14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 31.12.2019 - 19:03

Moin Leute!
Heute hatte ich etwas Zeit und bin da mal alles durchgegangen. Am OT fluchten alle Punkte, insb. auch die der unteren Riemenscheibe.

Im Zuge dessen habe ich auch gleich die Einspritzpumpe gemessen. Diese soll ja bei 7° nach OT bei +1mm +- 0,03mm sein. Meine ist allerdings bei -1,4mm. Ich finde das ziemlich dolle daneben! Dafür läuft der Motor aber gut... Naja - hier mein Vorgehen:

- Stöpsel der Messuhr rausgeschraubt (der Dreikantstöpsel kam mit raus- sowas blödes. Gibt's einen Schlüssel für diesen Dreikant?), dann die Messuhr auf Vorspannung eingeschraubt. Beim Einschrauben darauf geachtet, dass der Messfühler mindestens 10mm rausguckt. Die vier Dieselleitungen gelockert.
- Kaltstartvorrichtung deaktiviert, indem ich den Spanner mit einem Schraubendreher runtergedrückt habe, dann einen Maulschlüssel zwischen Justierschraube und Wachsstift gesteckt, Schraubendreher wieder entfernt.
- Ich habe die KW-Scheibe auf 30° vor OT gestellt, die Messuhr in der ESP hatte dort auch ihren Wendepunkt. Die Uhr dort genullt.
- KW auf die 7° Markierung im Uhrzeigersinn vorgedreht.
- Messuhr ist dabei rückwärts 1,4 Umdrehungen nach hinten gelaufen. Jedenfalls nicht auf +1mm! Verstellt habe ich jetzt erstmal gar nichts, weil ich eure Meinung dazu brauche :grin: Ist das möglich, oder ist das ein völlig abstruser Wert, der auch nicht einzustellen ist? (Bei 5° und 9° war es ähnlich abgefahren.)

Stöpsel ist erstmal wieder drin, alles zurückgebaut, Auto fährt wie gewohnt. :achselzuck:

Guten Rutsch euch!

Liebe Grüße
Simon

PS: Uhr habe ich diese verwendet: https://www.ebay.de/itm/293132725011
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2065
Registriert: 24.10.2005 - 10:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Joe » 31.12.2019 - 19:52

Moin Simon,

mal ganz blöd nachgefragt - hat Dein Löppel denn schon einmal eine "Reinigungskur" bekommen, seitdem Du den hast? Wenn nicht, solltest Du mal eine Tankfüllung mit gutem Diesel (Aral) und einem 2T-Öl mit guter Reinigungswirkung, wie z. B. Méguin megol tc teilsynth. / LM 1052 oder auch Addinonl MZ406 durchjagen. Gerade bei Motoren, die aus unbekannter Herkunft und Pflege stammen, hat das teilweise schon erstaunliche Ergebnisse gebracht. Außer beim Addinol kannst Du es im Löppel auch problemlos bis 1:150 dosieren, idealer Weise natürlich auf längeren Fahrten ... :wink:

Wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Viel Erfolg bei der Aufklärung des Mehrverbrauchs

Gruß Rolf
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon bm » 31.12.2019 - 21:05

Hallo Simon

Schade, interessant wäre der Kurbelwellenwinkel bei 1 mm + - 03 mm an der Messuhr, gewesen.
Zu spät liegt der Einspritzbeginn schon mal nicht, vielleicht aber zu früh?
Du hättest, als die Kurbelwelle auf 5° oder 7 ° stand, die Einspritzpumpe lösen und dann nach rechts drehen können bis die Messuhr 1 mm+-03 mm anzeigt.
Eine Markierung an Pumpe und Halterung anbringen erleichtert ein zurückdrehen auf die alte Position.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 31.12.2019 - 22:17

Moin
bm hat geschrieben:Du hättest, als die Kurbelwelle auf 5° oder 7 ° stand, die Einspritzpumpe lösen und dann nach rechts drehen können bis die Messuhr 1 mm+-03 mm anzeigt.
Eine Markierung an Pumpe und Halterung anbringen erleichtert ein zurückdrehen auf die alte Position.


Hab mich in dem Moment noch nicht drangewagt. Hatte die Vermutung, dass ich eventuell einen Messfehler hatte. Werde das aber nochmal wiederholen...
Ist denn der Fehler realistisch? Kann man durch drehen von ein paar Grad den Einspritzzeitpunkt um fast 2mm verändern? (klingt komisch, aber ihr wisst was ich meine...)

Dieselreinigung hatte ich bisher nicht. Kann ich ja mal machen, sollte nicht schaden...

Liebe Grüße!

nochmal ps:
Bild
zwischen den vier Leitungen ist eine 12er Schraube. Die steckt in so einem Dreikant mit abgerundeten Ecken. Der ist mit rausgekommen, als ich die Schraube gelöst habe. Hab den jetzt nur handfest ziehen können. Gibt's für so einen Dreikant ein Schlüssel?
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon bm » 31.12.2019 - 22:36

Hallo Simon

Schau Dir die Nockenscheibe einer Verteilereinspritzpumpe an, das beantwortet Deine Frage besser wie tausend Worte.
Bild
https://www.sgaf.de/node/253207

Dreikantschlüssel gibt es wohl.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... e&_sacat=0
Handfest reicht nicht. 58Nm - 78 Nm für den Dreikantstopfen und 14Nm- 20Nm für die Schraube sollen es schon sein.

Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Zuletzt geändert von bm am 31.12.2019 - 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 31.12.2019 - 22:48

Moin Bernd
Dann könnte es ja sein, dass er kurz vor dem "Totpunkt" der Nockenscheibe steht. Das könnte passen.
Bernd, also ermutigst du mich, die ESP mal zu rotieren? Ich versuche noch herauszufinden, welche Schrauben und Muttern das genau sind, die ich lösen muss. Dazu hatte ich noch keine Geduld.

Noch dazu: Könnte es einen ernsthaften Schaden anrichten, wenn die Einspritzzeiten enorm verstellt werden? Oder würde das "nur" einen schlechteren Motorlauf mit rußen usw zeigen?

Finde es toll, endlich mal an solchen Motoren rumzuschrauben. Hab mich vorher noch nicht an Einspritzpumpen herangewagt. Aber muss langsam mal sein, ich will das Auto ja auch mal besser kennenlernen. Ist bei einem Reisewagen wohl gar nicht so schlecht.
In dem Sinne: Dankeschön, dass ihr Geduld mit mir habt :coolman:
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon bm » 31.12.2019 - 22:59

Hallo Simon

Ich hab im letzten Beitrag noch mal Links angefügt.

Es sind zwei Schrauben in Langlöchern auf der Pumpenseite zu lösen und unterhalb der Pumpe zwei Schrauben in Langlöchern zum Haltewinkel am Motorblock.
Mach sinnvolle Markierugen an Pumpenflansch und Halter (Körnerschläge, Reissnadel), dann kannst Du immer wieder zurück.
Schäden wie bei verstellter Nockenwelle sind, bei kurzen Probefahrten, nicht zu befürchten.

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 31.12.2019 - 23:22

Danke dir, Bernd. Ich werde berichten! Werde mal suchen, wo die Schräubchen sind... Alles ziemlich unübersichtlich mit den ganzen Kabeln und Schläuchen da...

Guten Rutsch!
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 01.01.2020 - 16:22

Moin Leute! Frohes Neues...

Bild
Bild

Die drei Teile hab ich gefunden, die letzte steckt wahrscheinlich unter der Riemenabdeckung?
Kann man anhand der Stellung schon sagen, dass das Ding wahrscheinlich einfach noch gar nicht eingestellt wurde?

Bin auf eure Expertise gespannt!

Liebe Grüße
Simon
Zuletzt geändert von Jeppi am 01.01.2020 - 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sven
Ex-Mod
Ex-Mod
Beiträge: 5978
Registriert: 19.02.2003 - 13:30
Wohnort: Hohenlohe-Franken, where the streets have no name ...
Kontaktdaten:

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Sven » 01.01.2020 - 17:05

Hallo,

ich sehe keine Bilder, liegt es an mir?

Frohes Neues,
Sven
Ist die Katze gesund,
freut sich der Mensch!
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 01.01.2020 - 17:08

hab's nochmal geändert. jetzt?
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon bm » 01.01.2020 - 17:10

Hallo Simon

Ah, jetzt sind die Bilder da.
Du hast ja die Richtigen gefunden.

Schau doch noch einmal wo die Kerbe der Riemenscheibe steht, bei 1mm +- 0,3 mm an der Messuhr, bevor Du etwas änderst.

Es sind nur 4 Verbindungen zu lockern.
2 Muttern auf Stehbolzen am Flansch der Pumpe, 2 unter der Pumpe.
Auf dem Bild ist eine Mutter der Flanschbefestigung zu sehen, links neben dem Barcodeaufkleber.
Die zweite ist 180° versetzt auf der anderen Seite.
Dort kommt man mit zwei schlanken Verlängerungen und Kardan am Besten hin.

Bild



Gruß Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 01.01.2020 - 17:47

Moin.
Rein theoretisch müsste es ja vier mal diesen punkt geben, wo die Scheibe auf 1mm steht, oder irre ich mich?

Noch ein kleiner Denkanstoß:
Als ich die 30° vor OT hatte, hatte die Pumpe ja einen "Nullpunkt". Allerdings ging ab da ja die Uhr rückwärts, wenn ich den Motor vorgedreht habe. Irgendwas stimmt doch da nicht, wenn ich mir das Bild von dem Nockenrädchen so ansehe.

:idee03:

Grüße!
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1299
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon bm » 01.01.2020 - 19:51

Hallo Simon

Meine Messuhr hat eine kleine Milimeteranzeige und 1/100mm geteilte Scala, beide im Uhrzeigersinn.
Deine Messuhr, im Link, hat eine Milimeteranzeige gegen den Uhrzeigersinn und eine Hauptscala 1/100mm im Uhrzeigersinn nummeriert.
Was passiert wenn man den Taster hineindrückt, welcher Zeiger bewegt sich wohin,Uhrzeigersinn oder gegen Uhrzeigersinn?
Vom Nullpunkt ausgehend sollte die Messuhr einen ansteigenden Wert anzeigen, bei Rechtsdrehung der Kurbelwelle.

Auf zwei Kurbelwellendrehungen kommen 4 Einspritzbeginnpunkte, zum einstellen wählt man den um den O.T. 1. Zylinder weil da alle Markierungen zur Verfügung stehen.

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Nach oben
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: 14-15l Verbrauch beim Reisegalloper...

Beitragvon Jeppi » 01.01.2020 - 20:05

Moin Bernd.

Vermutest du Fehler 50? - 50cm vor dem Gerät? :grin: :grin: Das wäre noch am erleichterndsten...

Wenn ich den Kolben reindrücke, geht die Millimeterskala gegen den Uhrzeigersinn und die 1/100 geht im Uhrzeigersinn.

Liebe Grüße!

Zurück zu „Unter der Motorhaube“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast