Die Büchse der Pandora...

Motor, Motorelektrik, Gasumbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Antworten
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Die Büchse der Pandora...

Beitrag von Jeppi »

Moin Leute! Habe heute eine interessante Erfahrung gemacht.
Ich hatte ein bisschen Zeit und habe überlegt, was ich damit anstellen könnte. Mir fiel ein, dass der Galloper (insb. im Winter) im Motorraum nach dem Start so qualmt. Naiv dachte ich an die Krümmerdichtung und ggf. einen verzogenen Krümmer. Naja - der Krümmer ist auch verzogen. Habe aber noch ein paar schöne Bilder für euch.
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich glaub da muss was neu..
Kann mir jemand verraten, was der Vorgänger da so mit dem Wagen gemacht hat? Das Ding sieht ja aus wie ein Hochofen... Die Turbowelle dreht interessanterweise sehr gut. Möglicherweise ist der "neu"? Leistungsprobleme habe ich jetzt auch nicht unbedingt erfahren. Ein bisschen gepfiffen hat der gute... :grin:
Ersatzteilangebote gerne zu mir...

Liebe Grüße
Simon
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8540
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von MF »

Moin

Das sieht ja übel aus.

Hätte aber auch keine Idee was da so durchgeblasen haben sollte.
Es wirkt ja , wie du schon sagst, wie ein durch Hitze gesprengter Ofen.

Ob das sein kann?

Vielleicht sind dir da auch einige PS abhanden gekommen.
Du hast doch mal wegen Leistungsmangel und Mehrverbrauch geklagt.

Ein neuer Turbo kostet bei den günstigen Anbietern zwischen 170 und 200€.

Denke das wäre jetzt das sinnvollste.

Und natürlich die Ursache.
Nicht das der neue Turbo auch zerstört wird.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von Jeppi »

Moin!
Damit das so nicht mehr passiert, hab ich mal eine kleine Erweiterung eingebaut. Da der hinterste Zylinder ja meist die größten Temperaturprobleme hat (hier war auch der Krümmer verzogen), habe ich dieses mysteriöse :achselzuck: Rohr abgebaut und stattdessen eine nützliche Temperatusonde eingebaut. Gewinde muss noch geschnitten werden, da fehlte mir der M10x0,75 Gewindeschneider.
Krümmer wurde heute geplant.
Bild
Bild
Ich bin ja auf die Temperaturen gespannt...
Liebe Grüße
Simon
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9807
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von Borsty »

Hallo Simon
Glaube bei unserem Piranha war auch schon sowas. Nur nicht so schlimm wie bei Dir. Temperaturmessung ist nicht verkehrt. Diesel ohne Lader bis glaube 450°C mit Lader kanns kurzzeitig bis 800°C hochgehen. Kommt aber darauf an wo die Sonde verbaut ist. Bei mir am LC vor dem komischen Kat.
Gruss Uwe
BORSTY
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3956
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von unbemerkt »

Moin Simon,

ich würde bei der Gelegenheit gewissenhaft nachsehen ob der Rest des Auspuffs nicht zu viel Staudruck entwickelt.

Weiter frage ich mich, ob ein solcher Schaden entsteht, wenn die Abgase durch das Klemmen der geöffneten Klappe immer verstärkt dort hindurch strömen würden.

mit grübelnden Grüßen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von Jeppi »

Moin!
Das Wastegate hab ich geprüft (1 Bar draufgegeben). Das ist gut beweglich. Die Klappe selbst war (zumindest im ausgebauten Zustand) sehr gut beweglich, anders als vermutet.
Wie könnte ich denn mal den Staudruck testen?
Auf meiner Suche nach einem Ersatzturbo habe ich übrigens (auf Nachfrage nach Bildern von der Klappe) viele ähnliche Bilder gesehen. Das Problem scheint nicht selten zu sein, wenn auch oft "unbemerkt" ( :prost: ) wie bei mir.
Liebe Grüße!
Jeppi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 02.06.2018 - 11:45
Wohnort: HL

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von Jeppi »

Moin
Zum Staudruck: Habe heute mal den Oxi-Kat ausgebaut, mit dem Endoskop reingesehen und durchgepustet. Der ist absolut durchlässig und die Lamellen sehen gut aus. Motorseitig leicht rußig, aber nur minimal. Auf der Endseite sehen die noch absolut silber aus.
Ich habe meinen Krümmer mal mit einem Ersatzkrümmer von Mario verglichen - Mein Krümmer ist irgendwie ziemlich "sackig" geworden und hat dadurch kaum noch Platz zur dahinterliegenden Kühlerleitung gehabt... Warum auch immer der so "aufgeblasen" aussieht - ich weiß es nicht. Habe jetzt einfach einen Ersatzkrümmer bestellt...
Dann kommt alles mit Ersatzteilen wieder rein und fertig. Mal sehen was passiert.
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8540
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Die Büchse der Pandora...

Beitrag von MF »

Moin

Kannst du die Unterschiede zwischen beiden Krümmern noch genauer darstellen?

Du hast ja auch von unterschieden in Materialstärke und Befestigungslöchern berichtet.

Das lässt sich so ohne Bilder nur schwer verstehen.

Für mich lässt es sich auch noch nicht ergründen wie heiß es im Abgasstrang sein kann bzw darf.

Deine Beschreibung klingt , auch im Hinblick auf den Turbo, nach unnormaler Hitze für ein normal bewegtes Auto.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Antworten