:13

Hallo Marco,

Bild
die Löcher sollte man in eingebautem Zustand lokalisieren können und sich auch daran halten.
Meine Wahrnehmung ist, daß die Zylinderkopfdichtung in den seltensten Fällen das Problem ist, sondern am Ende fast immer der Kopf getauscht werden musste. :troesten:
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2096
Registriert: 24.10.2005 - 10:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon Joe » 27.10.2020 - 11:22

Moin Marco,

der Beda hat zwar eigentlich immer Recht, aber unser ´86er Pajero L040 hatte damals bei knapp 100 tkm auch "nur" eine defekte Kopfdichtung. Der Schrauber meinte, dass es sich da wohl um einen Materialfehler bei der Dichtung handelte - und der alte 2,3er Diesel war ja regelrecht verschrien wegen häufig auftretender Zylinderkopf-Schäden. Unser Pajero lief mit neuer ZKD dann noch viele Jahre unauffällig und problemlos weiter

Gruß Rolf - drückt die Daumen, dass es bei Deinem auch nur die ZKD ist
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
The Lord
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2020 - 20:55
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon The Lord » 27.10.2020 - 17:06

Moin Beda und Joe
Danke für die schnellen Antworten

@ Beda Ich werde dann mal am Motor schauen welche Kopfdichtung ich brauche
Meine Befürchtung ist es auch das der Kopf einen Riss hat.
Zum Glück läuft der Landy so das ich den Kopf zur Not auch nachbestellen kann, dann bleibt der L200 ebend halt mal ne Woche mit offenen Herzen stehen

@ Joe
Die Hoffnung stirbt zuletzt


Gruß Marco
Benutzeravatar
The Lord
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2020 - 20:55
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon The Lord » 01.11.2020 - 18:21

Moin alle zusammen
Jetzt benötige ich doch noch mal eure Hilfe
Heute Mittag war dann endlich der Kopf runter .
Aber ich sehe da keinen Riss und die Kopfdichtung macht meiner Meinung nach auch noch einen guten Eindruck
Das einzige was mir aufgefallen ist das einige Kopfschrauben (die zur Stirnwand) nicht ganz so fest angezogen waren wie die in der Mitte oder zum Zahnriemen hin

Ich hänge hier ein paar Bilder mit an vielleicht hab ich auch was Übersehen
Dateianhänge
IMG_20201101_135459_3.jpg
IMG_20201101_135459_3.jpg (1.09 MiB) 274 mal betrachtet
IMG_20201101_135503_4.jpg
IMG_20201101_135503_4.jpg (1.05 MiB) 274 mal betrachtet
IMG_20201101_135516_1.jpg
IMG_20201101_135516_1.jpg (915.61 KiB) 274 mal betrachtet
IMG_20201101_135536_9.jpg
IMG_20201101_135536_9.jpg (1.02 MiB) 274 mal betrachtet
IMG_20201101_140004_8.jpg
IMG_20201101_140004_8.jpg (956.39 KiB) 274 mal betrachtet
IMG_20201101_140010_1.jpg
IMG_20201101_140010_1.jpg (968.38 KiB) 274 mal betrachtet
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon MF » 01.11.2020 - 21:22

Moin

Auf den Bildern sieht es so aus als ob zwischen den Zylindern keine Dichtung ist.
Sieht jedenfalls viel heller aus als der Rest.

Am Kopf scheint auch nichts zu kleben.

Oder täuscht das?

EDIT : Täuscht wohl. Man sieht ja die saubere Trennung der Zylinder. Eventuell hat es nur im Kopf gedrückt? Also der ist hin?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12608
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon Beda » 01.11.2020 - 23:05

Hallo Marco,
ist der Kopf denn noch gerade?
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
The Lord
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2020 - 20:55
Wohnort: Klein Sarau

Re: Motorschäden 4D56?

Beitragvon The Lord » 02.11.2020 - 18:23

Ich habe mir über das Wochenende Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen ,mir doch den neuen Kopf zu Bestellen.

Ich habe noch nicht Überprüft ob der Kopf grade ist.

Kopf abdrücken lassen ist für mich verschwendete Zeit und Geld.

Des weiteren ist mir auch das Risiko zu hoch und der Arbeitsaufwand zu viel den alten Kopf wieder zu verwenden

Im Zuge dessen werden eh Zahnriemen ,Kopfschrauben und Dichtungen erneuert

Ob der Rumpfmotor einen Riss (war für mich auch mal ne Überlegung wert) hat ist für mich unwahrscheinlich aber da eh ein neuer Kopf kommt kann ich den Motor einmal trocken durchdrehen und mir die Zylinderwandung anschauen

Ich werde es genau wissen wenn ELLI 2 wieder zusammengebaut ist

Gruß Marco

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste